2018-11-06

Chuck Spezzano: Nightlight Newsletter November 2018


Nightlight Newsletter November 2018

Was im November passiert, ist eine Fortsetzung der Themen vom Ende des Oktobers. Wahre Veränderungen können in diesem Monat in Deinem Leben stattfinden, wenn Du Willens bist. Neue Sichtweisen und Visionen können entstehen, wenn Du Deine Gefühle von Unsicherheit und Selbstzweifel aufgibst. Diese stammen von Deinem Ego, dass Deine Wandlung verzögern möchte. Dieser November kann beides sein, ein Abenteuer und eine Weggabelung. Abenteuer beinhaltet Aktion und manchmal sogar Gefahr. Wenn Du stark festhältst, kann es zu Verlust kommen, um ein neues Kapitel in Deinem Leben zu ermöglichen. Doch dieses neue Kapitel findet nur dann statt, wenn Du bereit bist, jedwede Anhaftung an die Vergangenheit loszulassen.

Manchmal sterben Selbst-Anteile, wenn Du jemanden verlierst, der Dir nahe steht. Es ist notwendig herauszufinden, wo Du diese Selbstanteile in Deinem Körper begraben hast und ihnen in den heiligen Atem des Lebens wieder einzuhauchen, um sie wieder zu erwecken. Liebe sie dann bis sie Dein gegenwärtiges Alter erreicht haben und sich wieder in Dich hinein schmelzen. Sie werden Verkabelungen in Deinem Herzen, in Deinem Bewusstsein und in Deinem Körper wiederherstellen. Lasse los. Vertraue dem Prozess. Und gebe dem nächsten Kapitel in Deinem Leben 100 %. Wenn es nicht zu diesem Abenteuer kommt, das durch Verlust ausgelöst wird, ist es eine Zeit, in der ist darum geht, bewusst und auf der Hut zu sein. Wenn Du in etwas hinein stürzt, dass wie ein großes Loch erscheint und Du in guter Gesinnung bleibst, hast Du Dich an einen Ort begeben, wo Du schon vorher einmal von einem Fall aus einer höheren Bewusstseinsebene gelandet bist. Als Resultat dieses Falls damals ist Dein Bewusstsein weniger geworden. Du hast einen Teil Deiner selbst verloren, den Du jetzt wiedererlangen kannst. Erneuert stellst Du Dich dem alten Schmerz und der Dunkelheit aber mit der Absicht, das Bewusstseins-Plateau auf dem du vorher unterwegs warst zurückzugewinnen. Natürlich ist es so, dass wenn Du in ein tiefes Loch fällst, Du oft nicht mehr mitbekommst als den Schmerz und die Dunkelheit. Aber wenn Du Dir klar wirst, dass Deine Seele dies für Dich mit einer positiven Absicht arrangiert hat, wirst Du nicht verzweifeln, den Glauben verlieren oder Dich selbst dafür angreifen. Fahre damit fort, Dich für diese Geburt zu engagieren und erinnere Dich gleichzeitig, dass die Engel Dich umgeben und auf Dich aufpassen. Dinge, die Dir diesen Monat helfen können haben damit zu tun, nach innen zu gehen, um eine ruhige Zeit zu haben, so wie Meditation oder die Worte der Kraft; „Ich stecke nicht in der Falle. Ich bin im Königreich.“

Wenn Du passiv aggressiv, gegenläufig oder rachsüchtig bist, ist das schlechte Gesinnung. Es ist für gewöhnlich ein unterdrücktes Stadium des Bewusstseins, das unsere tiefen, chronischen Probleme nährt, die Teil unseres Autoritätskonfliktes und Kampfes mit Gott sind. Es wird darüber hinaus vom Astralen genährt, das Dämonen, Teufel und dunkle Götter enthält und letztlich einfach unser uraltes Ego ausdrückt, dass die Dinge genau so belassen möchte, wie sie waren, sogar den Schmerz. Einige unserer schlimmsten Traumata enthielten diese dunkle Energie, wodurch sie toxisch bleiben konnten.

Du bist nicht begrenzt. Du kannst Dich 100 % oder mehr in alles und in jeden um Dich herum hinein einbringen. Das kann Dir wahrhaft helfen. Du mehr als 100 % gibst, lernst Du, dass es möglich ist, mehr als 100 % zu geben. Dich selbst voll und ganz zu geben ist einer der Schlüssel zum Glücklichsein in jeder Hinsicht. Dich selbst mehr als 100 % zu geben, ist der Weg durch ein chronisches Problem hindurch.

Muster der Selbstzerstörung, Auflösung oder des Zunichtemachens können diesen Monat auftauchen, um geheilt zu werden. Zunichtemachen bedeutet, dass wir von unserem Leben oder unserem Partner müde oder gelangweilt werden und alles was wir in unserem Leben errichtet haben kaputt machen, um auf unserer Seelenreise zurück zum Einssein Zeit zu verlieren. Es gibt eine bessere und andere Art des Auflösens. Ein spirituelles Auflösen, bei dem wir ein chronisches Problem an den Heiligen Geist oder an den Fluss des Lebens oder das Tao übergeben, damit es aufgelöst wird. Dies erspart eine Menge Zeit und verbindet uns in einem größeren Maß mit dem reinen Geist, diese Richtung, in die wir uns alle hinentwickeln.

Gib Dich voll und ganz in allem, in das Du engagiert bist. Sei feurig in Deinen Beziehungen. Sei dankbar für Deinen Partner und alle um Dich herum. Sehe niemanden als selbstverständlich an. Du wirst sie nicht für immer haben, also liebe und genieße sie jetzt. Genieße jedes Stadium in Deiner Beziehung. Je mehr Du vorangehst in Deinem Leben, umso schneller scheint es zu verlaufen. Wenn Du genießt, wird jeder Schritt Deines Lebens so viel reicher und geschmackvoller. Tief im Bewusstsein wird sichtbar, dass Dich niemand von etwas abhält, Dich leiden lässt oder Dich zwingt, Dich aufzuopfern; denn nur Du selbst kannst das tun. Da sind verrückte, verdeckte Vorteile, die mit diesen Entscheidungen verbunden sind und von uns getroffen und im unterbewussten verborgen wurden. Wenn wir gewusst hätten, was wir getan haben oder wofür wir uns entschieden haben, würden wir zwangsläufig bessere Entscheidungen treffen. Wir versuchen ein gutes Bild unserer Selbst aufrecht zu halten, indem wir verbergen Schmerz und Probleme für gewisse dunkle Zwecke zu benutzen.

Unser Ego möchte nicht, dass wir die Macht sehen die wir haben, um glückliche Veränderungen zu bewirken. Es will anklagen, sich herausreden und nicht sehen, wie wir diese Situationen erschafft und benutzt haben. Die Welt ist an einem Wendepunkt. Wir können nicht damit fortfahren, Gier, Ignoranz und Blindheit zu wählen. Wenn wir die dissoziierte Unabhängigkeit weiterhin der Partnerschaftlichkeit vorziehen, machen wir einen großen Fehler nicht nur für uns selbst, sondern auch für die, die wir lieben und für die ganze Welt. „Das schlaue Pferd bewegt sich schon beim Schatten der Peitsche“ ist eine Aussage, die sowohl dem Buddha als auch Konfuzius zugeschrieben wird. Lasst uns willige Lerner sein. Lass uns willens sein, uns zu heilen anstatt unsere Wunden zu verbergen. Lasst uns unsere Hartherzigkeit aufgeben, die sich in unseren Opfersituationen und unserem Mangel der Fähigkeit äußert, für uns und anderen hilfreich zu sein. Lasst uns die falschen Entscheidungen loslassen, zum Opfer gemacht zu werden und stattdessen den Tag erhellen und die Lösung bringen. All dies sieht man im Unterbewussten. Wir hätten vorangehen können, anstatt uns zu verstecken und unseren Schmerz und Groll zu nutzen, um unser Ego weiter aufzubauen.

Wenn Du offen bist, kann im November beides entstehen. Neue Ebenen des Erfolgs sowie ein wachsendes Verständnis darüber, wie Du Hilfe leisten kannst. Neue Kapitel bezüglich der Lebensaufgabe könnten sich Dir offenbaren. Dein Glücklichsein und Deine Erfüllung liegen darin, diesen Ruf in Dir zu hören und auf ihn zu antworten.

Es ist so vieles, das diesen Monat und bis in den Dezember hinein erreicht werden kann. Nutze diese Chance. Begrenze in diesem Monat alle Aktivitäten, die an Deiner Seele saugen, weil sie Dich erschöpfen, Deine Energie stehlen und Dich vom Fortschritt abhalten. Dein Fortschritt ist der Fortschritt der Welt, es sei denn, Du benutzt ihn für Konkurrenz. Viel kann jetzt erreicht werden und Du kannst den Monat mit einem viel besseren Gefühl beenden, als Du ihn begonnen hast.

Wenn Du lehren möchtest, lerne weiter. Wenn Du ein Heiler sein willst, heile Dich weiter. Dein eigenes Heilen ist abhängig von Deiner Hilfe bei der Heilung andere. Genieße diesen Monat, denn er kann sehr schnell vorbei sein.

Ich wünsche Dir großes Glück und Freude in diesem Monat

Nightlight Newsletter
November 2018
Chuck Spezzano
Aus dem Zug zwischen Graz und Garmisch

Kommentar veröffentlichen