2017-08-31

Eva Maria Eleni: Die Wiederverbindung mit dem Wesen(tlichen) der Dinge

Gerade jetzt geschehen so viele Dinge beinahe zur selben Zeit. Vieles davon ist gar nicht wirklich echt, sondern es basiert auf Konstrukten, auf Vorstellungen, die wir so lange für wahr gehalten hatten. Diese aber befinden sich in ihrer Zerfallsphase. 

Dennoch ist so ungemein wichtig, sich davon nicht zu sehr belasten zu lassen. Ansonsten könnte es sein, dass es uns einfach immer wieder davon entfernt, was wir eigentlich wirklich ehrlich leben wollen!

Unterscheidungsfähigkeit zu entwickeln ist so ungemein wichtig!

Dann erkennen wir, wo wir was jetzt unbedingt tun sollen und wo es besser wäre, sich zurückzuziehen!

Was aber ist "real"? Dies kann nicht verallgemeinert werden, denn in jedem Leben gibt es bestimmte Ereignisse, bestimmte Konstellationen, unterschiedliches Bewusstheit über sich selbst etc. 

Real oder treffender ausgedrückt BEDEUTSAM ist, was du im Herzen fühlst, wenn du dich nicht mehr ablenken, oder dich in etwas Fremdes hineinziehen lässt.

Real ist das, was aus dir, aus deinem Inneren sprudelt, und hervorkommen will. Es lebt in dir, deine Gabe, dein Geschenk an dich und diese Welt. Real ist, was in dir ist, einfach so, ohne tun, machen, ziehen, zerren, erzeugen und verbiegen. Ausschließlich hier wohnt dein fühlendes, unverfälschtes Wesen.

Spürst du dich, fühlst du dich?
Was erzählen dir genau diese Dinge?

Bist du überwältigt, wenn du einfach ins Meer blickst oder beobachtest, wie der Wind mit den Blättern eines Baumes spielt?

So erspürst die Uressenz der Dinge und bist deinem wahren Wesen ganz nah!
Das IST real - alles was du hier wahrnehmen kannst, über dein fühlendes Herz.

Der Schein der Welt er trügt und lügt. Er will uns betrügen um genau das, was tatsächlich real ist. Fallen wir darauf herein, verlieren wir alles was wirklich zählt. Dann gehen wir verloren in einem Meer von Ideen, verloren in tausenden Gedanken und Ideen von richtig und falsch, von machen, tun zerren, belehren, etc. 

Wir können nicht mehr unterscheiden, wem oder was wir glauben können und verlieren das einzige was wirklich zählt: 

Uns und unsere wahre Kraft, die nur daraus erwachsen kann, dass wir mit dem Wesentlichen - unserem echten Herzensfühlen - in Verbindung bleiben.

In unserer Seelenessenz haben wir nie vergessen, wie es ist zu vertrauen. Wir wissen nur hier, dass wir uns darauf verlassen können, dass unser Leben uns bringt was wir brauchen. Allerdings müssen wir uns daran wieder erinnern. Zunächst ist es tief verschüttet unter all dem jahrhundertealtem Schutt aus Angst, Schuld, Scham, Gier, Neid, Wut und Hass.

WIR haben immer selber die Macht über das, was wir entweder weggeben oder behalten! Wenn wir unsere Kraft, Zeit, Hingabe, unser Geld und unsere Zustimmung uns nicht einfach abschwatzen lassen, behalten wir unsere natürliche, innewohnende Kraft. Mit Besonnenheit und einen gewissen Abstand können wir dann autonom entscheiden wofür wir uns einsetzen wollen.

Du hast mehr Macht, als dir wahrscheinlich momentan gerade bewusst ist - nicht darüber was andere tun, sondern darüber, ob und wo du DEINE Energie hinlenken lässt. 

Bleibt deine Energie bei dir, kannst du sie für alles das einsetzen, was dir am Herzen liegt und woran zutiefst glaubst. Du kannst deine Zeit und dein Geld für die Dinge einsetzen, von denen du tief in deiner Seele spürst, dass es das richtige ist. Bist du fremdgesteuert, so sind deine Sinne vernebelt, aber du spürst ganz tief in deiner Seele, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist. Deine Seele lässt sich nicht betrügen, denn sie weiß um die Beschaffenheit und das Wesen der Dinge. Deine Seele ist niemals getrennt vom wahren Wesen der Dinge.

Geh in die Stille, bleib bei dir und bei dem, was du genau jetzt in dir fühlst. Handle erst, wenn du innerlich Klarheit gefunden hast und aufgeräumt mit etwaige fremde (Angst)Energie. Du darfst dir deinen Raum nehmen! 

Du hast ein Recht darauf, deine Empfindungen zu haben - ja du brauchst sie sogar notwendig, damit du das machen kannst, wozu du wirklich hier bist!

Unterstützung für diese so überaus bedeutsamen, aber wirklich nicht einfachen Prozesse kannst du hier finden: http://eva-maria-eleni.blogspot.co.at/…/09/meine-bucher.html

Text (c) Eva-Maria Eleni

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.