2015-05-08

MH17: Russland veröffentlicht Satellitenbilder der BUK

Russland hat in der Moskauer Nowaja Gaseta erstmals Satellitenbilder vom Abschussgebiet der MH17 vom 17. Juli 2014 veröffentlicht.


Rote Pins: li. BUK vorher und re. am 17. Juli 2014 / Gelb: Absturzstelle (Google Earth)

Die russischen Satellitenbilder zeigen eine BUK der ukrainischen Armee; einmal in einem Objekt der Armee am 14. Juli 2014 und zum zweiten den leeren Platz am 17. Juli 2014.


Ukrainische BUK am 14. 7. 2014 in der Kaserne



Am 17. 7. 2014 ist der Platz der BUK leer

Dafür ist die BUK am 17. Juli 2014 - dem Tag des Abschusses von MH17 - um 11:32 Uhr in einem Feld bei Zaroschenskoe zu sehen. Am 18. Juli ist sie verschwunden.

Satellit zeigt BUK der Armee

Laut allen uns heute Nacht einsehbaren Karten war das Gebiet des Absturzes in der Hand der Aufständischen. Das Gebiet rund um den Flughafen - wo die BUK am 14. Juli vom Satelliten aufgenommen wurde - und der Platz wo die BUK sich zur Zeit des Abschusses befand (bei Zaroschenskoe) war in der Hand der ukrainischen Armee. Wir reden vom 17. Juli 2014, nicht von heute. Ich beziehe mich vor allem auf ukrainische offizielle Karten über den Frontverlauf am 17. Juli 2014 und Karten von Anhängern der Putschisten, die jetzt kaum ihre eigenen Meldungen in Frage stellen können.


BUK im Feld bei Zaroshchenske am 17. 4. 2014



BUK am 18. 7. 2014, nach dem Abschuss verschwunden

Alle Fotos Nowaja Gaseta/Verteidigungsministerium Russland

Der Gefechtskopf Die russischen Militäringenieure gehen in ihrem Bericht davon aus, dass es sich bei dem Geschoß das MH17 traf, um einen BUK-Gefechtskopf 9M38M1/9M314M, einer "BUK-M1" handelt.


Quelle und weiterlesen: http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2015/05/mh17-russland-veroffentlicht.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.