2018-01-25

Exklusives Interview mit einem Dark Fleet Insider: Offenlegungen in den SSP – Teil 1


Exklusives Interview mit einem Dark Fleet Insider: Offenlegungen in den SSP – Teil 1

20. Januar 2018 Quelle: adoninas

Teil 1, wird mit Teil 2 fortgesetzt

(Adoninas) Wie wir schon kürzlich mitgeteilt haben, fanden wir sehr zeitig am Dienstag, dem 18. Januar heraus, dass ein neuer SSP-Insider (ehemaliger Teilnehmer eines Geheimen Weltraumprogramms) sich entschieden hatte, an die Öffentlichkeit zu gehen. Zu jenem Zeitpunkt hatten wir schon einige Blogger um Interviews gebeten, und wir kontaktierten ihn und boten ihm ein einstündiges Interview an.

Er akzeptierte unser Angebot sehr freundlich und um 17h CST am selben Dienstag legten wir uns gemeinsam auf 21h fest, also nur 4 Stunden später. Wir gingen an die Arbeit und bereiteten das Interview vor.

Wir kontaktierten unseren Korrespondenten in Mexico und endeten mit einem 90 minütigen Interview, obwohl wir dachten, wir könnten uns 2-3 Stunden und mehr unterhalten.

Die Menge an Informationen, die dieser Insider hat und all die Details, an die er sich aus seiner Dienstzeit in der Dunklen Flotte (Dark Fleet) erinnert, würden leicht mehrere Stunden füllen. Wir hoffen sehr, diese Gelegenheit in der Zukunft zu erhalten.

Falls ihr eine Live-Übertragung vermissen solltet (in der die Leute die Möglichkeit erhalten, selbst Fragen zu stellen, bitte schaut hier in den youtube Kanal oder auf unserer Facebook-Seite, in der wir das Interview während einer Woche oben belassen werden.

________________________________________


Transkript in Englisch (auch in Spanisch vorhanden):

Gastgeber (Host) Adoninas: Okay, wir sind auf Sendung und beginnen mit unserem Interview mit META, dem neusten Insider der SSPs, der sagt, er wäre mit der sogenannten Dunklen Flotte verbunden. Ich spreche mit ihm via Skype.

Adoninas: Hallo?

META: Hallo.

Host: META bist du das? Okay, wir sind nun live mit META verbunden. Er ist der neue SSP-Insider, der uns für dieses exklusive Interview kontaktiert hat, sein erstes Interview. META, willkommen bei uns.

META: Ich danke dir.

Host: Danke, dass du hervorgetreten bist. Das ist sehr bedeutsam für uns und ganz persönlich denke ich auch, für die Zukunft des Planeten, würdest du zustimmen?

META: Definitiv. Ich bin sehr aufgeregt über dieses Interview. Es ist das erste Mal überhaupt.

Host: Cool! Du hast nun eine sehr grossartige Einführung in der Gruppe gegeben, in der du dich das erste Mal zu erkennen gegeben hast. Doch wir haben es entfernt, um deine Anonymität zu gewährleisten.

META: Das ist sehr gut.

Host: Nun haben wir eine kurze Einführung, nur in Spanisch, im Blog. Bitte würdest du ein wenig über dich berichten und all diese SSP Sachen.

META: Oh ja. Nun, meine SSP Erfahrungen begannen, als ich 4 oder 5 war. In diesem Zeitraum zog meine Familie in eine andere Gegend um, näher zur väterlichen Familie. Mein Grossvater hatte dort Land, etwa 1ha und wir bauten eine kleine Hütte darauf. Wir blieben in dieser Hütte für einige Jahre, während wir ein neues Haus bauten. Und etwa 3 Jahre bevor wir rauszogen, zu dieser Hütte, hatte mein Grossvater einen extrem grossen Lagertank neben der Hütte gebaut, 165 – 180 m gross in beiden Richtungen und 15 bis 18 m tief, je nachdem wieviel Wasser sich während der Regenzeit gesammelt hatte. Es war eine sehr merkwürde Sache, denn er verbrachte nahezu 6 Monate damit, den Boden des ‚Teiches‘ absolut plan zu machen, er presste ihn täglich, nach der Arbeit. Ich fand das sehr merkwürdig, doch es war gut gemacht mit den 18m feuchter Erde an der Seite.

Nachdem wir nun nach dort draussen gezogen waren, verspürte ich nach 1 oder 2 Monaten einen Drang, mitten in der Nacht aufzuwachen und ins Freie zu gehen. Beim 2. oder 3. Mal entschied ich, dort zum Tank zu gehen. Eine Planke kam aus dem Wasser und ich ging hinunter in ein grosses Rechteck, das Stufen hatte, auf der gleichen Höhe wie das Wasser. Ich war sehr jung, doch ich fühlte, dass ich das so tun sollte. Die nächste Sache, die ich weiss, als ich unten war, dort waren zwei Soldaten, die mich durch einen langen symmetrischen Flur zur anderen Seite des Komplexes eskortierten.

Host: Ohh. Wie waren diese Militärs angezogen?

META: Sie trugen einfach grüne Uniformen, waren nicht bewaffnet oder so. Sie hatten Metalle, Knöpfe und Taschen vorne, einfach wir reguläre Militärhosen.

Host: Und keine Waffen?

META: Sie hatten Pistolen und einer von ihnen trug mal ein Gewehr.

Host: Okay, bist du nun durch eine Art Portal oder Tür dorthin gelangt?

META: Ja, nun, ich denke nicht, dass es tatsächlich ein Portal war. Es war eher … etwas, dass aus dem Boden des Teiches kam, so in der Art, und dann zu diesem Weg in den Komplex führte. Ich hatte in den Wochen zuvor, seit ich dort lebte, Graue und Reptiloide in meinen Träumen gesehen. Daher war ich nicht überrascht, dass ich sie nun vor der Eingangstür sah: Da war links ein Reptiloid, ein grüner, und der werkelte an einer altmodischen Konsole, etwa wie die ersten Star Trek Konsolen mit grösseren Knöpfen und alle dem. Er hatte eine kleine Radarkuppel, die sie überwachten.

Auf der rechten Seite war ein kleiner Grauer auf einem erhöhten Stuhl, was ihn grosser erscheinen liess. Er hatte dieses Grün um ihn herum, fast silberweiss, mit hellen Farben, die aufblitzten.

An der Tür waren zwei Soldaten. Es war eine grosse Metalldoppeltür.

Host: Ohne Drehknopf, sie war einfach aufgegangen?

META: Nein, sie ging nicht auf. Die Soldaten öffneten sie, man musste dafür zur Seite gehen.

Host: Und dann, was war innen?

META: Das Innere war ein Haufen Wissenschaftler, die in weissen Mänteln umher gingen. An jeder Tür war ein Soldat postiert oder ging auf und ab. Ich sah niemals mehr als ein oder zwei Reptiloide, dort waren keinen Grauen. Es war wie ein Klinik-Umfeld mit weissen Fliessen und diversen Räumen. Die Tische und solches waren aus Holz in diesen Räumen, ganz normal, ganz wie in einer öffentlichen Schule. An der Aussenseite der Räume waren kubische Büros. Alles war sehr gross. Vielleicht immer 250 bis 300 qm. Diese Räume waren für die Experimente, die sie machten.

Host: Das war also der Beginn von alle dem.

META: Richtig, das war der Anfang davon.

Host: Und dann bist du fast jede Nacht dorthin gegangen?

META: Jede Nacht war ich dort.

Host: Das war etwa 1982?

META: Nein. Nun, ich wurde 1978 geboren, so war es 1982 / 1983, als ich etwa 4 oder 5 war.

Host: Genau. Das war nun das, was du als dein Training beschreibst?

META: Ja, das war mein frühes Training, was mehr als alles ein diagnostisches Training war. In diesem Alter, an diesem Ort … es war mehr … sie zogen eine Karte, du konntest nicht sehen, was abgebildet war und sie fragten, was dort drauf wäre. Sie machten diese komischen Mathematik-Rätsel und dann Gedächtnisspiele, weisst du. Du hattest dich an bestimmte Sachen in einer Reihe zu erinnern und so etwas. Sie hatten schon etwas wie einen Touchscreen damals, ähnlich wie ein Atari 2600 Ding, doch du konntest den Bildschirm berühren und er reagierte. Sie hatten diese Gedächtnisspiele, mit 9 kleinen Quadraten und dann blitzen grössere weisse Quadrate auf und du musstest jene wählen, die in einer Reihe erschienen.

Und sie machten diagnostische Sachen. Man musste sich hinsetzen, und sie fragten, was sie denken würden, ohne auch nur irgendetwas zu sagen. Es gab ein Experiment mit einem Isolationstank. Ich hatte damit nie ein Problem. Es war fantastisch. Ich liebte es.

Host: Wirklich? Es hört sich beängstigend an.

META: Nein, es war fantastisch. Ich denke, es hat mehr als alles andere mit deiner Wahrnehmung zu tun. Es machte es mir immer leichter, alles zu fühlen. Ich fühle mich dort drin eher mehr als weniger verbunden.

Host: Ich verstehe nicht ganz, was du mit der Isolationskammer meinst.

META: Nun, jene, die sie dort hatten, war geformt wie ein riesiges Ei. Es kippte ein bisschen bis knapp bis zu 45 Grad. Du musstest Metallstufen herunter gehen, ich erinnere mich, sie waren gelb, sie hatten Metallgitter und eine Schiene. Du hattest eine Badehose an und einen Helm auf, mit dem sie allerlei Zeug messen würden. Das sagte sie! Manchmal brauchte man diesen doch nicht tragen. Normalerweise bist du hinein gestiegen und schwebtest (flowten), du weisst, was ich meine? Es war so gross, dass du die Ränder nicht berührt hast. Es war völlig dunkel. Keinerlei Geräusche, verstehst du? Du schwebst einfach im Wasser.

Host: Das verstehe ich. Das war dann das Vor-Training?

META: Ja, ich denke, sie haben uns getestet, für genauere Angaben. Am Ende von jeder Trainingssitzung, und diese waren manchmal 3-5 Stunden lang, musste ich mich hinlegen. Sie nahmen mich in den Raum mit dem Metalltisch mit, dort musste ich mich drauflegen. Wenn ich wieder erwachte, irgendwie legten sie mich schlafen, ging ich über das Gras zurück zu meinem Haus. Das war zu der Zeit, als man mir beibrachte, Uhren zu lesen. Ich hatte einfach den Drang, wieder einzuschlafen und mich auf mein eigenes Bett zu legen. Ich hatte ein Doppelstockbett mit meinem Bruder und musste nach oben klettern.

Host: Kannst du dich daran erinnern, wie dein Leben ausserhalb von dieser Welt war? Kannst du auch darüber etwas sagen?

META: Ja, klar. Zu dieser Zeit hatte ich noch nicht mit der Schule begonnen. Man beginnt dort mit 5 Jahren die Schule. Ich kam erst nach einiger Zeit in diesem Labor zur Schule. Ich denke, dass ich tatsächlich zu solch einem 20-Jahre-und-zurück-Programm bei der Dunklen Flotte genommen wurde, einer Anstellung, oder wie man das nennen würde. Ich wurde genommen, bevor ich tatsächlich mein Kindergartenjahr begann. Als ich zurückkam, waren meine Gedanken diesbezüglich vollkommen gelöscht. Und, ich meine, während des Jahres danach begann ich mich an Entführungen zu erinnern. Ich hatte einen Haufen an Entführungen danach, doch als ich zurückkam, lebte ich noch immer in der Hütte. Sie begannen weniger als einen oder zwei Tage danach. Sie versuchten, mich ruhig zu stellen, für eine sehr lange Zeit, mich abzuhalten, mich erinnern zu können. Bis ich etwa 12 oder 15 Jahre alt war wurde ich regelmässig entführt.

Host: Das klingt recht beängstigend. Lass es uns erst mal überspringen. Die Dunkle Flotte stammt doch mutmasslich vom Raumfahrtprogramm der Nazis ab, richtig?

META: Es war definitiv ein neuzeitlicheres … doch mit einem erheblichen Illuminati-Einfluss.

Host: Gab es irgendwelche Nazi-Erinnerungsstücke oder Symbole, die in diesen Basen oder Laboratorien umherlagen?

META: Es gab keine Nazi-Symbole. Es gab einige SS-Abzeichen. Und jeder dort war … du weisst schon, weiss und blond. Die älteren Generäle waren grauhaarig. Ich erinnere mich an die Abzeichen.

Host: Nun lass uns zum Beginn deiner Ausbildung gehen. Habt ihr irgendeine Art von Kampfkunst erlernt?

META: Ja, sie lehrten uns Kampfkunst, doch sie gaben den Bewegungen keine Namen. Ich hatte bis dahin nie Kampfkunst gemacht. Das Zeug, das sie uns beibrachten, war eher ‚wie werde ich nicht erschossen‘, verstehst du? Wenn man nahe genug ist, wie bekommst du die Waffe aus dessen Hand und so etwas. Es ging darum, wie man einem direkten Konflikt aus dem Wege geht und sich aus heiklen Situationen befreit. Wir waren nicht an der Frontlinie, wir waren die kleinen Kumpane im Hintergrund. Du verstehst, was ich meine? Sie wollten uns nicht an der Front haben. Eine Analogie wäre, du erinnerst dich, in Vietnam, der Typ, der das Funkerpaket auf dem Rücken trägt. Das etwa waren wir. Wir waren diejenigen, die um Luftunterstützung baten. Doch statt tatsächlich Luftunterstützung anzufordern, konnten wir buchstäblich ein Portal erschaffen, in einer ihrer Startstützpunkte, wo auf der anderen Seite vier bewaffnete Fahrzeuge warteten, um durchzukommen. Sie sprangen einfach durch das Tor, und da waren sie. Du konntest das jederzeit initiieren. Sie waren bereit, einzugreifen, sobald du das Portal geöffnet hattest und waren in weniger als einer Sekunde da hindurch.

Host: Damit war diese Fähigkeit, die Portale zu öffnen, Teil deiner Ausbildung?

META: Ja. Nun, es war eine seltene Spezialfähigkeit, die sie nie zuvor gesehen hatten. Sie fürchteten sich und mochten es nicht. Ich schätze, sie wussten buchstäblich nur, dass ich höhere Fähigkeiten hatte, doch wussten nicht genau, was es war. Sie wussten auch, dass ich nicht richtig trainiert werden konnte, es sei denn, ich war auf diesem Schiff. Sobald ich das eigentliche Schiff der Dunklen Flotte erreicht hatte – es war wie ein Hologrammraum, wie das Ding bei Star Trek, doch sie verschwendeten weder Zeit noch Energie mit wunderschönen Landschaften. Es war wie ein gerades Gitter und sie hatten verschiedene Trommeln, die auf dich flogen. Uns wurden diese Anzüge gegeben, um unsere Fähigkeiten zu erhöhen. Grundsätzlich würden sie dein elektromagnetisches Feld ausstrahlen, das von unseren Herzen, unseren Köpfen und dem Rest unseres Körpers erzeugt wird. Es würde das generieren, was wir denken, so dachten sie. Falls wir eine psychische Fähigkeit hätten, würde diese dadurch verbessert und verstärkt.

Ein Ganzkörperanzug, den du zu 90% der Zeit tragen musstest. Nur zum Duschen durftest du ihn ausziehen und danach wieder anziehen.

Der erste Anzug hat nur die mentalen Fähigkeiten verstärkt, doch später erhöhen sie deine Stärke, deine Beweglichkeit. Da war eine Dämmpackung, die dich stechen konnte und dich mit Saft füllen. Sie hatten einige Knöpfe, die sie drücken konnten, was den Anzug verriegeln würde, so dass du dich nicht bewegen kannst. Das war scheusslich furchterregend. *Lacht* Hör genau zu, es war furchterregend. Sie hatten etwas, was sie tun konnten, um dich lahmzulegen. Und sie verwendeten diese Anzüge nicht nur für das Training und die Übungen, sondern zur Kontrolle.

Und ja, sie hatten diese Trommeln, die nach dir flogen, die du zum Explodieren bringen solltest. Sie haben eine Menge Druck ausgeübt, du musstest machen, was sie anwiesen. Du solltest die Trommeln zum Explodieren bringen.

Doch ich konnte sie nie zum Explodieren bringen. Ich konnte sie nur verschwinden lassen. Ich erinnere mich an das erste Mal, als ich dort rauskam. Ich meinte: “Ich habe es geschafft.” Aber sie sagten: „Doch wo ist der Schrott, wohin hast du es gebracht?“ „Das ist mir egal, ich habe es geschafft.“. Das hat ihnen wirklich nicht gefallen. Es erschreckte sie, denn wenn ich diese Fähigkeit habe, könnte ich es überall tun, jederzeit, doch sie wussten nicht, wie das geht, wann ich es tun würde. Sie wussten nur, dass einige der Portale weiss waren und einige schwarz. Nahezu nicht nachzuweisen.

Host: Weisst du, wohin du diese Dinge gesandt hast?

META: Nun damals, ganz ehrlich, ich glaube, es war am Ende des Spektrums, ganz altruistisch Licht oder Dunkelheit, verstehst du? Es gibt so viele Dimensionen da draussen. Es gibt eine Anzahl von leeren Dimensionen, die einfach hell oder dunkel sind. Sie haben noch keine andere Schöpfung in sich. Ich meine, sie sind zufällige, unendliche, helle oder dunkle undefinierte Dimensionen.

Host: Das hört sich für mich doch gerade sehr kompliziert an. Wenn nun deine einzigartige Fähigkeit, das Teleportieren, nicht Teil deines Trainings war, was denn dann?

META: Nun, das alltägliche Training … es gab Jogging und normale Übungen. Es gab Hindernisparcours, die auf der Holodeck- Zone erschaffen wurden, wie Live-Kämpfe, Labyrinthe, unentdeckte Irrwege. Viele Übungen drehten sich um Unentdecktes.

Host: Sozusagen mit deinem Verstand? Du musstest deine Fähigkeiten nutzen, um dich selbst zu tarnen oder einfach nur deinen Körper benutzen?

META: Ich meine, einige Leute konnten das und im Laufe der Zeit konnte ich das auch. Doch damals noch nicht. Zu jener Zeit konnte ich nichts, ausser meine Portale erschaffen. Mit der Zeit erlangte ich alle möglichen Fähigkeiten. Zum Beispiel, als sie herausfanden, dass ich Portale erschaffen konnte, schickten sie mich zu einem Workshop, so nannten sie es, wo sich mich zu einen der Metallzahnarzttische brachten, um meinen Anzug anzupassen, Dinge zu messen. Das war ein beängstigender Ort. Das war kein Platz, an dem du dich gerne aufhalten möchtest, weil du dich manchmal so anders fühltest, wenn du aufwachst. Du bekamst einen neuen Anzug und manchmal war das aufregend, doch zu anderen Zeiten gruselig. Es liess dich so anders fühlen. Es ermächtigt dich zwar, doch es gibt Dinge, bei denen du nicht weisst, wie sie sich kontrollieren lassen. Und am Ende dessen stellten sie all die neuen Steuerungen im Anzug vor, wenn sie dich in den Workshop brachten, um die Anzüge zu tauschen.

Dann hast du dich richtig wie ein Gefangener gefühlt, oder wie ein Haustier. Mehr als alles andere ein Experiment. Sie nehmen dich her und erhöhen einige Fähigkeiten, verringern andere … all solche Sachen. Daher war das nicht nur für dein Training eine Herausforderung, sondern dich an die Neuen Werkzeuge zu gewöhnen, die sie dir gegeben hatten und jene, die sie weggenommen hatten. Sie haben dich durch die Werkzeuge kontrolliert, die sie dir gaben.

Einmal, ich erinnere mich, als ich neue Fähigkeiten erhalten hatte, wie es durch den Anzug schon oft geschehen war, da zeigte ich erstmals eine neue Fähigkeit, neben der Portalerschaffung. Ich war in der Lage, jedermann im Workshop einzufrieren, weil sie mich in den Sitz drückten. Ich hatte das Intention bekommen, dass ich mehr zu tun in der Lage war, als die Portale zu schaffen. Sie meinten, sie müssten mich mit zum Workshop nehmen und ich antwortete, dass es mir gut ginge mit dem Anzug und dies nicht nötig wäre, doch sie nahmen mich trotzdem mit, wie sie das immer taten. Ich sagte etwas wie NEIN und alles gefror. Es war nicht so, dass die Zeit gefror, sondern als ob sie von innen her gefroren seien, in ihren Köpfen. Es war einfach eingefroren. Nur sie.

Host: Okay.

META: Ich fand das erschreckend, weil dort ein Beobachtungsfenster war, ein Zwei-Wege-Spiegel / Beobachtungsfenster, und ich gefror sie und dann sagte ich einfach ‚Scheiss drauf‘ und fror das Ganze ein.

Host: *Lacht* echt, den ganzen Ort?

META: Ja. Ich dachte mir, wenn ich länger warte, findet es jemand heraus, das ist zu viel. So gefror ich den ganzen Scheiss. Das war auch einmal, während der Erfahrungen, die ich hatte, als ich Einzelpersonen rettete. Dieser Lichtblick nach vorne liegt etwa 3,5 bis 4 Jahre nach dem Beginn des Trainings. Ich war hier schon in den echten Kämpfen, die wir hatten.

Host: Okay, somit war das nach dem Abschlusstag, den du beschrieben hattest?

META: Oh, ja. Der Abschlusstag war einfach der Punkt, an dem ich kompetent in der Lage war, ein Portal zu erschaffen, als ich tatsächlich begann, auf Missionen zu gehen. Sie waren zwar nicht in der Lage, jemanden durch die Portale gehen zu lassen, doch sie konnten mich durch die Portale gehen lassen, als ich den Abschluss hatte.

Host: Könntest du uns von dem Abschlusstag erzählen?

META: Ja, dies war nur eines der Dinge. Wir waren mehrere mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Wir waren eine Klasse, in der wir uns wirklich kannten, und niemand konnte einen Abschluss machen, bevor wir alle ihn bekamen. So war ich nicht der erste, der bereit war, doch auch nicht der letzte. Es gab ein oder zwei nach mir. Während man für den Abschluss bereit war, hat man einfach sein Training fortgesetzt und auf die anderen gewartet. Und am letzten Tag … ich war in der Mitte einer Trainingssitzung, wo ein Hindernisparcours mit beweglichen Blöcken war, die auf und ab gingen.

Host: All das war auf der Erde?

META: Nein. All das Training war auf den Schiffen.

Host: Ach, okay.

META: All das initiale Training, als ich jünger war, da gingen die Fortschritte nicht weiter als bis zu den Touchscreens. Sie hatten ein paar holographische 3D-Generatoren, die schon damals etwas weiter entwickelt waren. Du konntest etwas wie ein Headset zur Steuerung des 3D-Models aufsetzen und damit geometrische Formen und ähnliches erschaffen. Damals gab es noch ein paar weitere fortgeschrittene Dinge, doch das Training, worüber ich eben sprach, war bei der Dunklen Flotte, innerhalb eines ihrer grösseren Schiffe.

Host: Okay. Ich werde dir nun eine PDF schicken, die vermutlich ein paar Schiffe der Dunklen Flotte enthält. Sie sollen so durchgesickert sein.

META: Oh, da bin ich aufgeregt, das würde ich gerne sehen.

Host: Ja, sie wurden in einem Videospiel veröffentlicht und sollen den Schiffen der Dunklen Flotte gleichen. Ich schicke es dir über Skype. Die PDF heisst SSP-Offenlegungen-Videospiele. Das Videospiel heisst: „Elite Dangerous Horizons”.

META: Oh, nein, nicht das. Das klingt nach einer genauen Beschreibung der Erfahrungen dort. Das klingt so, wie es war.

Host: Ja, es scheint wie etwas, als ob sie selbst es so benannt haben, ‘Die Elite’ und ‘Gefährliche Horizonte‘.

META: Oh ja, ganz genau.

Host: Also fand diese ganze Abschlusssache ausserhalb des Planeten statt.

META: Oh ja, es passierte auf dem Schiff.

Host: Weisst du, wo dieses Schiff umher kreist, oder ob es nur umher schwebt?

META: Ich kann das nicht sagen. Wir hatten keinerlei Zugang zu irgendeinem Gebiet, dass uns gesagt hätte, wo wir uns befinden oder was das Schiff tut.

Host: Also auch keine Fenster?

META: Nein. Nichts dergleichen. Es gab keinen Zugang zur Welt ausserhalb. Es war tatsächlich absolut verboten, Zugang zur Aussenwelt zu haben. Es war uns nicht erlaubt, mit unseren Familien zu reden oder ähnliches. Das war für die allermeisten Leute so. Nun, als ich in der Lage war, die Portale zu erschaffen, änderte sich all das für mich, denn ich ging immer auf die Erde, verstehst du? Nach meinen Abschluss hatte ich in dieser Hinsicht grosses Glück, immer in Kontakt mit der Erde zu sein. Sehr häufig. Ich hatte niemals versucht, meine Familie zu finden oder derartiges, doch ich musste zurück auf den Planeten, um die ganze Zeit Menschen zu retten. Das war meine Hauptaufgabe über etwa ein Jahr. Kinder der Elite. Kinder davor zu retten, vom Auto überfahren zu werden, auf etwas fallen gelassen zu werden oder anderes dummes Zeug. Im letzten Jahr gab es mehr Attentate, also Morde zu verhindern.

Host: Hast du einen der Menschen gekannt, die du gerettet hast?

META: Eine Menge von ihnen waren sehr jung, das würde es wirklich schwer machen.

Host: Ah, okay. Nun, ich habe dir die PDF mit den Bildern gesandt, aus dem Videospiel. Es sind technische Sreenshots.

META: Ich versuche sie zu finden, wo würde das sein?

Host: In Skype musst du den Chat öffnen …

META: Ja.

Host: Dann gibt es dort ein blaues Ikon mit der Datei.

META: Okay, hier ist der Chat, ja, das habe ich gefunden …

[Das ist die Datei, über die wir reden]

Host: Okay, auf den Seiten 7, 8, 9, 10 – dort sind die Schiffe. Nun, die Leute im Internet sagen, hey, das ist die Dunkle Flotte. Doch ich bitte dich, zu bestätigen, welche Schiffe tatsächlich welche der Dunklen Flotte sind und welche nicht.

META: Okay. Ja, die ersten beiden Schiffe sind solche.

Host: Für unsere Zuhörer füge ich die Datei in den Text ein. Du bist auf Seite 7, stimmt’s?

META: Jetzt bin ich auf Seite 16.

Host: Okay. Dieses ist somit eines?

META: Ja. Du siehst eines dort ganz in der Mitte von Seite 16 und das darunter.

Host: Diese sind Schiffe der Dunklen Flotte?

META: Sie sind Teil dessen, das sind einige von ihnen. Alle nachfolgen sehen ähnlich aus. Oh Mann, Oh Mann. Das auf Seite 22, in der Mitte. Stell es dir doppelt so lang vor.

Host: Das sieht wie ein Angriffsschiff aus, für eine Offensive.

META: Ja, es war ein Angriffsschiff und eine Transportschiff. Kein Schiff, das sie hatten, war nicht zum Angriff. Doch ja, das eine rechts dort war eines, auf dem wir waren. Doch es war 2-3 mal länger als das hier, doch mit der gleichen sonderbaren Form der Frontseite und jenen Flossen. Es gab 3 an jeder Seite, nicht nur eine. Und jede Flosse hatte einen solchen Antrieb hinter sich.

Ich gehe jetzt nach unten. Dort ist rechts noch so eines. Seite 39, in der Mitte, das grössere schwarze Schiff. Auf das sind wir später umgestiegen.

Host: Oh, Okay. Das sieht wie ein Mutterschiff aus.

META: Ja, es war sehr wie ein Mutterschiff.

Host: Was denkst du über diese Schiffe, die durch die Videospiele durchgesickert sind?

META: Nun, das ist ganz offensichtlich eine sanfte Offenlegung. Darüber wissen wir, dass sie nach dem Vorbild der falschen Offenlegungen der Air Force erfolgen. Ich denke, sie sind wahrscheinlich mit der Air Force verbunden. Oh, warte. Das hier ist keines ihrer Schiffe, doch es sieht ähnlich aus. Das grüne Schiff auf Seite 45-46. Ich habe ein solches Schiff gesehen, doch sie waren nicht ein Teil unserer Flotte.

Host: Das grüne?

META: Es ist nicht grün, sondern silbern.

Host: Wie dieses lange, ovale, sehr kurvenreiche?

META: Ja, und es sieht immer wie ein Fisch oder so etwas aus, mit einem Schwanz.

Host: Und das gehörte nicht der Dunklen Flotte an?

META: Ich weiss nicht, ob es sich um einen Aussenposten handelte, doch du weisst ja, wir wurden niemals informiert, wir wurden auch niemals von derartigen Schiffen angegriffen. Nun, das hier auf Seite 53. Als wir den Mond verliessen, sahen wir ein Schiff wie dieses. Das mit dem Planeten dahinter.

Host: Somit können wir hier bestätigen, dass es einige sanfte Offenlegungen gibt und die Dunkle Flotte derartige Schiffe verwendet.

META: Das ist tatsächlich interessantes Material. Ich danke dir.

Host: Ich danke dir für deine Bestätigung. Nun wissen wir, dass es wahr ist. Wir sprachen zuletzt über deinen Abschlusstag, als ich dich unterbrach, um diese Schiffe anzuschauen. Bitte würdest du mit diesem Thema fortfahren?

META: Ja, sie sagten uns … ich war in einer Art Trainingsgelände, das grössere Blöcke hatte, etwa 2,5m mal 3m grosse. Beim Training ging es einfach darum, auf die andere Seite des Raumes zu kommen, wo eine sehr hohe Ziellinie war. Du musstest den schneller oder langsamer sich bewegenden Blöcken ausweichen und versuchen, dich selbst bis zur Ziellinie zu erhöhen, während du über die Blöcke liefst. Also eine Beweglichkeitsübung, wie ich vermute. Sie erzählten uns über Lautsprecher, dass sie es beenden würden, und es hörte einfach auf und ich rannte raus, weil ich so aufgeregt war. Wir trafen uns alle in der Halle, gingen in die Umkleidekabine, wo wir zu dieser formalen Kleidung wechselten, die sie uns gegeben hatten. Und es waren nur blaue Anzüge mit Hut. Es war so ein weisser Militärhut mit einer glänzenden Flagge darauf. Wir gingen hinein. Etwa eine Stunde später kam eine Gruppe von Militärs vom Schiff, Leute in erster Linie vom Schiff und der General, der dieses Schiff führte. Wir nannten ihn den General. Er trug einen schwarzen Anzug mit vielen Abzeichen, diese kleinen rechteckigen Abzeichen.

Host: Ja, sie lieben ihre Abzeichen …

META: Ja, und er kam zu jedem von uns und überreichte uns ein kleines Diplom. Und ich hatte noch immer diese blonde Betreuerin zu der Zeit, sie war dort …

Host: Du hast dieses Diplom noch immer?

META: Oh, nein, nein, nein. Wir sind mit nichts zurückgekehrt, was uns während dieser Zeit gegeben wurde.

Host: Oh….

META: Ja, nun, ich meine, das war jenseits des Planeten. Wenn du oben fertig warst, wurdest du entweder unschädlich gemacht oder alterszurückgewandelt und zurückgebracht…

Host: Oh … das Diplom zu haben wäre fantastisch.

META: Das war es. Sicher war es nichts besonderes, nur die grundsätzliche Aufnahme in die normalen Operationen der Dunklen Flotte. Nun warst du dafür qualifiziert, auf Missionen zu gehen. Weisst du, während des Trainings gab es immer all diese Hürden zu überwinden, das war ermüdend. Nach diesem Abschluss musstest du dich nicht mehr um diese Hürden kümmern. Für einige Leute wurde das wahr, für andere nicht. Einige hatten nunmehr noch weitere Hürden … doch bei den anderen … solange wie die Mission erfüllt war, waren sie glücklich.

Host: Okay. Das war der Zeitpunkt, als du wirklich mit deiner Mission begonnen hast. Du hast gesagt, die Elite zu retten, die Familien der Elite, sie vor Unfällen zu beschützen bis zu dem Punkt, wo du sie vor Attentaten retten konntest?

META: Ja, und das war sehr chaotisch und trickreich am Anfang. Ich konnte nicht all das durch das Portal mit mir nehmen, nur mich selbst. Und zu jener Zeit waren sie sich nicht im Klaren darüber, ob ich wirklich fertig war, denn ich konnte nichts mitnehmen. Ich konnte keine fortschrittlichen Waffen mitnehmen, nichts mitbringen. Es war etwa in der Art … “Wir schicken dich jetzt mal in eine Situation und hoffen, du stirbst nicht. Tschüss.” Verstehst du, was ich meine? Denn wenn man versucht, ein Attentat zu stoppen, kann man sehr wohl selbst zu Tode kommen.

Host: Klar.

META: Doch lustig war, dass ich Hilfe aus den Zeitperioden bekam. Manchmal traf ich in einem Zimmer ein, in dem Material lag, das ich brauchen konnte. Etwa wie … ‘oh, hier liegt eine Pistole rum’ oder ‘alles, was du tun musst, ist zu bewirken, dass dieses Auto nirgendwo hin fährt, in dem du dies auf die Seite packst’.

Sie hatten einfach genug Zeitlinienforschung betrieben, um zu wissen, wer jemanden umbringen wollte und wie es zu verhindern war. Manchmal ging es nicht darum, sich zwischen Attentäter und Beute zu stellen, sondern nur darum, zu verhindern, dass jemand sein Apartment verlässt. *lacht*

Host: Du hast damit die ganze Situation vermieden, die zum Attentat geführt hätte.

META: Richtig. Und dann haben sie einen Zeitreiseagenten genommen, der die Person, die hätte ermordet werden sollen, an einen sicheren Ort verbrachte. Ich nehme an, sie taten das dann.

Host: Wow.

Fortsetzung folg mit Teil 2

Zur besseren Lesbarkeit wurde der Text geringfügig gekürzt.

Wir können keine inhaltlichen Bestätigungen übernehmen, bitte lasst eure eigene Unterscheidungsfähigkeit walten.
Übersetzung: Antares

Kommentar veröffentlichen