2018-01-20

Interview mit dem neuen SSP-Insider, META ~ Adoninas - 19.11.2018


"Meta", ein vielleicht neuer Whistleblower und SSP-Insider, hat sich vor ein paar Tagen zu Wort gemeldet. Hier ein erster Artikel von ihm.

Ich habe es aus dem spanischen seehr grob und wahrscheinlich ungenau übersetzt. versucht zu. Ich hoffe, es ist trotzdem einigermassen verständlich.

Alle(s) Liebe max.

___________________________________________

Ein neuer Whistleblower der Dunklen Flotte kommt ans Licht


[LAST MOMENT UPDATE: Wir haben ein Interview mit Meta heute Donnerstag, 18. Januar um 9:00 Uhr CST bestätigt bekommen. Dies wird über Skype durchgeführt und live über unseren Facebook Kanal übertragen.]


Hier zuerst das Interview auf Facebook:

Bitte auf das Bild klicken, oder Video hier ansehen.



(Adoninas) Vor ein paar Stunden hat ein neuer Whistleblower des geheimen SSP Raumfahrtprogramms seine Absicht bekundet, durch die Gruppe Cobra Etheric Liberation zu sprechen. Cobra hat diese Gruppe vor einigen Jahren erstellt, als  vor einigen Jahren erstellt, um eine Art Verteidigungslinie auf der Oberfläche zu schaffen, im Kampf gegen den Einfluss von Nicht-physischen Archonten.

Die Gruppe hat sich weiterentwickelt, es gibt jetzt nicht nur die energetische Unterstützung zur Abwehr von Angriffen, die die Archonten gegen LichtArbeiter und Krieger des Lichts orchestrieren, Man kann  jetzt auch eine Menge von High-Level-Informationen finden, wenn Du weisst, wo du suchen musst.

Wir sind sehr daran interessiert, ein Interview mit diesem neuen potentiellen Whistleblower zu führen, der bereits ein Interviewangebot an weitere einflussreiche Kommunikatoren der Blogsphäre geschickt hat. Wir haben jetzt auf jeden Fall ein Exklusivinterview mit ihm, und werden alle neuen Informationen teilen, die im Zusammenhang mit dem Prozess der Offenlegung stehen.

Jetzt gibt es eine Einführung in das Leben eines Insiders, den wir Meta nennen werden, der mehr als 20 Jahre in einer Fraktion des Space Secret Programms gearbeitet hat, die wir als Dunkle Flotte kennen. Ohne weitere Umschweife überlassen wir Ihm diese kleine Zusammenfassung.


Einleitung

Morrison: Beginnen wir mit einer kurzen Zusammenfassung dessen, was er erlebt hat. - Ein wenig über seinen Hintergrund, das Alter, an dem er zum ersten Mal involviert wurde, wo er gedient hat, wie es begonnen hat, als seine Erinnerungen zurück gekommen sind ...

Dann werden die Leute besser wissen, welche Fragen sie stellen müssen. Vielen Dank für diese Gelegenheit.

Meta: Ok, ja, das hört sich gut an. Ich war 4 bis 5 Jahre alt, als meine Erfahrungen im M-Lab begannen.

Ich war gerade in einer kleine Hütte auf den 100 Morgen (25 Hektar) meines Grossvaters in Texas umgezogen. In den letzten drei Jahren hatte mein Großvater einen Teich gebaut, der ungefähr 180 Meter breit und 40 bis 60 Fuß (ca. 20 Meter) tief war.

Ich glaube ungefähr einen Monat später fing ich an, nachts aufzuwachen, nachdem alle anderen bereits eingeschlafen waren, und ging zu dem Teich, der weniger als 15 Meter vom Haus entfernt war. Man musste über eine Planke zu einem rechteckiges Loch im Wasser mit einer Treppe gehen, die zu einem langen Zementkorridor führt.

Die meiste Zeit wurde ich von ein oder zwei Soldaten begleitet. Am Ende der Halle befand sich eine grosse Doppeltür. Auf der linken Seite war eine Konsole mit einem grünen Reptil dahinter und auf der rechten ein Grauer auf einem Stuhl mit einer kleinen runden Konsole um ihn herum. Ich habe nie mit einem von ihnen gesprochen. Zwei weitere Wachen an den Eisentoren erlaubten mir dann, das eigentliche M-Lab zu betreten.

Das war Ende 1982, Anfang 83 als es losging. Die Technologie, die Tests und die Übung, die ich in den ersten Monaten gemacht habe, waren für den Zeitraum angemessen.

Ich werde an dieser Stelle etwas geben, um Zeit zu sparen und es sofort zu erledigen. Sie machten grundlegende psychische Experimente, um meine Fähigkeiten zu messen und zu verbessern. Ich sass immer in einem Metallzahnarztstuhl, der nach hinten gedreht war und man weckte mich auf, als ich zurück zum Haus ging. Ich ging leise ins Bett und schlief ein. Die Zeit war wie erweitert, es sah so aus, als ob ich nur für 5 Minuten oder so verschwunden gewesen wäre.

Die Technologie begann sich zu entwickeln, es gab Touchscreens und 3D-Modelle, die Sie mit einer Reihe von Köpfen ändern konnten. Nach etwa sechs Monaten, wurde ich in ein anderes Zimmer gebracht, indem gab ein Reptil - ein General mit einem grauen Schnurrbart der in der Ecke, mit einer schönen blonden Frau in ihren 20ern, in einem weissen Kleid mit grossen roten Polka-Punkten, wie und leuchtend rotem Lippenstift. Sie redeten über mich, als ob ich für eine Weile nicht da wäre und dann fragten sie mich, ob ich bereit sei, zum nächsten Level überzugehen. Ich sagte ja.

[Anmerkung von max: Huch, ist es vielleicht diese junge Frau mit Kleid, die zu dem Zeitpunkt ungefähr 23 Jahre alt war - nee, oder?:


Sie brachten mich in einen Nebenraum des Büros, der in der Mitte ein silbernes Oval mit zwei Brettern hatte, die es auf beiden Seiten auf und ab trugen. Es entzündete sich schnell und sah aus wie in den Nebel, aber als hätte es Substanz. Nur die Blondine und ich traten ein. Es gab eine Hütte ähnlich der, auf der ich auf der anderen Seite wohnte, ein wunderschöner grüner Garten mit Hügeln und Blumen überall. Es war ein Feldweg. Wir hatten an diesem Nachmittag ein Picknick und blieben bis spät in die Nacht. Dann nahm sie mich mit hinein und hatte Sex mit mir. Am nächsten Morgen kam der General in einem Jeep an.

Ich erkannte zu der Zeit, dass der ganze Ort ein Hologramm wie bei Star Trek war. Der Staub, den der Jeep hinterlassen hatte, war pixelig und er fragte mich, ob ich bereit sei. Er sagte, dass wir mit dem Jeep am Rand der Kuppel, in der wir uns befanden, losgefahren waren. Wir waren unterirdisch und der Bogen führte zu einer Höhle. Wasser lief die Wände hinunter und eine grob gewählte Tür, die zu einem Höhlenraum mit einem großen Glaszylinder mit Metallspiralen auf beiden Seiten führte, ergänzt durch Bronzekappen in Form von Trommelbecken. Der obere Teil öffnete sich, ich kletterte herunter und mein Alter stieg um 18 oder 21 Jahre an. Dann gingen wir durch eine Metalltür am anderen Ende des Raumes, der zu einem Hangar führte. Wir stiegen in ein schwarzes dreieckiges Schiff und das nächste, was ich wusste, war, dass wir auf dem Mond waren, in einer anderen Bucht von Hangars.

Sie brachten mich in ein Büro, wo ich einfach mehrere Dokumente unterschrieb. In einem anderen Schiff als dem letzten, aber diese Spitze dieses Schiffes glich eher einer Pfeilspitze. Das ist das Mutterschiff, an das unser Schiff angedockt hatte, in dem ich die meisten meiner Fortbildungen absolviert hatte. Sie gaben mir eine Suite. Meine erweiterten psychischen Fähigkeiten entwickelten  sich während der letzten 8 Monate. ich hatte die Fähigkeit, physische Objekte durch kleine Portale verschwinden zu lassen.

Es ist genug für heute, ich bin müde. Ich kann morgen weitermachen und Fragen beantworten, wenn ihr welche habt ...

Fragen

Ellis: Was für eine Arbeit hat die dunkle Flotte von dir verlangt? Wie war dein Tag bei der Arbeit in einem dieser Schiffe?

Meta: Nun, es war tatsächlich täuschend verführerisch. Ich trainierte für ein Jahr oder so und ich hatte einen Abschluss. Das blonde Mädchen war die ganze Zeit mein Führer. Ich hatte einen Abschluss. Dann begannen die Missionen. Ich könnte darüber mehr ins Detail gehen, aber trotzdem

... Zu diesem Zeitpunkt hatten sich meine Fähigkeiten verbessert und ich konnte ein Portal schaffen, das groß genug war, um durch Raum und Zeit zu reisen. Meine ersten Missionen beruhten auf der Rettung von Mitgliedern von Elitefamilien, die in der Vergangenheit gestorben waren, und gegen Ende des Jahres begann ich, Menschen vor Morden zu retten.

Ich konnte immer noch nicht "Oh Yeah 1973, Michigan" sagen und einfach dorthin reisen. Ich brauchte damals einen Bezugspunkt. Sie hatten einen gigantischen Bildschirm in Form eines Brunnens, sie markierten den Ort und die Zeit, und ich würde ein Portal durch dieses Becken schaffen, um dorthin zu springen. Ich könnte immer alleine gehen.

Ellis: Was du beschreibst klingt wirklich interessant. Hattest du ausser der dunklen Flotte noch andere Weltraumarbeit? In den Schiffen? Andere Planeten?

Meta: Ja, beides; später

Quelle: https://adoninas.com/2018/01/18/nuevo-denunciante-de-la-flota-obscura-sale-a-la-luz/

Homepage: https://adoninas.com   Facebook: https://www.facebook.com/adoninas/
Kommentar veröffentlichen