2018-05-23

Die Schwesternschaft der Rose und die Priesterinnen in Atlantis


Wie schon häufig zuvor bezog sich Cobra während der Konferenz auf die Bedeutung der Reaktivierung der Schwesternschaft der Rose. Er bat energisch darum, dass sich Gruppen der Schwesternschaft der Rose (SdR), mit Frauen und Männern gleichermassen, wöchentlich zusammenfinden und die Energien der Göttin auf unserem Planeten verankern.

Diese (hier nun endlich als Audio vorliegenden – Danke!! ) Meditationen mögen als Grundlage für diese Treffen gelten.


Wir werden uns in nächster Zeit eingehender den schon gebildeten Gruppen der SdR widmen und zu diesem Zweck eine Übersicht und Anleitung einrichten.


Lasst euch inspirieren und schaut in eurer Umgebung, wer mit euch eine solche Gruppe gründet und diese wöchentlichen Treffen organisiert.
Nutzt eure schon vorhandenen Gruppen, z.B. eure Event Support – oder Meditations-Gruppe, dafür und vernetzt und verbindet euch mit schon vorhandenen Gruppen in eurer Umgebung.

siehe auch hier:

https://sdr-dach.xobor.de/ Das ganz neue Forum für den deutschsprachigen Raum, gegründet nach der Konferenz

https://www.facebook.com/notes/sisterhood-of-the-rose/sisterhood-of-the-rose-fb-community/608839232660613/

https://www.facebook.com/groups/242118535999353/

https://www.facebook.com/SisterhoodotRose/

https://awakeningwomen.com/2009/05/15/touching-the-body-open/ 
(hier sind auch deutsche Gruppen zu finden)

https://www.wildwomansisterhood.com

(Falls hier noch weitere Links kennt, gerne sendet sie ein)


Diese Meditation führte Cobra kürzlich im Zusammenhang mit den Aufnahmeprotokollen an:

Aktivierungs-Meditation zur Priesterin

Jetzt ist es für die Priesterinnen von Atlantis an der Zeit, sich zu erinnern und ihre Identität zurückerobern. Zeit, das zu werden, was wir vor langer Zeit waren … Zeit zu heilen und Zeit, Eins zu sein. Ich möchte dir empfehlen, dass du während dieser Meditation ätherisches Rosenöl (bulgarisches Rosenöl ist am besten) verwendest.

Es ist Zeit. Einst gab es nur die Liebe und es wird wieder Liebe sein!

1. Stelle dir vor, du bist in Atlantis. Du betrittst nun von den Türen aus den Tempel der Liebe, hinein in einen langen Flur. Die Decke und die Wände dieses Flurs bestehen aus roten Wolken. Es riecht nach roten Rosen. Mit jedem Schritt fühlst du dich entspannter und geerdeter. Du lässt all deine Emotionen hinter dir. Du fühlst dich hier sicher und weisst, dass du geliebt wirst. Du spürst, dass deine Verbindung zu Gaia wächst.

2. Du kletterst nun die Stufen hinunter in den Tempel. Du bist jetzt in einer Höhle. Während du die Stufen hinuntergehst, hörst du das Geräusch des Wassers. Dieses Geräusch lässt dich Ruhe fühlen.

3. Du stehst jetzt in einem grossen Areal. Auf der rechten Seite befindet sich ein Wasserfall, der einen aquamarinfarbigen Pool füllt.

Das Wasser aus dem Pool fliesst hinüber in den Höhlenfluss. Du weisst, dass das Wasser Licht in sich trägt, und es leuchtet.

4. Du erinnerst dich an dieses Wasser. Du weisst jetzt, dass du in dieses Wasser steigen musst. Du ziehst dichaus, schwimmst zum Wasserfall und duschst dort. Wenn du im Wasser bist, spürst du, dass all deine Wunden aus deinen vergangenen Leben heilen. Das Wasser heilt deinen physischen Körper. Du spürst, wie sich deine Lebenskraft verstärkt.

5. Du steigt aus dem Wasser und siehst ein grosses Gebiet mit einer hohen Raumdecke. Du siehst viele Kristalle an der Decke in vielen Farben.

Du siehst geflügelte Frauenstatuen an den Wänden.

6. Du erinnerst dich an diesen Ort. Tiefe Erinnerungen steigen auf. Du weisst jetzt, dass du aktiviert bist. Du bist dankbar für diese Erfahrung und verlässt diesen Ort, um wiederzukommen.

Die Quelle ist eine türkische Seite, die viele wunderschöne Beiträge über die weibliche Energie enthält (leider kann ich nur die englischen Texte lesen, einige werde ich übersetzen ).

Von Ananja haben wir kürzlich ihre Perspektive auf Cobras ‚Aufnahmeprotokolle‘ veröffentlicht.

Hier hatte sie sich im Zusammenhang mit Isis Astara auf die Energie der Schwesternschaft der Rose bezogen:


Die Energie der Göttin verankern – Das Vermächtnis von Isis Astara

Von Ananja am 22. Februar 2018 auf PLEIADIAN HEALING CENTER

Vor einigen Wochen erhielten wir die traurige Nachricht, dass ein Vorbild unserer Sternsaatengemeinschaft, Cobras Zwillingsflamme Isis Astara, verstorben war. Ich wurde von einer engen Freundin kontaktiert, bevor sie starb, und ich begann eine Fernübertragung zu ihr, die ich programmiert hatte, sich die über Nacht fortzusetzen, bis ich sie abschloss. Die Übertragung war jenseits-dieser-Welt-mächtig. Ich konnte spüren, wie machtvoll Isis als Seele war, und es war eine Ehre, ihr helfen zu können.

Am nächsten Morgen stellte ich mich auf sie ein, und ich konnte nichts empfangen. Da war eine Art Leere. Einige Stunden später erhielten wir die tragische Nachricht, dass sie verstorben war.

Ich war Isis Astara noch nie begegnet. Also war ich ziemlich verwirrt darüber, in welcher Weise ich auf die Nachrichten reagierte. Ich war zutiefst betroffen, voller Trauer. Ich brach in Tränen aus, schluchzte heftigst und rollte mich zu einem Ball im Bett zusammen. Ich konnte noch eine Weile den alltäglichen Dingen nachkommen, doch dann fühlte ich mich langsam schwerer und schwerer, tröstete mich mit Essen und versuchte mich abzulenken, bis ich mir endlich den Raum gab, wieder zu weinen. Dieser Zyklus dauerte etwa fünf Tage lang an, bis er sich auflöste. Ich vermute, der Grund, warum ich so untröstlich war, ist, dass wir eine starke Seelenverbindung haben müssen. Als ich die Nachricht hörte, dass sie zurückkehren und sich mit Cobra wiedervereinigen wird, war mein Herz so voller Freude. Dennoch nimmt es Cobra nicht die Traurigkeit all dessen, was er erleben musste.

Was in den Tagen nach ihrem Tod geschah, war zwar emotional hart, doch auch ganz wunderschön. Ich spürte lsis‘ Anwesenheit überall, wo ich war. Sie erfüllte jeden Raum. Es war, als wäre die ganze Umgebung von der Energie der Göttin durchdrungen. Es war so schön! Ich bekam plötzlich die Botschaft, was es bedeutet, die Energie der Göttin zu verankern. Es geht nicht darum, eine grosse Geste zu machen oder darin ‚erfolgreich‘ zu sein, wie viele Menschen ich bei der Heilung unterstützen konnte … es geht um die kleinen Dinge. Eine subtile Energie in mir. Wie spreche ich mit meinem Sohn. Die Musik, die ich mir anhöre. Ich schaue mich im Spiegel voller Freundlichkeit statt mit Kritik an. Wie fühle ich mich in meinem Körper… Ob ich wähle, eine Strasse entlang nun hart und schnell entlangzugehen, oder ob ich langsamer werde, um meine Weiblichkeit zu spüren, mir die Zeit dabei nehme, meine Hüften zu schwenken.

Ich wollte mein Umfeld mit Schönheit schmücken. Diese kleinen Aktionen hatten plötzlich so viel Macht in sich. Ich kaufte einen schönen Blumenstrauss für unser Schlafzimmer. Ich kaufte mir beinahe eine Valentinskarte, um mir selbst zu sagen, wie sehr ich alles, was ich bin, wirklich schätze. Dies fiel aus, weil ich meinen Sohn im Supermarkt suchte, bevor ich sie kaufen konnte! Ich wurde geführt, Rosenquarz zu tragen, um mein Herz zu heilen. Ich wählte mir einen neuen Rosenquarz-Stein und machte ihn zu einer Halskette. Ich wurde auch geführt, mit Rosenöl zu arbeiten. Nachdem ich diese Führung mit einer Gruppe von Lichtarbeitern geteilt hatte, verwies einer von ihnen auf die Verbindung zur Schwesternschaft der Rose:

„In Atlantis versammelten sich Priesterinnen der Göttin in Kreisen von 12, um die Energie des Friedens und der Harmonie zu verankern. Sie wurden die Schwesternschaft der Rose genannt. Später tauchten sie im alten Ägypten als Priesterinnen der Isis wieder auf, die Rose war ein heiliges Symbol der Göttin Isis.“

In seinem Beitrag zu diesem Thema empfahl Cobra, dass wir uns darauf konzentrieren sollten, die Energie der Göttin so weit wie möglich zu verankern:

http://2012portal.blogspot.co.uk/2018/02/power-of-goddess.html

in Deutsch: Die Macht der Göttin

Hier sind nun meine Vorschläge, wie wir die Energie der Göttin in dieser letzten Phase der planetaren Befreiung verankern können.

1. Führe die Meditation aus Cobras Beitrag oben so oft durch, wie du dich geführt fühlst. Entsprechend gilt dies für die Göttinnenspirale.

2. Höre dir die neue Musik an, die ich hier aufgenommen habe. Sie verankert die Energie der Göttin und gibt dir eine Isis-Einstimmung. Da es sich um eine ‚Übertragung von Energie‘ handelt, musst du dich nicht bewusst darauf konzentrieren, sondern kannst die Energien einfach durch dich wirken lassen.

3. Verbinde dich mit der Natur. Mache einen langen, geruhsamen Spaziergang durch einen schönen Wald oder am Strand. Versuche aus dem Kopf heraus zu kommen und bemerke, wie die Göttin in der gesamten Natur präsent ist.

4. Arbeite mit Rosenquarz. Es ist ein so sanfter und nährender Kristall.

5. Bringe frische Blumen in dein Zuhause. Du kannst auch jemand anderem Blumen schenken.

6. Arbeite mit Rosenöl. Nutze es entweder in einem Zerstäuber oder gibt ein paar Tropfen als Massageöl auf die Haut.

7. Trinke Rosenblätter- oder Hagebutten- [Rosenfrüchte]- Tee.

8. Nimm ein langes, luxuriöses Salzbad mit Rosenblättern oder Rosenöl.

9. Tue etwas Pfiffiges. Stelle Schmuck her oder färbe etwas ein. YouTube hat unzählige Anleitungsvideos, und ich liebe sie, meine Lieblingssteine nach deren Anleitung zu Halsketten zu machen.

10. Sei sanft zu dir selbst. Du bist den Wegen dieses Planeten so fremd, und manchmal tut es wirklich weh. Also wisse, dass die Veränderung dessen auf dem Weg ist, und versuche, in der Zwischenzeit freundlich zu dir selbst zu sein.

11. Übe bewusst Mitgefühl für andere aus, so viel wie nur möglich. Wenn du allein irgendeinem der mehr 3Dartigen Aspekte der Befreiung folgst, wie die Q-Posts und die Verhaftung der Kriminellen, wirst du oft feststellen, dass die Leute die Pädophilen und Satanisten auseinander reissen. Was ja verständlich ist! Mein Vater war ein Pädophiler, der mich als Kind sexuell missbraucht hat. Während ich mich noch nicht an alles erinnere und auf dem Weg der Genesung und Heilung bin, glaube ich wirklich, dass er das Beste getan hat, was er konnte. Etwas war nicht richtig für ihn, das zu tun, was er getan hat. Hasse ich ihn dafür? Wünsche ich ihm die Hölle? Nein. Ich glaube nicht, dass es seine Schuld war; ich sehe ihn als Opfer dieser seltsamen Welt und der Situation, in der wir uns befinden. Wenn die Verhaftungen stattfinden, lasst uns versuchen, das gleiche Mitgefühl für diejenigen zu entwickeln, deren Zeit zu Ende geht.

12. Lebe aus deinem Herzen heraus. Heutzutage gehe ich in mein Herzzentrum, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen, und frage meine Intuition, welcher Weg der richtige ist. Ich folge dieser Führung, sogar, wenn die Sicherheit unserer Familie darauf basiert und ich keine Logik darin finde. Wenn du dem wirklich folgst, musst du sicher sein, dass du erkennen kannst, ob du anderweitig beeinflusst wirst. Doch wenn du daran arbeitest, die Verbindung zu ehren, wirst du sehen, wie du dein Vertrauen umfassend erweiterst und deine Göttlichkeit und deine Seele auf eine schöne Art und Weise ehrst. Wunder geschehen, wenn du das tust!

Ich hoffe, das hat dir geholfen. Ich liebe euch alle so sehr und fühle eine so starke Verbindung zur Sternsaatengemeinschaft. Ich kann es kaum erwarten, dass wir uns alle persönlich treffen und eine riesige Post-Solar-Flash-Party feiern!


Ich sende euch Liebe und Segen Ananja

Kommentar veröffentlichen