2017-03-16

Stürzen diese WIKILEAKS-ENTHÜLLUNGEN die Bundeskanzlerin?


Am Montag hat die Enthüllungsplattform Wikileaks einen möglichen „Supergau“ für Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt.

So twitterte Julian Assange: „Aufgeschreckte Gespräche in US-amerikanischen Sicherheitskreisen darüber, dass Wikileaks heute Abend oder morgen viele CIA- oder NSA-Mitschnitte von Merkel veröffentlichen wird.“ Dies soll allerdings in mehreren „Schüben“ vonstatten gehen.

Wikileaks hat nun dahingehend ältere Dokumente der NSA und der CIA veröffentlicht.

Nachfolgend der Link dazu, in dem sie diese Gespräche abrufen können. Wie gesagt, weitere Enthüllungen sind angekündigt. Aufgrund der Fülle des Materials wird es noch einige Zeit dauern, bis eventuell die politische „Bombe“ platzt.

Ist das der wahre Grund für Merkels Absage?

Offiziell ist ein angeblich drohender schwerer Wintersturm an der US-Ostküste dafür verantwortlich, dass der geplante Besuch von Angela Merkel in Washington bei Donald Trump jetzt kurzfristig geplatzt ist.

Die Eiszeit zwischen dem neuen Machthaber in Washington und Angela Merkel könnte nun durch neue Wikileaks Enthüllungen verlängert werden. Auf Twitter kündigte die Enthüllungsplattform an, neue Dokumente über Merkel zu veröffentlichen. Die Frage, ob nicht ein Schneesturm, sondern Julian Assange für die kurzfristige Absage des Termins verantwortlich ist, scheint damit berechtigt.

Aus Washington heißt es, dass der Termin am Freitag nachgeholt werden soll. Aus Merkels Büro kam bislang keine Bestätigung dafür.

Quellen:
Kommentar veröffentlichen