2017-03-28

Die ersten Wildkräuter im Frühjahr! Informieren, erkennen, sammeln und essen!


Wieder einmal möchte ich heute kurz auf die so wichtigen Wildkräuter eingehen.
Nachdem wir im Winter meist nicht viel mehr als Brombeer- und Erdbeerblätter, Nelkenwurz und mitunter etwas Vogelmiere, Brennnessel, Löwenzahn und spärliches Gras sammeln konnten, hat nun die Wildkräutersaison in den letzten Wochen wieder richtig begonnen.

So möchte ich Euch allen empfehlen, diese frische, hochschwingende Lebenskraft, dieses gespeicherte Licht für Euren Körper, seine Reinigung, Regeneration und die laufenden Transformationsprozesse zu nutzen.

Den meisten ist sicher auch bekannt, dass rohe Wildkräuter (oft verbunden mit einer generellen Ernährungsumstellung) schon vielen Menschen geholfen haben, ihre Krankheiten auszuheilen und sogar von schweren Leiden zu genesen, für die die Schulmedizin keine Behandlungsmöglichkeiten mehr zu bieten hatte.

Denkt daran, dass Euer Körper in diesen, nun immer tieferen Reinigungen und Transformationen langsam andere, feinere und höher schwingende Nahrung braucht, die ihn wahrhaft nährt.

Testet Euch Schritt für Schritt an die Wildkräuter heran. Sammelt zuerst die, die Ihr sicher kennt, denn einige haben auch ähnliche Doppelgänger, die ungenießbar oder wirklich sehr giftig sind. Es ist wie beim Pilzesammeln. – Also beginnt mit den sicher bekannten Kräutern und lernt dann immer mal eins dazu. So machen das die meisten Wildkräutersammler.

Viele Wildkräuter wachsen im Garten und werden leider immer noch oft als Unkraut bekämpft, anstatt als segensreiche, heilsame Geschenke genutzt zu werden.
Wer keinen Garten hat, der sammle am besten an unbelasteten Stellen, nicht an Straßenrändern.

Man kann die Kräuter auch gut auf Vorrat sammeln, sie zu Hause waschen und in einen Topf mit Deckel o.ä. im Kühlschrank 2 - 3 Tage lagern. Manche Sammler frieren sie auch ein oder verarbeiten sie zu Saft oder Smoothies und frieren diesen ein, wenn sie nicht jeden Tag zum Sammeln kommen. – Möglichkeiten gibt es also viele.
------------------

Kostenloses Wildkräuter eBook: http://goo.gl/ONvPsZ

eBook über Sprossen, Grünkraut, grüne Gräser, Nüsse & Co: 
Kommentar veröffentlichen