2017-08-02

Zeitung stellt Nachruf auf Prinz Philip zu früh ins Netz


Der Nachruf auf den Duke of Edinburgh wurde unabsichtlich veröffentlicht und gleich wieder offline genommen. Doch das Internet vergisst nie.

Die britische Zeitung The Daily Telegraph war etwas zu voreilig und hat die Rohfassung des bereits verfassten Nachrufs auf Prinz Philip ins Netz gestellt. Zwar wurde der Artikel, schnell wieder offline genommen, eine Version der Meldung landete allerdings bereits im Cache. Anderswo wurden bereits Screenshots des Artikels  gesichert.
Unter der Überschrift "HOLD HOLD HOLD Prince Philip, Duke of Edinburgh, dies aged XX" ist eine Auswahl an Bildern des 96-Jährigen zu finden, sowie eine Fülle von generischen Phrasen, wie man sie von vielen Nachrufen kennt. "The Duke of Edinburgh, the longest-serving consort to a monarch in British history, has died at the age of XX, Buckingham Palace has announced.", lautet der erste Satz des Artikel. Der Nachruf dürfte wohl im Zuge der Pensionierung des ältesten Royal unabsichtlich veröffentlicht worden sein. Der Ehemann der britischen Königin Elizabeth II. geht heute Mittwoch in Pension und absolviert seinen letzten offiziellen Termin.

Unter der Überschrift "HOLD HOLD HOLD Prince Philip, Duke of Edinburgh, dies aged XX" ist eine Auswahl an Bildern des 96-Jährigen zu finden, sowie eine Fülle von generischen Phrasen, wie man sie von vielen Nachrufen kennt. "The Duke of Edinburgh, the longest-serving consort to a monarch in British history, has died at the age of XX, Buckingham Palace has announced.", lautet der erste Satz des Artikel.

Der Nachruf dürfte wohl im Zuge der Pensionierung des ältesten Royal unabsichtlich veröffentlicht worden sein. Der Ehemann der britischen Königin Elizabeth II. geht heute Mittwoch in Pension und absolviert seinen letzten offiziellen Termin.

Kommentar veröffentlichen