2017-03-14

Cobra: Bericht zur Taiwan-Aufstiegskonferenz – 13. März 2017

Cobras Blog am 13. März 2017, übersetzt von Antares



Unsere Aufstiegskonferenz fand aus strategischen Gründen in Taipei statt, nahe der dichtesten menschlichen Bevölkerung und an einem der Orte mit dem höchsten Prozentsatz an Lichtarbeitern und Lichtkriegern auf dem Planeten.

Unsere Gruppe war erstaunlich und einige wichtige Projekte wurden initiiert. Diese Projekte werden in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer Fertigstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Einige dieser Projekte sind auf den Peach Blossom Spring bezogen:

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Peach_Blossom_Spring

In den letzten Wochen vor der Konferenz und seinen Höhepunkt am Samstag erreichend, gab es brutale Archon-Angriffe auf bestimmte Schlüssellichtarbeiter auf dem Planeten, und die Lichtkräfte hatten schliesslich genug davon.

Eine drastische Massnahme wurde am Sonnabend um 23.30 Uhr Taipei-Zeit durch die Lichtkräfte unternommen, als die Operation unter dem Codenamen „Justice of Maat“ initialisiert wurde. Dieser Vorgang dauerte etwa 21 Stunden, und in der Folge sind jetzt keinerlei negative, nicht-physische Wesenheiten mehr sicher von ihrer Entfernung und Verbringung in die Galaktische Zentralsonne. Als Ergebnis all dessen wurde die Entfernung des Kopfes der Jaldabaoth-Wesenheit erheblich beschleunigt.

Dies hat extreme Veränderungen in den Schumann-Resonanzen erzeugt, die etwa um 22.50 Uhr Tomsk-Zeit am Samstag begannen (23.50 Taipei-Zeit) und für 21 1/2 Stunden andauerten:


http://sosrff.tsu.ru

Ausserdem hat der Widerstand mitgeteilt, dass viele wichtige physische Mitglieder der Kabale „letztlich ihre eigene Medizin zu schmecken haben“. Es kann nichts Weiteres darüber gesagt werden. Um es zusammenzufassen, alle negativen Fraktionen mit Ausnahme der Chimera-Gruppe sind nun erheblich geschwächt.

Sieg dem Licht! Justice von Maat!


Kommentar veröffentlichen