2017-03-04

Während wir uns verschieben – Der Aufstieg versus Das Event

gefunden auf PrepareForChange, geschrieben von Sophia Love, übersetzt von Antares


Das Event und der Aufstieg sind ursächlich getrennte Dinge. Das Event wird durch physische Taten beflügelt und der Aufstieg durch persönliche innere Evolution angespornt. Wird es sich wie die Angelegenheit mit dem Huhn und dem Ei verhalten? Werden sich zukünftige Versionen von uns fragen – was hat das andere verursacht? Werden sie simultan passieren? Stimuliert unser weltweites Schuldsklavensystem oder bedingt es sogar unsere innere Umsetzung der Souveränität und Ergebnisse in einem augenblicklichen evolutionären Moment?

Oder …

Treibt ein persönliches Gewahrsein von Göttlichkeit einen extrem rapiden sofortigen Blick auf all die Ketten um uns herum an und lässt sie uns abschütteln – wahre Freiheit kreierend?

Das Event schliesst den Kollaps der Banken, eine Währungsneubewertung und die Offenlegungen von nicht-menschlicher Präsenz und deren zugänglicher Technologie mit ein. Der Aufstieg ist eine Verschiebung der Dimensionen, aus der Dualität zu Polarität und Einheit, häufig beschrieben als von der 3. Dimension in die 4. bis 5. wechselnd. Dies sind voneinander unabhängige Geschehnisse.

Das Event wird die Spiel-wechselnde Beendigung für Generationen von menschlichen Sklaven auf der 3D Erde sein. Diese Art der Sklaverei wird an anderen Orten des Kosmos wiederholt, wird uns gesagt. Es wird von der gleichen Rasse verursacht, die die gegenwärtige Version der Erde begann. Das Event muss dann auch an anderen Plätzen wiederholt werden, damit diese Schuldenversklavung und das Ressourcen-Monopoly stets überall scheitert, und tatsächlich in eben jener Weise enden muss. Ein Parasit, der seinen Wirt zerstört, ist ein toter Parasit.

Der Aufstieg wird uns wegtragen von der Unterstellung der Physikalität, der Dualität und der Angst, uns nur Liebe annehmen lassend. Was wäre, wenn wir die Liebe annähmen und die Angst einfach abfiele? Oder ist es, wenn die Angst einfach abfällt, wir dann die Liebe annehmen? Es geht in der Tat hierbei um das ‚Annehmen‘, das Akzeptieren von Dimensionen in uns selbst. Tatsächlich gehen wir nirgendwohin. Wir sind immer im Jetzt-Hier.

Es gibt einige, die euch sagen, sie wüssten, wie es sich ausspielen wird, manchmal sagen sie Daten voraus. Auch diese werden Teil des Prozesses und unseres Fortschritts. Lineare Zeit wird schliesslich irrelevant sein.

Doch heute, mit all den zu bezahlenden Rechnungen, den Körpern und dem Land, die zu heilen sind, den Ursachen und Begründungen, die uns vorantreiben, ist die Zeit in der Tat sehr relevant. Wann? Das ist die Frage in jedermanns Kopf.

Was hier gesehen und gehört wird, ist Beweis für unsere Wahlen bezüglich BREXIT, der US-Präsidentschaft, der Mainstream-Exposition des Massen-Netzwerkes von Korruption auf hohem Niveau und dieses neueste Update von Corey Goode, zusammen mit ein paar Dingen, die mir gesagt wurden (doch die mir noch nicht zu teilen erlaubt wurden). Was durch all diese Dinge repräsentiert wird, ist die sichtbare Bewegung hin zur Veränderung. Was nicht zu sehen ist, ist der überraschende Teil in alle dem – unsere Sonne.

Die Sonne wird agieren, wie der Startschuss bei einem Wettrennen – mit einer Explosion von Energie, die alles ändert. Dieser Moment ist eine Überraschung. Jeder von uns wird dem ohne Vorwarnung gegenüber stehen. Vielleicht ist diese initiative Explosion für sowohl das Event als auch den Aufstieg ausschlaggebend – beides in einen Augenblick in Bewegung setzend. Unter Umständen forciert es den Aufstieg, was wiederum das Event hervorbringt, oder umgekehrt. In jedem Fall ist dieser Augenblick dazu gedacht, unsere Sicht auf das Leben zu beeinflussen, wie wir es heute kennen.

Das Leben, wie wir es kennen, hat sich geändert, wenn auch Stück für Stück. Nun sind wir uns vermehrt der Korruption bewusst, beschäftigen uns mit alternativen Lebensweisen und lesen über fortschrittliche Technologien (oder experimentieren sogar damit), mehr als je zuvor. Wir haben dieses Leben mit dem Verstand entworfen. So wie sich Glaubenssätze verändern, so tut dies unsere Realität. Vielleicht ist das, was wir getan haben lediglich, uns mit diesen allmählichen und doch schnelleren Enthüllungen auf die Offenlegungen vorzubereiten. Dies war und ist unsere Show. Wir haben sie geschrieben und wir handeln darin, während wir uns selbst beobachten.

Es gibt ein paar Sterne, die wahrlich an der Spitze liegen und sich im Brennpunkt des Interesses befinden. Doch sie haben jeden von uns mit Telepromptern ausgestattet. Das ist Zusammenarbeit.

Somit kann die polarisierte Frage vom Beginn – „Was kommt zuerst, der Aufstieg oder das Event?“ – nun endlich beantwortet werden. In der Tat – beides. Unendliche Weisheit bestimmt letztlich die anfängliche Explosion, die einen Moment des souveränen Bewusstseins beinhaltet.

Ob dieser Moment sich letztendlich über Tage und Monate in unserer linearen Zeitlinie ausdehnt oder in einem Augenblick passiert, ist kaum von Bedeutung. Wir alle arbeiten in einem Geiste zusammen und das Ergebnis ist offensichtlich. Die Verschiebung und Freiheit von Gaia und ihrer Menschen ist garantiert. Entspannt euch und folgt dem Pfad eures Herzens. Es weiss Bescheid. Es gibt keine falschen Antworten. Wir haben die Fragen aufgeschrieben, erinnert ihr euch? Wir halten den Antwortschlüssel in uns und haben ihn immer dabei.

Wir sind die, auf die wir gewartet haben.

Mit so viel Dankbarkeit und Liebe,

~ Sophia

Quelle: http://transinformation.net/waehrend-wir-uns-verschieben-der-aufstieg-versus-das-event/
Kommentar veröffentlichen