2017-04-22

Die Wissenschaft der Magie – Abracadabra oder Hokus pokus?

gefunden auf esotericempyre.com, übersetzt von Antares&Pippa


Unsere frühen Vorfahren haben Schwingungen mit Leichtigkeit manipuliert, indem sie innerhalb des Rahmens wissenschaftlicher Fakten ihre Gedanken nutzten. Gott und Spiritualität waren keine vagen Konzepte. Der Universelle Geist war ihnen nicht unbekannt, oder war nicht irgendein Wesen, welches sich irgendwo da draussen befindet. Und Magie und Wunder waren nicht nur etwas, das in Märchen und religiösen Gleichnissen aus vergangenen Tagen existierte. Sie waren der wissenschaftliche Ausdruck der spirituellen Kräfte in der physischen Materie.

Spiritualität, wie auch die Stofflichkeit und das physische Leben, waren einfach alle auf wissenschaftlichen Fakten der universellen Gesetze beruhend. Zum Beispiel verstanden sie, dass psychische Phänomene, die Elektrizität, der Magnetismus, die Schwerkraft, das Licht, der Klang, der Raum, die Zeit und dergleichen alle miteinander verknüpft waren, und Aspekte der gleichen Sache; und alle folgten den Universalgesetzen. Die barbarischen Kulturen, die rings um uns herum lebten oder mit unseren Vorfahren in Berührung kamen, konnten diese Dinge nicht verstehen, so dass sie sie alle gesammelt als „Magie“ zusammenwarfen – ein mysteriöses „Irgendetwas“, das nur von Göttern geschaffen und gehandhabt werden konnte, oder eben durch Teufel oder Hexen mit seltsamen Kräften und Ritualen.

Doch genau was lässt „Etwas“ wie Magie aussehen? Falls es sich nicht um trügerische Illusionen oder Tricks handelt, was ist dann echte „Magie“ anderes als die Erzeugung oder Veränderung der Energie, und der Materie, die ja aus Energie besteht? Somit ist in einem sehr wirklichen Sinne vieles von dem, was wir tun, tatsächlich Magie, zutiefst auf Wissenschaft basierend, nicht auf Aberglauben. Daher ist die Wissenschaft der Magie den Kindern des Gesetzes des Einen innewohnend – Lebensansatz und ebenso „Religion“ zugleich.
Visualisierung, zum Beispiel, funktioniert wie Magie. Du siehst es geschehen, und es passiert. Visualisierung wird erfolgreich in allem genutzt – vom Zen-Bogenschiessen bis zum Heilen – und all diese Dinge haben dieses Erscheinungsbild, als ob sie ‚wie Magie funktionieren‘ würden.

Während unsere Vorfahren mit ihren „wissenschaftlich-magischen Werkzeugen“ wunderbare Dinge erzielten, erscheint es uns nicht länger geheimnisvoll, doch es lässt die Uneingeweihten aufscheuen. Für uns ist diese Nutzung des Geistes, um die physische Realität zu erschaffen, nur eine einfache Tatsache der universellen Gesetzeswissenschaft und zwar eine sehr fundamentale. Dies gilt auch für alles andere in den frühen Kindertagen auf Erden, wie zum Beispiel für die Nutzung von Pyramiden, um Fahrzeuge und Gebäude ohne sichtbare Verbindung mit Strom und Antriebsenergie zu versorgen. All ihr Verständnis von Gott, der Spiritualität und der Angelegenheiten des täglichen Lebens beruhen auf diesem Wissen, dass echte Magie Wissenschaft ist und wahre Wissenschaft eben Magie ist.
Dieses Licht halte ich zum Beispiel hoch. Es hat keine Batterien wie sie in der Aussenwelt verwendet werden, doch es ist energetisiert. Wodurch? Durch etwas, was du nicht sehen kannst, und es auch noch nicht verstehst. Ist es Magie? Ich denke schon. Ist es Wissenschaft? Ich denke schon.

Hört, Ihr, und vernehmt es, meine Kinder.
Magie ist Wissen und das einzige Gesetz.
Fürchtet Euch nicht vor der Macht in Euch
da sie dem Gesetz folgt wie die Sterne am Himmel.

Wisst, dass für all jene ohne Wissen,
Weisheit Magie ist und nicht des Gesetzes.
Doch versteht, dass Ihr stets durch Euer Wissen
Euch einem Ort bei der Sonne annähern könnt.

Erfasst es, meine Kinder, folgt meiner Lehre.
Seid immerwährend Sucher des Lichtes.
Glänzt in der Welt der Menschen um euch herum, Ihr,
Ein Licht auf dem Pfad, der unter den Menschen leuchten wird.

Folgt Euch selbst und lernt von meiner Magie.
Wisst, dass alle Kraft die Eure ist, wenn Ihr so wollt.
Fürchtet nicht den Weg, der Euch zum Wissen führt,
doch lieber meidet, Ihr, die dunkle Strasse.

Licht ist Euer, oh Menschheit, um genommen zu werden.
Zieht die Fesseln ab und Ihr werdet frei sein.
Wisst, Ihr, dass Eure Seelen in Knechtschaft leben
Gefesselt von den Ängsten, die Euch als Leibeigene halten.

Schüttelt Eure Knechtschaft ab, oh Kinder,
Und gehet im Lichte des herrlichen Tages.
Niemals wendet Eure Gedanken um in die Dunkelheit
Und so seid Ihr gewiss Eins mit dem Lichte.
Der Mensch ist nur das, was er glaubet,
Ein Bruder der Finsternis oder ein Kind des Lichtes.
Kommt jedoch in das Licht, meine Kinder.

Thoth

Kommentar veröffentlichen