2017-02-05

Gehst du Deinen höchsten Pfad? Hier sind 10 Hinweise dafür

gefunden bei foreverconscious.com, geschrieben von Tanaaz, übersetzt von Aoween


Bist du auf dem richtigen Weg? Gehst du den Weg, der dich dahin führt, deinen höchsten Zweck zu erkennen?

Es gibt einige Dinge, die es über diese Reise des Lebens zu verstehen gibt, bevor du diese Frage beantworten kannst.

Erstens, es gibt keinen falschen Weg. Alle Strassen führen dich schliesslich dorthin, wohin du wandeln ‚sollst‘, doch wie alle grossen Navigatoren dir sagen werden, sind manche Wege einfacher als andere.

Einige Wege sind sanfter, manche Wege sind holprig, einige sind gut beleuchtet und andere sind dunkel. Welche Strasse du letztendlich wählst, ist die beste Strasse für dich und für deine augenblickliche Bewusstseinsebene.

Somit bist du letztlich – in einem grösseren Sinn – immer auf dem richtigen Pfad. Wenn du jedoch neugierig bist, ob du auf deinem höchsten Pfad vorangehst, welches jener Pfad ist, der dir hilft, den völligen Ausdruck deines Selbst zu erreichen, dann lies die folgenden Zeilen.

1. Du weisst es

Wenn du hinterfragst, ob du einen höchsten Pfad beschreitest oder nicht, dann bist du wahrscheinlich nicht ganz auf diesem Weg.

Wenn du deinen höchsten Pfad beschreitest, dann wirst du das fühlen. Da ist ein bestimmtes Gefühl, das in dir ist, wenn du beginnst, diesen Weg zu beschreiten, der es dir ermöglicht, dich erfüllt und zielstrebig zu fühlen.

Eine Menge Leute glauben, dass ihr höchster Pfad ein grandios grosser Weg sein müsste, doch er kann sehr subtil und ebenso sanft sein.

Deinen höchsten Weg zu beschreiten erschafft ein unfehlbares Gefühl in dir, also geh aus deinem Kopf und in dein Herz und lausche auf die Antwort.

2. Du machst keine falschen Kompromisse

Wenn du deinen höchsten Pfad beschreitest, hörst du auf, Dinge zu tun, damit andere zufrieden sind. Stattdessen beginnst du so zu handeln, dass du dich gut fühlst. Das bedeutet nicht, dass du in der Begegnung mit anderen nicht kompromissbereit bist, sondern, dass diese Kompromisse von einem anderen Ort deines Selbst‘ kommen und aus gegenseitigem Respekt eingegangen werden.

Wenn du deinen höchsten Weg gehst, bist du völlig geführt von deiner Seele und davon, wofür deine Seele hierhergekommen ist, dies zu erreichen, und so kannst du keine falschen Kompromisse eingehen und dennoch auf deinem höchsten Pfad wandeln.

3. Du bist für die Herausforderungen des Lebens gerüstet

Nur weil du auf deinem höchsten Pfad bist, bedeutet das nicht, dass du immun gegen Herausforderungen und Hindernisse bist.

Wenn du aber auf deinem höchsten Pfad bist, dann spürst du ein grundlegendes Gefühl von Verstehen und Akzeptanz. Sogar wenn Dinge schwierig sind, wenn du auf deinem höchsten Weg bist, verfügst du über das Bewusstsein, das grössere Bild zu sehen und Dinge von einem mehr zielgerichteten Standpunkt aus wahrzunehmen.

Wenn Herausforderungen kommen, dann hast du ein grundlegendes Vertrauen, dass alles perfekt läuft.

4. Du hast keine Angst, du zu sein

Wenn du auf deinem höchsten Weg bist, hast du ein grundsätzliches Gefühl von Zuversicht und Akzeptanz, wer du bist und welche Geschenke du in die Welt bringen wirst.

Du kannst auch sehr begeistert darüber sein, was du tust und erfüllt von den Entscheidungen, die du in deinem Leben triffst.

Wenn du dich vollständig wertschätzt und anerkennst, dann erlaubt dir das Entscheidungen von einer höheren Bewusstseinsebene zu treffen, welche dir dann ermöglichen, den Pfad deines höchsten Selbst zu gehen.

5. Du glaubst an etwas, das grösser ist als du selbst

Jene, die auf ihrem höchsten Pfad unterwegs sind, fühlen oftmals eine Verbindung zu etwas, das grösser ist als sie selbst.

Wenn du deinem höchsten Pfad folgst, bist du im Einklang mit deiner Seele und den Schwingungen des Universums. Das erlaubt dir auch, mit anderen göttlichen Reichen in Verbindung zu treten und in ständigem Kontakt mit deiner Intuition zu sein.

Wenn du an etwas Grösseres als du es selbst bist glaubst, dann ermöglicht dir das, dich auf deiner Reise geführt und begleitet zu fühlen, und du spürst, dass deine Reise einer grösseren Vision folgt, als du es für dich erfassen kannst.

6. Du lernst ständig weiter

Wenn du auf deinem höchsten Pfad bist, dann bist du erfüllt von Neugier auf das Leben und lernst ständig, wächst und expandierst. Oftmals ist es so, dass jene, die auf ihrem höchsten Pfad sind, ständig lernen und sich danach sehnen, neue Fähigkeiten zu entwickeln.

Wenn du auf deinem höchsten Pfad bist, hast du vielleicht auch Sehnsucht danach zu reisen, dich ehrenamtlich zu betätigen oder deine Zeit damit zu verbringen, über andere Menschen und Kulturen zu lernen.

7. Du fühlst dich dankbar und verbunden

Wenn du auf deinem höchsten Pfad bist, dann hast du ein überwältigendes Gefühl von Dankbarkeit für die Erfahrungen und die Menschen, die deinen Weg kreuzen.

Wenn du auf deinem höchsten Pfad bist, bist du auch imstande zu sehen, dass wir alle verbunden sind und dass deine Energie Teil eines grösseren Geflechts ist, an dem alle lebenden Wesen über verschiedene Lebenszeiten und Inkarnationen weben.

8. Du bist Zeuge von Wundern

Wenn du deinen höchsten Pfad beschreitest, dann entfalten sich Wunder rund um dich. Deine Absichten und Gedanken manifestieren sich rasch und dein Leben kann voll von Synchronizitäten und „Zufällen“ sein, die zu mysteriös sind um sie zu ergründen.

Deine Intuition kann sehr stark und dein Körper in der Lage sein, viel schneller als normal zu heilen.

Wenn du auf deinem höchsten Pfad bist, bist du dir auch der Wunder im Alltag bewusst, von dem einfachen Erblühen einer Blume bis hin zu den wildesten Träumen, die vor dir erscheinen.

9. Du triffst deine Seelengefährten und deine Zwillingsflamme

Wenn du deinen höchsten Pfad beschreitest, ist es wahrscheinlicher, dass du deine Seelengefährten und Zwillingsflammen triffst, die dich auf deiner Reise unterstützen.

Diese besonderen Seelen kommen in der Form von Lehrern, Liebenden oder einfach Freunden. Egal in welcher Form sie in dein Leben treten, wenn du auf deinem höchsten Pfad gehst, beginnen die Menschen um dich, das auch zu reflektieren.

Alte Freunde werden aus deinem Leben gehen und neue Menschen, welche mehr mit deiner Schwindungsebene in Resonanz sind, werden in dein Leben treten.

10. Du wächst ständig im Bewusstsein

So wie du dich veränderst, so verändert sich auch dein höchster Pfad. Wenn du nicht mit den Veränderungen deines höchsten Pfades Schritt hältst, kann es dich auch umwerfen. Das ist der Grund warum manche Menschen das Gefühl haben, dass sie auf ihrem höchsten Pfad benutzt werden und irgendwo entlang des Weges verloren gehen.

Das ist völlig normal, und es braucht Zeit und eine neue Ebene des Bewusstseins und Wachstums, um deinen höchsten Pfad wieder zu finden.

Dein höchster Pfad ist mehr ein Gefühl und nicht so sehr ein äusseres Reiseziel. Egal was in deinem Leben auf einer äusseren Ebene geschieht, deinen höchsten Pfad zu gehen ist ein Gefühl, dass wir alles erreichen können, wenn wir beginnen, unser eigenes Potential zu erkennen.

Quelle: http://transinformation.net/gehst-du-deinen-hoechsten-pfad-hier-sind-10-hinweise-dafuer/
Kommentar veröffentlichen