2016-12-15

Anti-Aging-Durchbruch: Neuprogrammierung der Zellen könnte Alterungsprozess umkehren



Können reprogrammierte Zellen helfen, den Alterungsprozess um zukehren? Das Team hinter den neuesten Forschungen, unter der Leitung von Professor Juan Carlos Izpisua Belmonte des Salk Institute in den USA konnten jetzt erstaunliche Resultate erzielen.

Die Ergebnisse ihrer Studie ergaben eine 30% Erhöhung der Lebensdauer bei vorzeitig gealterten Mäusen. Die Mäuse lebten 30 Prozent länger nachdem die Wissenschaftler ihre Zellen genetisch umprogrammiert hatten.

Professor Izpisua Belmonte sagte: "Unsere Studie zeigt, dass Altern möglicherweise nicht nur in eine Richtung gehen kann. Es hat Plastizität und mit sorgfältiger Modulation kann Alterung rückgängig gemacht werden."

Das Team um Professor Izpisua Belmonte berichtete bereits auch über positive Ergebnisse in Tests mit menschlichen Zellen unter Laborbedingungen.

"Was wir und andere Wissenschaftler im Stammzelllabor beobachtet haben ist, dass wenn wir eine zelluläre Neuprogrammierung induzieren, Zellen wieder jünger werden", sagte der Salk Institute Forscher Alejandro Ocampo.

"In anderen Studien, ist es den Wissenschaftlern gelungen, Zellen so neu zu programmieren, die fast einen Stamm-Zellen ähnlichen Zustand aufweisen", sagte Studie Co-Autor Pradeep Reddy.



Bei früheren Experimenten entwickelten die Mäuse Tumore, weil die Behandlung dazu geführt hat, dass sich die Zellen unkontrolliert zu teilen begannen. Um dies zu vermeiden, veränderten die Forscher vorübergehend vier Gene, für die zelluläre Programmierung.

"Natürlich sind Mäuse nicht Menschen und wir wissen, dass es sehr viel komplexer sein wird, eine Person zu verjüngen", sagte Professor Izpisua Belmonte.

Quellen:
Kommentar veröffentlichen