2016-12-28

Kosmisches Geflüster: Shift update 28/12 – 2/1/1

von Jada Alesandra Seidl


Der Atem der Schöpfung der sich durch alles hindurch bewegt offenbart in der Präsenz des Augenblicks die Wahrheit alles Sein. Dem Ende eines Zyklus nahe, zeigen sich die Antworten der vielen Fragen in euren Herzen.

Das reinigende kosmische Gewitter- entsendet aus dem galaktischen Zentrum der Milchstraße- prasselt mit elektromagnetischen Stürmen, Transmutationsfeuern und Fluten von Infrarot und Gammateilchen auf all die falschen Realitäten – katalysiert vor allem das Nervensystem, die neuralen Bahnen, um Neu Konfiguration vorzunehmen.

Vorbereitungen zur kompletten Transformation unseres bisherigen BewusstSEINzustand.

Der Sender des Schöpferbewusstseins liegt bei etwa 26-27° im Feld der Wahrheit und Freiheit (Schützen) fordert auf, alles – wirklich alles noch einmal zu betrachten- Reflexion das Werkzeug für Wachstum.

Perfekte Zentrierung im JETZT synchron in Ausrichtung des Magnetisierungsstromes zeigen die Resonanz eures gegenwärtigen Bewusstsein’s.

Dissonanzen reflektieren unerledigte Aufgaben, sowohl körperlich als auch in den Feldern aller Beziehungen- persönlich wie Global. Benutzt ihr euer inneres GPS, navigieren Reaktionen eurer Emotionen dorthin wo Handlungsbedarf besteht.

Mit der stärkeren Pulsation der Antakarana erlebt ihr einen grandiosen Durchbruch eures Selbst, wenn ihr im Spiegelsaal der Wahrheit von Licht und Schatten gegenübersteht und erkennt, dass kein gut oder schlecht besteht, sondern Polaritäten die nun verschmelzen.

Euer erweitertes Herz ist mit der Matrix des Kristallinen Netzwerkes durch alle Raum und Zeit Gefüge solide mit der Schöpfungsquelle verwebt- bereit euch zu führen, damit mystisch Magie des Wachstums entfalten darf.

Jeder Herzschlag der Pleroma entsendet die kosmische Welle der Allumfassende Liebe und fackelt mit seiner Flamme der Transformation die Degenerativen Datenspeicher des Planeten Erde und seiner Bewohner ab. Jede Pulsion der Pleroma beträgt etwa 26.000 Jahre, hat die Präzession dieses Planeten eingerechnet und verschiebt die bisherige Matrix.

Nichts geschieht jedoch unerwartet, sondern ist lange Vorbereitet und wird aus vielen Bereichen des Universums unterstützt.

Wenn ihr euch in diesem Lebenszyklus erinnert, begann so am 27/11/2008/10/1 für viele der intensivere Zyklus der Transformation als Pluto in das Zeichen des Steinbock einkehrte.

Die Geschwindigkeit der Auflösung alter Paradigmen/Glaubenssätze nahm zu, alte Aspekte lösten sich und wurden durch neue ersetzt.

Große Veränderungen nahmen Formen an und brachten vor allem das Chaos der Menschheit an die Oberfläche.

Pluto’s Fähigkeiten sind Tod und Wiedergeburt. Seine Aufgabe ist es, Planeten und ihre Bewohner in Ausrichtung zu navigieren.

Seine Arbeit in eurem Sonnensystem erfolgt sehr langsam und bis er alle Häuser durchlaufen hat vergehen 248 Jahre irdischer Zeitrechnung.

Speziell auf jetzt und euch bezogen endet seine Mission am 20/11/2024/8. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die einjährige Phase der Integration aller bis dorthin gesammelten Datentransfers hochzufahren und wie ihr bereits in diesem Jahr erleben konntet, geschehen auch hier wieder viele Veränderungen im Mikro wie Makrokosmos.

Nun, ihr habt den ersten Zyklus eurer beschleunigten Transformation durchlaufen und beginnt mit dem Jahr 2017/10/1 einen außergewöhnlichen neuen Part eures Sein.

Ab sofort bestehen endlose Möglichkeiten den Samen dessen was euren neuen Vorstellungen entspricht zu pflanzen. Vereint mit den Göttlichen Strömungen entsteht die Schablonen eures ICH BIN.

Der unruhige Flug eures Körpersystem’s der letzten Tage,war schon eine Andeutung dessen das Veränderung geschieht. Aus Rücksicht auf eure Systeme hat nun der Autopilot den Kurs noch einmal kräftig korrigiert und navigiert nun in etwas ruhigere Gewässer.

In der Zwischenzeit besteht die Möglichkeit eine „To Do List“ zu erstellen- der Neumond am 29/12 (MESZ 7:54:18) verstärkt Willenskraft, ist ein grandioses Fenster um alles in Auftrag der Matrix zu zeichnen – Visualisiere das Ergebnis deiner Saat in 2025/9. Achtung Körperliche Korrespondenz – Atmungsbeschwerden /Rückseite der Lunge- Kamille fördert den Heilungsprozess des Oxigenierungssystem.

Spirituellen Krieger erringen JETZT am 29/12 einen fulminanten Sieg des Lichtes, so kann es sich ergeben, das in euren Kriegsgebieten, wie auch Umwelt und Menschenrechten wundersame Gerechtigkeit entfalten.

Auch Wiederstand kann sich zeigen vor allem in eurem Selbstwert und dessen Beschädigung (30/12) durch euch selbst – achtet auf Galle und Leber.

Doch mit den Herzen einer Sternensaat fühlt ihr es schon, nichts und niemand kann euch (außer euch Selbst) den Weg versperren.

Bei vielen waren die Guten Zeiten ihres Lebens verblast und Pessimismus suchte Raum. Doch Jetzt fühlt ihr wieder die Macht welche Berge versetzten lässt -Optimismus – die Lebenskraft eures königlichen Ursprungs kehrt zurück. Mit Geduld profitiert ihr im Tempo des Universums.

Die Gesamtheit der Unendlichkeit, der Mythos der Könige entfacht IHR SEID.

EE Haniel (Ruhm und Gnade Gottes), im 2. Himmel wohnhaft und Chef der Fürstentümer und Tugenden, setzt die Markierung der Startlinie den Beginn eures Bewusst eingesetzten FREIEN WILLEN.

Er – der euch durch das Jahr 1 begleitet und mit Jupiter einen Großteil des Jahres( bis 10/10/1) wahrlich dauerhaft Weihnachten und somit Expansion beschert, importiert mit Venus höhere Impulse die eure zellulären Strukturen und Funktionen verändert.

Das System Arkturus unterstützt mit vollem Personalstand für Heilungsexpansionen.

Jeder kommende Vollmond bietet ein Expressportal zur Datenübertragung für Freisetzung und Heilung eurer Körper und Geistesschichten (auch euer Ringfinger verbindet euch, wenn ihr diesen einige Minuten mit Bewussten Gedanken haltet sofort).

Seine Präsenz erkennt ihr, wenn ihr- einfach so- tiefe Freude im Innen verspürt.

Die ersten großen Umwälzungen zeigen sich in der Eklipsen Saison des noch jungen Jahres

– Veränderung/Ausrichtung zu Gleichgewicht, Fairness und Menschenrechten, lässt EINHEITSBEWUSSTSEIN wachsen

– beginnend mit der Mondfinsternis am 10/2 auf 22° 35′ im Löwen (Kraft und Mut zur Expansion) und der Sonnenfinsternis am 26/2 in Fische auf 8°10′ ,wo abermals die Allumfassende Liebe exponentiell expandiert.

EE Metatron und EE Michael sind seine Überbringer des Schöpferauftrages innerhalb von 12 Erdenmonaten auszuführen.

Metatron und seine Wächter haben die Aufsicht über die zentrale Achse der Wirbelsäule, speisen Photonen der Alcyone/Zentralsonne(Yin) die Codierungen des Holographischen Erbgutes der Evolution enthalten.

In euren Energetischen Anpassungen eurer Systeme hat besonders in diesem 1 er Jahr das erste Chakra-MULADHARA- eine bedeutungsvolle Rolle – es richtet euch neu aus und entfacht das Feuer eures Glaubens an die Wahrheit des Sein und somit den Ursprung. Dakini hütet das Feuer eurer physischen Wirklichkeit.

Die Angst, verursacht durch die Dunkelheit löst auf und rekalibriert die Basis unseres Lebens in Materie. Überzeugungen und Enttäuschungen können durch ständige Reflektion bereinigt werden, stärken die Zielstrebigkeit für eure eigene individuelle Lebenskraft.

Zelluläre Spiralförmige DNA/RNS Umbauten die der Schöpferquelle entspringen zeigen sich häufig in Wirbelsäule und Skelett/Knochen im oberen Körperbereich( Kopf und oberer Rücken) wie im Blutkreislauf, Herz und Milz und in den Augen besonders rechts.

Körperliche Korrespondenzen des Chakras mit Sitz im Steißbein- im Herzen, Gesichtshaut, Genitalien, Uterus, Eierstöcken, Prostata, Blase, Nieren, Harnwege, Rektum, Beinen, Füßen.

Negative Aspekte sind dabei – chronische Müdigkeit, Rücksichtslosigkeit, Verzichtsprobleme, Hamstern.

Herzlich willkommen all ihr Überbringer des Lichts der Liebe, willkommen all ihr Leuchtfeuer im Jahr der Grandiosen Möglichkeiten

J.A.

Quelle: https://kosmischesgefluester.wordpress.com/2016/12/28/shift-update-2812-211/
Video: Spiritscape
Kommentar veröffentlichen