2022-08-05

LISA RENEE: "ETs und Telepathie"

"Die meisten ET-Spezies sind in hohem Maße telepathisch, wenn es um das Senden und Empfangen von Informationen geht. Dennoch haben sie alle unterschiedliche telepathische Fähigkeiten, Kompetenzen und ethische Grundsätze, die sich in der Interaktion mit ihrer eigenen Spezies zeigen und die in der Interaktion mit anderen Spezies sehr unterschiedlich sein können. 

Es gibt jedoch auch unterschiedliche Bereiche, in denen ET-Spezies die persönliche Verantwortung erkennen, die sie in ihren telepathischen Interaktionen mit anderen Spezies haben, wie z.B. die Möglichkeit, Zeitlinien indirekt auf zerstörerische Weise zu beeinflussen. Diejenigen, die im Allgemeinen als erste telepathisch mit den Sternensaaten in Kontakt treten, stammen aus der gleichen spirituellen Familie und der gleichen DNS-Schablone, oder sie sind diejenigen, die glauben, dass sie einen Anspruch auf euch haben, z.B. durch außerirdische Hybridisierung. Es ist die Tendenz, dass Wesenheiten, die in einer Zeitlinie in einer niedrigeren Dichte existieren, die unterhalb eurer spirituellen Haupt-Repräsentantenfamilie liegt, euch nicht direkt kontaktieren, es sei denn, sie haben eine gewisse Kontrolle oder Einfluss auf euren Geist ausgeübt. 

Wenn wir auf dem spirituellen Aufstiegspfad voranschreiten, können wir Kontakt mit verschiedenen wohlwollenden ETs haben, solange wir dem Bewusstseinszustand ihrer speziellen dimensionalen Realität entsprechen, und dieser Kontakt wird aufhören, wenn wir unser Bewusstsein in höhere Reiche bewegen. Der Kontakt kann wiederhergestellt werden, aber im Allgemeinen durch eure direkte Anfrage und Bitte, wieder zu kommunizieren. Wenn diese Wesenheiten wohlwollend sind, ist es das Protokoll für diejenigen in den höheren Dimensionen, direkt mit denen in den niedrigeren Dimensionen in Kontakt zu treten, um Störungen der Zeitlinie zu verhindern, es sei denn, es handelt sich um Schurken wie die NAA

Diejenigen, die eher wohlwollend sind, beschließen, den freien Willen durch eine Nichteinmischungspolitik zu schützen, um den Evolutionsprozess der weniger entwickelten Spezies zu respektieren. Andere, wie die NAA, wissen, dass die Menschen gute telepathische Sender sind, die ihre Gedanken und Impulse disziplinlos ausstrahlen und dennoch nicht erkennen können, was sie telepathisch empfangen. Psychologische Kriegsführung durch telepathische psychische Angriffe ist der einfachste Weg, um eine weniger telepathische Spezies zu kontrollieren. Daher sind sie die Schwarzmagier, die sich dafür entscheiden, die Erdenmenschen durch telepathische Gedankenkontrolle zu beherrschen und zu missbrauchen, indem sie Gedanken implantieren und psychische Angriffe ausführen."

~Lisa Renee

Außerhalb dieses Planeten verwenden die meisten außerdimensionalen oder ET-Spezies sowie andere technologisch fortgeschrittenere menschliche Zivilisationen üblicherweise Formen der Telepathie als primäre Kommunikationsmethode. Der Grund dafür ist, dass sie dem spiralförmigen Energiefluss des Bewusstseins und den elektromagnetischen Feldern natürlicher entspricht und außerdem genauer, schneller und fortschrittlicher bei der Weitergabe von mehreren Bedeutungsebenen ist, die in Informationsströmen enthalten sind. Externe Sprache ist begrenzt durch: das Verständnis, das für geschriebene einheimische Sprachen erforderlich ist, die lineare Zeit, die benötigt wird, um verbale Sätze zu kommunizieren, das Problem, dass physische Interaktion erforderlich ist, das Vergessen dessen, was im Laufe der Zeit kommuniziert wurde, und die begrenzte dimensionale Wahrnehmung der Bedeutung und Tiefe der gesprochenen Worte, die versuchen, komplexe Konzepte und eine Vielzahl möglicher Zusammenhänge zu definieren. Die meisten ET-Spezies sind in hohem Maße telepathisch, wenn es um das Senden und Empfangen von Informationen geht, doch haben sie alle unterschiedliche Bereiche telepathischer Fähigkeiten, Kompetenzen und ethischer Grundsätze, die sich in der Interaktion mit ihrer eigenen Spezies zeigen und die in der Interaktion mit anderen Spezies sehr unterschiedlich sein können.

Es gibt jedoch auch verschiedene Bereiche, in denen ET-Spezies die persönliche Verantwortung erkennen, die sie in ihren telepathischen Interaktionen mit anderen Spezies haben, wie z.B. die Möglichkeit, Zeitlinien indirekt auf zerstörerische Weise zu beeinflussen. Diese Verantwortlichkeiten basieren auf den Naturgesetzen, die die Zeitlinien regeln, die sich weiter in mehrdimensionale Hierarchien gliedern, die als Torwächter zwischen harmonischen Universen fungieren und sich in Paralleluniversen erstrecken. Diejenigen, die in der Regel als erste telepathisch mit den Sternensaaten in Kontakt treten, stammen aus der gleichen spirituellen Familie und der gleichen DNS-Schablone oder sind diejenigen, die glauben, dass sie einen Anspruch auf euch haben, z.B. durch die Hybridisierung mit Außerirdischen. Es ist die Tendenz, dass Wesenheiten, die in einer Zeitlinie in einer niedrigeren Dichte existieren, die unterhalb eurer spirituellen Haupt-Repräsentantenfamilie liegt, euch nicht direkt kontaktieren, es sei denn, sie haben eine gewisse Kontrolle oder Einfluss auf euren Geist ausgeübt.

Wenn wir auf dem spirituellen Aufstiegspfad voranschreiten, können wir Kontakt mit verschiedenen wohlwollenden ETs haben, solange wir dem Bewusstseinszustand ihrer besonderen dimensionalen Realität entsprechen, und dieser Kontakt wird aufhören, wenn wir unser Bewusstsein in höhere Reiche bewegen. Der Kontakt kann wiederhergestellt werden, aber im Allgemeinen durch Ihre direkte Anfrage und Bitte, wieder zu kommunizieren. Wenn diese Wesenheiten wohlwollend sind, ist es das Protokoll für diejenigen in den höheren Dimensionen, direkt mit denen in den niedrigeren Dimensionen in Kontakt zu treten, um Störungen der Zeitlinie zu verhindern, es sei denn, sie sind Schurken wie die NAA. Diejenigen, die eher wohlwollend sind, beschließen, den freien Willen durch eine Nichteinmischungspolitik zu schützen, um den Evolutionsprozess der weniger entwickelten Spezies zu respektieren. Andere, wie die NAA, wissen, dass die Menschen gute telepathische Sender sind, die ihre Gedanken und Impulse disziplinlos ausstrahlen und dennoch nicht erkennen können, was sie telepathisch empfangen. Daher sind sie die endgültigen Schwarzmagier, die die Erdenmenschen durch telepathische Gedankenkontrolle beherrschen und missbrauchen, indem sie ihnen Gedanken einpflanzen und psychische Angriffe verüben. Psychologische Kriegsführung durch telepathische psychische Angriffe ist der einfachste Weg, um eine weniger telepathische Spezies zu beherrschen.

Quelle: https://ascensionavatar.wordpress.com/2022/08/05/lisa-renee-ets-and-telepathy/

[übersetzt von max - SPENDEN sind sehr willkommen - Danke💖]

[max: keine Ahnung warum Lisa doppelt...]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.