2019-03-28

EDGE OF WONDER – INTERVIEW MIT COREY GOODE – TEIL 1


Transkript des Interviews aus dem Livestream vom 18. März 2019 – Allianz Update & Antarktis

übersetzt von Antares

Quelle: https://youtu.be/bfZRuzL3_aE

Notiz: Das Interview mit Corey beginnt bei 40:04 min. Es gab einige technische Schwierigkeiten, weswegen gewisse Worte nicht verständlich waren.

Corey Goode: Ja, es ist in letzter Zeit eine ganze Menge passiert. Die Briefings waren ausser Kontrolle geraten.

Q Drops (,Tropfen’)

Ich habe David Wilcock erzählt … Ich habe ihm Updates über Informationen gegeben und sie kamen fast am nächsten Tag bei Q heraus – bei seinen Drops …

Ben: Richtig.

Corey: … oder „ihren“ Drops. Mir wurde gesagt, dass Q fast jeden Tag etwas herausgeben wird – besonders in diesem Monat. Und gegen Ende des Monats … Sie sind wirklich darauf fokussiert, die FISA-Deklassifizierungen herauszubringen und viele andere Transkripte und Informationen freizugeben, die es ziemlich offensichtlich machen werden, dass all das Zeug, über das David Wilcock, ich und andere gesprochen haben, keine Verschwörungstheorie ist. Es ist eine Verschwörung.

Ben: Nun, ich weiss nicht, ob deine Zuschauer darauf Acht geben, doch Q gibt eine ganze Menge preis, während wir gerade live sind …

Rob: Eine Tonne.

Ben: …. also, während wir darüber reden, als wäre er buchstäblich … wir haben über eine Sache gesprochen und dann, sobald wir mit dem Sprechen dazu fertig waren, war es, als gäbe es eine … du weisst schon…..

Rob: 17 Drops.

Ben: Ja.

Der „Schattenkrieg“, der zwischen den Geheimdiensten ausgetragen wird

Corey: Aus dem, was mir gesagt wurde … damals 2016, glaube ich, als ich bei „Cosmic Disclosure“ war, habe ich auch in meinen Blogs darüber gesprochen, dass dies kommen würde, dass dieser Krieg geführt werden würde. Es sollte ein „Schattenkrieg“ werden. Es sollte durch die Geheimdienste bekämpft werden.

Sie duellieren sich gegenseitig mit Datenfreigaben.
Die [Erd] Allianz … die meisten dieser Leute haben kriminelle Hintergründe. Sie haben schlechte Dinge getan, doch sie gelangten zu einem Punkt, an dem sie beschlossen, die Grenze zu überschreiten und auf den Eid zu hören, den sie der Verfassung der Vereinigten Staaten und auch dem Wohlergehen der Menschheit auf dem Planeten gegeben haben.



Der Krieg findet weltweit statt, doch die Nachrichtenmedien blockieren die Informationen

Es ist ganz offensichtlich nicht nur eine Sache der Vereinigten Staaten.
Und die Nachrichtenmedien filtern und blockieren wirklich viele Informationen und Dinge, die in Europa geschehen.

Wir wissen von den [Gelbwesten] in Frankreich, sie protestieren seit 18 oder 19 Wochen am Stück.
Es steckt erheblich mehr hinter all diesen Protesten. Und es gibt andere Proteste in anderen Ländern, die nicht gebracht werden, hauptsächlich weil sie nicht wollen, dass Amerikaner auf irgendwelche Ideen kommen und gelbe Westen anziehen und rausgehen und beginnen, die Wahrheit über einige Dinge zu sagen.

Nun ja, nicht nur hat Q hat wie verrückt eingeschlagen, sondern auch das allgemeine Geschwätz, das in der Geheimdienstcommunity vor sich geht, hat dramatisch zugenommen.

Die Briefings sind jetzt so häufig, dass wir nahezu einen Livestream machen müssen

Die Anzahl der Briefings, die ich erhalten habe … es ist mehr, als ich jemals erhielt.

Ben: Wow!

Rob: Wow!

Corey: Und sie finden in rascher Folge statt. Ich habe sie an David weitergegeben, und David hat einen Artikel geschrieben, und der arme Kerl … er muss sich nicht nur mit seinen eigenen verrückten Sachen und Fristen aller Art befassen, die Leute fragen nach diesem Artikel, den er versprochen hat … Wir müssen umsteigen und vielleicht mit Leuten wie euch Live-Videos machen.

Vielleicht können wir mit euch zusammenarbeiten, um diese Briefings zu geben, denn sobald er die Informationen bekommt, komme ich innerhalb eines halben Tages oder eines Tages erneut zu ihm und sage: „Ich habe gerade diese neuen Informationen erhalten“.

Sie wachsen immer mehr an und er hat all diese anderen Dinge, die passieren. Ich weiss, er ist recht bald fertig, das hat er kürzlich erwähnt.

Rob: Sicher.

Corey: Doch die Briefings sind einfach ausser Kontrolle geraten

Ben: Nun, du hast sogar uns Sachen geschickt, neulich, und es gab einfach so viele Dinge, die „Oh, mein Gott!“ waren.

Rob: Ja.

Ben: …. du versuchst, alles durchzustehen. Es gibt nur so viele Informationen.

Die Situation in Europa ist ernst

Rob: Um darauf einzugehen, was du gesagt hast, ich glaube nicht, dass die Leute in den Vereinigten Staaten wirklich verstehen, wie ernst die Situation in Europa ist.

Corey: Oh ja, genau.

Rob: Es ist so viel schlimmer, als man denkt. Ich habe Freunde da drüben, die mit mir gesprochen haben: Nur um ein paar Dinge zu sagen, ihre Häuser werden fast durchsucht und so, wahllos, von der Polizei.
Nachdem ich alles gehört hatte, was ich hörte, war es wie ein „Wow! Wir sind hier so gepolstert.“

Ben: Ja.

Rob: Es ist hier so viel besser, als ich dachte, und ich dachte schon, dass es ziemlich schlimm sei. Ich meine, ja, es ist eine Art Epizentrum dessen, was gerade passiert, doch zur gleichen Zeit …

Corey: Die Europäische Union klang damals wie eine grossartige Idee, wie es jedoch immer mit dem Sozialismus ist, erhebt der Faschismus irgendwann seinen hässlichen Kopf, was durch Medienausfälle passiert und durch das, wovon du sprichst: die Durchsuchungen in den Häusern der Menschen, die zufällig das Falsche sagen.
Sie werden über die Social Media verfolgt und Nachbarn reden über Nachbarn und so weiter. Es ist …

Rob: Wie in Russland.

Corey: Ja, ich meine, die Berichte … die Dinge, die allein in Spanien mit den Separatisten dort passieren, die versuchen, eine Provinz abzuspalten … Es gibt eine Menge an Protesten dort, von denen wir nichts hören.

Weisst du, was in Südamerika vor sich geht, ist, ziemlich erstaunlich.

Rob: Ja, ja, ja.

Corey: Ja, wenn du anfangen willst, deine Liste durchzugehen, können wir einige dieser Dinge besprechen.
Aber, ja, es gab eine unglaubliche Menge an Informationen, die von der Erdallianz und der SSP Allianz kamen.



Was ist die Erdallianz?

Ben: Also für Leute, die es nicht wissen, kannst du kurz sagen, was die Erdallianz ist?

Corey: Okay. Die Erdallianz hatte tatsächlich … Sie wurde vor langer Zeit gegründet, war jedoch wirklich mehr geheim.
Während 9/11 gab es eine grosse Anzahl von Führern der Allianz, die – David Wilcock hat darüber gesprochen – in einem Flugzeug waren, das, glaube ich, nach D.C. oder Virginia flog, ….

Rob: Oh, ja.

Corey: … es gab eine Menge Beweise dafür, weisst du, worüber wir jetzt sogar hören werden, und das Flugzeug ist abgestürzt. Wie wir von Q hören, sind 7 von 10 Flugzeugabstürzen manipuliert. Sie sind absichtlich von Menschen verursacht worden.

Ben: Ich verstehe.

Corey: Daher ist die United States Alliance für eine Weile etwas in den Hintergrund gegangen.

Die Mitglieder der Allianz sahen, dass die Verfassung der USA untergraben wurde

Sobald sie anfingen zu sehen, dass die Verfassung untergraben wurde, entschieden sich die rotblütigen amerikanischen Männer und Frauen, die tatsächlich an einen Eid glauben, den sie ablegen und an die Ehre und all diese Dinge sich zu wehren, weil …
Die Allianz hat dieses Problem schon bekämpft, seit den Zeiten, noch bevor Kennedy ermordet wurde.
Eines der Dinge, die mir begegneten, als ich in den Programmen war … es gab eine Frau, die da war und sie war aus der Sowjetunion, damals. Es war eine sehr heikle Sache.

Der Plan der Kabale: eine kommunistische Übernahme Amerikas durch die Kommunisten

Und der Kommunismus kam auf und sie argumentierten über den Kommunismus hin und her. Sie sagte: „Unser Plan ist folgender: Wir werden eure Kollegen infiltrieren. Wir werden eure Synagogen, eure Kirchen infiltrieren, und wir werden beginnen, die jungen Menschen zu manipulieren und zu verändern. Und wenn sie älter werden, wird diese Generation die Ideologie weiterführen, die wir in sie einpflanzen, und der Kommunismus wird die Vereinigten Staaten übernehmen, ohne einen einzigen Schuss abzugeben.“
Alle Leute drumherum waren ziemlich verärgert, doch sicher, das ist ziemlich nahe an dem, was wir gesehen haben.

Ereignisse finden in Südamerika statt

Ben: Wow! Ja, das führt uns ganz direkt in das nächste Thema, nämlich Venezuela. Wir wissen, dass du viele Informationen hast. Vielleicht können wir nur kurz einige der Schlüsselpunkte ansprechen, die dort passiert sind, und was die wahre Geschichte des Ganzen ist …

Corey: Okay, lass uns einiges von den Sachen durchgehen und ein wenig vorsichtig dabei sein, denn es gibt einige Dinge … Ich glaube nicht, dass wir ganz bereit sind … zum Wohle der Allgemeinheit.

Ben: Okay.

Ein Netzwerk von hochrangigen militärischen und politischen Führern operiert wie eine Mafia

Corey: Venezuela und andere südamerikanische Länder sowie mittelamerikanische Länder waren involviert bei dieser gross angelegten koordinierten … , ich meine, etwas wie einer Mafia.
Die Leute, die daran teilnehmen, sind Generäle, Admiräle, hochrangige Politiker, ihr wisst schon, die hochrangigsten Politiker.
Sie koordinieren Sendungen und lesen Leute aus ihren eigenen Ländern aus – wählen sie aus wie in …
Sie haben eine Einkaufsliste: „Wir brauchen diese Art von Frau, diese Art von Kind oder solch eine Art von Arbeiter, die sie wollen.“
Sie haben eine Einkaufsliste, sie übergeben diese an jene MS-13-artigen Gruppen, die sich in Südamerika befinden, oder an verschiedene Gruppen, die mit MS-13 arbeiten. Und sie gehen hinaus und entführen jemanden oder verschaffen sich irgendwelche Drogen. Waffen werden für diese Einkaufsliste benötigt, und es breitet sich über Südamerika aus, Mittelamerika, durch diese Pipeline, die direkt in die Vereinigten Staaten führt, und es wird im Grunde genommen von MS-13 und Elementen der Central Intelligence Agency gehandhabt und bewacht.

Rob: Wow!

Ben: Wow! Das ist verrückt.

Spezialeinheiten der Allianz finden Tresore mit Erpressungsinformationen

Corey: Ja, es gab somit viele Operationen der Allianz, und was sie hauptsächlich getan haben … sie haben Spezialeinheiten und formelle Spezialeinheiten ausgesandt, die [private] Auftragnehmer für die Raubzüge sind.
Sie verhaften keine Leute…. sie sind stattdessen Low-Level-Leute, die sich zufällig an den Orten befinden, jedoch finden sie diese grossen Tresore, unterirdische Tresore, manchmal in alten Hangars, an allen möglichen Orten, einfach voller Dokumente, voller Datenlaufwerken.

Und all das sind Erpressungsinformationen …

Ben: Oh, mein Gott.

Erpressungen sind das, was den Planeten funktionieren lässt

Corey: … über jeden anderen in ihrer eigenen Organisation. Wie unverfroren ist man, jene Art von Informationen zu behalten, die jeder zu zerstören versuchen würde? Sie verwahren und katalogisieren sie akribisch, um die Informationen jederzeit abrufen zu können, denn neben dem Menschenhandel und alle dem ist Erpressung das, was das Planeten am Laufen hält.

Die CIA hat diese Organisationen für den Sexhandel Minderjähriger als eine Möglichkeit eingerichtet, Menschen nicht nur durch ihre Fetische zu kontrollieren und zu wissen, dass sie mit all den illegalen Aktivitäten davonkommen können, sondern, um sie zu erpressen.

Sie bringen Leute auf Epsteins Flugzeuge, fliegen sie aus, und sie sind auf der Insel. Es gibt überall Kameras, und sie zeigen dir eine grossartige alte Zeit, wenn du zufällig ein böser Bastard bist, und das ist es, was du für eine „gute Zeit“ hältst.
Dann nehmen sie es auf Video auf. Später dann, wenn du ein Kongressabgeordneter, ein Präsident oder was auch immer bist und nicht in der „richtigen Weise“ abstimmst oder nicht in die richtige Richtung tendierst, werden sie dich an das Material erinnern, das sie gegen dich haben.

Die Leute können niemals … Wenn sie es nicht als Versicherungsmethode freigeben, um ihre Kabalemitglieder davon abzuhalten, gegen sie auszusagen.
Sie alle haben eine unglaubliche Menge an Dreck gegeneinander. Wobei sie alle wissen, dass sie den Dreck gegeneinander haben. Jedoch haben sie es in diesen Lagerhäusern aufbewahrt.

Die Allianz hat sie überfallen und fliegen sie in [McDonnell-Douglas] DC-10s und diesen riesigen Flugzeugen zurück.
Und sie haben all dieses Geheimdienstmaterial und rohe Intel und Beweise für all diese Dinge, die vor sich gehen. Sie haben eine kleine Menge von Leuten, die in der Lage sind, durchzusteigen und es zu katalogisieren.

Glücklicherweise hat die Kabale selbst Vieles davon katalogisiert, aber trotzdem musst du es durchnehmen, überprüfen. Es gibt bestimmte Prozeduren, die du dokumentarisch durchführen musst, um es in die Geheimdienste einzubringen.

Rob: Kannst du dir vorstellen, dass du für eine Sekunde so etwas wie ein Auftragnehmer für die US-Regierung bist, und sie sagen: „Hey, durchforste das.“ Und du nimmst dir jeden einzelnen von ihnen vor.

Corey: Ja, du machst einen Tagesjob …

Rob: Richtig!

Corey: Du machst einen Tagesjob und sie bringen dich ins DoD (Department of Defense).

Rob: Genau.

Die Playboyvilla

Ben: Nun, und wir haben sogar gehört, dass dies der Zweck der Playboyvilla von vielen Leuten war und dass es tatsächlich … Zum Beispiel sagen uns einige Leute, es gibt unterirdische Tunnel in der Playboyvilla und geheime Räume und was auch immer, dass sie sie [die Playboyvilla] als Erpressung nutzen, auch für Leute, die dorthin gingen.

Corey: Ich weiss nicht, ob das wahr ist, jedoch ist das ihre Standard-Operationsprozedur.

Untergrundnetzwerke gibt es in jeder grossen US-Stadt

All diese Plätze in L.A. … in jeder grösseren Stadt gibt es diese verrückten Untergrundnetzwerke. Die meisten von ihnen … du fährst nicht hindurch. Sie spazieren hindurch. Ich meine, sie sind wie … wir es in diesen Filmen gesehen haben oder oben im Nordosten, wo all diese Häuser sich einen Keller teilen und sie alle können rein und raus gehen …

Rob: Ja.

Corey: … durch alle von ihnen.

Ja, ich bin vom Thema abgekommen. Was habe ich gesagt?

Rob: Wir haben eigentlich über die Erpressungen gesprochen. Das alles bezieht sich auf Erpressung. Es ist wie eines der grössten und ernstesten Dinge auf unserem Planeten. Es ist also ein wirklich gutes Thema, das wir aufgreifen können.

Sogar Mitglieder der Allianz haben Verbrechen begangen und werden strafrechtlich verfolgt

Corey: Es gibt viele Leute in der Erdallianz, die in viele dieser schrecklichen Dinge verwickelt sind, die einen Sinneswandel hatten und beschlossen, für das Gute zu kämpfen.
Und sie wissen, wenn dies alles vorüber ist, es gibt viele Menschen, die für die Allianz kämpfen, die wissen, dass sie strafrechtlich verfolgt werden, doch sie kämpfen immer noch.
Ihnen wird eine Art Gnade gewährt, doch, das sind keine engelhaften Wesen, die für uns kämpfen. Das sind Leute aus all diesen verschiedenen Ländern.

Menschen aus 140 Ländern bilden die Allianz

Als wir darüber sprachen, wer die Erdallianz umfasst, es gibt in den Vereinigten Staaten viele abtrünnige Militärgruppen, die die Allianz ausmachen.
Es gibt Elemente innerhalb Chinas, Elemente innerhalb Indiens, Südafrikas …
Es sind über … ich glaube …140 Länder, die in irgendeiner Weise an der Allianz beteiligt sind.
Es ist also eine extrem organisierte Bestrebung.
In der Vergangenheit haben sie nicht alle zusammengearbeitet. Sie waren locker organisiert, und sie versuchten, die Kabale zu bekämpfen, jedoch war die Kabale einfach verdammt gut organisiert und aus Angst loyal zueinander. Es war eine zu harte Nuss, um sie zu knacken. Wenn sie all diese Leute verhaften würden, das Militär, was dann?
Die Kabale hatte so viel von den Vereinigten Staaten übernommen, die verschiedenen Zweige der Regierung, daher müsste die Kabale buchstäblich selbst verhaftet werden und sich selbst bestrafen.

Ben: Ja.

Die Verhaftungen der Kabale werden nicht alle auf einmal stattfinden

Corey: Die Leute haben während der letzten zwei oder mehr Jahre über Massenverhaftungen gesprochen, und ich habe genau aus diesem Grund Massenverhaftungen nie wirklich erwartet.
Jemand musste herkommen, das Verteidigungsministerium (DoD [Department of Defense]), das Justizministerium (DOJ [Department of Justice]) und insbesondere das Aussenministerium säubern und dann alle diese scheusslichen Bürokraten entfernen, die beim Verteidigungsministerium und der DIA (Defense Intelligence Agency) und der NSA (National Security Agency) ernannt wurden, und alle in diesen Gruppen.

Und sobald sie in der Lage waren, all diese Leute zu ersetzen und die Dinge bis zu einem gewissen Grad zu reinigen, können sie jetzt damit beginnen, einige dieser versiegelten Anklagen zu veröffentlichen, von denen mir gesagt wird, dass es nahe bevorstehend sei.
Es werden nicht die 80.000 unverschlüsselten Anklagen sein. Sie werden [unverständlich] sein, die auftauchen, wie drei oder vier in Utah, einige werden in Texas auftauchen, weisst du, sie werden in Gruppen auftauchen.
Es wird keine Massenanklage sein.

Ben: Verstehe.


Die Dark Fleet (Dunkle Flotte): eine Fraktion des SSP

Rob: Lass uns darüber reden, was als nächstes auf der Liste steht, die SSP Allianz Updates. Du hast hier auch Sigmunds Tod und das Intel zur Dunklen Flotte notiert. [Die Dunkle Flotte ist die Nazi-Reptiloide Fraktion des SSP (Geheimes Weltraumprogramm), die hauptsächlich ausserhalb des Sonnensystems operiert und Zivilisationen erobert.]

Insider der Dunklen Flotte haben die gesamte Datenbank der Fraktion kopiert

Corey: Ja, die Dark Fleet ist seit über einem Jahr ziemlich ausgeflippt. Sie wussten, dass eine riesige Menge – fast ihre gesamte Informationsdatenbank – kopiert, irgendwie geklaut worden war.
Diese Individuen, Gott segne sie, diese pensionierten Luftwaffenjungs, die in der Gegend von Colorado lebten, begannen, mich zu kontaktieren und gaben mir einige Informationen, die mich glauben liessen, dass sie wirklich in Kontakt waren.

Nun, unmittelbar nachdem ich diesen Insider getroffen hatte, den wir „Bones“ (Knochen, zu Deutsch handelt es sich sozusagen um „Pille“) nennen – er ist ein pensionierter Chirurg, Air Force Chirurg …



[Informationen dazu: Sondermeldung: Der pensionierte Chirurg der „Dunklen Flotte“, bekannt als „Pille“, informiert die SSP-Allianz umfassend.]

Ben: Ich liebe es. Genau wie „Star Trek“ – der Name.

Corey: Aber sofort, gerade als ich in einem Denny’s-Restaurant sass, als ich ihn das erste Mal traf, gab er mir den richtigen Namen für die „Dark Fleet“ – liess es einfach raus.

Er sagte: „Weisst du, ich habe mir viel von dem angehört, was du gesagt hast.“

Er sagte: „Ihr nennt dieses eine Programm „Dark Fleet“.

Er sagte: „Wenn ich nicht falsch liege, ist das, worüber du redest, „Blah““. Und er sagte ihn [den Namen]. Das hat meine Aufmerksamkeit erregt.

Und dann spielte er eine Zeit lang ein Spiel mit mir, bis zu dem Punkt, an dem er es meistens so klingen liess, als würde er darüber nachdenken, mit Informationen herauszukommend – irgendwie wie ein Stepptanz.

Ich sagte: „Kannst du David Wilcock treffen? Kannst du verschiedene Produzenten treffen?“

„BONES“ = „Pille“ , ein pensionierter Dark Fleet Insider, bitte Corey, ihn mit der SSP – Allianz zu verbinden.

Er war wirklich distanziert, doch er füllte die Situation aus, weil er wollte, dass ich ihn mit Sigmunds Gruppe – der SSP Allianz – in Kontakt bringe, weil sie [Bones/ Pille und die anderen pensionierten Dark Fleet Jungs] eben Terabyte dieser Daten hatten, die sie irgendwie aufgenommen hatten.
Ich habe gehört, wie sie es aufgenommen haben. Ich kann es nicht sagen.

Ben: Ja. Ich verstehe.

Corey: Aber diese Typen hatten wirklich Angst. Es gab noch ein paar andere alte Hasen, die sich Sorgen machten und am Ende Schutz erhielten. Sie übergaben diese Daten, und sie verschwanden. Ich weiss nicht, wo sie nun sind.

Ben: Wow!

Sigmund war von dem Dark Fleet Intel überwältigt

Corey: Sigmund war einfach überwältigt von all den Informationen, die sie über die Dunkle Flotte hatten. Er sagte, sie hätten alles.

Rob: Wow!

Corey: Sie hatten Dienstpläne, Listen von Agenten, Spione [Schlüsselpersonal], die Doppelagenten waren, alte Agenten, die in den 20Jahre-und-zurück-Programmen waren, die sie benutzt hatten, Leute, die in all diesen anderen Programmen waren, die zurückgehen, bis es zur „Dark Fleet“ wurde. Es war früher unter einem anderen Namen etabliert, einem anderen deutschen Namen, tatsächlich unten in der Antarktis in den 40er Jahren.

Daher umfassten die Informationen den ganzen Verlauf, bis heute. Also waren die Informationen, wie gesagt, eine Schatztruhe.

Und sie hatten es auf einer Festplatte, die so eingerichtet war, dass sie keine Kopie machen konnten. Es war nur … Das war’s dann. Es war das Solid-State-Gerät, das sie verwendeten, um diese Daten von … zu bekommen. Sie mussten es runterziehen [herunterladen] und es irgendwie auf eine andere Weise entfernen, oder sie würden die Qualität verlieren. Ich weiss es nicht. Ich weiss nicht einmal, was das alles bedeutet, um ehrlich zu sein, aber das ist es, was sie mir gesagt haben.

Rob: Er ist nur ein Überbringer, jedermann.

Corey: Richtig. Also sahen sie sich die Daten an, die sie aufgenommen hatten. Sie haben es aufgenommen, um es an andere Gruppen weiterzugeben … du weisst schon, um es so gut wie möglich zu verbreiten, aber es musste zu einer zentralen Hauptperson gebracht werden, um es zu verbreiten – um es in eine Position zu versetzen, dass es funktioniert … um es an einen Ort zu bringen, an dem es so etwas wie ein Dummy-Terminal sein könnte, an dem sich jeder mit einem Gerät anmelden kann, um die Informationen daraus zu erhalten.

Ben: Wow!

Die Dark Fleet unternahm einen Versuch, um die Informationsdatenbank wiederherzustellen

Corey: Und während des Transports dessen zum LOC (Lunar Operation Command auf dem Mond) und einem Briefing, das sie bei der Übergabe des Geräts geben würden, hat jemand von der Dark Fleet das LOC in den Deckenplatten infiltriert – sie sind wie normale Bürodeckenplatten, wie Asbestdachplatten – sie haben ein Gerät dort oben aufgestellt.
Ich habe zuvor schon davon gehört. Es ist etwas Besonderes … Sie nennen es „einen Knochen“. Was es tut, ist: es ist nicht wie ein … du weisst schon, diese …Es klingt irgendwie wie diese alten Blitze (Blitzlampen) in Kameras?

Rob: Ja.

Corey: Was … Mensch … an den Kameras blinkt?

Ben: Ja, ja, ja, ja, ja.

Corey: Es klingt sehr ähnlich, doch was es tut, ist, dass es explodiert … Es explodiert nicht wirklich. Es pulsiert ein sehr extrem starkes und schmales Band einer bestimmten Art von Strahlung, das blitzt und zerstört alles Organische.

Ben: Oh, wow!

Corey: Alles, was nicht organisch ist, ist geschützt – Daten, all das. Sie nutzen diese, wie mir gesagt wurde, um Technologie von ETs und Menschen in anderen Ländern zu stehlen.
Es ist eine Technologie, die sie schon lange haben, die nicht einmal wie in einem Raumfahrtprogramm ist. Sie haben es hier unten [auf der Erde] benutzt.

Rob: Etwas würde einfach, alles, wenn es organisch wäre, einfach verdampfen? Würde es sich einfach auflösen?

Die Mitglieder der SSP-Allianz, einschliesslich Sigmund, wurden getötet


Corey: Nein, sorry. Es zerstörte im Grunde genommen die DNS, und alles begann erst zu zerfallen – die Organe des Menschen. Ihre Augen fangen an, klebrig zu werden. Ich meine, sie hatten alle möglichen Probleme wie diese.
Die meisten Menschen im Raum wurden sofort getötet, doch Sigmund und zwei weitere wurden rausgebracht.

Sie wurden zu einem sicheren Gebäude gebracht, doch es ist eine Basis, die mit ein paar alten Schiffen des SSP geschaffen wurde, damit sie in der Lage waren … Ich kann die Worte nicht sagen, im Sonnensystem, in einem bestimmten Gebiet, doch sie verbanden diese drei Schiffe miteinander und ihre Energiesysteme, nutzten deren Lebenserhaltungs- und Computersysteme als Basis. Sie brachten ihn zu einem dieser Orte, wo sie nicht über die superfortgeschrittene Technologie verfügten, die sie normalerweise hatten, von der sie hofften, dass sie ihn heilen könnten, obwohl ich … Man müsste ihn innerhalb weniger Augenblicke mit diesen Geräten behandeln.
So wurde mir gesagt, dass er und die anderen an diesem Ort gestorben seien …

[Informationen dazu: Update von Corey Goode vom 10. Februar 2019]

Rob: Wow!

Ben: Wow!

Corey: … nach einem Tag.

Sigmund hatte die Daten gesichert, so dass die Dark Fleet sie nicht wiederherstellen konnte

Ben: Was ist nun mit den tatsächlichen Daten passiert, die gesammelt wurden?

Corey: Gute Frage. Sigmund, der verkündete, absolut niemandem zu trauen, und dachte, dass alles … was Intuition und soetwas ist, totaler BS (Unfug, Mist) sei, hatte einen intuitiven Anstoss, dass etwas nicht stimmte, und er übergab es – das Gerät – an diesen jungen Menschen, der – ich weiss, wer es ist – ihm überall hin folgte, den er fast wie einen Assistenten behandelte. Es war seltsam.
Er gab es dieser Person und ersetze etwas anderes in dem Fall an dessen Stelle. Daher … Aber es wurde nicht von der Dark Fleet geborgen.

Ben: Oh, wow!

Corey: Wir haben es immer noch.

Ben: Es klingt wie in einem Film.

Rob: Ja.

Corey: Das tut es.

Ben: Wirklich, wirklich intensiv.

Rob: Oh, wir müssen jetzt über die Antarktis sprechen.

Was ist das LOC – Lunar Operation Command?

Ben: Ja, darauf wollte ich eingehen. Naja, ganz schnell, denn … Ich meine, du hast das LOC erwähnt.
Könntest du einfach erklären, in ein paar Sätzen – es mag einige neue Leute geben – was das LOC ist … für einige der Leute, die es vielleicht nicht wissen?

Corey: Richtig. Das LOC ist tatsächlich … Mir wurde gesagt, dass es eher ein Komplex ist. Da gibt LOC Alpha, Bravo und Charlie.
Das, was ich am meisten in verschiedenen Fernsehsendungen und in unserem Film „Above Majestic“ beschrieben habe, war ….

Rob: Das LOC. Das ist schon in Ordnung.



Corey: Das LOC, richtig. Das LOC Alpha war dasjenige, welches ich als etwas wie ein glockenförmiges Gebäude unter der Erde dargestellt habe. Auf der Oberfläche war es früher ein Swastika- (hakenkreuzförmiges) Gebäude, und dann bauten sie es mit der Zeit aus.
Das ist Alpha, und dann gibt es Bravo und Charlie, und diese sind grösstenteils unter der Erde. Es gibt Zugangspunkte, die durch [unverständlich] nach oben führen.
Es wurde ursprünglich von den Nazis gegründet und etwa zur gleichen Zeit übergeben, als die Nazis den Weltraumbahnhof in der Antarktis an … nicht wirklich die Vereinigten Staaten, sondern an diese Repräsentation der Vereinigten Staaten, die in Wirklichkeit ein Unternehmenskonglomerat ist.

Ben: Wow!

Rob: Verstehe.

Was ist in der Antarktis los?

Ben: Du hast die Antarktis erwähnt. Warum reden wir nicht ein wenig darüber, Corey. Du warst tatsächlich dort, richtig, in der Antarktis?

Corey: Ja, zweimal.

Ben: Warum erzählst du uns nicht ein wenig über deine Erfahrungen in der Antarktis, denn ich bin sicher, nicht jeder hat deine Erfahrungen über sie gehört.

Corey: Sicher. Das erste Mal wurde ich von den Anshar mitgenommen, diese Gruppe, die wir eine Gruppe der Inneren Erde nennen, die der Menschheit schon seit langem assistiert.
Sie nahmen mich auf einen Erkundungsflug mit, bei dem wir durch eine Öffnung und durch ein Tunnelsystem flogen, das unter dem Eis herauskam.
Du weisst, dass es die Bodenebene der Antarktis gibt und dann gibt es Tausende von Metern Eis darunter. Den gesamten Weg bis nach ganz unten. Es gab Häfen, in denen es industriell aussehende Gebäude gab, und Kräne, die zu U-Booten reichten. Es war ein sehr lebendiges Industriegebiet.

Erdwärme ermöglicht es den Menschen, in der Antarktis zu leben

Ich konnte sehen, dass sie diese geothermalen Generatoren hatten, die im Boden stecken. Der tatsächlich Grund, weswegen sie unter der Erde sein können … weil sie Erdwärme erzeugen … Sie haben den Boden, und dann kommt das Eis, und dann hat die Hitze der Vulkane das Eis aus Hunderten und sogar Tausenden von Metern in diesen grossen Kuppeln geschmolzen.

Rob: Wow!

Corey: Doch diese Kuppeln bewegen sich immer, weil sich die Eisschilde in der Antarktis zwischen 1’~3′ Fuss [0.3~0.9m] pro Jahr bewegen.

Sogar bei den Ausgrabungen, bei denen die Leute Löcher gegraben haben, um zu diesen grossen Kuppeln hinunterzugehen, rutschen nach einer gewissen Zeit die Kuppeln und das Eis …. Weisst du, sie gleiten nicht in der gleichen Weise ihrer Ausrichtung.
Deshalb arbeiten sie ständig daran, diese aufrecht zu erhalten … Unten im Eis ist es wie ein Ameisenhaufen. Die Leute können hindurchgehen und vielleicht deine Arme so bis zum Anschlag heraushalten [Corey streckt seine Arme auf beiden Seiten aus]. Vielleicht können zwei Menschen nebeneinander gehen, doch normalerweise kann man nicht Seite an Seite gehen, sondern mit Distanz zum anderen, damit man irgendwie schwanken und gehen kann.

Aztekisch aussehende Ruinen gibt es in der gesamten Antarktis

Sie halten diese Gänge aufrecht. Die Gänge führen wabenartig durch diese zerstörten aztekisch aussehenden Ruinen hindurch …

Ben: Wow!

Rob: Interessant.

Corey: … die überall sind. Tatsächlich haben auch David und ich darüber gesprochen.
Als wir „Cosmic Disclosure“ drehten, war da ein Typ von der Security. Er war ein ehemaliger Marine.

Nachdem wir mit den Dreharbeiten zu dieser speziellen Episode fertig waren, standen wir herum und er ging auf mich zu und sagte: „Hey, komm her.“
Er sagte: „Warst du wirklich in der Antarktis und hast diese Dinge gesehen?“
Und ich sagte: „Ja.“
Und er sagte: „Die Leute reden jetzt also darüber?“
Und ich sagte: „Was meinst du damit?“
Dann sagte er mir, dass er bei den Marines und in dieser Einheit war, und sie würden ins Eis fallen – du kennst dieses Loch im Eis. Sie gingen an Seilen herunter – sich abseilend. Und dann landeten sie in einem Komplex, wie ich ihn beschrieben habe, wo die Tunnel nur kreuz und quer überall hin führten – du weisst schon, zwischen den Strukturen, den alten Strukturen, die fast alle eingestürzt waren. Es brachte sie alle ganz durcheinander. Aber sie gingen zwischen ihnen umher, um sie zu studieren.

Rob: Richtig.

Corey: Er war dort unten, ging mit seinem Team durch einen der Bereiche, er war ein Kommunikationsspezialist. Und sie sagten: „Unsere Funksignale springen nicht in der Weise durch diese Tunnel, wie es die Ingenieure uns gesagt haben.“ Es gab diese bestimmten Ruinen, die die Funksignale abzubrechen schienen …

Rob: Wow!



Corey: … das schien [unverständlich] oder etwas so Seltsames zu sein. So wurde er gebeten, hinunterzugehen und eine Möglichkeit herauszufinden. Letztendlich mussten sie eine Art Telefonleitung betreiben, weisst du, von End-zu-End mit einem Repeater, einem Gerät, das … Es ist im Grunde genommen ein Radio, und dann ist es an eine Art Telefon-artigem alten Cox-Gerät angeschlossen, und dann gehen die Drähte durch den Bereich, in dem sie die Störung bekommen. 
Aber er war schockiert. Er sagte: „Als ich dort war … sie haben uns nicht einmal gesagt, dass diese Ruinen hier unten sind. Wir haben kein Geplauder darüber gehört. Wir wurden heruntergelassen. Wir wurden reingeschickt und gebeten, eine Aufgabe zu erledigen“, wie ich es gerade beschrieb.
Und während er diese Aufgabe erfüllte, sieht er diese . . . Er beschrieb sie als: „Sie sahen wie aztekische Ruinen aus.“

Ben: Wow!

Rob: Das ist cool.

Corey: An diesem Punkt drehte ich mich um und sagte: „Hey, David!“ Und seine Augen wurden richtig gross, und ich meine, ich habe nicht wahrgenommen, dass er ein bisschen mehr inkognito sein wollte als das. Wir hatten gehofft, ihn interviewen zu dürfen, doch er hat irgendwie Angst bekommen. Doch es war eine interessante Bestätigung, dass andere Leute wissen, was vor sich geht.

Jetzt ist die Zeit für Leute, die in der Antarktis gearbeitet haben, nach vorn zu treten

Ich denke, es wäre angebracht, dass wir jeden aufrufen, der an Universitäten oder beim Militär gearbeitet hat, oder etwa für Lockheed Martin, viele dieser Stellen, die dort in der Antarktis arbeiteten und diese Art von Informationen erhielten. Doch sie wurden bedroht und aufgefordert, diese nicht freizugeben. Doch jetzt ist es an der Zeit.

Ben: Interessant.

Corey: Ich habe mit vielen Leuten gesprochen, die in verschiedenen Einrichtungen in der Antarktis arbeiten, Militärbasen in der Antarktis, und die meisten, wenn nicht sogar alle, wussten nichts von irgendeiner Art von Ruinen unter dem Eis.

Alles ist kompartmentiert

Kompartmentierte (etwa ,zergliederte‘) Informationen sind nur … wenn es in Umlauf geht, sind die Informationen vollständig aufgesplittert.
Diese Typen durchlaufen all dieses Zeug, Kisten mit allen Arten von alten Artefakten kommen, die sie in ein Flugzeug bringen.
Sie haben keine Ahnung, was sie mit ihrer grössten Ausrüstung machen.
Nur sehr wenige der Militärangehörigen wissen wirklich, was vor sich geht, oder niemand der Leute da.
Oftmals finden sie es entweder durch Zufall heraus oder sie werden aus Notwendigkeit eingeweiht. Sie brauchten etwa eine Person, die diese Fähigkeiten hat. Es gibt keine Möglichkeit, sie in die Antarktis zu fliegen. Es würde sechs Monate dauern, bis sie das genehmigt und ihn dorthin bekommen.
Also nehmen sie jemand von einem anderen Programm hier, lesen ihn wirklich schnell ein [geben ihm ein Briefing], und dann holen sie ihn zurück, nachdem er fertig ist, und sagen ihm, es solle die Klappe halten.

Ben: Interessant. Ja, wir haben tatsächlich einen Kontakt, der … ja, er will nichts sagen. Er will nicht vor der Kamera darüber reden, doch er weiss direkt über die Nazi-Basen Bescheid, die sich in der Antarktis befinden.
Ich glaube, er sagte, dass er dort kurzzeitig etwas gearbeitet hat, aber … Weisst du, es war interessant … weil er uns irgendwie nach dir gefragt hat. Er meinte: „Was haltet ihr denn von Corey?“
Weil er so etwas wie … Es ist wie das, was du gesagt hast: diese Vertragsarbeiter, wissen nur so viel, wie sie wissen, von dem, was sie sehen, weisst du?

Rob: Ja, es ist kompartmentiert.

Ben: Ja. Es wird ihnen nichts gesagt … sie bekommen kein Briefing zuvor. Es ist eben so, sie gehen dorthin und dann kommt plötzlich: „Heiliger Himmel! Hier gibt es eine Nazi-Basis!“

Rob: Ja, doch warte. Es ist etwas wirklich Wichtiges, das du gesagt hast. Ich möchte das betonen, besonders für jeden, der das im Augenblick anschaut, du hast gesagt, dass jetzt an der Zeit ist, mit diesen Informationen herauszukommen.

Ben: Ja.

Rob: Daher ist es jetzt an der Zeit, mit diesen Informationen herauszukommen. Ich meine, wir sagen das.
Also ihr alle da draussen, die ihr euch das anseht: Jetzt ist es an der Zeit, herauszukommen.
Doch warum erklärst du nicht einfach ganz schnell, warum das so ist. Warum ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um mit diesem Thema zu beginnen?
Informationen? Damit sie sich etwas wohler fühlen, herauszukommen?

Die Allianz gibt Informationen durch Corey frei, um die Geschichten der Kabale durcheinanderzubringen



Corey: Ja. Nun, es gibt einen Grund, denn die Allianz hat mir Informationen gegeben, und ich habe sie veröffentlicht, bevor es andere taten.
Du weisst schon, die DIA-Dokumente, die AATIP, oder welches Programm auch immer, das vor nicht allzu langer Zeit „angekündigt“ wurde, oder sozusagen „aufgedeckt“. Ich habe die ersten beiden Dokumente über Wurmlöcher und das schneller-als-das-Licht-Reisen veröffentlicht und so was in der Art.
Danach erst kamen diese anderen Leute heraus und gaben einige der Dateien frei, doch bezogen sie sich nicht auf mich, dass ich es zuerst freigab.
Das Gleiche gilt für Antarktis.
Sie geben mir diese Informationen, damit ich sie auf eine Weise freigeben kann, was die Kabale und ihre kontrollierte Freigabe in einer Weise blosslegt.

[Informationen dazu: Von Corey Goode öffentlich gemachte Dokumente über fortgeschrittene Technologien wurden von führendem Wissenschaftler bestätigt]

Rob: Oh, oh.

Corey: Ich meine, die DIA, sie wollten, dass diese Informationen auf eine bestimmte Art und Weise herauskommen, doch, „Warte eine Minute, dieser Typ spricht von 8 Fuss [2.4m] grossen blauen Hühnern, die all diese Insider-Informationen bekommen? Das ist seltsam. Und er hat diese Informationen, die bis zu etwa 70% dessen ausmachen, was wir über das Raumfahrtprogramm wissen. Und es gibt all diese anderen Dinge, die ich nicht weiss … „

Die Kabale will die Offenlegungen über 20, 40 oder 50 Jahre verteilen

Ich meine, es einfach so … es schafft dann auch eine Situation, in der, wenn „The-Powers-That-Be“ (die Mächte, die an der Macht sind) herauskommen und sie es versuchen, eine Offenlegung zu machen, werden die Leute ganz aufgeregt sein und sagen: „Alles in Ordnung, wir haben endlich eine ,Offenlegung’“. und mit ihrem Leben weitermachen.
Stattdessen werden sie fragen: „Was ist mit den Basen auf dem Mars? Was ist mit dem Nazi-Stützpunkt in der Antarktis?“ 
Und sie werden weiterhin Fragen stellen, anstatt: „Oh! Es gibt eine alte Zivilisation, die in unserem ganzen Sonnensystem existierte und vor 12.000 Jahren ausgestorben ist?“
„Okay, weisst du, ich meine, darum geht es. Es gibt Ausserirdische, doch sie waren vor langer Zeit hier.“
„Okay, das ist das neue Paradigma.“
Und dann wird das „Offenlegung“ sein. Das ist es, was sie wollen.
Sie wollen sich über weitere 20, 40, 50 Jahre Zeit nehmen, um einfach mehr Schichten der „Offenlegung“ zu geben.

Einige der Allianzmitglieder glauben, dass die Menschheit mit der vollständigen Offenlegung nicht umgehen kann

Vieles davon ist auf die Täuschung der Kabale zurückzuführen, doch einiges davon … Ich werde wirklich mit einigen dieser Allianz-Leute reden. Sie glauben ernsthaft, dass es das Beste für die Menschheit ist, diese Informationen nach unten sickerten zu lassen, dass sich die Bevölkerung akklimatisieren kann.
Sie denken, dass, wenn sie sozusagen das Wundpflaster über der „vollständigen Offenlegung“ abreissen, die die Leute wie wir wollen, dass die Gesellschaft vollständig zusammenbrechen und sich selbst zerstören wird.

Rob: Oder meine DNS schmilzt.

Corey: Ja. Aber sie glauben das wirklich.

Ben: Ja.

Corey: Sie denken das wirklich. Daher muss ich respektieren, dass sie das glauben und dass sie DENKEN, sie tun das Richtige, doch wenn du die Offenlegung zwischen den beiden Zeiträumen hinauszögerst, wenn du nur ein paar Dinge aufdecken, gibt es so viele Möglichkeiten, dass es zu Korruption kommt oder Menschen ihre Meinung ändern oder sich entscheiden, die Offenlegung zu verdrehen.

Rob: Also denkst du tatsächlich, dass es besser wäre, wenn es vielleicht ein bisschen mehr von dem Wundpflaster-abreissen-Szenario gäbe, richtig, anstelle der Tropfen (,Drops‘)?

Corey: Ja. Ich denke, es wäre wahrscheinlich einer der schlimmsten Tage der Welt, um ehrlich zu sein.

Rob: Ja.

Fortsetzung mit Teil 2.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen