2022-08-01

Benjamin Fulford Wochenbericht vom 1. August 2022

 

Der Krieg um den Planeten Erde wird zu einer neuen kambrischen Explosion führen

[Teil 1 übersetzt von max / Teil 2 von ]

Hinweis an die Leser: Die nächsten drei Berichte werden im Voraus geschrieben, damit ich meinen jährlichen digitalen Entzug machen und in Kanada fasten kann. Wenn nicht ein unerwarteter schwarzer Schwan eintritt, werden die regelmäßigen Berichte am 22. August wieder aufgenommen. Ich bin Euch für Euer Verständnis und Eure Unterstützung sehr dankbar.

Manchmal ist es wichtig, vom alltäglichen Kampf um den Planeten Erde Abstand zu nehmen und das große Ganze zu betrachten. Hier ist die Beweislage eindeutig. Der Planet Erde steuert auf eine Art kambrische Explosion zu, und dunkle Kräfte versuchen, dies zu verhindern. Mit anderen Worten, wir haben es hier mit etwas weitaus Wichtigerem zu tun als nur mit einem politischen Kampf des 21. Jahrhunderts.

Um zu verstehen, was auf dem Spiel steht, lassen Sie uns noch einmal einen Blick auf die kambrische Explosion werfen. Etwa 3,5 Milliarden Jahre lang war das Leben auf der Erde mikroskopisch klein. 

Was wir mit bloßem Auge hätten sehen können, wären braune Ablagerungen oder vielleicht Algenmatten gewesen. Dann plötzlich, vor etwa 530 Millionen Jahren, explodierte das Makroleben. Die Ozeane füllten sich mit einer schillernden Vielfalt von Lebensformen, die Billionen Mal größer waren als alles, was zuvor existierte. Es war das evolutionäre Äquivalent eines Urknalls.

Wir stehen jetzt vor einer ähnlichen Art von evolutionärem Urknall. Der Grund dafür ist, dass die Menschen gelernt haben, die Lebenskraft zu kontrollieren und zu kanalisieren. Wir verfügen jetzt über die Technologie, die genetischen Grundbausteine des Lebens zu nutzen, um neue Lebensformen zu schaffen. Wir sind auch kurz davor, Unsterblichkeit und Superkräfte zu erlangen.

So können wir beispielsweise aus einem gewöhnlichen Huhn mit nur wenigen genetischen Veränderungen ein tonnenschweres T-Rex-ähnliches Wesen machen. Ob wir Jagdreservate mit mutierten T-Rex-Hühnern anlegen wollen oder nicht, ist eine andere Frage; der Punkt ist, dass wir jetzt die Macht haben, solche Dinge zu tun.

https://www.science.org/content/article/mutant-chickens-grow-teeth

https://www.theguardian.com/science/2000/jul/31/genetics.internationalnews

Wir können auch unsere eigenen Gene so verändern, dass wir die Kraft einer Ameise, die Augen eines Adlers, das Radar von Fledermäusen, das Sonar von Delfinen, die Elektrosinne von Aalen usw. haben könnten. Wir können auch praktisch unsterblich werden. Wir könnten also alle zu unsterblichen Superwesen werden. Das ist keine Science-Fiction, das ist jetzt tatsächlich möglich. Das bedeutet, dass wir eine offene Debatte darüber führen müssen, was wir mit dieser neu entdeckten gottähnlichen Macht, die wir haben, anfangen sollen. Zumindest glaube ich, dass die meisten von uns lieber viel länger leben würden, als wir es jetzt tun. 

Das Standardargument, das wir gegen die Unsterblichkeit hören, ist, dass "der Planet überbevölkert werden würde". Das ist eine Lüge. Erstens: Wenn wir heute jedem Menschen eine Subsistenzfarm nach chinesischem Vorbild gäben, könnte die gesamte Erdbevölkerung in den Bundesstaat Texas passen. Außerdem könnten wir mit der unterdrückten Energietechnologie ganze neue Ökosysteme in den Wüsten, den gefrorenen Einöden und im Untergrund schaffen. Wir müssen uns nicht einmal auf "freie Energie" berufen. Das geht zum Beispiel mit Wasserstoff, der mit Hilfe von Sonnenenergie aus Wasser gewonnen wird. Das bedeutet, dass wir ein Vielfaches an Menschen ernähren könnten, die im Einklang mit der Natur leben, selbst wenn wir daran gehindert werden, den Weltraum zu besiedeln.

Irgendetwas oder irgendjemand versucht jedoch, dies zu verhindern. Wenn wir uns ansehen, was in den letzten zwei Jahren mit uns, insbesondere im Westen, geschehen ist, können wir erkennen, dass eine mächtige Gruppe versucht hat, unsere Gene mit Impfstoffen zu verändern, die uns zu domestizierten Tieren machen sollen. Wie Henry Kissinger einst prahlte: "In der Zukunft wird es für das einfache Volk so unmöglich sein, sich gegen uns aufzulehnen, wie es für ein Schaf unmöglich ist, sich gegen einen Bauern aufzulehnen." Wir kämpfen gegen eine Stammesgruppe, die die Fähigkeit, übermenschlich zu werden, monopolisieren will. Sie wollen, dass der Rest von uns ein kurzes, unwissendes Leben in unausweichlicher und permanenter Sklaverei führt.

Mit anderen Worten: Die Menschheit befindet sich an einem Scheideweg. Entweder wir werden den Weg der dauerhaften Versklavung einschlagen oder wir erklimmen eine ganz neue Ebene der Existenz. Niemand, den ich kenne, möchte ein Nutztier werden, das unter unmenschlichen Bedingungen lebt, wir haben also einen Kampf vor uns.

Um die hochrangigen Psychopathen zu besiegen, die uns kontrollieren, sollten wir uns ansehen, was eine forensische, faktenbasierte Untersuchung uns darüber sagen kann, wer oder was versucht, die neue kambrische Explosion zu verhindern.

Aus diesem Grund möchte ich meine eigenen direkten Erfahrungen mit dieser bösartigen Entität, die versucht, die Menschheit an ihrer Entwicklung zu hindern, mit vielen neuen Lesern teilen, die die Geschichte vielleicht noch nicht gehört haben.

Mein Einstieg in den geheimen Kampf um den Planeten Erde begann, als ich UN-Berichte aus den 1990er Jahren las, die besagten, dass Armut und Umweltzerstörung bis zum Jahr 2000 gestoppt werden könnten. Man brauche nur 200 Milliarden Dollar pro Jahr, um die Armut zu beenden, und 400 Milliarden Dollar pro Jahr, um die Umweltzerstörung zu stoppen, hieß es in den Berichten.

Ich erkannte, dass dies erreicht werden konnte, indem man die Japaner zum Handeln überzeugte. Japan saß auf 7 Billionen Dollar, die es durch den Export von Autos, Fernsehern usw. in die übrige Welt verdient hatte.

Deshalb habe ich versucht, die Japaner davon zu überzeugen, ihr Geld für diesen Zweck auszugeben. Als Leiter des Asien-Pazifik-Büros des Magazins Forbes war ich regelmäßig zur besten Sendezeit im japanischen Fernsehen zu sehen. Als ich jedoch anfing, über die Entscheidung Japans zu sprechen, sein eigenes Geld auszugeben, um den Planeten zu retten, wurde ich auf eine schwarze Liste gesetzt. Die Fernsehproduzenten sagten mir, dass sie mich gerne dabei gehabt hätten, aber dass sie die Anweisung erhalten hätten, es nicht zu tun.

In Japan wurde die schwarze Liste von der Regierung von Junichiro Koizumi, seinen Handlangern Isao Iijima vom japanischen Geheimdienst und Finanzminister Heizo Takenaka erstellt. Als ich begann, diese hochrangigen Verbrecher in der japanischen Regierung zu entlarven, sagten mir viele japanische Journalisten, dass ich schon vor langer Zeit getötet worden wäre, wenn ein Japaner über die Dinge berichtet hätte, die ich tat. Es ist gut dokumentiert, dass die Besatzer Japans seit dem Zweiten Weltkrieg organisierte japanische Verbrecherbanden einsetzten, um regimekritische Journalisten, Politiker usw. zu ermorden.

Um zu verstehen, was wirklich vor sich ging, hatte ich Quellen in japanischen ninkyo-Organisationen (sie werden üblicherweise yakuza genannt, aber das ist eine Abwertung) kultiviert. Ihnen wurde gesagt, dass sie nur Japaner töten dürfen und dass sie als Subunternehmer für die CIA und den Mossad tätig sind.

Auf jeden Fall begann die eigentliche Reise in den Kaninchenbau, nachdem ich zu berichten begann, dass Takenaka die Kontrolle über alle börsennotierten Unternehmen Japans an ausländische "Geierfonds" übergeben hatte. Eine forensische Untersuchung ergab, dass diese Fonds - über Stiftungen - von Leuten wie den Rockefellers und den Rothschilds kontrolliert wurden. Zum damaligen Zeitpunkt (ca. 2004-6) gab es im gesamten Internet buchstäblich keinen einzigen Hinweis auf die wahre Macht dieser Kontrolleure. Das Naheliegendste, was ich finden konnte, war ein einziger Satz in einem israelischen Chat-Board, in dem es hieß: "Es gibt ein Gerücht, dass die Rothschilds zur Gründung Israels beigetragen haben."

Als ich die Gelegenheit hatte, Takenaka zu interviewen (er dachte, es ginge darum, sein Buch zu promoten), konfrontierte ich ihn mit der Tatsache, dass er die Kontrolle über alle börsennotierten japanischen Unternehmen an die Rockefellers und Rothschilds übergeben hatte.

In diesem Moment öffnete ich die Büchse der Pandora. Takenaka (der kürzlich in Davos war) schickte später einen selbsternannten Ninja-Attentäter, um mich zu treffen. Er teilte mir mit, dass ich den Posten des japanischen Finanzministers erhalten würde, aber nur, wenn ich einem Plan zustimme, 90 % der Weltbevölkerung zu töten. Er erklärte, dies sei notwendig, um "die Umwelt zu schützen", und da der Krieg nicht genug Menschen töte, würden sie dieses Mal auf Krankheiten und Hunger zurückgreifen (ich habe es auf Band). Wenn ich nicht mitmachen würde, würde ich getötet werden, fügte er hinzu. Dieser selbsternannte Attentäter übergab mir später - unter großem persönlichem Risiko - eine Tonbandaufnahme, auf der stand, dass die Leute, die hinter dieser Verschwörung zur Tötung von 90 % der Menschheit stehen, "die Ältesten von Zion" seien.

Etwa zu dieser Zeit kam auch Kaoru Nakamura, ein Cousin des Kaisers Hirohito, auf mich zu und gab mir ein Videoband, das Beweise dafür lieferte, dass 911 ein Insider-Job war. Damals dachte ich: "Das ist die 'antisemitische' Verschwörungstheorie, von der ich in der New York Times gelesen hatte."

Als ich jedoch schließlich überzeugt war, mir die Beweise anzusehen, wurde es offensichtlich, dass 911 ein Insider-Job war. Als ausgebildeter Journalist begann ich, die Beweise bis zu ihrer Quelle zu verfolgen.

Wie auch immer, um es kurz zu machen, die Untersuchung führte mich über Heizo Takenaka und seinen Kontaktmann Henry Kissinger direkt zu David Rockefeller. Als Rockefeller nach Japan kam, um für eine japanische Übersetzung seiner Autobiographie zu werben, gelang es mir, ein Interview zu bekommen. Er glaubte offenbar, dass seine Leute dies arrangiert hätten, um sein Buch bekannt zu machen.

Nach dem Interview mit Rockefeller tauchte eine ganze Parade von Geheimgesellschaften und -gruppen aus dem Boden auf. Die gnostischen Illuminaten schickten Sasha Zarik alias Alexander Romanov, um mich zu treffen. Zarik sagte, er sei von dem ehemaligen Schachmeister Bobby Fischer rekrutiert worden. Diese Gruppe rekrutiert in jeder Generation 6.000 einflussreiche Menschen, die nicht zur alten herrschenden Blutelite gehören. Er sagte, ihre Gruppe sei für die amerikanische, französische und russische Revolution verantwortlich. Was diese Revolutionen gemeinsam hatten, war ein Angriff auf die Blutlinienaristokratie. Sie sind besonders einflussreich in meritokratischen Organisationen wie dem US-Militär und unter Selfmade-Milliardären. Deshalb ist es gut, dass Leute wie Elon Musk und Jeff Bezos Mitglieder sind. Die gnostischen Illuminaten haben mir gesagt, dass sie dieses Mal eine Weltrevolution inszenieren werden,

Dann wurde ich über Leo Zagami von den P2-Freimaurern kontaktiert. Sie sagten mir, dass sie den Planeten seit 26.000 Jahren auf der Grundlage eines Plans regieren, der ihnen von außerirdischen Wesen gegeben wurde. Der Plan sei entsprechend den Bewegungen des Mondes und der Planeten kalibriert worden. Zagami sagte, der Plan sei 2012 ausgelaufen, aber die Kontrolleure hätten beschlossen, nach diesem Datum auf eigene Faust zu handeln, um an der Macht zu bleiben. Diese Gruppe behauptet, sie kontrolliere den Vatikan, die Mafia und den Weltkommunismus. Sie sagten mir, sie würden Ministerpräsident Silvio Berlusconi und Papst Ratzinger loswerden, und das taten sie auch.

Die P2 hat auch einen Deal mit asiatischen Geheimgesellschaften gemacht. Sie versprachen, 2008 einen schwarzen Kommunisten in den Vereinigten Staaten an die Macht zu bringen, wenn sie im Gegenzug weiterhin Finanzmittel aus Asien erhielten. Dies führte zu einer Abmachung, 700 Tonnen asiatisches Gold zu verwenden, um goldgedeckte Anleihen im Wert von 750.000 Tonnen zu schaffen. Dies führte zur Schaffung von 23 Billionen Dollar, die die US-Regierung bis 2020 über Wasser hielten, als die Mittel ausgingen.

Hier können Sie Lord Blackheath dabei zusehen, wie er im britischen Parlament über diesen Hafen spricht.

https://www.tweaktown.com/news/22774/15_000_000_000_000_15_trillion_in_fraud_exposed_in_uk_house_of_lords/index.html

Die P2 machte sich auch für den Fukushima-Angriff auf Japan am 11. März 2011 verantwortlich. Damit sollte Japan gezwungen werden, die 7 Billionen Dollar herauszugeben, die es seit dem Zweiten Weltkrieg verdient hatte.

Im Laufe der Jahre tauchte eine lange Liste weiterer Gruppen auf, darunter: die Drachenfamilie, die japanische Gesellschaft der dreibeinigen Krähen. Mossad, die CIA, die NSA, der russische FSB, MI6, das Rote Hakenkreuz, verschiedene chinesische Geheimgesellschaften, der Rote Drache (kommunistisches China), der Blaue Drache (die alte mittelöstliche Gilde der Attentäter), die geheime US-Weltraumtruppe usw.

In jedem Fall habe ich mich persönlich mit Vertretern dieser Gruppen getroffen, die eindeutig bewiesen, dass sie real und mächtig sind.

Diese Gruppen haben nun eine Allianz gebildet, um den Planeten Erde zu befreien und die neue kambrische Explosion einzuleiten. Die als khasarische Mafia bekannte Gruppe, die 90% der Menschheit töten und den Rest versklaven will, kämpft jetzt um ihr Überleben.

Die KM versucht nun verzweifelt, ihr Ziel, 90 % der Menschheit zu töten, mit Ereignissen wie der Pandemie, der Impfkampagne, der künstlichen Nahrungsmittelkrise, dem Krieg in der Ukraine usw. zu erreichen.

Die Allianz schlägt zurück, indem sie KM-Agenten jagt und einen internationalen Boykott der Vereinigten Staaten und anderer Länder, die noch unter KM-Herrschaft stehen, inszeniert. .
Nächste Woche werden wir tief in die Materie eintauchen.

Mehr kostenfreie Infos und Enthüllungen:

👉 https://t.me/antiilluminaten


Als kambrische Explosion, kambrische Artenexplosion oder auch kambrische Radiation (vgl. Adaptive Radiation) wird das fast gleichzeitige erstmalige Vorkommen von Vertretern fast aller heutigen Tierstämme im geologisch winzigen Zeitraum von 5 bis 10 Millionen Jahren zu Beginn des Kambriums vor etwa 541 Millionen Jahren bezeichnet. Die grundlegenden Körperbaupläne vieler mehrzelliger Tierstämme, die seitdem die Erde bevölkern, sind in Gesteinen dieser Epoche erstmals überliefert.