2019-07-28

Jayme Price: “Rückblick auf Juli 2019” August 2019 Aufstiegsenergien – Unendliche Zeit ~ 25. Juli 2019


Diese letzten Monate waren ein interessanter Fluss [flow], und das dritte Quartal fühlt sich genauso anregend/energetisierend an. Die Juli-Energien des Unendlichen Geistes [infinite mind = unendliches VerstandesBewusstsein] schienen ein wenig eine friedvolle(re) Energie in die detaillierte/n Entdeckung/en des Juni zu bringen. Hast du irgendwelche neuen Detailschichten/Erkenntnisse in einem einstigen, alten Problem bemerkt? Der Juni brachte einige Schätze hervor und der Juli begann den Prozess des Webens von Gold in dein/e Feld/er.

[*Flow (englisch) „Fließen, Rinnen, Strömen“) bezeichnet das als beglückend erlebte Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung (Konzentration) und restlosen Aufgehens in einer Tätigkeit („Absorption“), die wie von selbst vor sich geht – auf Deutsch in etwa Schaffens- bzw. Tätigkeitsrausch oder auch Funktionslust. Info → Wikipedia]

Im Juli bemerkte ich eine tiefgehende (noch nicht geerdete) Aufmerksamkeit des Geistes, als die neuronalen Veränderungen den Fokus verlagerten. Die Finsternisse fühlten sich wie eine tiefe innere Verbindung an. Wenn du in dir mehr Frieden bemerkst – vielleicht über jedes Verständnis hinaus .-) -, erschließt du den tieferen Fluss des Lebens unter dem offensichtlichen Oberflächenchaos. Manchmal ist es eine Achterbahn, doch ALLES ist Teil der Reise.

Das Eintauchen in – und das Anzapfen des Unendlichen Verstandes ist ein Schritt in Richtung eines subtilen Fokus innerhalb der körperlichen Erfahrung, um den es beimAufstieg geht. Vom Physischen aus integrieren wir einen neuen Zugang zum Bewusstsein, der schon immer da war.

Energien im August

Die Energie des Monats August fühlt sich an wie die stille, spiralförmige Explosion der Verbindung, der Aha-Moment der neutralisierten Dualität, nur um den Spin/Drehmoment des Lebens wieder zu beginnen, wenn der Fluss seinen Lauf in die neue Richtung nimmt. Ich sehe ein (finales) Feuerwerk, das einen Punkt des Fokus schafft, der sich ausdehnt, farbenprächtig schillernd, nur um im Laufe der Zeit zu verschwinden und zu einer Erinnerung zu werden.

Mir wurde im August die Energie der Unendlichen Zeit vermittelt, da dieses Quartal des Jahres uns eine „neue Identität“ der Göttlichkeit bietet, die wir immer waren. Die Zeit ist ein Konstrukt der physikalischen Dichte, eine sehr reale Erfahrung in unserer linearen Dichte.

Der Verstand ist der Linearisierer (Linearmoderator – & modifikator)

Wenn du also mehr auf den Unendlichen Verstand zugreifst, verschmilzt & vereinheitlichst du deine energetische Struktur, um die Vermischung (Neutralisierung der Dualität) der Herz-/Geistesverbindung zu unterstützen. Dies verstärkt deinen mächtigen elektromagnetischen Informationsfluss, um die Informationsstruktur zu kodieren, in der die Menschheit und das gesamte irdische Leben existieren.

Deine Zeit ist jetzt

Es ist die/der Sanftmütige,die/ der die Erde erbt. Nicht die laute Überwältigung (und keinesfalls Unterwerfung) der Erde, sondern die stille, ermächtigende Liebesverbindung, die die Erde vereint. Die Einzigartigkeit innerhalb der Einheit (456) schafft die Struktur der Interaktion.

Während ihr anfangt, immer mehr von eurer göttlichen Kraft aus mit dem Leben zu interagieren, die Mischung aus Dualität und Gegensätzen vermischend – überflutet ihr sämtliche Informationen eurer Interaktion/en & Wechselwirkung/en mit denen der ermächtigenden Liebe. Die Menschheit antwortet darauf, denn die Verbindung ist immer da – die göttliche Liebe im Inneren unsichtbar unterstützend oder verzerrend.

Du hast alle Zeit der Welt, denn es ist dein Moment.

Dir wurden die Schlüssel zum Königreich als souveränes Wesen gegeben. Das Wesen selbst wird zur Zeit, die sich bewegt.

Fließe mit dem Fluss und fließe mutig voran. Forme die Felsformationen de(ine)s Lebensund besänftige den Widerstand, den die Zeit erzeugt. Das ist für ALLES Leben wohlwollend und nützlich. Du bist so unendlich wie die Sterne in deinen Augen, aber du hältst sie noch immer in deinen Händen und in deinem Herzen. Nur die Dichte der Raumzeit schafft die Distanz und den Unterschied. Es ist ein wertvolles Konstrukt.

Der Unterschied liegt in den Details

Lass das Universum durch dich atmen und lasse deine Liebe die Details inspirieren. Du bist der Augenblick, die Bewegung, das magnetische Monument, das Aufmerksamkeit erregt und die Absicht erweitert. Wie deine Einzigartigkeit (alle/s) infiltriert, ist zunächst unsichtbar. Was wünschst du dir von den Sternen?

Erzählt dir der Augenblick von deinem Recht zu erschaffen? Oder beklagt dieser Augenblick das, was im Inneren verkümmert ist? Der Fluss der linearen Zeit zeigt Wachstum oder Zerfall. Deine Unendliche Zeit zeigt Expansion oder Kontraktion – wo Leben oder Tod nicht definiert, inspiriert sie.

Die Trennung ist nur dann streng, wenn die Unendliche Zeit nicht nahe ist.

Was du in dir trägst, das unsichtbare Alle/s, sieht nicht real aus und fühlt sich nicht so an. Verwirrst du den Unendlichen Verstand .. trennst du dich von der Unendlichen Zeit .. das heilige Herz; es ist dann verängstigt, vernarbt, hat aufgegeben, zwar überlebt, bleibt aber verunstaltet zurück. Keine Vereinigung im Inneren, kein unendliches Verständnis, das wieder die Führung übernimmt.

Du bist das Detail, deine Perspektive spektakulär und mehr als großzügig. Die Zeit lässt dich warten und verharren, wenn/bis sich die Dichte zusammenzieht und dem Leben den Tod bringt. Was siehst du (see/sea/mehr/Meer)? Die Bildung von Potenzial, die dem Zerfall weicht – aber du musst warten (wegen der Schwere des – verdichteten – Gewichts), bis die Details dir den Weg und die Gangart zeigen. Schreite langsam und mutig voran … der Geduld erlaubend die Angst in Furchtlosigkeit zu verWANDELn = deine unendliche Natur dehnt sich aus.

Du bist Potenzial

Wie stark/potent ist dein Potenzial, wie groß ist der Raum, den du für dich einnimmst? Fühlst du dich eingeengt oder fühlst du dich offen und weit? Ist eines links hinter und das andere rechts vor dir? [Anmerkung zur Übersetzung: wird gleich noch erläutert]. Bist du in der Zeit gefangen oder erlebst du die Unendlichkeit der Zeit? Während du entdeckst, wie sich beide verbinden, winkt das Unbekannte, während das Altbekannte versiegt (besiegen versus versiegen). Das eigene Wesen wird – durch das Auflösen der Dichte – zur Unendlichen Wahrheit, die entdeckt und erschafft.

Die Zeit gehörte immer dir, und du warst immer die (bestimmende) Zeit, indem du das exponentielle Potenzial multipliziert und vergrößert hast. Im Inneren bist du die Unendlichkeit. Wie informiert deine Form die Formlosigkeit? Könntest du das heilige Geheimnis von Allem in dir behalten? Immer so nah und doch so weit, schwer fassbar. Die Illusion, das Elysium, ist nur eine Resonanz entfernt, die Unschärfe von rechts/links (Trennung/Polarität) eher verbunden vergessen, abgelehnt, ausgeschlossen.

Bist du sterblich oder ein Portal? [AzÜ: mortal oder portal] Die Betrachtung der DICHTE der Frequenz verlangsamt und reduziert das Potenzial des energetischen Zustroms (vergleichbar mit dem Krabbeln eines Babys). Wenn du aufstehst, dich aufrichtest und die Dinge aus der höheren Ebene betrachtest, siehst du (mehr) das Meer und dass/wie die Elemente sich dem Sinn des VerDICHTeten entziehen [sense versus dense] … wie du interagierst, die Muster von Ablenkung, Zerstörung und Abbau durchdringst – alles in deinem eigenen Herzen und durch deine eigenen Hände (Handlungen) … wie die Zeit zeigen wird.(= Kennntis durch Erkenntnis). Alles ist gut, wie es ist [Time will tell/all is well].

Himmel oder Hilfsbedürftigkeit, für das Meer (mehr)macht es keinen Unterschied, ob/wenn das Endliche auf den Fluss des Unendlichen – aller Zeit – trifft, denn alles fließt zur und mündet IN DER Quelle. Mache dort weiter, wo du aufgehört hat, auf deine dir eigene (Zeit und) Weise, denn die DICHTE = das Gewicht, die/das du loslässt, bringt dich dem Himmel näher …

Der Donner kracht, donnert dazwischen und entlädt/löst auf … es ist der Klang der Stille, der alles zum Klingen und Singen bringt. Die Elemente der Gegensätze finden & erhitzen sich, kühlen ab und erschaffen NEUES … Sieh das Muster, nicht nur das Symbolhafte [pattern / paternal = väterliches Muster]. Sieh die Sache, nicht nur das Emotionale [matter / maternal = mütterliches Strickmuster]. Denn im Inneren verbirgt sich das Ewige – wenn das Licht deiner Augen die Dichte durchdringt [sense / dense].

Die Reaktion wird zur Schöpfung, die Brechung zur Neuschöpfung. Reite den Löwen [in den derzeitigen Löwenenergien], selbst wenn sich die Lügner in die Ablenkung der höllischen Zerstörung zurückziehen. Es gibt immer Hilfe auf der Reise der Hölle (in der Wiederholungsschleife der Zeit). Höre den Wind des Wandels, während er dir von der Vergangenheit erzählt und dich in die Zukunft trägt … und webe den Weg des (deines eigenen neuen) Potenzials, das aus den Tiefen des Blaus [Farbe des Meeres, des Himmels und der Blaupause) an die Oberfläche steigt.

Schau und sage [speak and seak] … wie du die Sanftmütigen ermutigen würdest. Echos werden weicher, dringen tief ein; verschwinden aus dem Blickfeld, die Wogen der Wellen bringen jene zum Schwanken, die keine Augen für das Meer haben/die ihre Augen nicht auf das offene Meer richten.

Erinnere dich … wer bist du … dass du die Nacht erhellen, die Elemente vereinen, ritterlich die Nacht durchreiten und gegen die Dunkelmächte kämpfen und siegen kannst? [night, fight, knight, unite] In der Illusion der Hölle ist das Elysium enthalten. Kaum eine Schwingung entfernt, ein Tor zu Allem, und die Schlüssel zum Reich von Allem Was Ist. Tiefes Wasser nährt und gedeiht, um NEUES Leben durch die Zeit zu weben, während der dichte Nebel der Dunkelheit sich lichtet.

Es ist höchste Zeit, dich deinem flow hinzugeben … denn jenseits des Verharrens ist der l(e)ichte Fluss deines Seins → von der SCHWERmut zur SCHWERE.los.igkeit … → vom WARTEN zur Höheren Warte …

„Ich bin heilig, auch wenn ich Angst habe. Ich bin unendlich, auch wenn ich endlich bin. Ich bin allmächtig, auch wenn ich machtlos bin. Ich bin beMERKenswert, auch wenn ich MERK.würdig bin.“

Du bist ALLES … und noch so viel mehr. Ergreife die UNENDLICHKEIT und mache sie dir zu Eigen → unendlich sein → unendlich dein sein …

555

Copyright: © 2005-2019 Jamye Preis www.jamyeprice.com Alle Rechte vorbehalten. Es steht dir frei, dieses Werk für den nicht-kommerziellen Gebrauch in vollständiger und unbearbeiteter Form mit diesen in seiner Gesamtheit angezeigten Urheberrechtsinformationen zu teilen.

Dazu passend, Staubkind: „Unendlich sein“:


Die Zeit steht still Lautlos und leer Und nur der Wind flüstert Als ob nichts wär Er sieht deine Tränen Trägt sie langsam fort Und es bleibt nur der Regen An diesem Ort Wo ist das Glück Wohin unsere Zeit Wo der Moment Der uns für immer bleibt Wo ist das Glück Es scheint immer so klein Doch wenn du träumst Wird es wieder so sein Bist nie wieder allein Dann wirst du unendlich sein Wenn die Tage vergehen Wirst du das Licht wiedersehen Und deine Welt sich wieder drehen Sich wieder drehen Die Zeit steht still Ich halt sie einfach fest Ich werd an dich glauben Wenn du mich lässt Wo ist das Glück Und wann holt es dich ein Doch wenn du träumst Wird es wieder so sein Wird es wieder so sein Holt die Zeit uns hier ein Werden wir dann so unendlich sein Wenn die Tage vergehen Und wir das Licht wiedersehen Werden wir dann so sein So unendlich sein

Originalbeitrag: https://spiritlibrary.com/jamye-price/august-2019-ascension-energies-infinite-time

Anmerkung von reblog/https://roserambles.org/2019/07/25/august-2019-ascension-energies-infinite-time-july-25-2019/:

Dies ist ein ziemlich tiefgehender Artikel von Jayme, in dem sie versucht, denen von uns zu sagen, die sich eines „Unterschieds“ im Inneren bewusst sind, dass jetzt die Zeit ist … zu verlangsamen, zu verstehen, warum du dir einer subtilen „Verschiebung“ in deiner Denkweise (deinem Bewusstsein) bewusst werden wirst (bald bewusst sein könntest) … und diese andere Art des Seins auf deinen Moment des Seins im JETZT anzuwenden.

Oh, ja … das hilft uns … zu SEIN …

In Freude!

© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite …https://esistallesda.wordpress.com

Es ist nicht gestattet ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen