2019-07-31

Omraam Mikhael Aivanhov - TagesGedanke - 31. Juli 2019


Wer keinerlei Bedürfnis verspürt, sich mit der göttlichen Welt zu verbinden, dem bleibt etwas Kostbares vorenthalten. Natürlich wird jemand, der intelligent, willensstark, unternehmungslustig und gesund ist, eine Zeit lang den Eindruck haben, er verliere nichts von seinen Fähigkeiten. Aber da er sich nicht mit den Strömungen von Oben ernährt, um neue Energien zu erhalten, wird sich in ihm nach und nach etwas zersetzen. Das ist dann eine offene Tür für die unerwünschten Wesenheiten, die sein Herz und seinen Verstand anfressen werden, so wie Würmer das Holz zerfressen. Die Unwissenden befassen sich mit zeitlich begrenzten Situationen und ziehen daraus Schlüsse: »Die Verbindung mit der göttlichen Welt? Wozu denn? Es gibt so viele Leute, für die die göttliche Welt nicht existiert und die doch sehr erfolgreich sind.« Ja, aber wie lange noch?

Wir müssen den ersten Platz in unserem Leben Gott einräumen und Ihm unsere Liebe geben, denn diese Liebe bringt uns alles: Weisheit, Kraft, Freiheit, Schönheit, Gesundheit… und natürlich auch Liebe. Gott benötigt unsere Liebe nicht, aber wir brauchen es, Ihn zu lieben, denn indem wir Ihn lieben, öffnen wir uns und empfangen auch Seine Liebe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke.