2020-01-13

Benjamin Fulford: Der verrückte messianische Iran-Gambit geht nach hinten los, die Rache beginnt


Der verrückte messianische Iran-Gambit geht nach hinten los, die Rache beginnt

[Teil 1 übersetzt von max / Teil 2 thomas / Video spiritscape]

Die jüngsten Ereignisse, die von der US-Regierung im Iran orchestriert wurden, sind in hohem Maße nach hinten losgegangen und die Auswirkungen haben gerade erst begonnen, stimmen mehrere Quellen überein. Das schlimmste Ergebnis war es, die Briten und den Rest der angelsächsischen Welt von ihrem Bündnis mit den USA unter ihrer derzeitigen Verwaltung abzubringen, so die Quellen des MI6. "Was auch immer passiert ist, hätte nie passieren dürfen, und die Westmächte müssen die muslimische Welt räumen und Israel eindämmen", sagen die Quellen.

Sogar die Israelis sind sich der Gefahren der von ihnen geschaffenen evangelisch-christlichen Spinner bewusst, sind sich die Mossad-Quellen einig.

https://www.thedailybeast.com/netanyahu-distances-from-soleimani-slaying-says-israel-shouldnt-be-dragged-into-it-report

Natürlich betrachtet der Rest der Welt die USA bereits als einen Paria-Staat, so dass nun US-Präsident Donald Trump auf der Weltbühne völlig isoliert ist.

Bevor wir uns weiter mit den Auswirkungen beschäftigen, lassen Sie uns genau zusammenfassen, was passiert ist. Im Grunde war es ein weiterer Versuch, den 3. Weltkrieg durch die messianisch-jüdischen Verrückten zu beginnen, die wir der Einfachheit halber die Zionisten nennen werden.

Dieses Mal haben sie eine eskalierende Serie von Ereignissen in einem vergeblichen Versuch orchestriert, um ihr lang erwartetes Harmagedon zu erreichen:

1. Sie ermordeten einen amerikanischen Unternehmer im Irak und schoben es auf die Iraner.

2. Sie überzeugten oder erpressten Trump zu einer unverhältnismäßigen Reaktion.

3. Ihre iranischen Agenten und gehirngewaschenen Idioten zu einem Aufstand in der US-Botschaft in Bagdad zu bringen.

4. Trump zu einem Kriegsverbrechen zu zwingen, indem sie den iranischen General Qasem Soleimani ermordet haben.

5. Die Ferngesteuerte Entführung eines ukrainischen Flugzeugs und das Fliegen mit Transpondern in Richtung einer iranischen Militärbasis, um die Iraner zum Abschuss zu verleiten. (Für diejenigen Leser, die das noch nicht begreifen, haben die USA Ende der 1990er Jahre in allen zivilen Flugzeugen eine Fernentführungsausrüstung installieren lassen, angeblich als Anti-Kidnapping-Maßnahme. Diese Fähigkeit wurde wiederholt für politische Zwecke von der khasarischen Mafia missbraucht).

Jetzt versuchen sie, und scheitern dabei, einen Regimewechsel im Iran zu orchestrieren. Stattdessen ist es dieser verpfuschten Operation jedoch gelungen, eine kritische Masse innerhalb des westlichen Geheimdienstes/Militärs zu wecken, um die Tatsache zu erkennen, dass die US-Regierung von einer fanatischen Sekte entführt wurde, die versucht, den dritten Weltkrieg zu starten.

Deshalb hat der britische Verteidigungsminister Ben Wallace öffentlich bekannt gegeben, dass sich sein Land von seinem militärischen Bündnis mit den USA löst.

https://www.businessinsider.com/uk-abandoning-trump-iran-us-withdraw-leadership-world-qassem-soleiman2020-1?utm_source=reddit.com&r=U.S.&IR=T&utm_source=reddit.com

Es gab auch einen riesigen Rückschlag durch die vernünftigeren Köpfe im militärisch-industriellen Establishment der USA gegen die Endzeitfanatiker um den Schwiegersohn des Präsidenten Jared Kushner und seinen Chabad-Kult. Zum Beispiel wies der US-Verteidigungsminister Mark Esper öffentlich die Behauptungen von Trump zurück, dass der Iran einen Angriff auf die US-Botschaften plane.

https://www.reuters.com/article/us-iraq-security-usa/pentagon-chief-says-no-specific-evidence-iran-was-plotting-to-attack-four-us-embassies-idUSKBN1ZB0KM

Pentagon-Quellen sagen: "Trotz der Rhetorik, hat Trump keine andere Wahl, als die US-Truppen aus Syrak und schließlich aus dem Nahen Osten abzuziehen.

Der Grund, warum Trump keine Wahl hat, ist unter anderem finanzieller Natur. Die USA haben über 7 Billionen Dollar für den endlosen Krieg in der Region verschwendet und haben nun kein Geld mehr. Das sind übrigens die 7 Billionen Dollar, die die Japaner hofften, für die Beendigung der Armut und die Beendigung der Umweltzerstörung auszugeben, bevor das US-Regime sie ihnen gestohlen hat.

In der vergangenen Woche fand ein Treffen zwischen einem Vertreter der White Dragon Society (WDS) und einem hochrangigen asiatischen Geheimbundführer statt, bei dem unter anderem ein Plan zur Sanierung des Bankrotts der USA diskutiert wurde.

Der Plan fordert, dass der US-militärisch-industrielle Komplex die Asiaten mit bisher geheimgehaltener Technologie versorgt im Austausch gegen finanzielle Unterstützung zum Wiederaufbau der US-Wirtschaft, sagen WDS-Quellen.

Die Asiaten für ihren Teil scheuen sich davor, mit irgendwelchen Europäern Geschäfte zu machen, weil in der Vergangenheit so viele Versprechen von ihnen gebrochen wurden. Dies ist das Ergebnis der früheren Handlungen der jüdischen Rassisten, die glauben, es sei in Ordnung, Gojim zu belügen und zu betrügen. Man erntet, was man sät.

Die WDS hat darauf hingewiesen, dass die westliche Zivilisation einen Dr.-Jekyll- und-Mr.-Hyde-Aspekt in sich trägt, und der Schlüssel läge darin, Geschäfte mit der guten Seite des Westens zu machen. Ihnen wurde erklärt, dass es stimme, dass Asien, insbesondere China, viele Demütigungen und Verrat durch den Westen erlebt hat. Andererseits stimmt es auch, dass der Westen, obwohl er lange die technischen Möglichkeiten hatte, alle Chinesen umzubringen, stattdessen Technologie, Industrie und Wissen geliefert hat, um ihnen bei der Entwicklung und Modernisierung zu helfen.

Das Treffen hat auch enthüllt, dass es eine signifikante Gruppe in der chinesischen Machtstruktur gibt, die tatsächlich den zionistischen Blödsinn glaubt, dass der dritte Weltkrieg notwendig ist, um eine Eine-Welt-Regierung und eine Eine-Welt-Religion hervorzubringen. Sie wurden gewarnt, dass das eine zionistische Falle ist mit der Absicht, 90% der Weltbevölkerung zu töten und den Rest zu versklaven.

Als Alternative hat die WDS vorgeschlagen, dass Kanada und dem Rest der angelsächsischen Welt eine Chance gegeben wird, dabei zu helfen, das US-System wieder zum Frieden und zur Vernunft zu bringen. Es wurde herausgestellt, dass England und Kanada historisch ihre Versprechen gehalten hätten und ehrenvoll gehandelt hätten.

Die Diskussionen werden weitergehen, aber die Chancen für Weltfrieden sind jetzt viel größer als die Chancen für einen Weltkrieg. Ein hochrangiges Treffen zwischen Vertretern des britischen Commonwealth, den P3 (den Römern oder dem Vatikan) und den Asiaten wurde vorgeschlagen. Wir warten jetzt auf eine Antwort der Asiaten. Die Diskussionen werden im Februar mit dem Beginn des chinesischen Neujahrs weitergehen, sagt die asiatische Seite.

In der Zwischenzeit sollte man weitere zionistische Provokationen im Südchinesischen Meer, Nordkorea, Afrika usw. erwarten, von denen keine ihr Ziel des dritten Weltkriegs erreichen wird.

Auch die Ermordungen und plötzliche Tode von zionistischen Führern werden weitergehen, versprechen Pentagon- und andere Quellen. „Im Iran-Nachrichtenzyklus ist der Tod des zionistischen früheren langjährigen NBA-Funktionärs David Stern nicht untergegangen, sowie der Tod des Sohnes des jüdischen Milliardärs aus LA, Ron Burkle. Burkle war Gast im Lolita-Express, ein Spendensammler für die Demokraten und ein Freund von Billary [Bill und Hillary Clinton] und Epstein“, stellen die Quellen fest. „David Koch ist im letzten August verstorben, und andere Milliardäre in Epsteins Flug-Logbüchern sind Steven Spielberg, Tom Pritzker, Glenn Dubin und Oprah Winfrey“, fügen sie hinzu.

Die alte aus dem Iran stammende Sekte der Assassinen wird zweifellos den Mord an Soleimani rächen. In der Vergangenheit erklärte einer ihrer Assassinen diesem Autor, wie sie vorsichtig die Haushalte und Familien ihrer Opfer infiltrieren, bevor sie ihren Zug machen, wenn er am wenigsten erwartet wird. Trump hätte besser auf den Rat gehört, den ich einst einem Vertreter von Nordkoreas Kim Jong-Un gegeben habe: „Die beste Art, den Meuchelmord an einem selbst zu vermeiden, ist, sich keine Feinde zu machen“.

Da wir gerade über das Vermeiden der eigenen Ermordung sprechen: Prinz Harry aus dem Vereinten Königreich hat jetzt öffentlich geäußert, dass er nach Kanada geflohen ist, um seine Familie vor demselben Schicksal zu bewahren, dass seine Mutter, Prinzessin Diana, ereilt hat.
Das sagte ein europäisches Königshausmitglied zu der Situation: „Die ganze Sache ist eine Schande und ärgerlich für uns alle. Wenn die Monarchie so weiter macht, werden die Menschen ihr die Tür zeigen. Die Angelegenheit wird vorsichtig und korrekt behandelt werden“, sagte die Quelle. Allerdings ist es fast sicher, dass Prinz Charles niemals Erfolg damit haben wird, den Thron von England zu besteigen, sagte er. Die gnostischen Illuminaten, die gegen die Herrschaft von Blutlinien sind, werden ihrerseits versuchen, die Situation auszunutzen, um die britische Monarchie loszuwerden. Angesichts der großen öffentlichen Unterstützung für diese Institution werden sie wahrscheinlich keinen Erfolg haben, aber in der Zwischenzeit werden die Boulevardblätter ein Fest feiern.

Was für einen Ärger es auch immer in England geben wird, er wird gering sein im Vergleich zu dem, was in Frankreich geschieht. Präsident Emmanuel Macron wurde durch Großdemonstrationen und Streiks gezwungen, einen Rückzieher von seinen Plänen zu machen, Pensionsgelder der Menschen zu stehlen. Da der französische Lebensstandard kontinuierlich fällt, wird es seinem Regime nicht gelingen, die Lage zu stabilisieren. Es ist Zeit für die französischen Generäle, zur Tat zu schreiten, bevor es zu spät ist.

Eine weitere Nation, die bald große Veränderungen erleben könnte, ist Japan. Die Bevölkerung des Landes verringert sich um 500.000 Menschen pro Jahr. Das kommt daher, dass niemand Kinder in einem Land haben möchte, dessen Zukunft von zionistischen Verbrechern gekapert wurde. Das Kabinett von Premierminister Shinzo Abe besteht laut Insidern aus Idioten mit niedrigem IQ. Das Ergebnis ist, dass der japanische Lebensstandard fällt und das Land voller verarmter alter Menschen ist.

Ein Zeichen, wie inkompetent die japanische Regierung ist, erkennt man an der ganzen Saga um die Verhaftung und Flucht des früheren Nissan-Chefs Carlos Ghosn. Verschiedene Quellen sagen, der wahre Grund für die Verfolgung von Ghosn war, dass er plante, Militärgeheimnisse von Abes Sponsoren bei Mitsubishi Heavy Industries zu stehlen. Wenn das der Fall war, hätten sie hergehen sollen und das sagen. Stattdessen erfanden sie widersprüchliche Anklagen und machten Japans Justizsystem international zum Gespött.

Japans Polizei, im Einklang mit den bewaffneten Streitkräften der US und Japans, bereitet sich darauf vor, den Zionisten die Macht zu nehmen und sie den immer noch talentierten, aber führungslosen Bürokraten des Landes zurückzugeben, laut rechtsgerichteten Quellen nahe beim neuen Kaiser.

Als abschließende Bemerkung für diese Woche: wir hören erneut Gerüchte über Antarktis und Enthüllungen. Ein WDS-Abgesandter wurde zu einem Treffen mit einem Vertreter der Gruppen, die in der Antarktis operieren, geschickt. Wir hoffen, nächste Woche etwas darüber berichten zu können.

1 Kommentar:

  1. Noch nie so viel Müll von Ben gelesen. Ein Großteil geht wohl auf's Konto von Anti-Trump-Fanatiker Gordon Duff, diesmal aber lieber von ihm ungenannt. Früher hätte ich achselzuckend gemeint, das wird schon wieder. Wenn aber _alle_ seine Informanten nur noch im Fieberwahn halluzinieren ... Jetzt ist mir eine Idee ins Resthirn geschossen: es kann nicht mehr lange dauern, bis dieser ganze Lügenhaufen uns um die Ohren fliegt. Was schon wieder nicht stimmt, denn es wird keine Explosion sein, sondern eine Implosion ähnlich wie bei 9/11. Lautlos fällt auf einmal die Mauer um uns herum zusammen.

    ... War die Mauer wirklich offen? Schließlich vermeldete als erste westliche Agentur AP um 19.05 Schabowskis Sätze als "Öffnung" der Grenze. Um 19.41 folgte dpa: "Die DDR-Grenze ... ist offen." ... Jaja, schon wieder falsch verglichen, es sind die Strahlen, mannigfaltig, großorchestral, von Pluto über Saturn, von Gott, der Welt und Pleiadianern, Tag und Nacht, mal stärker, mal schwächer ... Manche bauen ihre Mauern schneller ab, die meisten anderen dürfen ihnen staunend dabei zukucken. Und Mike Quinsey tröstet die Zurückgebliebenen.

    AntwortenLöschen