2018-06-04

Benjamin Fulford: Ein Regimewechsel in Israel könnte unmittelbar bevorstehen, da die NATO ihren Schutz zurückzieht - 4. Juni 2018


Ein Regimewechsel in Israel könnte unmittelbar bevorstehen, da die NATO ihren Schutz zurückzieht

von Benjamin Fulford / grob übersetzt von max

Tektonische Verschiebungen in der geopolitischen Landschaft setzen sich in einem schwindelerregenden Tempo auf der ganzen Welt fort, da die satanische khazarische Meute systematisch aus allen Machtzentren der Welt entfernt wird, sind sich mehrere Quellen einig. 

Die Situation ist so weit fortgeschritten, dass der khazarische große Kahuna, Israel, bald von den Satanisten befreit sein könnte, sagen Quellen des Pentagon. In Europa haben die Regierungswechsel in der vergangenen Woche in Italien, Spanien und Slowenien gezeigt, dass nur noch ein (Hinter)-Teil Frankreichs, Deutschlands und Hollands unter der Herrschaft der Khazaren bleibt, so die Quellen.

Die Befreiung des Westens ist notwendig, um sicherzustellen, dass die Ost-West-Verhandlungen, die nächste Woche in Singapur stattfinden, nicht zu einer Ein-China-Weltordnung führen, die die khazarische Mafia an der Spitze der Welt ersetzt, sagen die Quellen.

Betrachten wir zunächst die Situation in Israel, wo sich der oberste satanistische Führer Benjamin Netanjahu, wie sein Vorgänger Adolf Hitler, jetzt in einem Bunker versteckt, während er sich auf seine unvermeidliche Niederlage vorbereitet. Die öffentliche Erklärung von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg letzte Woche, dass das Bündnis bei einem Angriff durch den Iran nicht zur Verteidigung Israels kommen würde, war ein sichtbares Zeichen für den bevorstehenden Regimewechsel in Israel.



[ In deutsch dazu hier: Bei iranischem Angriff keine Nato-Hilfe für Israel – Stoltenberg ]

Wichtiger ist, was laut Pentagon-Quellen nicht gesagt wurde: "Die NATO wird diese illegitime zionistische Einheit nicht vor dem [russischen] Bären verteidigen". Auf jeden Fall haben Netanyahu und sein Regime die Unterstützung der meisten echten Juden (im Gegensatz zu den Satanisten) wegen ihres mörderischen Verhaltens verloren.

Diese öffentliche Anklage gegen Israel kommt, weil Saudi-Arabien sich darauf vorbereitet, Mutaib bin Abdullah als seinen neuen Herrscher anzukündigen, der den zionistischen Handlanger Bin Salman ersetzt, der am 21. April ermordet wurde, sagen Pentagon-Quellen.




Dies ist wichtig, weil es bedeutet, dass die Kontrolle über das saudische Öl, die Hauptstütze des Petrodollars, aus zionistischen Händen gefallen ist, sagen die Quellen. Gesichert ist, dass Bin Salman, der bis zum Ausbruch der Schüsse in seinem Palast am 21. April täglich in der Presse war, aus der Öffentlichkeit verschwunden ist. Eine öffentliche Ankündigung wird jedoch erforderlich sein, um zu bestätigen, was diese Quellen sagen.

Allerdings kam aus einer anderen Quelle des Pentagons letzte Woche eine damit verbundene Nachricht, die das Management und das Eigentum der meisten börsennotierten westlichen Unternehmen beeinflussen könnte.

Laut dieser Quelle erwägen die militärischen Unterstützer des Trump-Regimes, Leo Wanta und seinen Leuten die Kontrolle über die 26 Billionen Dollar an Geldern zu geben, die ihnen von der Bush-Fraktion des khazarischen Mobs unrechtmäßig genommen wurden. Wanta ist nach Washington, DC diese Woche eingeladen worden, um über dieses Kapital zu sprechen, sagt die Quelle. "Wenn sie dieses Geld für Wanta bekommen wollen, müssen sie es von Vanguard nehmen", sagt die Quelle. Vanguard (Bush?), zusammen mit State Street (Rockefeller?) und Blackrock (Rothschild?) kontrollieren die meisten großen westlichen Unternehmen.



Der Schritt des US-Militärs zur Übernahme von Vanguard und möglicherweise State Street sowie Blackrock könnte die Vorbereitung auf einen Showdown mit einem eurasischen Bündnis über die Kontrolle des Weltfinanzsystems sein.

In diesem Zusammenhang geht es auf dem Gipfel nächste Woche zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Führer Kim Jong-un um weit mehr als nur Frieden auf der koreanischen Halbinsel. Laut den gnostischen Illuminaten ist Kim Jong-un tatsächlich....

der Anführer einer Allianz, die China und einen Großteil Ostasiens kontrolliert.

Unabhängig davon, ob dies auf Kim zutrifft oder nicht, lässt ein Blick auf die gesamte Weltsituation keinen Zweifel daran, dass der von den USA dominierte westliche militärisch-industrielle Komplex und ein eurasisches Bündnis über einen neuen Weg zur Führung des Planeten verhandeln.

Der Schlüssel, wer an die Spitze kommt, sieht zunehmend so aus, als würde er von Indien gehalten. Indien hat eine junge Bevölkerung, die in etwa gleich groß ist wie Chinas schnell alternde Bevölkerung. Deshalb hat die US-Seite versucht, Indien davon zu überzeugen, sich einer Allianz mit sich selbst, Japan, Australien und Indonesien anzuschließen, um "China einzudämmen". Die USA haben letzte Woche ihr Pacific Command in Indo-Pacific Command umbenannt, als Teil ihres Appells an Indien.

Die Chinesen scheinen jedoch die Oberhand zu haben, denn Indien hat sich mit Russland und China im Rahmen der Shanghai Cooperation Organization, einem eurasischen Militär- und Wirtschaftsbündnis, zusammengeschlossen.

Der indische Premierminister Narendra Modi hat letzte Woche beim Shangri-La-Dialog in Singapur deutlich gemacht, dass Indien kein Interesse daran hat, große Machtspiele zu spielen: "Ein Asien der Rivalität wird uns alle zurückhalten. Ein Asien der Zusammenarbeit wird dieses Jahrhundert prägen." Wir empfehlen, die nicht zu lange Rede von Modi in ihrer Gesamtheit unter dem folgenden Link zu lesen:


Auf jeden Fall ist das Shangri-La-Treffen in Singapur nur eines von mehreren hochrangigen Treffen im Vorfeld des Kim/Trump-Gipfels nächste Woche. In dieser Woche werden auch ein G7-Gipfel (öffentliche westliche Regierung) in Kanada sowie ein Bilderberg-Treffen (geheime westliche Regierung) in Italien stattfinden, da der Westen versucht, seine Haltung in den Großmächteverhandlungen mit Asien nächste Woche zu koordinieren.

Wenden wir uns also wieder der Situation im Westen zu, angefangen bei Europa. Erstens ist es wahrscheinlich kein Zufall, dass das Bilderberg-Treffen in diesem Jahr in Italien stattfindet, da das neue Regime dort gegen den Euro ist und somit eine existenzielle Bedrohung für die Union in ihrer jetzigen Form darstellt. Grundsätzlich macht die Wirtschaftsmathematik deutlich, dass Südeuropa (Spanien, Italien, Griechenland und Portugal) ohne den Euro besser dran wäre, und das ist eine Realität, der sich die heimliche Elite unweigerlich stellen muss. Außerdem bedeutet der Sturz des Nazi-Hauses von Bush, dass es keine ernsthafte westliche militärisch-industrielle Unterstützung für das deutsch-zentrierte EU-Projekt in seiner jetzigen Form mehr gibt. Der Zusammenbruch findet jedoch in Zeitlupe statt.

Das andere Fakt ist, dass Slowenien (das Heimatland von Melania Trump) nun gemeinsam mit Polen und Ungarn ein Regime gewählt hat, das gegen die derzeitige EU-Politik der Masseneinwanderung, vor allem aus muslimischen Ländern, ist. Insgesamt geht der Trend dahin, dass sich Mitteleuropa nun, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, mit Südeuropa von der EU-Herrschaft durch Deutschland (plus französische Lakaien) entfernt. Auch das Vereinigte Königreich hat mit seinem Brexit bereits Nein zur EU gesagt. Natürlich ist ein tief gespaltenes Europa nicht in der Lage, den Westen in großen Verhandlungen mit dem Osten zu vertreten.

Das andere wichtige Machtzentrum des G7 Gipfels, Japan, ist ebenfalls in tiefer Verwirrung, da das dortige Regime von der asiatischen Unterwelt als koloniale Sklavenregierung angesehen wird. Die Nordkoreaner werden als die legitime Regierung für Korea und Japan angesehen, sagen japanische rechte Quellen, und deshalb wurden die Japaner von den Verhandlungen zwischen den USA und Nordkorea ausgeschlossen. Außerdem haben die Bush-Vertreter wie Richard Armitage (Barbara Bushs Cousin) an Macht verloren, was bedeutet, dass es ein Vakuum im kolonialen Kontrollnetz der USA in Japan gibt.

In diesem Zusammenhang müssen wir uns die Entscheidung von Trump ansehen, Zölle auf europäischen sowie japanischen und kanadischen Stahl und Aluminium zu erheben. Ziel ist es, mit dieser Maßnahme einen Wandel in der wirtschaftlichen Steuerung des Westens zu erzwingen. In gewissem Sinne hat Trump Recht, wenn die USA ein Handelsdefizit von 800 Milliarden Dollar pro Jahr haben, dann ist der Gewinn eines Handelskrieges ein Kinderspiel.

Was er jedoch gerade realisiert, ist, dass die US-Wirtschaft durch riesige Handelsdefizite ausgehöhlt werden konnte, weil die Besitzer des gegenwärtigen Petrodollar-zentrierten Finanzsystems meist entweder keine amerikanischen oder nicht patriotische Amerikaner waren.

Unsere Quellen deuten darauf hin, dass die Bewegung mit Wanta, falls sie wahr ist, ein Zeichen dafür sein könnte, dass Trump endlich das richtige Ziel findet. Wenn Trump die Kontrolle über das System erlangen kann, das auf dem US-Dollar, Euro und Yen basiert, wird er in einer viel stärkeren Position sein, eine neue globale finanzielle / politische Architektur mit der eurasischen Allianz zu verhandeln. Sein Regime muss nur noch ein paar Oligarchen zusammenbringen und er könnte es vielleicht auch schaffen. An dieser Front geht der stetige Fortschritt weiter, sagen Quellen aus dem Pentagon.

Noch ein Aspekt ist: "Die Nr. 2 des Sexkults NXIVM, die Schauspielerin Allison Mack, mag gesungen haben, um Hollywood und die Bronfmans zu Fall zu bringen", heißt es aus den Quellen. Die Familie Bronfman wurde reich und verkaufte Alkohol an Al Capone und ist heute eine der Hauptkontrollfamilien von Mediengiganten wie AOL - Time Warner.

Die andere große zionistische Medieneinheit, die angegriffen wird, ist Disney. "Roseanne Barr von ABC wurde" gemartert ", um Barack Obama-Moderatorin Valerie Jarrett und ihren Verteidiger Disney-Chef Bob Iger zu besiegen, und ihre abgesagte Show könnte von Fox abgeholt werden", sagen Pentagon-Quellen. Außerdem fügen sie hinzu: "Harvey Weinstein und sein ehemaliger Arbeitgeber Disney et al. kann wegen RICO-Verstößen angeklagt werden, weil er ein kriminelles sexuelles Unternehmen betreibt, da Trump diese kulturelle Ikone sogar verstaatlichen könnte, um Kinder zu schützen."

Auch in Washington, DC, "sind tiefe staatliche und zionistische Agenten Geschichte, da das Verteidigungsministerium den Sicherheitsfreigabeprozess für die gesamte Regierung übernimmt, um nur weiße Hüte und Patrioten zuzulassen", sagen die Quellen.

All dies bedeutet, dass die Militärregierung hinter Trump ihre Position als Vertreter des Westens in den Verhandlungen mit dem eurasischen Bündnis festigt.

Trump muss jedoch lernen, dass Mobbing und auf den Tisch hauen in Asien nicht gut ankommen. China hat deutlich gemacht, dass es der USA auf halbem Wege entgegenkommen werde, aber dass jeder Versuch von Trump, sich in ein Geschäft durch Tyrannei hineinzubringen nach hinten losgehen wird, indem er eine Erklärung abgab, die zum Teil lautete:

"Alle wirtschaftlichen und handelspolitischen Ergebnisse der Gespräche werden nicht wirksam, wenn die USA Handelssanktionen verhängen, einschließlich der Erhöhung der Zölle."


Nichtsdestotrotz stellen alle oben beschriebenen Schritte einen grundlegenden Richtungswechsel in der Art und Weise dar, wie die Welt jetzt regiert wird, da der zionistische apokalyptische Albtraum endet. 

Die Menschheit wird befreit.

________________________________________________________________

Video's:






________________________________________________________________

Takedown of Israel may be imminent as NATO withdraws protection

Tectonic shifts in the geopolitical landscape continue at a dizzying pace around the world as the satanic Khazarian mob is being systematically removed from all world power centers, multiple sources agree. The situation has proceeded so far that the Khazarian big Kahuna, Israel, may soon be liberated from the satanists, Pentagon sources say. In Europe the changes of government last week in Italy, Spain, and Slovenia mean that only a rump of France, Germany, and Holland remain under Khazarian control, the sources say.

The liberation of the West is necessary to ensure that the East/West negotiations taking place in Singapore next week do not result in a one-China world order replacing the Khazarian mafia at the top of the world, the sources say.

Let us start by looking at the situation in Israel, where top satanist leader Benjamin Netanyahu, like his predecessor Adolf Hitler, is now holed up in a bunker as he prepares for his inevitable defeat. The public statement last week by NATO Secretary General Jens Stoltenberg that the alliance wouldn’t come to Israel’s defense in case of attack by Iran was a visible sign of the imminent regime change in Israel.

https://nypost.com/2018/06/02/nato-chief-says-alliance-wont-protect-israel-if-iran-attacks/

More important is what was left unsaid, according to Pentagon sources, which is that “NATO will not defend this illegitimate Zionist entity from the [Russian] bear.” In any case, Netanyahu and his regime have lost the support of most real Jews (as opposed to closet satanists) because of their murderous behavior.

This public denouncement of Israel comes as Saudi Arabia prepares to announce Mutaib bin Abdullah as its new ruler, replacing Zionist stooge Bin Salman, who was assassinated on April 21st, Pentagon sources say.

https://www.reuters.com/article/us-saudi-government-defence-newsmaker/saudi-prince-relieved-from-national-guard-once-seen-as-throne-contender-idUSKBN1D40VG
https://en.wikipedia.org/wiki/Mutaib_bin_Abdullah

This is important because it means control of the Saudi oil, the mainstay of the petrodollar, has fallen out of Zionist hands, the sources say. For sure, Bin Salman, who was in the press daily until gunfire erupted in his palace on April 21st, has vanished from public view. A public announcement will be needed, though, to confirm what these sources are saying.

However, a different Pentagon source came forward last week with related news that could affect the management and ownership of most publicly listed Western corporations. According to this source, the military backers of the Trump regime are considering giving Leo Wanta and his people control of the $26 trillion in funds they claim were illegitimately taken from them by the Bush faction of the Khazarian mob. Wanta has been invited to Washington, DC this week to discuss these funds, the source says. “If they are going to get this money for Wanta, they are going to have to take it from Vanguard,” the source says. Vanguard (Bush?), together with State Street (Rockefeller?) and Blackrock (Rothschild?) control most major Western corporations.

http://theconversation.com/these-three-firms-own-corporate-america-77072
https://steemit.com/news/@sione/these-big-four-companies-control-the-world-yet-you-ve-probably-never-heard-of-them

The U.S. military move to take over Vanguard, and possibly State Street as well as Blackrock, may be in preparation for a showdown with a Eurasian alliance over control of the world’s financial system. In this context, the summit next week between U.S. President Donald Trump and North Korean leader Kim Jong-un, is about far more than just peace in the Korean peninsula. According to the Gnostic Illuminati, Kim Jong-un is in fact...

the leader of an alliance that controls China as well as much of East Asia.
Regardless of whether or not this is true about Kim, a look at the overall world situation leaves it beyond a doubt that the U.S.-dominated Western military-industrial complex and a Eurasian alliance are negotiating a new way to run the planet.

The key as to who will come out on top looks increasingly like it is being held by India. India has a young population roughly equal in size to China’s rapidly aging population. That’s why the U.S. side has been trying to convince India to join an alliance with itself, Japan, Australia, and Indonesia to “contain China.” The U.S. last week renamed their Pacific Command the Indo-Pacific Command as a part of their appeal to India.

The Chinese, however, seem to have the upper hand, in that India has joined with Russia and China as part of the Shanghai Cooperation Organization, a Eurasian military and economic alliance.
Last week Indian Prime Minister Narendra Modi, speaking at the Shangri La dialogue in Singapore, made it clear that India was not interested in playing great power games, saying “Asia of rivalry will hold us all back. Asia of cooperation will shape this century.” We recommend reading Modi’s not-too-long speech in its entirety at the link below:

http://mea.gov.in/Speeches-Statements.htm?dtl/29943/Prime_Ministers_Keynote_Address_at_Shangri_La_Dialogue_June_01_2018
In any case, the Shangri La meeting in Singapore is just one of several high-level gatherings taking place in the run-up to the Kim/Trump summit next week. This week will also see a G7 (public Western government) summit meeting in Canada, as well as a Bilderberg (secret Western government) meeting in Italy, as the West tries to coordinate its stance in the big power negotiations with Asia next week.

So let us turn back now to the situation in the West, starting with Europe. First of all, it is probably no coincidence that the Bilderberg meeting this year is taking place in Italy, since the new regime there is opposed to the Euro and is thus an existential threat to the Union as it now stands. In basic terms, the economic math makes it very obvious that Southern Europe (Spain, Italy, Greece, and Portugal) would be better off without the Euro, and this is a reality the secret elite will inevitably have to face. Furthermore, the fall of the Nazi house of Bush means there is no longer any serious Western military-industrial backing for the German-centered EU project as it now stands. The collapse, however, will take place in slow motion.

The other issue there is that Slovenia (Melania Trump’s homeland) has now joined Poland and Hungary in electing a regime that is opposed to the current EU policy of mass immigration, mostly from Muslim countries. The overall trend is that central Europe is now joining Southern Europe in moving away from EU domination by Germany (plus French lackeys), albeit for different reasons. The UK, with its Brexit, has also already said no to the EU. Clearly, a deeply divided Europe is in no position to represent the West in big negotiations with the East.

The other key G7 power center, Japan, is also in deep disarray, because the regime there is viewed by the Asian underworld as a colonial slave government. The North Koreans are seen as the legitimate government for Korea and Japan, Japanese right-wing sources say, and that is why the Japanese have been excluded from U.S./North Korean negotiations. Furthermore, the Bush proxies like Richard Armitage (Barbara Bush’s cousin) have lost power, meaning there is a vacuum in the U.S. colonial control grid in Japan.

It is in this context that we must look at Trump’s decision to impose tariffs on European as well as Japanese and Canadian steel and aluminum. The aim is use this measure to force a change in the economic governance of the West. In a sense, Trump is right to say that if the U.S. has a trade deficit of $800 billion a year, then winning a trade war is a no-brainer.

However, what he is just realizing is the U.S. economy was allowed to be hollowed out by huge trade deficits because the owners of the current petrodollar-centered financial system were mostly either not American, or else not patriotic Americans. Our sources suggest that’s why the move with Wanta, if true, may be a sign that Trump is finally finding the right target. If Trump can get control over the system that is based on the U.S. dollar, Euro, and yen, he will be in a much stronger position to negotiate a new global financial/political architecture with the Eurasian alliance. His regime just needs to round up a few more oligarchs and he might just be able to pull it off. On that front, steady progress continues, Pentagon sources say.

For one thing, “The #2 leader of sex cult NXIVM, actress Allison Mack, may have sung to take down Hollywood and Bronfmans,” the sources say. The Bronfman family got rich selling booze to Al Capone and now is one of the main controlling families of media giants like AOL – Time Warner.
The other big Zionist media entity under attack is Disney. “ABC’s Roseanne Barr was ‘martyred’ to take down [Barack] Obama handler Valerie Jarrett and her defender Disney CEO Bob Iger, and her cancelled show may be picked up by Fox,” say Pentagon sources. Furthermore, they add, “Harvey Weinstein and his former employer Disney et al. may be charged with RICO violations for running a criminal sexual enterprise, as Trump may even nationalize that cultural icon to protect children.”
Also, in Washington, DC, “Deep state and Zionist agents are history, as the Department of Defense takes over the security clearance process for the whole of government to allow only white hats and patriots,” the sources say.

What all this means is that the military government behind Trump is solidifying its position as representative of the West in negotiations with the Eurasian alliance.

However, Trump needs to learn that bullying and table-pounding do not go over well in Asia. China has made it clear it will meet the U.S. halfway, but that any attempt by Trump to bully his way into a deal will backfire, issuing a statement that read, in part:
“All economic and trade outcomes of the talks will not take effect if the U.S. side imposes any trade sanctions, including raising tariffs.”

Nonetheless, all the moves described above represent a fundamental change of direction in how the world is governed now that the Zionist apocalyptic nightmare is ending. Humanity is being freed.
Kommentar veröffentlichen