2017-01-02

Babaji ~ 2017 ~ Das Jahr der Aktion


Von den Sternen seid ihr gekommen und zu den Sternen kehrt ihr zurück. Der Weg ist vorgezeichnet. Der Weg des Menschen durch Zeit und Raum, durch Erfahrungen auf einer Göttern ansonsten unbekannten und wenig vertrauten Ebene.

Geliebte Menschen, ich bin BABAJI, ich bin mitten unter euch – seit Anbeginn der Zeit und bis zum Ende der Zeit, welche jetzt naht – in großen Schritten! Ihr seid dabei, eure Aufgaben zu erfüllen. So zweifelt niemals daran, denn es geschieht, dass sich diese Erde verwandelt und dass sich mit der Erde die Menschheit wandelt. Es geschieht jetzt, heute, und es geschieht auch weiterhin, bis ihr an den Früchten der Ernte eure immensen Anstrengungen erkennen könnt. Es ist Zeit, dass ihr euch innerlich völlig neu ausrichtet und orientiert!

DEIN WERT

Vielen von euch ist der eigene Wert, ist die eigene Bedeutung bei dieser kosmischen Transformation wenig bewusst oder nicht bekannt. Viele meinen, sie wären ein kleines unbedeutendes Licht, das weder den Zuständen auf dieser Welt noch dem eigenen Leben eine positive Wende geben könnte. Manchen meinen sogar, sie dienten der „großen Sache“ am besten, indem sie sich dem eigenen Schicksal ergeben.

Diese Art von „Hingabe“ ist der falsche Weg! Denn wer sich Umständen „ergibt“, der kann nichts zu deren Transformation beitragen. Das heißt, und dies ist der heutigen Zeitqualität angemessen, ihr dürft uns sollt im angehenden neuen Jahr 2017 in die Aktion kommen. Die großen Vorbereitungen auf eure Aufträge sind bei vielen Lichtwesenheiten bis zu einem großen Maß gediehen oder abgeschlossen.

Jetzt gilt es vom Reagieren ins Agieren, von der Passivität in die Aktivität zu gelangen. Heute könnt ihr dieser Zeit und dem planetaren Wandel nur begegnen, indem ihr eine aktive Rolle einnehmt und euch zu den Ereignissen der Zeit in „Beziehung“ stellt.

DEINE AKTIVE ROLLE

Was bedeutet dies? Sich in Beziehung zu stellen, heißt, jedes Ereignis im eigenen wie im globalen Umfeld dahingehend zu überprüfen, ob es und wie es mit dir selbst in Beziehung steht. Was sagt mir dies oder jenes? Habe ich dabei eine Aufgabe zu erfüllen? Wo kann und wie soll ich mitwirken am „Großen Plan“? Ist mein Tun erforderlich? Auf diese Weise stellt ihr euch direkt und aktiv in Beziehung zum Leben und zu allem, WAS IST. Dabei verstärkt sich eure Wahrnehmung, ihr werdet Teil des Wandels und könnt aktiv daran teilhaben. Die Zeit, eure Meditationskissen mehr und mehr zu verlassen und die Aufgaben, die euch von den Sternen hierhergeführt haben, zu erfüllen, ist gekommen. Dabei gilt es die Nähe zu Gott, die Anbindung an Gott, die Verbundenheit mit der Quelle immer aufrechtzuerhalten. Dies ist der Schlüssel zum Erfolg, denn der Wandel kann nur mit Gott, niemals aber ohne Gott gelingen. Das heißt: Überall dort, wo ihr protestierende Menschengruppen, die keine erkennbare innere Beziehung zum Transzendenten aufweisen, vorfindet, überall dort – haltet euch fern!

DEIN SPIRIT

Die heutige Revolution ist zuerst eine spirituelle und alles Weitere kann nur auf dieser Basis gelingen. Warum ist dies von so großer Bedeutung? Ein spirituell erwachter Mensch hat bei all seinem Tun völlig andere Beweggründe als jemand, der seine Entscheidungen auf der Basis seines irdisch-begrenzten Horizonts trifft. Die Einheit aller Menschen kann nur von dem glaubwürdig angestrebt werden, der eine feine Ahnung davon hat, wie vielfältig alles Leben ist. Wer spürt, dass weder diese Welt noch er selbst begrenzt sind, der blickt mit anderen Augen auf die Menschen; verständnisvoll und friedlich, gütig und barmherzig, mitfühlend und liebend. Nur ein spiritueller Zugang zum Leben kann dem einzelnen Menschen Freiheit und der ganzen menschlichen Zivilisation die Befreiung von den Archonten bringen. (In den historischen fast 2000 Jahre alten Texten, die 1945 in einer Höhle von Nag Hammadi in Ägypten gefunden wurden, beschreiben die Gnostiker eine nicht-menschliche Spezies, genannt Archonten, die als Herrscher der Menschheit und gleichzeitig als Betrüger und Täuscher beschrieben werden. Anm. JJK)

ENDE DER ARCHONTEN

Dieses Erwachen, wobei immer mehr Menschen ihrer inneren Wahrheit und ihrer tatsächlichen Kraft näherkommen, ist jetzt in vollem Gange. Bei den Menschen öffnen sich die spirituellen Kanäle. Was bewirkt, dass ihr in der Lage seid, die nötigen Impulse zu setzen, um das Gott ferne Schauspiel auf Erden sehr zeitnah zu beenden. Danach wird die ganze Erde auf eine neue Ebene des Seins angehoben und ist für die, die diese Erde kannten, nicht wiederzuerkennen sein.

WIE LANGE NOCH?

Das ist die Frage aller Fragen! Wann ist es so weit, dass das hier Beschriebene eintritt? Ich sage euch: Genauso wenig, wie ihr euch selbst, wenn ihr ein Jahr zurückblickt, wiedererkennt, genauso wenig werdet ihr die Welt, wenn ihr von heute aus ein Jahr vorausblickt, wiedererkennen. Es beginnt ein Großes Neues Jahr. Ihr seid bestens darauf vorbereitet. Ihr wurdet und werdet geschult. Ihr habt die Nähe zu euren kosmischen Familien hergestellt und diese Nähe nimmt weiterhin zu. Ihr habt einen langen Weg- durch viele Leben hindurch – zurückgelegt und seid heute an dem Punkt angekommen, an dem euch die neue Erde, zwar nicht von selbst, so dennoch in den Schoß fällt. So seid euch gewiss: So viel Licht, so viel Gnade, so viel Liebe wurde vom Schöpfer zu keiner Zeit über diese Erde und die Menschheit ausgestreut. Mit heutigem Tage endet ein Zyklus und ein neuer beginnt: Es manifestiert sich, was eure Herzen voller Sehnsucht erwarten. Die Zeit dafür ist gekommen. Arbeitet weiter, bleibt fleißig und folgt euren inneren Impulsen. Lasst euch von Gott leiten – und im Falle, dass ihr die Orientierung verliert, dann ruft mich!

Geliebte Menschen, alles nimmt einen guten Weg. Alles wird auf göttliche Weise vollständig. Alles wächst zu einer vollkommenen Einheit heran. Geht mutig euren Weg! Seid jedem Menschen ein guter Freund und haltet Ausschau nach den Sternen, denn deine kosmische und irdische Heimat verschmelzen in diesen Tagen.

Hast du diese Botschaft verstanden? 
Ja? Dann gibt es nichts mehr zu sagen. 
Nein? Auch dann gibt es nichts mehr zu sagen. 
Gleichwohl dies noch: Ich liebe Dich.

BABAJI

http://lichtweltverlag.at/2017/01/02/2017-jahr-der-aktion-babaji/
Kommentar veröffentlichen