2018-04-25

Alles Schall und Rauch: OPCW bestätigt, keine Chemiewaffen im Forschungszentrum

Die Vereinigten Verbrecherstaaten von Amerika haben am 14. April gemeinsam mit ihren Pudeln, "Petit Nation" und "Little Britain", einen massiven Raketenangriff mit 105 Marschflugkörpern auf Syrien völkerrechtswidrig durchgeführt, nachdem die westlichen Staaten behaupteten, es handle sich um einen chemischen Angriff in der Stadt Douma in Ost-Ghouta, die unmittelbar Damaskus angelastet wurde. Von der Dreierbande wurde betont, sie hätten Gebäude die zur Herstellung und Lagerung von Chemiewaffen dienen als Ziel gehabt und zerstört. Eines dieser Ziele war das Barzeh-Forschungszentrum in Damaskus, wo laut Mitarbeitern, nur Medikamente hergestellt und gelagert wurden.


Zerstörtes Forschungszentrum in Barzeh, wo von den USA behauptet wurde, es stellte Chemiewaffen her, aber Menschen laufen ohne Schutzkleidung zwischen den Trümmern herum

Das russische Verteidigungsministerium hat heute angekündigt, dass die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) bestätigt hat, dass im Barzeh-Forschungszentrum keine chemischen Waffen gefunden wurden. Das heisst, die Angreifer und ihre Presstituierten haben wieder wie schon so oft gelogen, um einen Angriff auf Syrien begründen zu können.

Wie ich bereits kurz nach der Bombardierung der Gebäude bemerkt habe, hätten diese wirklich Chemiewaffen gelagert, dann wäre der tödliche Giftstoff durch die Zerstörung ausgetreten und hätte weit im Umkreis alles verseucht. Der Giftgaswolke wären viele Anwohner zum Opfer gefallen.

Da aber keine Toten und Verletzen zu beklagen waren, ist das der beste Beweis, die syrische Regierung hat gar keine chemischen Waffen und produziert auch kein Giftgas.

Auch der Leiter der Hauptbetriebsdirektion des russischen Generalstabs, Oberstleutnant Sergej Rudskoy, merkte an, dass Tausende von Menschen hätten sterben können, wenn auf den von der US-geführten Koalition angegriffenen Orten chemische Waffen vorhanden gewesen wären.

Die Dreierbande hätte selber einen Chemiewaffenangriff damit durchgeführt und ein grösseres Verbrechen begangen, als was man Präsident Dr. Assad fälschlich in die Schuhe schiebt.

"Sofort nach den Angriffen besuchten viele Menschen, die an diesen zerstörten Einrichtungen arbeiteten, aber auch Zuschauer, die keine Schutzausrüstung besassen. Keiner von ihnen wurde mit Giftstoffen vergiftet", sagte Rudskoy.

Die Vertreter des russischen Versöhnungszentrums für Syrien untersuchten auch den Ort des angeblichen Angriffs vom 7. April in Douma und befragten lokale Ärzte, die sagten, dass sie keine Personen mit Symptomen einer chemischen Vergiftung behandelt hätten.

Bin gespannt wie sich die Kriegsverbrecher und ihre Fake-News-Medien herausreden, jetzt wo unabhängige Experten keine Spuren von Giftgas an den bombardierten Orten gefunden haben und es überhaupt keinen Giftgasangriff gegeben hat.

Trump, May und Macron sind Dreckslügner, gehören wegen Führen eines Angriffskrieges sofort verhaftet und vor Gericht gestellt. Nur, es gib keine Instanz die bereit ist und den Mut hat das Völkerrecht durchzusetzen und Gerechtigkeit walten zu lassen.

Carter - Was die USA machen grenzt an Kriegsverbrechen

Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter, der zuvor amerikanische Drohnenangriffe in Syrien, Afghanistan, Irak und Jemen scharf kritisierte, weil sie oft zu hohen zivilen Opfern geführt haben, hat gesagt, was die USA machen grenzt an Kriegsverbrechen.

In einem Interview mit der New York Times antworte Carter auf die Frage, ob "unser Anspruch, eine friedliche Nation für die Menschen zu sein, ein Widerspruch ist?"

"Ich denke, manchmal grenzen wir an Kriegsverbrechen. Ich denke nicht, dass wir uns an eine gerechte Annäherung zu einem Krieg halten, wo wir einen bewaffneten Konflikt zu einem letzten Mittel machen und den Schaden den wir anderen Menschen verursachen auf ein Minimum beschränken sollten", bemerkte der Ex-Präsident.

"Ich denke, unser Land ist auf der ganzen Welt bekannt als das vielleicht kriegerischste grosse Land, das es gibt. China hat seit 1979 keinen Krieg mehr geführt", fügte er hinzu.

Schade, dass Präsidenten erst wenn sie aus dem Amt sind die Wahrheit sagen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: OPCW bestätigt, keine Chemiewaffen im Forschungszentrum http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/04/opcw-bestatigt-keine-chemiewaffen-im.html#ixzz5DhN4ghXw
Kommentar veröffentlichen