2018-04-26

Eva Maria Eleni: Noch mehr Potenzial für echte Durchbrüche


Es ist so wichtig, dass wir mehr und mehr lernen, all die Gedanken und Sorgen, all die vermeintlichen Pläne, all die Ideen frei zu lassen, die uns immer so beschäftigt halten wollen.

Ja, wir alle tragen etwas ganz tief in uns. Etwas, das aber im Laufe der vielen Jahre verloren schien, bis es mehr als nur noch Ahnung war. Doch die meisten Dinge nach welchen die Menschen streben, worum sie sich Sorgen machen, sind eigentlich ein Ersatz für das, was innerlich so weit entfernt, so unerreichbar erscheint.

Dabei ist uns dieses "Etwas" unglaublich nah - so nah, dass es uns heimlich zutiefst erschreckt. Diese inneren Abwehrmechanismen sind uralt. Bereits etliche Generationen lang wurden sie innerlich wie äußerlich blockiert, verstoßen, geleugnet und bekämpft. Ja wahrlich wurden Kriege angezettelt im Kampf gegen dieses "Etwas", welches uns so nah und vertraut ist, aber uns gleichsam so erschreckt, dass wir am liebsten sehr weit fort rennen würden - wenn wir denn könnten.

Es ist unsere Wahre Größe, unsere Unbegrenztheit, unsere wirkliche Macht (nicht jene, die erst künstlich aufgebauscht werden muss), unser Wahres Sein das uns so nah ist. Doch weil man uns beibrachte es zu fürchten, weil es schon etliche Generationen vor uns gab, in welchen Menschen verstoßen, mit dem physischen Tode bedroht, öffentlich gedemütigt oder gefoltert wurden, grub dich diese Angst sehr tief ins Kollektiv ein. Unaussprechlich schien es geworden, mit Bännen belegt und verstoßen.

Doch ist es nun nicht mehr die Zeit, da wir uns in dumpfe Wut und Angst verkriechen sollten. Die Dinge die einst waren sind nicht mehr und jeder (innere) Kampf dagegen nährt nur die Wut, nährt nur diesen alten Krieg. Dieses Dilemma kann nur beendet werden, wenn wir diese Stufe des Egos verlassen!

Es gibt keine Kriege zu gewinnen, wenn wir auf das Level des Egos absinken, wenn wir Sühne verlangen oder nach einer Gerechtigkeit in der äußeren Welt schreien. Auf diese Art verstricken wir uns nur in die Konflikte der Welt des Egos. Und hier gewinnt niemand irgendetwas. Alles was wir erreichen können, ist dass wir uns wieder weiter von uns selbst entfernen!

Vermeintliche Ungerechtigkeiten sind ein beliebter Trick des Egos! Denn Menschen, welche sich ungerecht behandelt fühlen, wollen eigentlich nur eines: Dass Gerechtigkeit Einzug hält, dass sie bekommen was ihnen zusteht.

Die Wahrheit ist, dass dir sehr vieles zusteht! Die steht sogar noch viel mehr zu als nur das, was du hier zu erreichen hoffen könntest! Dir steht Weite und Freiheit zu, dir steht zu, dass du ein Leben führen kannst, welches ganz und gar mit deiner wahren Größe verbunden ist!

Nun spüre aber einmal was es mit dir macht, wenn du dich in diese kleinen Kämpfe hineinsteigerst, so sehr, dass sie dir so unglaublich wichtig erscheinen. Fühlst du dann noch Weite, noch Freiheit oder fühlst du nicht eher gefangen, eng und eingezwängt?

Was dich hingegen wirklich befreien wird ist, wenn du den Trug durchschaust. Und ja, dies liegt in deiner Macht, NUR in deiner Macht! Du kannst dieses Spiel beenden, wenn du dem Drang deines Egos widerstehst, dich in so etwas hineinzwängen zu lassen. Du wirst gewiss verstrickte Emotionen fühlen. Dein Ego wird dich glauben machen, dass du dies und jenes ja tun musst und dass es da auch keine andere Möglichkeit gäbe. Wann immer du dies wahrnimmst so werde ganz langsam, halte inne! Lasse deine verstrickten Emotionen nicht darüber bestimmen, wie du dich fühlst oder was du tun willst. Nimm sie wahr, denn leugnen bringt überhaupt gar nichts. Dies verschlimmert die Sache nur! Zwinge dich auch bitte niemals, etwas gut zu finden was eigentlich überhaupt nicht toll ist - Selbstmanipulation ist eine gefährliche Sache! 

Aber versinke einfach nicht in diesen hochkochenden Gefühlen/Emotionen. Falle nicht auf sie hinein. Atme stattdessen ganz bewusst und konzentriere dich auf die Weite in deinem Herzensraum!
Wenn du oft meditierst, regelmäßig Rückverbindungen mit deinem Wahren Wesen durchführst, dann klapp es mit dem Verbinden schneller. Dann wirst du feststellen, dass diese Emotionen eigentlich gar nicht so wichtig sind wie sie tun. Da gibt es eine Unendlichkeit in dir, die von all diesen Dingen vollkommen unberührt bleibt - immer!

Erkennst du jetzt vielleicht sogar, dass du es gar nicht nötig hast um etwas zu kämpfen was längst schon DEIN ist? Erkennst du die Illusion hinter solchen Kämpfen? Erkennst du, dass sie dir in Wahrheit mehr schaden als sie dir je an Nutzen bringen könnten?

Dann vertraue dir und diesem Weg! Er wird dich in deine Freiheit führen, in ein Leben in dem Ego-Spielchen und Machtkämpfe keine Rolle mehr spielen - auch wenn es sie in der physischen Welt vielleicht noch sehr lange geben könnte. Du bist dann kein Teil mehr davon und frei! Deine Freiheit beginnt erst in jenem Moment, da du erkennst, dass du tatsächlich frei bist!

Wünschst du dir Unterstützung für dein Herz, für deine Befreiung oder dabei, dein Wahres Wesen wieder deutlicher zu spüren, es besser zu erkennen und dich mit ihm auszusöhnen?
Dann schau bitte auch in meine Bücher! 
Kommentar veröffentlichen