2020-01-10

WES PENRE VIDEO 201: ALLGEMEINES MISSVERSTÄNDNIS VON SEELE, SELBST UND FALSCHEM SELBST


übersetzt von Magdalena

Seit Jahrtausenden ist die Menschheit verwirrt über die Unterscheidung zwischen Seele, Selbst und falschem (gefälschtem) Selbst, oder ob es überhaupt einen Unterschied gibt. Philosophen, Psychologen, Life Coaches und Therapeuten haben darüber nachgedacht, ohne zu gemeinsamen Schlussfolgerungen zu kommen. In diesem Video wollen wir, basierend auf unseren Forschungen und Erkenntnissen, die Unterschiede vorschlagen, damit der Zuschauer darüber nachdenken kann.

Wir würden vorschlagen, dass die allgemeine Schlussfolgerung, zu der die Psychologie gekommen ist, fehlerhaft ist. Sogar Life Coaches sprechen von einem Selbst und einem falschen Selbst, wobei letzteres mit dem ersteren neuintegriert werden muss, damit eine Person wieder "ganz" wird. Das Problem dabei ist, dass es kein Nur-Selbst, sondern ein Falsches Selbst gibt, und wir werden dies erklären, zum Teil mit Hilfe von Metaphern und Analogien, und der Zuhörer wird hoffentlich unser Konzept erfassen.

Die Analogie zu einem Videospiel ist hervorragend - etwas, das wir schon einmal verwendet haben und nun wieder verwenden werden, um noch tiefer in die Sache einzusteigen. Wenn Sie ein Videospiel spielen, sind Sie der Spieler. Vergleichen Sie das mit der ursprünglichen Seele. Nehmen wir an, Sie spielen ein Online-Spiel, bei dem andere Spieler von ihrem Computer aus mit dem Spiel interagieren können. Nehmen wir an, Sie sind neu in diesem Videospiel, so starten Sie damit einen Avatar namens Jimmy auszusuchen. Über Jimmy interagieren Sie dann mit anderen Spielern, die andere Avatare steuern.

Im Laufe des Spiels werden Sie immer mehr in das Spiel involviert; Ihr Adrenalinspiegel steigt, Ihr Fokus intensiviert sich, und Sie senden immer mehr Seelenenergie in das Spiel. Im gesamten Spiel geht es um das Überleben und die Evolution, und das Letzte, was Sie wollen, ist, dass Ihr Avatar stirbt. Sie werden so besessen davon, den Avatar am Leben zu halten, dass es Ihre ganze Konzentration erfordert. Sie vergessen sogar, dass Sie ein Spieler sind - Sie werden mehr oder weniger zu Ihrem Avatar und verschwinden im Spiel.

Doch irgendwann stirbt Ihr Avatar aus dem einen oder anderen Grund, und Sie regen sich sehr auf, weil Sie jetzt von vorne anfangen müssen. Also erstellen Sie einen neuen Avatar - einen neuen Jimmy- und Sie fangen wieder von vorne an. Dieses Mal treffen Sie hoffentlich bessere Entscheidungen, damit Sie leichter überleben können. Trotzdem stirbt Jimmy irgendwann wieder, und man fängt in der gleichen Schleife wieder von vorne an und versucht verzweifelt, das Spiel zu Ende zu bringen. Es geht also weiter, immer und immer wieder in derselben Schleife.

Das ist sehr ähnlich, wie diese Matrix aufgebaut ist. Wir sind unsere eigenen Jimmys und Marys geworden, und wir wiederholen das gleiche Leben immer wieder in der gleichen Schleife und versuchen, es beim nächsten Mal besser zu machen, obwohl wir keine Erinnerungen an die Zeit haben, als wir Jimmy und Mary waren, was es noch schwieriger macht, das Spiel zu beenden, weil wir dazu neigen, immer wieder die gleichen Fehler zu machen. Der Spieler (die echte Seele) hat inzwischen vergessen, dass er oder sie existiert - er oder sie ist ganz darauf konzentriert, das Spiel zu Ende zu bringen und das ganze Spiel hindurch zu überleben.

Soweit das Computerspiel; kehren wir zurück zu unserer wirklichen Matrix-Realität. So scheint es eingerichtet worden zu sein:

Nach der Invasion und Zerstörung von Tiamaat zeigte uns En.ki/Ea dieses neue Konstrukt (EArth), in dem er neue Avatare geschaffen hat, die wir mit unserer Seelenenergie besitzen können. Wir stimmten zu, weil es dem Tiamaat-Experiment ziemlich ähnlich schien, und Orion stimmte zu, solange En.ki uns in einer 3-D-Umgebung entwickeln und schließlich graduieren ließ.

Vor der Sintflut, die angeblich vor etwa 13.500 Jahren stattfand, wussten wir noch, dass wir Spieler waren, die 3D-Körper bewohnten, und insgesamt ging das Experiment zufriedenstellend weiter. Allerdings begann En.ki das Experiment mit seiner genetischen Bastelei und der Erschaffung von abscheulichen Kreaturen zu verunreinigen, die die ursprünglichen Regeln des Experiments beeinträchtigten, und schließlich verursachte seine Einmischung ein solches Chaos, dass der Orion-Rat beschloss, das Experiment mit unserer Zustimmung zu beenden. Wir wussten, dass unsere Körper nur "Anzüge" waren, also waren wir wahrscheinlich nicht allzu bestürzt darüber. Zu dieser Zeit gab es viel mehr von uns ursprünglichen Menschen auf dem Planeten als heute.

Als die Sintflut passierte, sollte die Gruppe der menschlichen Seele nach Orion zurückkehren, und viele taten es. Doch En.ki hat Orion ausgetrickst, indem er die genetische Ausstattung dieses Planeten verbarg, und irgendwie hat er einige von uns ausgetrickst oder gezwungen, in En.kis neuem Experiment weiterzumachen, in dem er die künstliche Seele als Vermittler zwischen der echten Seele und dem 3D-Avatar/Körper erschuf. Er schuf die Zeitschleife, in der wir jetzt stecken, und so hat er es wahrscheinlich auch gemacht:

Nachdem er unser Sonnensystem unter Quarantäne gestellt und seine Dichte gesenkt hatte, gab er uns eine Amnesie, damit wir völlig vergessen, wer wir wirklich sind - die Spieler/echten Seelen. Wir werden gleich erklären, wie diese Amnesie entsteht. Als Orion bemerkte, dass er hinter ihrem Rücken gehandelt hatte, obwohl er versprochen hatte, ihrem Plan, das Experiment zu beenden, zuzustimmen, entzog die Königin ihm und den übrigen Overlords ihre kreativen Fähigkeiten. Das hielt En.ki jedoch nicht auf, der die meisten seiner Pläne immer noch ausführen konnte. Um unsere Graduierung zu verzögern, beschloss er, eine künstliche Seele zu erschaffen, die aus einem bewussten und einem unbewussten Geist besteht - eine Imitation der echten Seele. Der bewusste Verstand wurde konstruiert, damit wir in der Lage waren, mit dieser 3-D-Realität zu interagieren, und das Unterbewusstsein wurde unsere Reaktion auf die 3-D-Welt.

Das Bewusstsein und das Unterbewusstsein in Verbindung wurden zur künstlichen Seele, die wir seitdem Seele nennen, d.h. unsere Persönlichkeit und Identität.

Wenn wir also mit der Matrix interagieren, senden wir die Seelenenergie von der echten Seele, die jetzt fast unbewusst ist, durch die künstliche Seele in den physischen Körper, wo unser Hauptaugenmerk liegt. Wir haben völlig vergessen, wer wir sind, da wir denken, dass En.kis künstliche Seele wir sind. Wenn En.ki also sagt, daß wir seine Kinder sind, das er uns besitzt, und daß er Gott ist, dann hat er teilweise recht, solange wir vom bewußten und unbewußten Verstand aus operieren und denken, daß das die Seele ist. Wenn wir das tun, operieren wir als seine Kinder. Dies ist eine Kopie und eine Mimik oder das Echte; das Echte ist, dass wir die "Kinder" der Königin sind, weil sie uns erschaffen hat. Sie ist unsere Mutter. Doch in dieser Matrix, mit der Absicht, uns noch mehr zu verwirren, ist alles verkehrt herum. Hier ist En.ki unser Vater (Gott) und er besitzt uns. In Wirklichkeit "besitzt" die Königin uns nicht - sie gab uns den völlig freien Willen, ohne Bedingungen zu stellen, und sie machte uns aus ihrer Seelenenergie zu individualisierten Bewusstseinseinheiten.

Im WingMakers-Material wird die echte Seele das Souveräne Integral genannt. James Mahu von den WingMakers fügt dem eine weitere Schicht hinzu. Er nennt diese Schicht den Unbewussten Geist. Dies ist der Geist der echten Seele, der sowohl individuell ist als auch mit allen anderen Namlu'u Seelen, die die Königin erschaffen hat, verbunden ist. Wir fühlen diese Verbindung, wenn wir innerhalb unserer Seelengruppe miteinander interagieren - deshalb wird sie die Human Soul GROUP genannt.

Von hier kommt auch unsere Sehnsucht nach wahrer Intimität. Der Versuch, sich auf einer sehr intimen Ebene mit einer anderen Person (oder mehreren Personen) zu verbinden, ist nur ein Versuch, zu dem zurückzukehren, was wir wirklich sind - Wesen der Liebe, des Mitgefühls und der Empathie für uns selbst und für andere und mit dem Drang, sich miteinander zu verbinden. Auf Tiamaat haben wir alle diese Verbindung gespürt, genau wie die blauen Wesen im Film "Avatar". Da wir nun mit einer künstlichen Seele arbeiten, ist diese Verbindung verloren gegangen oder tief vergraben, aber auf der Kernebene spüren wir immer noch das Bedürfnis nach dieser intimen Verbindung, die von der echten Seele kommt. Wir spüren das Bedürfnis, zu dem zurückzukehren, was wir wirklich sind, und so das System zu umgehen und wieder unser Wahres Selbst zu werden.

Wenn unsere menschlichen Körper in En.kis aktueller Matrix auslaufen, müssen wir, anstatt einfach nur einen neuen Avatar zu nehmen, durch En.kis Nachlebenskonstrukt gehen, das wir die Between Lives Area (BLA) nennen. Wenn wir durch den Tunnel des Lichts gehen, wird das, was wir als unsere Persönlichkeit und Individualität betrachten, zerschlagen und in Billionen von Stücken zersplittert und als Nahrung für die Götter und zur Speisung ihres Systems verwendet. Also wird das, was ihr in diesem Leben als euch wahrnehmt, aufhören zu existieren. Dann erschaffen die Overlords eine neue künstliche Seele von Grund auf, die keine Erinnerungen oder Erfahrungen aus einem früheren Leben hat, weil die neue Seele keine früheren Leben hatte. Dieses neue künstliche Seelenkonstrukt wird dann in dieselbe Zeitschleife abgeschossen, wie diejenige, die Sie, die meist unbewusste echte Seele, das letzte Mal erlebt hat. Sie müssen bei Null anfangen, aber in der gleichen Umgebung wie beim letzten Mal und als dieselbe Person in der gleichen Umgebung. Ohne irgendwelche Erinnerungen an das "letzte Mal" zu haben, hängt Ihre Verbesserung von Ihren neuen Entscheidungen ab. In den meisten Fällen werden Sie die gleichen Entscheidungen wie beim letzten Mal treffen, weil es für Sie "natürlich" geworden ist. Sie werden ein ähnliches Trauma aus der gleichen Umgebung erleben, und die wenigen Verbesserungen, die Sie machen werden, werden Sie vorwärts treiben und Sie dem Abschluss ein wenig näher bringen. Auf der anderen Seite können Sie auch Entscheidungen treffen, die Ihre Situation verschlimmern, und Sie werden sich stattdessen zurückentwickeln und tiefer in die Matrix eintauchen.

Um zu verdeutlichen und zusammenzufassen, was wir bisher behandelt haben: Die Königin hat die Gruppe der menschlichen Seele geschaffen und uns Individualität gegeben, aber gleichzeitig sind wir miteinander verbunden, weil wir alle von ihr kommen. Das ist unser Unterbewusstsein, oder der Subquantengeist, wenn man so will. Auf dem Tiamaat waren wir eng miteinander verbunden, und wir waren androgyne Wesen. Wir "entwickelten" uns als Individuen und als Seelengruppe zur gleichen Zeit. Wir könnten sagen, dass das Unbewusste der ursprüngliche Grid war, mit dem wir alle verbunden waren (und immer noch sind). Die Königin, oder Mutter, gab uns allen den vollkommen freien Willen, ohne Bedingungen zu schaffen - das war ihr "Geschenk" an uns.

En.ki ahmte dies nach und kehrte es vollständig um. Er schuf künstliche Seelen, um die menschlichen Avatare zu besitzen, und das ist es, was die Plejadier als "En.kis Gabe" bezeichnen. Er ist unser Vater, der eine Umkehrung unserer wahren, weiblichen Schöpferkraft ist. En.ki gab uns dann "freien Willen" innerhalb dieser Matrix, aber mit Bedingungen. Es gibt jetzt viel weniger von uns hier als in Atlantis vor der Sintflut, obwohl es scheint, dass wir an Zahl zugenommen haben. Um das Experiment schwieriger und traumatischer zu machen, damit En.ki und die Overlords sich von unseren kreativen Energien ernähren konnten, schickte er künstliche Seelen hinunter, die keinen göttlichen Funken der Seelenenergie der Königin haben - nur sein künstliches Seelengemisch.

Das sind die Narzissten und die Leute im Hintergrund, die alle leere Gefäße sind, d.h. MatrixProgramme ohne echte Seelen.

Sie ernähren sich von uns, und wenn ihre Körper erlöschen, gehen auch sie durch den Tunnel und werden gespalten, indem sie aller Seelenenergie beraubt werden, die sie von uns gesammelt haben.

Der Unterschied ist, dass dies ihr Ende ist. Eine neue künstliche Seele wird erschaffen, genau wie bei uns, aber es ist kein echter göttlicher Funke an ihnen angeschlossen.

Darüber hinaus hat er unser aktuelles, künstliches Gitter mit Technologie geschaffen. Dieses Gitternetz ist En.kis Seelengruppe und ein Imitator des ursprünglichen unbewussten Geistes/Sovereign Integral. Das Gitternetz besteht hauptsächlich aus einer künstlichen Vereinigung zwischen allen Wesen auf diesem Planeten, basierend auf den Eigenschaften der künstlichen Seele, mit Funken echter Seelenenergie in ihr. Anstatt uns also wirklich vereint zu halten, hält es die künstlichen Seelen vereint.

Die Löcher im Gitternetz sind etwas, das wir erschaffen, wenn wir zu unserer Wahren, Echten Seele aufwachen. Wir brechen die Programmierung.

Als Ergebnis von all dem haben wir den Tanz zwischen Narzissten, Gegenanhängern und Mitanhängern, wobei die Narzissten meist zunächst künstlich sind, während die Mitanhänger und Gegenanhänger beseelt sind. Unter bestimmten Bedingungen kann ein beseeltes Wesen auch zum Narzissten werden, wenn es auf eine bestimmte Art und Weise mißbraucht wird, aber in diesen Fällen ist es immer noch die künstliche Seele, die zum Narzissten wird - es ist nur so, daß die echte Seele noch tiefer in den Schlummer fällt, und der "beseelte Narzisst" wird zum Programm, komplett, ganz in den Charakter der künstlichen Seelen, die ohne den Funken der echten Seele hier runtergeschickt werden. Aber selbst wenn ein Avatar, der früher eine echte Seele hatte, zum Narzissten wird, ist es die echte Seele nicht. Würde ein solcher Narzisst durch den Raster gehen, bleibt die narzisstische Erfahrung einfach bei der echten Seele als Erinnerung und Erfahrung. Das Problem ist, dass ein Narzisst niemals die Fähigkeit zur Selbstreflexion haben würde, und daher wird er oder sie nicht durch das Gitternetz gehen.

Die künstliche Seele, bestehend aus dem bewussten und unbewussten Geist, ist das, woraus wir alle in dieser Matrix zum größten Teil operieren. Doch all der Schmerz und das Leid, das wir hier erfahren, ist ein Paradoxon - es hält uns in der Matrix gefangen und gibt uns die Möglichkeit, uns aus ihr zu befreien.

Einige von uns, wenn der Schmerz und das Leiden zu intensiv werden, verlassen ihren Körper und beginnen von einer höheren Existenzebene aus als Flucht- und Bewältigungsmechanismus zu operieren. Wir begreifen, dass es etwas mehr im Leben gibt als das, was wir alle hier erleben, und unsere spirituelle Reise beginnt. Letztendlich kommen viele von uns an einen Punkt, an dem wir genug von dieser Programmierung haben, so dass wir uns entscheiden, sie zu durchbrechen um eine innere Heilung durchzuführen.

Dann wird es wichtig zu erkennen, dass wir weder das bewusste noch das unbewusste Bewusstsein sind - beide sind künstlich. Was wir für uns halten, ist nichts dergleichen. Es ist wie ein Baseball mit einer Schnur an einem Tennisball, der an einer Murmel befestigt ist. Der Baseball ist die echte Seele, der Tennisball ist die künstliche Seele (bewusster und unbewusster Geist), und die Murmel ist der Körper. Das einzige, was das wahre Sein ist, ist der Baseball, der über die Schnur seine Energie durch den Tennisball in die Murmel schickt.

Es gibt also keine Trennung zwischen dem Selbst und dem falschen Selbst (der Maske), die wir in der Matrix erleben - sie sind eine Komposition aus einem künstlichen Konstrukt, das wir fälschlicherweise die Seele nennen. Daher sollten wir das Falsche Selbst mit dem Selbst in dem Sinne reintegrieren, wie die Psychologie uns lehrt, dass es nicht funktioniert, weil sie ein und dasselbe sind. Es gibt nur ein Falsches Selbst.

Das Wahre Selbst ist die echte Seele, die so gut wie nichts mit unserem gegenwärtigen Verhalten und unserem Sinn für Individualität und Persönlichkeit in der Matrix zu tun hat

 - ob wir nun aus dem Bewusstsein, dem Unterbewusstsein oder wie die meisten Menschen agieren –

es sei denn, wir erwachen zu unserer echten Seele.


Was Therapeuten tun, ist, das Trauma vom Unterbewusstsein ins Bewusstsein zu reintegrieren und es als gut zu bezeichnen. Obwohl wir uns dadurch besser fühlen, weil wir den Missbrauch unserer Kindheit an die Oberfläche bringen; wenn dies angeblich erfolgreich geschehen ist, operieren wir mehr vom bewussten Verstand aus, der immer noch aus der Matrix stammt - wir sind immer noch an En.kis künstliche Seele gebunden.

Wahre Heilung geschieht, wenn wir unsere echten Seelenpotentiale, Werte, Moral, Ethik, Liebe, Mitgefühl und Empathie erkennen und den Ballast, aus dem wir operieren, mit den wahren Seelenaspekten von uns selbst austauschen, wodurch sich wahre Intimität mit anderen und uns selbst schrittweise entwickelt.

Es ist ein langer und schmerzhafter Prozess, und es erfordert Mut, aber wir haben die Chance, wieder unser wahres Selbst zu werden, was seit der Entstehung dieses Konstrukts eine Sehnsucht tief im Inneren ist.

Es kommt nicht nur der Person zugute, die das Wahre Heilen praktiziert, sondern auch allen um sie herum, die ebenfalls aufwachen werden - letztendlich auch auf globaler Ebene, weil wir alle miteinander verbunden sind. Es wird auch helfen, das künstliche Gitternetz aufzulösen, so dass mehr wahre Seelenenergie durchscheinen kann.

Wir können uns vorstellen, dass viele Menschen, die sich in einer koabhängigen oder gegenabhängigen Situation befinden und heilen wollen, nachdem sie sich ihrer Situation wirklich gestellt haben, denken: "Ich kann sehen, dass mir das überhaupt nicht nützt, aber das ist ICH - es ist die Zusammensetzung meiner Lebenserfahrungen! Wenn ich das wegnehme, bleibt nichts mehr übrig!" Wir glauben, dass dies aufgrund des falschen Selbst, von dem aus wir alle operieren, natürlich ist - wir handeln und reagieren aus Bewältigungsmechanismen, die auf einem Kindheitstrauma basieren, und versuchen zu vermeiden, dieses Trauma im Erwachsenenleben erneut zu erleben. Die durchschnittliche Person ist völlig ahnungslos, dass sie aus diesem Geisteszustand heraus operiert. Die Perspektive muss sein, das Falsche Selbst mit der Echten Seele auszutauschen, damit wir in der Lage sind, zu heilen. Dies geschieht am einfachsten zusammen mit anderen Menschen, wobei die Parteien völlig engagiert sind, aber es kann auch alleine geschehen, nachdem wir gelernt haben, zwischen der echten und der künstlichen Seele zu unterscheiden. Wir müssen in unser Kernwesen eindringen und bestimmen, was wir WIRKLICH wollen, es aufschreiben und erkennen, wer wir WIRKLICH sind. Sobald wir mit diesen Konzepten vertrauter geworden sind, wird die Reise zur Entdeckung der WAHREN SEELE wirklich beginnen. Sie muss jedoch in Schritten erfolgen, ein Schritt nach dem anderen, oder es würde zu überwältigend sein.

Wenn wir also unseren Verwandten und Lieben wirklich helfen wollen, dieser Matrix zu entkommen, ist es das Beste, nicht zu versuchen, sie zu überzeugen, wenn sie nicht ansprechbar sind; wir tun es, indem wir unsere eigene innere Arbeit tun.

Das wird die Wände der Matrix nach und nach zerbröckeln, ein Individuum nach dem anderen. Mit der Zeit wird die Heilungsrate innerhalb der ursprünglichen menschlichen Seelengruppe exponentiell ansteigen, und mehr Menschen werden die Matrix verlassen können.

Schauen Sie sich dieses Video bis zum Ende an, damit Sie unsere Videominiserie über die Geschichte der Menschheit von der Geburt unserer Seelen bis zur Gegenwart nicht verpassen. Falls Sie frühere Episoden verpasst haben, die Miniserie begann mit Episode 1 am Ende von Video 187. Von hier an wird es jeweils eine Folge am Ende unserer regulären Videos geben. Hoffentlich finden Sie diese Kurzfilme interessant!

AdÜ: Die Transcripte werden nach und nach übersetzt werden.


Quelle: https://nebadonia.files.wordpress.com/2020/01/video-201-von-wespenre-transcript-deutsch-mit-hilfe-von-deepl.com_.pdf

1 Kommentar: