2019-01-23

MEDITATIONSBERICHT VOM 21.01 (ECLIPSE) - VON GABRIEL RL - 22.01.2019


MEDITATIONSBERICHT VOM 21.01 (ECLIPSE) - VON GABRIEL RL - 22.01.2019

Wie bereits berichtet, wurde die Spitzenenergie (kritische Masse) durch die Meditation erreicht, bei der genau 432.000 Menschen in der Meditation und Verankerung dieses galaktischen Lichts verbunden waren.

Die mächtige plasmatische Welle der galaktischen Zentralsonne, die durch das Sternensystem der Plejaden, der Venus und schließlich der Erde verlief, ist mit den reinsten Absichten unserer galaktischen Familie extrem stark geworden. Die Tausende von Menschen auf dem ganzen Planeten, die miteinander verbunden waren, arbeiteten als große Empfänger und mächtige Lünetten, die diese potenzierte Energie an den Rest der Erdbewohner weiterleiteten.

Es gab einen offensichtlichen Strang goldener Energie, der die Erde traf, voll, wie eine Nadel aus goldenem Licht. Sofort hat diese Energie die ganze Erde umhüllt und sie vollständig vergoldet und strahlend zurückgelassen, was zu großen Veränderungen führte, besonders im astralen Feld der Erde, wo es mehrere astrale Städte mit geringer Schwingung gibt. Sie beherbergen neu entkörperlichte, tausendjährige Wesen, die von diesen Punkten aus, die immer noch bestimmte negative mentale und energetische Muster in sich tragen, versuchen, die Oberfläche negativ zu beeinflussen. Es gab einen großen Schwung in diesen Regionen und viele dieser Wesen waren nicht einverstanden, als der Lichtstrahl die ganze Erde erreichte. Etwa 59% dieser noch zu negativen Kräften neigenden Wesen wurden aus diesen Bereichen entfernt und in spezielle Behandlungsbereiche gebracht.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass es den Galaktischen Kräften mit diesem Lichtbad gelungen ist, ihre Flotten ein wenig näher zusammenzubringen. Während der Meditation und danach erschienen viele getarnte Schiffe (oder nicht), überall auf der Welt, als Zeugnis der Anwesenheit und Unterstützung unserer Familie auf dem ganzen Planeten.

Diese Meditation wird auch weitere Grenzen auflösen, wenn einige Führer der Erde - die führenden Regierungen der Welt - endlich die Notwendigkeit erkennen, die Völker in der Liebe zu vereinen. Obwohl ihre private Agenda einen großen Einfluss auf ihre Entscheidungen ausübt, wird diese Plasma-Welle den Prozess der "Einheitlichen Vision" unterstützen und sie jederzeit mit Wellen der Liebe, Mitgefühl und Großzügigkeit bombardieren.

Von dieser Meditation aus werden wir auch die weitere Möglichkeit des Kontakts mit unserem Höheren Selbst und unserer galaktischen Familie haben. Es wird eine Zunahme der Konzentration und Empfindlichkeit gegenüber außerphysischen Realitäten auf dem Planeten geben, da das zentrale positive Plasma das Hauptspinnennetz der ashoris3-/Chimärengruppe auf dem gesamten Planeten vollständig zerstört hat (100%). Die vom Original gespeisten Subteien befinden sich im Auflösungsprozess, von denen nur noch wenige Prozent übrig sind.

Diese Subtemes wurden energetisch durch das größere Netz, das sich direkt unter dem unteren Orbit der Erde befindet, und die Subteien weiter unten unterstützt. Viele Seher auf der ganzen Welt sind gekommen, um diese Netze zu beobachten. Was von ihnen übrig bleibt, ist ein kleiner Prozentsatz, der sicherlich bald vollständig aufgelöst ist. Es war sehr drastisch für die ashoris3 / Chimäre.

Eine der Hauptfunktionen dieser Netze war es, den kriegerischen Instinkt aktiv zu halten und den Prozess der Verbindung von Menschen mit ihrem Höheren Selbst zu behindern. Mit der Auflösung desselben werden die Menschen in der Lage sein, sich mit kürzerer Zeit der Meditation und Verankerung sublimierter zu fühlen, indem sie leichter auf die Informationen der erleuchteten Mentoren zugreifen können, die jederzeit versuchen, Botschaften und Inspirationen an die Bewohner der Erde zu senden.

Diese Verankerung und die Beteiligung so vieler zeigte, was wir tun können, wenn wir uns die Hände, trotz der jeweiligen Unterschiede reichen und uns auf das Wesentliche konzentrieren. Es liegt viel Energie in der Luft und es wird viele dazu bringen, ihre Probleme zu lösen, wie z.B. persönliche Situationen mit sich selbst und mit anderen Menschen. Damit werden sie einen großen Impuls spüren, alte Feindschaften rückgängig zu machen, wenn man bedenkt, dass sie, auch wenn sie mit einigen Dingen nicht einverstanden sind, alle diplomatisch in Harmonie koexistieren können, und sich bewusst sind, dass wir gemeinsam stärker sind, auch mit den besonderen Unterschieden.

Schließlich wird diese Meditation und die Verankerung der Harmonie der weiblichen und männlichen Energien auf dem ganzen Planeten helfen, so dass die männlichen Gegenwärtigkeiten offener für die Wellen Muttergottes und die weiblichen des Vatergottes sind, um diese Kräfte harmonisch in ihre Felder zu integrieren und so zu erkennen, dass wir diese beiden Kräfte haben, vollständig in uns integriert. Dass wir nicht nur männlich oder weiblich sind: Wir sind beides vereint.

Und dass wir uns in dieser Realität, aufgrund des spezifischen Projekts, in männlichen und weiblichen Polaritäten ausdrücken, aber tief in jedem von uns gibt es die beiden Energien, die seit vielen Jahren disharmonisiert wurden. Diese Information kann die Ansicht von Männern ändern, die immer noch extrem resistent gegen jede weibliche Energie in sich selbst sind. Und sicherlich sagen einige vielleicht schon: "Ich bin aber sehr männlich", aber das ist nicht der Punkt. Niemand wird seine Männlichkeit oder Weiblichkeit verlieren, aber die Harmonie dieser beiden Energien wird klarer werden und es wird weniger Anstrengungen brauchen, da all diese verankerte Energie mehr Klarheit und inneres Verständnis bringt.

Meine Liebe und mein Segen,

Gabriel RL.

[grob übersetzt von max]

Ursprünglicher Beitrag:
https://www.sementesdasestrelas.com.br/2019/01/relatorio-da-meditacao-2101-eclipse.html

Keine Kommentare: