2019-07-01

Benjamin Fulford: Das Pentagon übernimmt die G20, und setzt sich für den Frieden im Nahen Osten und eine Weltföderation ein - 01.07.2019


Das Pentagon übernimmt die G20, und setzt sich für den Frieden im Nahen Osten und eine Weltföderation ein

[Teil 1 übersetzt von max / BITTE lest auch Thomas Meinung dazu...unten.]

Nachdem nun (im Prinzip) auf der koreanischen Halbinsel ein Friedensabkommen erzielt wurde, wird das US-Militär, das gerade die Präsidentschaft der G20 übernommen hat, auf ein echtes Friedensabkommen im Nahen Osten drängen, sagen Quellen aus dem Pentagon. Auch an anderen Krisenherden wie der Ukraine und der indisch-pakistanischen Grenze bricht Frieden aus. All dies geschieht, während die USA und China in ihrem Handelskrieg einen Waffenstillstand ausrufen und Verhandlungen zur Bildung aufnehmen, oder wie es die chinesische Regierung ausdrückt: "Ein neues Modell für die globale Zusammenarbeit."

http://www.xinhuanet.com/english/2019-06/30/c_138186688.htm

"Der Dialog muss auf der Grundlage von Gleichheit und gegenseitigem Respekt geführt werden. Legitime Bedenken beider Seiten müssen ausgeräumt werden", so beschrieb die offizielle chinesische Nachrichtenseite von Xinhua die Situation.

http://www.xinhuanet.com/english/2019-06/30/c_138186982.htm

Die Verhandlungen werden Gespräche über die Einrichtung einer Zukunftsplanungsagentur beinhalten, die im Einklang mit der Multi-Billionen-Dollar-Initiative Chinese Belt and Road Initiative (Neue Seidenstrasse) arbeitet, sagen Quellen aus der britischen Königsfamilie.

Das andere große Ereignis letzte Woche war eine Einigung zwischen den Briten und den Russen darüber, wie ein Europa nach der EU geführt werden soll, stimmen britische und russische Quellen überein. Dieses Abkommen spiegelte sich in der offiziellen Rückkehr Russlands in die Parlamentarische Versammlung des Europarates (PACE) wider. Diese Gruppe von 47 Demokratien ist älter und größer als die 28 Nationen der EU und umfasst wichtige Akteure wie die Türkei und Russland.

https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentarische_Versammlung_des_Europarates

Da Russland wegen der Annexion der Krimhalbinsel rausgeschmissen wurde, bedeutet dies auch eine faktische Anerkennung der Spaltung der Ukraine.

https://www.rferl.org/a/pace-oks-russias-return/30018448.html

Die Tatsache, dass die deutsche Bundeskanzlerin Angela Hitler zweimal in der Öffentlichkeit mysteriös gezittert hat, lässt uns fragen, ob sie nicht mit einer Art elektromagnetischer Waffe getroffen wurde, um sie zu zwingen, die von Deutschland dominierte EU aufzugeben.

https://www.zerohedge.com/news/2019-06-27/merkel-seen-shaking-second-time-less-two-weeks

Sicher ist, dass Deutschland bei der Wiederaufnahme Russlands in die PACE mitgemacht hat. Und wird wahrscheinlich auch einem No-Deal-Brexit zustimmen.

Pentagon-Quellen sagen auch, dass ein finanzielles schwarzes Schwan-Ereignis entwickelt wird.

ACHTUNG! - HIER IST DIE ÜBERSETZUNG VON THOMAS:

DEUTSCH -- BENJAMIN FULFORD: 01:07:2019

Das englische Original dieses Artikels stammt von Benjamin Fulfords Webseite, ist aber offenbar nicht von ihm geschrieben! Möglicherweise sind die Informationen nicht authentisch...
Pentagon übernimmt G20, wird auf Frieden im Nahen Osten und Weltföderation drängen
1. Juli 2019

Von triode, White Dragon Society

Jetzt, da der Frieden für die koreanische Halbinsel im Grundsatz ausgehandelt ist, drängt das US-Militär, das gerade den Vorsitz über die G20 übernommen hat, auf ein echtes Friedensabkommen im Nahen Osten, sagen Pentagon-Quellen. Frieden macht sich auch an anderen Krisenherden breit, wie in der Ukraine und an der indisch-pakistanischen Grenze. All das geschieht, während die US und China einen Waffenstillstand in ihrem Handelskrieg schließen und Verhandlungen in Form von - wie die chinesische Regierung es formuliert - „einem neuen Modell für globale Zusammenarbeit“ beginnen.

http://www.xinhuanet.com/english/2019-06/30/c_138186688.htm

„Der Dialog muss auf der Grundlage von Gleichheit und gegenseitigem Respekt geführt werden. Berechtigte Bedenken beider Seiten müssen berücksichtigt werden“, beschreibt die offizielle chinesische Nachrichtenagentur die Situation.

http://www.xinhuanet.com/english/2019-06/30/c_138186982.htm

Die Verhandlungen beinhalten Gespräche über die Einrichtung einer Zukunftsplanungsagentur, um im Einklang mit der chinesischen Multibillionen-Dollar-Belt-and-Road-Initiative zu arbeiten, sagen Quellen in der britischen Königsfamilie.

Das andere große Ereignis letzte Woche war das Übereinkommen, dass zwischen den Briten und den Russen darüber erzielt wurde, wie das Nach-EU-Europa geführt würde, stimmen britische und russische Quellen überein. Die Übereinkunft spiegelte sich in der offiziellen Rückkehr Russlands in die Parlamentarisch Versammlung des Europarates (PACE). Diese Gruppe von 47 Demokratien ist älter und größer als die EU aus 28 Nationen und umfasst große Mitspieler wie die Türkei und Russland.

https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentarische_Versammlung_des_Europarates

Da Russland wegen der Annexion der Krim hinausgeworfen wurde, bedeutet es außerdem die de-facto-Anerkennung der Teilung der Ukraine.

https://www.rferl.org/a/pace-oks-russias-return/30018448.html

Die Tatsache, dass man die deutsche Kanzerlin Angela Merkel zweimal öffentlich auf mysteriöse Weise zittern sehen konnte, lässt uns darüber nachdenken, ob sie nicht von einer Art elektromagnetischen Waffe getroffen wurde, um sie zu zwingen, die von Deutschland dominierte EU aufzugeben.

https://www.zerohedge.com/news/2019-06-27/merkel-seen-shaking-second-time-less-two-weeks

Sicher ist, dass Deutschland mit der Wiederaufnahme Russlands in PACE einverstanden war. Es wird wahrscheinlich auch einem No-Deal-Brexit zustimmen.

Pentagon-Quellen sagen auch, dass ein finanzielles Schwarzer-Schwan-Ereignis herbeigeführt wird, um die koreanische Halbinsel zu vereinen, wobei Kim die symbolische Führerrolle als Kaiser angeboten wird, während Südkoreas Präsident Moon Jae-in verantwortlicher Präsident der Regierung für die Tagesarbeit werden würde. Das US-Militär würde seine Basen in Südkorea behalten, aber südlich des 38. Breitengrades eines vereinten Korea bleiben, sagen die Quellen. Der chinesische Präsident Xi Jinping hat ebenfalls chinesische Wirtschaftshilfe für das vereinte Korea versprochen, sagen chinesische Regierungsquellen.

Es folgt im englischen Original eine Wiederholung der Informationen der letzten Woche, was den Newsletter ebenfalls insgesamt suspekt erscheinen lässt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen