2016-10-23

„Sonntagsfreude…“


Liebe Leserin, lieber Leser, nun bin ich aber mal gespannt, ob mein neuer Text diesmal meiner Himmlischen Redaktion genehm ist!

Zwei Mal bereits habe ich in den vergangenen Tagen wirklich hübsche Vorschläge gemacht, hatte die Texte fast fertig – aber nein! Beide Male lehnte meine Obere Leitstelle ab. Auch egal. Frau weiß ja, dass es immer besser ist, auf ihre Soulguards zu hören. Von oben sieht man schließlich genauer. Meist war es in ähnlichen Situationen so, dass kurz danach ein ganz anderes, wesentlich wichtigeres Thema zur Sprache kommen sollte.

Möglicher Weise habe ich es für diesmal gefunden! Einen heftigen Niesanfall nehme ich hiermit als Bestätigung meiner erfreuten Begleitmannschaft. Nun aber zur Sache: Es handelt sich um einen Artikel in der Sonntagszeitung, der mich heute Morgen auf ungeahnte Weise erfreut! (Nein, ich selbst würde keine Zeitung mehr abonnieren, aber wenn sie nun mal aus anderen Gründen vorhanden ist, schaue ich schon hinein.) Heute Morgen nun handelt es sich um die Sonntagszeitung der FAZ - und was ich eher zufällig als ganzseitigen Artikel auf Seite 4 entdecke, kann ich im ersten Moment in seiner Bedeutung gar nicht hoch genug einschätzen.

Unter der Überschrift „Und der Alien sprach zu ihnen: Fürchtet Euch nicht!“, werden all jene Informationen weitergegeben, die Sie und ich bereits so gut kennen. Ashtar und Co. mögen zwar das Wort „Alien“ nicht, aber der normal interessierte Leser weiß damit recht schnell, was gemeint ist. Zwar werden in besagtem Artikel weder Ashtar noch die Galaktischen Föderation des Lichts erwähnt, aber sonst sind die grundsätzlichen Fakten recht gut beschrieben.

Die Journalistin hat eine Vortragsveranstaltung von Erich von Däneken zum Anlass genommen, das uns bekannte Hintergrundwissen zusammenzufassen. Bereits der Untertitel der Überschrift „ Erich von Däneken sagt: Die Regierung verschweigt uns die Außerirdischen. …“ sagt alles! Auch Doppeldeutigkeiten werden zu Hilfe genommen, denn der Untertitel endet mit den Worten "... Nun tourt er durch Deutschland. Und zeigt, wie man Menschen die Vernunft ausredet."

Wer da wem die Vernunft ausredet, wird nicht gesagt. Auch wenn der Bericht über die Veranstaltung in die Schutzhülle der Unglaubwürdigkeit gepackt wurde: Es ist schon ein Phänomen, dass eine große deutsche Tageszeitung es wagt, die Wahrheit zu sagen, auch wenn es unter dem Deckmäntelchen von „Das kann ja gar nicht sein!“ geschieht.

Mehrere hundert Jahre lang wurde das geheime Wissen der alten Zeit uns Kindern in Form von Märchen weitergegeben, um es wach zu halten und vor dem Vergessen zu bewahren. Hier nun gelingt es mit scheinbarer Verwunderung über so viel „Phantasie“ eines Herrn von Däneken, die Menschen mit der WAHRHEIT in Kontakt zu bringen.

Was will man mehr? 

Der erste Schritt zur Offenlegung ist gemacht. Was für ein cooler Tagesbeginn! Da ist es mir grad egal, dass ich seit Tagen nachts hellwach bin, zu nachtschlafener Zeit frühstücke und dann morgens wieder in Tiefschlaf sinke. Die Auflösung der Hauptzeitlinie der ERDE fordert ihren Tribut!

Nachzulesen bei Celia Fenn und Erzengel Michael unter

http://licht-insel-austausch.blogspot.de/2016/10/also-die-seltsamen-energien-werden-von.html .

Das steht nun wieder nicht in der FAZ von heute. Aber zu viel des Guten wäre wahrscheinlich ungesund für die Leser dieser Zeitung! Es sind die kleinen Unglaublichkeiten, die die große Veränderung einläuten. Manchmal sind sie so offensichtlich, dass man ihre wahre Bedeutung kaum bemerkt.

Sonntagsfreude vom Feinsten, auch wenn der Kopf sich noch benebelt anfühlt von den frischen Sonnenstürmen und ihren schlafstörenden Begleiterscheinungen. Für heute genug!

Diesmal scheint meine Obere Leitstelle einverstanden mit meinem Text – und Ashtar lächelt!

Mit herzlichen Grüßen,

Christine Stark 

23. Oktober 2016

Quelle:
https://nebadonia.wordpress.com/2016/10/23/sonntagsfreude/
https://nebadonia.files.wordpress.com/2016/10/blog-sonntagsfreude-23-oktober-2016.pdf

Kommentar veröffentlichen