2016-10-26

Riesiges Keltenkreuz im irischen Wald entdeckt


"Lasst mich euch erneut daran erinnern: IRLAND IST DER SCHLÜSSEL ZU ALLEM." (Montague Keen – 4.September 2016)

Irland wird oft als ein Land der Magie und der Mysterien bezeichnet. Dank der Geschichte und dem Erbe der alten Zivilisationen, die Irland zu ihrer Heimat gemacht haben. Die bekanntesten dieser Zivilisationen waren die keltischen Völker. Sie verfügten über eine reiche Mythologie und lebten in einer Welt voller Legenden und magischer Symbole. Viele Keltische Symbole und Geschichten sind bis heute in der irischen Kultur erhalten geblieben. Eines der allgegenwärtigsten und nachhaltigsten Symbole, das Keltische Kreuz, wird seit Jahrhunderten in der gesamten irischen Architektur und vielen religiöse Artefakten gefunden.


Nun, berichtet das irische Nachrichtenportals UTV die Entdeckung eines bisher unbekannten riesigen keltischen Kreuzes mitten in einem dichten Wald in der Grafschaft Donegal in der Nähe der Stadt Derry. Das Kreuz ist 100 Meter lang und 70 Meter breit (~ 330 ft x 230 ft) und besteht aus Bäumen, die von einer anderen Spezies sind, als die umliegenden Wälder.


Sichtungen des Kreuzes des Kreuzes wurden zunächst von Flugzeug Passagieren gefilmt und in der nahe gelegenen Stadt des Derry Flughafens gemeldet. Die genaue Lage konnte nicht ermittelt werden. Jetzt gibt es jedoch Filmmaterial des Kreuzes auf YouTube von Filmemacher Darren Sheaffer, der das alte Symbol während der Dreharbeiten zu einem Projekt in der Nähe entdeckt hat.


Während Erstberichte angegeben, dass die Entstehung des Kreuzes ein Geheimnis ist, hat die irische Post berichtet, dass das Kreuz von Liam Emmery, einem lokalen Förster geschaffen wurde. Seine Frau Norma Emmery, sagte UTV, dass ihr verstorbener Mann die Aufmerksamkeit sehr geniessen würde, wenn er sieht wie schön und beliebt sein Kreuz ist:

"Wenn er jetzt hier wäre, würden wir alle von seinem Kreuz gehört haben, weil er so stolz gewesen wäre. Er liebte Dinge, die perfekt sind. Und ich denke, dass das keltische Kreuz perfekt für ihn ist"

Der genaue Ursprung des keltischen Kreuzes ist umstritten. Es wird vermutet, dass der Ring in der Mitte für den römischen Sonnengott Invictus, stehen könnte, obwohl einige christliche Legenden behaupten, dass der Ring den Heiligenschein Jesus darstellt.

Angesichts der Tatsache, dass einige das keltische Kreuz in Fotografien auf dem Marsboden gesehen haben, gibt es auch die Möglichkeit, dass das Kreuz einen außerirdischen Ursprungs haben könnte.

Wer weiss...


Die Bedeutung des Keltenkreuzes

Hinter dem irischen Kreuz steckt eine Symbolik. In der keltischen und in verschiedenen anderen Traditionen und Kulturen werden die vier Arme des Kreuzes als die vier Elemente (Feuer, Wasser, Erde, Luft) war genommen. Die Arme können aber auch als die vier Richtungen eines Kompasses angesehen werden (Norden, Süden, Osten, Westen). Auchvier Teile des Menschen können in ein Hochkreuz interpretiert werden (Geist, Körper, Seele, Herz). 

Der Kreis , von selbst, war ein Symbol für den Mond. Nach der Zusammenlegung der Kreis mit dem Kreuz, glaubten viele dieser wurde zum Symbol für die Sonne. Andere Interpretationen deuten darauf hin, dass die vertikalen und horizontalen Abschnitten des Kreuzes, um die Verbindung von Himmel und Erde geben zu vereinen.



Das Keltenkreuz – ein Zeichen der Verbindung in die Welt der Toten

Dem geheimnisvollen Symbol Irlands wird auf der grünen Insel eine grosse Bedeutung zugetan. Verwundern wird dich nun wahrscheinlich, dass der Ursprung der Hochkreuze nicht auf Friedhöfen zu finden ist. Die irischen Kreuze wurden an Weggabelungen aufgestellt und waren als Segen für die Reisenden gedacht. Es soll zum Gedenken anhalten und dient als Schutzbringer. Selbst der nordische Gott Odin soll dank der Symbole der Sage nach durch die Welt der Lebenden und auch der Toten gereist sein. Ja, so ein Keltenkreuz ist eine tolle Sache.

Die irischen Kreuze markierten ein besonderes Gebiet oder heiliges Land. Sie dienten als gesellschaftliche Treffpunkte und um sie herum wurden Feiern abgehalten. So waren die Kreuze Orte der Besinnung, des Gebetes und dienten zu Versammlungszwecken. In Irland werden die Hochkreuze in regionale Gruppen unterteilt (Nordleinster, Midlands, Ossory, Barrow Valley und Ulster). Sie vereinigen einen Längsbalken mit einem Querbalken im oberen Drittel. Ein geschlossener Kreis befindet sich um den Schnittpunkt. In Irland sind heute über 150 Hochkreuze bekannt.

Kommentar veröffentlichen