2020-09-30

CELIA FENN: DIE WEISHEITSCODES DES SIRIUSSTERNS - 30.09.2020


DIE WEISHEITSCODES DES SIRIUSSTERNS

Die Energie ist heute schwer, und da sich der Vollmond im Widder nähert, macht sich eine gehörige Portion Aggressionsenergie (Mars) bemerkbar.

In dieser Zeit jedoch, können sich diejenigen, die erwacht sind und sich erinnern, wer sie sind, mit ihren galaktischen Familien und den Lichtkodes, die sie aussenden, verbinden.

Die alten Ägypter haben viel von ihren Sternenlehrern vom Sirius gelernt. Sie lehnten es ab, dass man, um mehrdimensional zu sein, die Dualität transzendieren und das Paradox umarmen muss, das ein wesentlicher Teil der Quantenrealität ist.

Ihr Lieblingsparadoxon war das des "Einen" und des "Vielen".

Die Frage, die den Eingeweihten gestellt wurde, lautete: "Was wird bevorzugt, die Bedürfnisse des Einen oder die Bedürfnisse der Vielen?

Eine einfache Frage, aber so formuliert, dass die Wahl vorgibt, dass eines gegenüber des anderen bevorzugt wird.

Wenn der Eingeweihte bereit war, würde er oder sie das Paradoxon verstehen lernen, dass die Interessen des einen nicht anders sind als die Interessen der vielen.

Wenn wir also für diese Sternenweisheit unserer Vorfahren erwachen, erkennen wir, dass es nicht notwendig ist, unsere Themen so zu gestalten, dass irgendetwas ausgeschlossen werden muss. 

Wir müssen daher Denkweisen finden, die über Spaltung und Aggression hinausgehen und uns für ein Gefühl des Einsseins inmitten der Vielfalt öffnen, was der Schlüssel zum fünftdimensionalen Sein ist.

Wir sind eine Menschheitsfamilie auf der Erde.

Wir mögen verschieden sein und wir mögen unterschiedlich sein, aber wenn wir erwachen, gibt es Wege, uns über die aggressive Dualität hinaus zu Harmonie und Liebe zu erheben.

Unsere Galaktischen Familien sind hier, um uns in diesem Streben zu unterstützen und uns an ihre Weisheit zu erinnern!

Frieden.

Liebe.

Weisheit.

Jetzt.

💗

[übersetzt von max]

Quelle: Celia Fenn

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke.