2020-09-30

Chuck Spezzanos Oktober 2020


Derzeit befinden wir uns in einem Vorspiel zu einer Geburt. Dieser Monat deutet auf einen Neubeginn hin, der bis in das neue Jahr hinein reicht. Es ist an der Zeit, darüber hinwegzukommen, die Dinge so zu tun wie immer. Denn das ist die Selbstgefälligkeit des Egos, die tatsächlich versucht, die Dinge, die sich entfalten wollen, zu verlangsamen. Dies ist immer der Fall, wenn Menschen dafür kämpfen, dass die Dinge so laufen wie sie es sich vorstellen. Das Rechthaberisch-Sein der Menschen verbirgt, wo sie sich falsch und schuldig fühlen. In uns gibt es eine starke Strömung, dass wir immer so aussehen wollen, als ob wir im Recht sind, während wir gleichzeitig so aussehen wollen, wie alle anderen. Wir tun dies, um Zustimmung zu bekommen und nicht aus der Herde herauszustechen. Es gibt auch einen Teil in uns, der rebellisch ist und uns in eine Menge Schwierigkeiten bringt, während ein wahrhafter Teil auf unsere Lebensaufgabe, Erfüllung und wahre Größe zusteuert. Das, was sich uns im Leben als äußere Hindernisse in den Weg stellt, beinhaltet letztlich nur die Anteile unseres eigenen Bewusstseins, von denen wir nur denken, dass sie dem Status Quo widersprechen, die jedoch am ehesten als Teile von uns selbst zu identifizieren sind. Wir erkennen nicht, dass das, was sich uns entgegenstellt, Teile unseres Bewusstseins sind, die illoyal oder betrügerisch scheinen. Alle Überzeugungssysteme sehen andere Überzeugungssysteme als Schattenseiten und wir projizieren sie auf andere. In dem Kampf darum, anderen gegenüber im Recht zu sein, haben wir unsere spirituellen Prinzipien des Mitgefühls, der Vergebung und Liebe aufgeben. Nur indem wir zusammen kommen, können wir ein tiefgreifend neues Bewusstsein erzeugen, das friedvoll, wechselseitig abhängig, weise und mit dem Himmel verbunden ist. In diesem Monat kann aus der Betriebsamkeit der Effizienz Wirksamkeit erwachsen und sich bis zur Zentriertheit der Meisterschaft entwickeln.

Der Oktober wird mit seinen Problemen daherkommen, aber wenn wir ehrlich sind, können wir sehen, was wir vor uns selbst verborgen haben. Wir können dann anerkennen, dass wahrhaft 90 % unserer Probleme solche sind, die wir aus Angst erzeugt haben, um uns zu bremsen und zurückzuhalten. Hierbei handelt es sich um Angst vor Liebe, die uns innerlich verkrüppelt. Obwohl sich einige dadurch täuschen, dass sie kompensieren, um zu beweisen, dass sie auf liebevolle Weise hingegeben sind, sind die zerstörerischen Ergebnisse die gleichen. Wir haben Angst vor Liebe, weil wir überzeugt sind, dass sie Aufopferung ist, und dass Gott, der völlige Liebe ist, uns das letzte Opfer der Auslöschung abverlangt (Ein Kurs in Wundern). Dies führt dazu, dass wir Beziehungen wählen, die dem Konkurrenzkampf und dem Erlangen der Oberhand unseres Egos gewidmet sind. Das Ego begehrt danach, zu beweisen, dass es besser ist als alle anderen und wenn wir es zur Rede stellen versucht es sich zu rechtfertigen, indem es sagt, „Ich muss mich um die Aufgaben kümmern, die Gott nicht vollendet hat.“ Wir haben uns auf die Seite des Egos gestellt, weil es uns überzeugt hat, dass es uns weniger Aufopferung abverlangen würde als Gott. Das Ego ist betrügerisch. Tatsächlich greift es an und verlangt Aufopferung, ganz unabhängig davon, was es vorher einmal versprochen hat. Wenn es keine Aufopferung gäbe, gäbe es keine Schuld (Ein Kurs in Wundern). Wenn da nur Unschuld wäre, würde eine Rückkehr in den „Garten“ mit all seiner Verbundenheit und Vereinigung stattfinden. In seinem Angriff versucht das Ego, uns zu überzeugen, dass der einzige Ausweg für uns darin besteht, zu sterben. Wenn wir Gott fragen würden, was das Ego meint, würde er uns sagen, dass es uns den Tod vorschlägt. Wenn wir das Ego, den Vater der Lügen, fragen, was Gott uns empfiehlt, sagt es: “Gott würde Dir vorschlagen zu sterben.“ In dem Wissen, dass das Ego immer lügt und Gott immer die Wahrheit sagt, bist Du sicher, wenn Du das Gegenteil ihrer Antworten füreinander auswählst und dadurch Deine Wahl für das Leben triffst. Alles, was den Tod wählt, ist nicht von Gott, dem Prinzip des Lebens. Wo Du deprimiert und auf tödliche Weise herzlos warst, ist jetzt Gnade verfügbar, um Dich zu erneuern. Heiße sie willkommen. Wo Du Angst hattest, bist Du nun aufgefordert, Dein Selbstvertrauen, Deinen Mut und Deine Leidenschaft wieder zu empfangen und dies ist ein guter Monat dafür.

Im Oktober kannst Du verstehen lernen, dass der Bankrott aus Konkurrenz entstammt, wodurch das Ego versucht hat, sich zum obersten Heerführer für alle zu machen. Wenn es dem Ego nicht gelingt, die Oberhand in diesem Wettkampf zu erlangen, wird es versuchen die Verliererseite einzunehmen. Das Ego trachtet immer danach, uns einigen Menschen gegenüber überlegen und anderen gegenüber unterlegen zu halten, damit es keine Chance für Frieden gibt. Wenn wir einmal damit beginnen, all die verborgenen Stellen zu finden, wo das Ego Schuld und die Angst, die daraus entstammt, begraben hat, taucht das alles in ein völlig anderes Licht. Wir können dann beginnen, alle Symptome des Wettkampfs und der Angst zu erkennen, wenn sie auftauchen und müssen nicht länger blindlings dem Glaubenssystem des Egos mit seinen regelmäßigen Fehleinschätzungen und seinen Betrügereien Glauben schenken.

Die Unterstützung eines Freundes, Mentors oder eines hingebungsvollen Familienmitgliedes im Oktober kann einen großen Unterschied in Deiner Bereitschaft machen, Anhaftungen loszulassen. Was auch immer es für ein Prozess ist, in dem Du gerade steckst, Du kannst ihm und dem positiven Ergebnis, zu dem er führt, vertrauen, während Du Dich dem nächsten Schritt mit ganzem Herzen hingibst. Wenn Du Dich dafür entscheidest, an Deinen Anhaftungen festzuhalten, könnte es sein, dass es eine sehr schwere Geburt wird oder Du die Möglichkeit verschläfst, einen 30-Jahre-Wachstumsschub zu erleben, wie es der nächste Monat anbietet. Stell Dir vor, Du würdest vor 30 Jahren gewusst haben, was Du jetzt weißt. Ich schätze Du wärst damit viel glücklicher und erfolgreicher, wenn Du dieses Verständnis in den letzten 30 Jahren gehabt hättest. Es scheint so, als ob es möglich wäre, dass wir einen Monat der himmlischen Beschleunigung erleben könnten. Nutze diese Gnade. Entscheide Dich jetzt und fahre fort darin, Dich dafür zu entscheiden, den allerbesten, beschleunigten Monat zu haben.

Während viele Menschen im Schlafmodus verweilen werden und einige ein böses Erwachen erleben, werden einige, die der Heilung hingegeben sind, eine kleine Oase der Verzauberung mit den Menschen um sie herum erleben. Sei Dir bewusst, dass Du eine Geburt haben könntest, die so leicht flutscht, wie eine “geölte Traube” oder aber eine, die so schwierig und anstrengend ist, wie eine viertägige Entbindung und Dich verzweifeln lässt. Du hast die Wahl. Du gibst Dir immer das, was Du denkst, verdient zu haben. In Wahrheit verdienst Du das Beste.

P.S.: Es war gute Arbeit, dass Du den letzten Monat so gesichert hast.

Nightlight Newsletter

October 2020

Kaneohe, Hawaii

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke.