2019-04-29

Benjamin Fulford: Der Versuch, einen muslimisch-christlichen Krieg zu entfachen, geht für die Zionisten nach hinten los - 29.04.2019


Der Versuch, einen muslimisch-christlichen Krieg zu entfachen, geht für die Zionisten nach hinten los

[übersetzt von max / Video: spiritscape]

Das jüngste Massaker an sri-lankischen Christen sowie Angriffe auf Kirchen und Moscheen haben sich für die Zionisten zu einem fatalen Fehler entwickelt, wie mehrere Quellen bestätigen. Als Reaktion darauf verarbeitet das US-Verteidigungsministerium Hintergrundüberprüfungen, um israelische Doppelbürger, Agenten, Vermögenswerte und Sayanim (hebräisch für "Helfer") auszurotten, sagen Pentagon-Quellen.

Arabische und iranische Fernsehsendungen in der gesamten muslimischen Welt haben diesen Autor und andere zitiert, als sie sagten, dass ISIS für den israelischen Geheimdienst steht.  "Fast alle Araber denken, dass ISIS von Israel und den Regionalregierungen gegründet wurde", bestätigte eine prominente arabische Fernsehpersönlichkeit. Das bedeutet, dass das satanische israelische Regime von Benjamin Netanyahu, als "ISIS" die Verantwortung für verschiedene Angriffe in jüngster Zeit übernahm, internationalen Selbstmord beging und jede regionale Unterstützung verlor, insbesondere bei den Juden (im Gegensatz zu Satanisten, die vorgeben, Juden zu sein).

Quellen aus dem Pentagon sagen, dass "The Jew York Times" gezwungen war, den folgenden redaktionellen Cartoon zu veröffentlichen:



"Die NYT International Edition und der deutsche Dackel sind nach Sri Lanka eine weitere Hundepfeife für Europa, Asien und den Rest der Welt, dass der Zionismus = Terrorismus ist", erklären die Pentagon-Quellen. Die Quellen fügten hinzu: "Trump ist nicht so blind", und "jede Trump Empörung ist nur Kabuki-Theater, genau wie die Reaktionen und der Umgang der militärischen Geheimdienstgemeinschaft, Patrioten und Europa mit Israel nach Notre Dame".

"Antizionismus ist jetzt Mainstream, da Ilhan Omar, die Demokraten und die New York Times das Gespräch normalisieren", sagen die Quellen. Als Teil des Angriffs auf Zionisten, "kann das Justizministerium den jüdischen Milliardär von Chicago und den Gouverneur von Illinois, J.B. Pritzker, wegen Steuerbetrug verfolgen", fügen die Quellen hinzu.

Dem Müller-Bericht wird auch ein anti-zionistischer Blitzkrieg folgen, einschließlich des Berichts des Generalinspekteurs des Justizministeriums und der FISA-Deklassifizierung “, sagen die Quellen. "Trump rettet anscheinend Israel zum Schluss", fügen sie hinzu.

Apropos Israel, ein israelischer Militäroffizier, der in die Verhandlungen über die Golanhöhen involviert ist, sagt, die israelische Armee habe "Bibi [Benjamin Netanyahu] satt und er könne den Golan sowieso nicht halten." Das US-Militär verhandelt mit dem Anwalt der Arabischen Liga über die Details der Rückkehr des Golan zu Syrien, sagt er.

Israel, Zionismus, Zentralbanken und Nordkorea waren ebenfalls wichtige Diskussionsthemen zwischen Vertretern asiatischer Geheimgesellschaften und der White Dragon Society (WDS), die in der letzten Woche stattgefunden haben. Der Vertreter der asiatischen Geheimgesellschaft sagte, dass bald ein begrenzter Krieg stattfinden wird, um die koreanische Halbinsel zu vereinigen.

Diese Quelle bestätigte auch, dass der nordkoreanische starke Mann Kim Jong-un einen amerikanischen F-35-Kämpfer mitgebracht hat, als er letzte Woche mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zusammentraf. Russland erklärte sich damit einverstanden, Nordkorea bei der Wiedervereinigung der Halbinsel zu unterstützen, sagte die Quelle.

Die WDS ihrerseits sagte, dass ein solcher Krieg parallel zu einem Kapitulationstimatum an Israel stattfinden müsse, um sicherzustellen, dass die Situation nicht unbeabsichtigt zu einem Dritten Weltkrieg eskaliert.

Die Quelle der asiatischen Gesellschaft stellte außerdem fest, dass der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe und seine Regierungspartei im kommenden Jahr durch eine Koalition von Oppositionsparteien ersetzt werden würde, wenn der neue Kaiser die Macht übernimmt. Die WDS wies jedoch darauf hin, dass die Opposition ebenso wie die Regierungspartei voll von nepotistischen Hacks mit niedrigem IQ sei, die nicht in der Lage seien, Japans fundamentale Probleme wie eine schrumpfende Bevölkerung und einen abstürzenden Lebensstandard zu bewältigen.

Die WDS sagte, die Bank of Japan müsste verstaatlicht und ihr Finanzsystem zurückgesetzt werden; andernfalls würden Spezialkräfte einspringen und den gesamten korrupten japanischen Körper politisch entfernen.

Die asiatische Quelle stimmte zu, dass dies geschehen müsse, nachdem sie erfahren hatte, dass der unglaubliche Erfolg Singapurs zu einem großen Teil darauf zurückzuführen sei, dass es keine Zentralbank gibt.

In seinem Buch "From Third World to First" erklärt Singapurs Gründervater Lee Kuan Yew, warum er feststellte, dass "Singapur keine Zentralbank haben sollte, die Geld ausgeben und Währung erschaffen könnte". Weil: "Wir waren entschlossen, es nicht zuzulassen, dass unsere Währung ihren Wert verliert." Stattdessen verwendete Singapur "ein Currency Board, das den Singapur-Dollar nur dann ausgab, wenn es durch den Gegenwert in Fremdwährung (basierend auf einem Korb) abgesichert war" (S. 72).

Mit anderen Worten, Singapur hat eine Währung, die durch Geld gedeckt wird, das durch den Verkauf von realen Produkten an die reale Welt verdient wird. "Nicht mehr auszugeben, als wir an Einnahmen haben, war ein Leitprinzip", erklärt er später (S. 232).

In demselben Buch zitiert Lee den früheren Finanzminister Lim Kim San mit den Worten: "Eine Zentralbank ist ein einfacher Ausweg für einen Finanzminister, der mit seinen Zahlen jonglieren kann, wenn er ein Budgetdefizit hat."

Interessant ist, dass der malaysische Finanzminister Tan Siew Sin, als sich Singapur von Malaysia trennte, sagte: "Wenn das Zentralbankensystem ein minderwertiges System ist, dann ist es eindeutig ein Fehler, den jedes Industrieland der westlichen Welt begeht ..." (S. 231).

Sin sündigte und ging voran und gründete die malaysische Zentralbank, die nun in einen riesigen Korruptionsskandal verwickelt ist, an dem die üblichen Verdächtigen wie Goldman Sachs und die Rothschilds beteiligt sind. Seit der Unabhängigkeit im Jahr 1965 ist der realistische Singapur-Dollar um 300% gegenüber dem malaysischen Ringgit gestiegen. Das Pro-Kopf-BIP von Singapur liegt auf dem gleichen Niveau bei 58.000 US-Dollar im Vergleich zu 9.900 US-Dollar in Malaysia.

Der US-Dollar hat seinerseits 84% seines Wertes verloren, seit er 1971 vom Goldstandard getrennt wurde. Der reale Lebensstandard für 90% der Amerikaner ist seitdem ebenfalls dramatisch gesunken.

Der weit verbreitete Appell des folgenden Ben-Garrison-Cartoons zeigt auch, dass die Welt, wie Singapur es vor langer Zeit getan hat, jetzt aufwacht und das zionistische babylonische Schulden-System der Zentralbanken durchschaut.


Ehemalige Mainstream-Ökonomen und Experten wie David Stockman, Direktor des Office of Management and Budget unter Präsident Ronald Reagan, finden endlich die Lösung.

Stockman stellt fest, wie die Zentralbanken (einschließlich Chinas) seit der Lehman-Krise von 2008 15 Billionen Dollar "aus der Luft" erschaffen haben.



Diese 15 Billionen Dollar Summe ist das Geld, das mit gefälschten "goldabgesicherten" Anleihen von Wilfredo Saurin herausgegeben wurde.


Dieses Geld ist nun erschöpft und neue Versuche zionistischer Fälschungen werden systematisch zunichte gemacht. Stattdessen wird ein globaler finanzieller Reset vorbereitet, so die an der Planung beteiligten Quellen. Ein hochrangiger MI6-Beamter, der für die Etablierung des Quanten- finanzsystems verantwortlich ist, sagt jedoch, dass das neue System nicht nur plötzlich angekündigt wird.

"Der Reset funktioniert so nicht. Es ist ein Veränderungsprojekt, so dass das aktuelle System taktisch läuft, während das neue System strategisch entwickelt wird. Beide schließen sich dann zusammen. Es ist ein bisschen wie der Bau einer neuen Autobahn neben einer älteren Straße", sagt er.

"Der Algorithmus für den Einsatz beinhaltet auch die Off-Ledger-Assets und die Schuldenrückstellung", erklärt er. Die resultierende Währung wird ein Hybrid aus bestehenden Währungen sein, sagt er. Dies erklärt wahrscheinlich, warum sich die Weltwährungen in letzter Zeit in einem engen Verhältnis zueinander bewegt haben.

Der Westen, besonders die USA, sollten sich besser mit dem Reset beeilen und er sollte gut sein, denn der Rest der Welt bewegt sich trotzdem weiter. Die Quelle der asiatischen Geheimgesellschaft sagt, dass Asien voranschreitet und seine Alternativen zu westlich dominierten Institutionen wie der UNO, dem IWF, der Weltbank usw. entwickelt hat. Er stellte auch fest, dass in Laos ein massives Bauprojekt im Gange ist, um dort die neue asiatisch orientierte UNO zu schaffen.

Chinas Billionen-Dollar-Initiative, die Belt and Road Initiative (BRI) gewinnt ebenfalls so viel an Dynamik, dass bald nur noch die USA das einzige Land sein werden, das nicht dazu gehört.

Russlands Putin erklärte auf dem BRI-Gipfel in der vergangenen Woche, dass die USA durch ihren "wachsenden Protektionismus, mit unrechtmäßigen einseitigen Beschränkungen unter Umgehung des UN-Sicherheitsrates oder, schlimmer noch, Handelskriege" isoliert seien.

Im Gegensatz dazu, sagte Putin, "die Große Eurasische Partnerschaft und die Gürtel-und Straßenkonzepte sind beide in den Prinzipien und Werten verwurzelt, die jeder versteht: Das natürliche Streben der Nationen, in Frieden und Harmonie zu leben, profitieren von freiem Zugang zu den neuesten Wissenschaftliche Errungenschaften und innovativen Entwicklungen, wobei ihre Kultur und ihre einzigartige spirituelle Identität erhalten bleiben."


Bei ihrem Treffen in der vergangenen Woche mit der asiatischen Geheimgesellschaft schlug die WDS vor, das korrupte und nun tief gespaltene zionistische politische Establishment in Washington, D.C. in den Bankrott zu treiben.

Stattdessen könnten die Asiaten mit dem britischen Commonwealth und der westlichen militärischen Geheimdienstgemeinschaft zusammenarbeiten, um eine zukünftige Planungsagentur zu schaffen, die im Einklang mit der BRI arbeitet.

Der asiatische Vertreter unterstützte diesen Vorschlag. Es wurde ebenfalls eine zeitgemässe und konkrete Methode vorgeschlagen, um dies zu erreichen, aber aus Gründen der Sicherheit können wir dies unseren Lesern noch nicht offenlegen.

Abschließend stellen wir fest, dass der "jüdische" neue Präsident der Ukraine seinen Sieg mit einem satanisches Handzeichen feierte.


https://www.timesofisrael.com/zelensky-win-makes-ukraine-1st-country-outside-israel-with-jewish-pm-president/

Wir können vermuten, dass sich viele der Satanisten darauf vorbereiten, in ihre khazarische Heimat in der Ukraine zurückzukehren. Die Juden ihrerseits sind dabei, Israel zu befreien und sich von Jahrtausenden babylonischer Sklaverei zu befreien.


Quelle: https://benjaminfulford.net/2019/04/29/5107/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen