2019-04-26

Daniel Scranton, ∞ „Menschen helfen Menschen“ ∞ 26.04.2019


„Seid gegrüßt. Wir sind der arkturische Rat. Wir freuen uns, mit euch allen in Kontakt zu treten.

Bildtext: Wir haben in dieser Zeit immer mehr Situationen bemerkt, in denen Menschen anderen Menschen geholfen haben, und wir sehen die Hilfe, die von jenen ausgeht, die ihr Fremde nennen würdet, an Menschen, die ihnen unbekannt sind. Du neigst dazu, deinen Freunden und Familienmitgliedern zu helfen, vielleicht sogar deinen Nachbarn, aber jetzt bist du in eine Zeit getreten, in der du den ganzen Weg auf die andere Seite von Mutter Erde gelangen und diejenigen erreichen kannst, die deiner Hilfe dringend bedürfen. Mit zunehmendem Bewusstsein darüber, wie viele Menschen auf der Erde gerade in großer Not sind, wächst auch dein Mitgefühl.

Ihr dehnt euch auf diejenigen aus, die ihr nicht kennt, vielleicht sogar nie kennen werdet, und das tut ihr nicht nur wegen dieses Bewusstseins, sondern auch wegen des Mitgefühls, von dem wir sehen, dass ihr alle mehr davon in euren Herzen haltet. Nun, es kann manchmal überwältigend sein, zu sehen, wie viele Menschen da draußen in der Welt leiden. Und wenn du nicht mehr als nur einer Handvoll der vielen, vielen Menschen in Not und Leid helfen kannst, dann empfehlen wir dir diese Emotionen zu verarbeiten.

Anstatt direkt Lösungen anzuwenden, musst du dich selbst fühlen lassen, was in dir aufkommt. Der Verstand will immer etwas reparieren, weil der Verstand dann aktiv/er wird. Er bekommt das zu tun, was er immer tut, aber dein Verstand ist weniger effektiv, wenn deine inneren Impulse durch deine eigenen Emotionen gestört werden.

Lass‘ dich also fühlen, was du fühlst, wenn du einen anderen Menschen oder eine Gruppe von Menschen leiden siehst, dem/denen du nicht helfen kannst. Du kannst ihm/ihr/ihnen in diesem Moment nicht helfen. Wir wollen nur klar darin sein. Du kannst der Menschheit helfen, indem du das Bewusstsein für dieses Kollektiv stärkst und dadurch erhöhst. Und wenn du dieses Bewusstsein in einen höheren Bereich erhebst, dann lebst du nicht mehr in einer Welt, in der Menschen misshandelt werden oder in der Menschen keinen Zugang zu grundlegenden Lebensbedürfnissen haben.

So kannst du deinen Beitrag leisten, indem du beispielsweise nach einer Flut, einem Erdbeben oder einem Wirbelsturm eine Spende an die Betroffenen schickst, und zusätzlich kannst du auch etwas von deinem Mitgefühl an sie schicken. Du kannst deine tatkräftige energetische Unterstützung senden, und du kannst weiterhin deine Rolle als Teil des erwachten Kollektivs innehaben. Diejenigen von euch, die wach sind, tragen ihren Teil dazu bei, die neue Erde so schnell wie möglich zu erschaffen. Und während ihr nicht alles ändern könnt, was auf der Erde in einem Herzschlag verändert werden muss, ist das Herz sicherlich der Ort, an dem ihr anfangen könnt, diese Veränderungen in euch selbst vorzunehmen.

Und während du von deinem Herzen aus agierst, wirst du in diesen Momenten alles tun, was du kannst, um jeder/jedem zu helfen, die/der in ihrer/seiner Not zu dir kommt. Und irgendwann wird es keine Zeit der Not, des Leids und des Mangels mehr geben. Und du wirst in der Lage sein, auf deine Bewusstseinsreise zurückzublicken und sehen, dass du maßgeblich dazu beigetragen hast, dass dies/e alles möglich wurde.

Wir sind der arkturische Rat, und es hat uns Freude bereitet, uns mit euch zu verbinden.“

http://danielscranton.com/


Bildquelle © Karin Miller / Daniel Scranton

© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite …https://esistallesda.wordpress.com

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Falls du einen Danke-Schön-Kaffee spendieren möchtest …Dein Beitrag über PayPal

Quelle: https://esistallesda.wordpress.com/2019/04/26/daniel-scranton-%E2%88%9E-menschen-helfen-menschen-%E2%88%9E-26-04-2019/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen