2019-04-19

Sophia Love. „Ein Gespräch mit einem Engel“, vom 18. April 2019


[Anmerkung zur Übersetzung: Sophias Worte sind kursiv gehalten.]

Gespräch vom 11. April 2019

Von einem Ort der reinen Liebe richte ich mein Wort an einen Ort der reinen Liebe. Ich suche nach Informationen über Engel. Gibt es jemanden, der diesbezüglich mit mir in Verbindung treten kann?

Ja, Sophia, wir sind hier. Wir sind eine Legion von Engeln, die dir und deinem Publikum jetzt zur Verfügung stehen.

Hallo! Danke fürs Kommen!
Ihr seid jederzeit herzlich willkommen!

Es gibt so viele von euch! (Mein Bild in diesem Moment war eine riesige Ansammlung von Engeln … sie waren so zahlreich, dass ich das Ende der Gruppe nicht sehen konnte. Sophia)
Ja. Wir sind jetzt hier versammelt, und wir sind sehr froh darüber, auf diese Weise von euch gerufen worden zu sein. Was möchtest du von uns wissen?

Oh, da wäre so vieles …

Dann lass uns anfangen! Es sind viele hier, die bereit sind zu antworten.

Ich danke dir.

Inkarniert ihr auch manchmal als Mensch/en?

Du bist dir dessen bewusst*. Ja, das tun wir.

Wie wird das möglich?

Durch extreme Dringlichkeit und freie Wahl. Manchmal ist es der Wille des Engels, das Leben in der physischen Form zu wählen. Es ist dann für die Erfahrung des anderen Endes des Spektrums … des Gebens und des Empfangens.

Diese Option wird nicht sehr oft gewählt. Es ist jedoch eine Entscheidung, die für eine Entität mehr als einmal vorkommt. Alle inkarnierten Wesen beginnen an einem anderen Ort – die Entscheidung, ein Mensch zu sein, ist eine schwerwiegende. Im aktuellen Zyklus ist dies besonders belastend, da die Werte, Lebensstile und Ereignisse auf eurem Planeten der engelhaften Charakteristika so sehr entgegengesetzt sind.

Wie eingangs gesagt, tritt dies meistens in äußerst dringenden Situationen auf.

Deinen Bemerkungen entnehme ich, dass auf der Erde gegenwärtig solch eine extreme Situation gegeben ist.

Das ist so, ja.

Nun ja.

Was tust du oder ihr, wenn ihr nicht inkarniert seid?

Wir beobachten.

Wir behüten Wesen, die extrem starken Schutz benötigen, manchmal für deren gesamte Lebensdauer. Nicht alle von euch, auch nicht die Mehrheit, bedürfen dieses besonderen Schutzes.

Doch derzeit ist die Erde voll von Engeln – sowohl inkarniert als auch auf andere Weise. Sie beschützen und führen euch auf eurem Weg durch den Wandel.

Sophias Hinweis – die Energie dieser Engel war enorm stark. Sie ließen mich in den Schlaf sinken, obschon es noch mitten am Tag war. Es war nicht leicht die Verbindung aufrecht zu erhalten. Ich bin für einige Momente eingenickt und gleich wieder aufgewacht und habe erneut meine Absichten erklärt. Sophia

Könnt ihr fortfahren?

Wir sind hier, Sophia.

Danke, bitte mach weiter. Was kannst du mir sonst noch sagen? Oh, ich fühle eure Stärke und Macht, und es hat eine betäubende/einschläfernde Wirkung auf mich.

Wir werden versuchen die Energie zu halten, und uns zurückzuhalten, wobei das schwer ist, weil sich so viele hier versammelt haben.

Dann machen wir mal lieber weiter. Auch ich werde mein Bestes tun, um die Energie zu halten. Von euch geht so eine Intensität aus.
Diese Stärke, die du bei uns wahrnimmst, können wir auch bei dir wahrnehmen. Wir haben so lange darauf gewartet, dass ihr uns empfangt. Der Ruf heute wurde laut und deutlich gehört.

So viele (Engel), die auf dem Planeten inkarniert sind, wählten für diese Lebenszeit ein Leben, das von Leid/Schmerz durchdrungen war/ist. Dies geschah aus mehr als einem Grund.

Erstens, kann es daran gelegen haben, dass sie den Schmerz eines/einer anderen aufgenommen haben. Sie, so könnte man sagen, „sind für jemanden eingetreten“. Es dauert/e meist ein ganzes Leben, damit die/der andere verschont blieb/bleibt.

Zweitens, und am häufigsten, sind die inkarnierten Engel, die hier sind, um den Prozess zu leiten, zu schützen und zu unterstützen. Auch sie haben oft schwierige Leben gewählt. Aber nicht ausschließlich.

Ihr habt Erzengel in menschlicher Gestalt unter euch. Und ihr habt Engel unter euch.

Werden sie sich jemals in ihrer Eigenschaft als Engel in diesem Leben in Form und Gestalt zeigen? Ich beziehe mich nun auf den Prozess, den wir derzeit erleben, den Prozess des Loslassens von Ego und Persönlichkeit, der uns an die Erde und an die Programme der dritten Dimension gebunden hielt/hält.

Eine interessante Art, zu beschreiben, was jetzt für dich und euch auf der Erde geschieht, aber nicht so ganz zutreffend.

Dieser Prozess der Rückkehr zu eurem Ursprung ist euer Weg, auf dem ihr zu der/dem werdet, was ihr in eurer ESSENZ seid. Welche Form und Gestalt du

haben wirst, variiert, denn in jedem Moment wählst und entscheidest du neu. Wenn du dich für deine endgültige Rückkehr entscheidest, wirst du „engelsgleich“ sein, und doch, wenn du gewählt hast, die Menschheit weiterhin zu unterstützen, wird „engelsgleich“ erst dann sein, wenn du dich für eine endgültige Rückkehr zu dieser Form entscheidest, … aber wenn es dein Wunsch und deine Wahl ist, die Menschheit weiterhin zu unterstützen, dann wirst du dort (an diesem Ort/in diesem engelsgleichen Zustand) nicht lange bleiben.

Sophias Hinweis – Ich verstehe das so, dass, wenn du ein derzeit inkarnierter Engel wärst und inkarniert wärst, um der Menschheit zu helfen, du menschlich bleiben würdest, bis deine Arbeit abgeschlossen ist. Sophia

Wir sehen, dass sich das Leben und die Umstände jetzt schnell in eine sich ständig verändernde Menagerie verwandeln. [AzÜ: Der Begriff Menagerie stammt aus dem Französischen und ist, dem bäuerlichen Wortschatz entlehnt, seit dem 17. Jahrhundert als Bezeichnung für eine höfische Tierhaltung belegt.]

Vieles hängt vom Zweck ab. Alles hängt von der Absicht ab.

Bitte, erzähl mir von Engeln.

Wir sind eine Rasse von Wesen, die für einen ultimativen Punkt/Zweck des Dienstes an der Rasse begann.

Unser Dienst beinhaltet so vielerlei.

Ja, es gibt Flügel.

Sie kommen dann zum Vorschein, wenn nach ihnen verlangt wird und/oder wenn sie aus der Not heraus hervorgebracht werden.

Es gibt einen Engel für jedes inkarnierte Wesen auf Erden.

Es gibt Momente, in denen wir uns versammeln. Das ist in Momenten großer Katastrophenzeiten.

Was wir dann tun, ist den Schmerz zu lindern. Wir tragen manchmal diese Schmerzen für das Wesen. Oder wir entfernen oft die Möglichkeit des sofortigen Todes. Es gibt manchmal plötzliche und überraschende Unfälle mit dem Leben, und wir arbeiten zu solchen Zeiten zusammen.

Nicht jeder Schaden wird gestoppt oder abgewendet. Das kann nicht sein. Wir haben keine Kontrolle über das individuelle Leben oder die Leben.

Wir sind immer wachsam.

Man kann uns um Hilfe bitten, um Beistand, um Schutz, um Ruhe. Wir reagieren immer.

Wem untersteht ihr?

Dem Schöpfer natürlich. Wir werden …

(es herrschte Stille)

Ich verstehe dich nicht.

Du stellst (mental) gerade mehr als eine Frage.

In gewisser Weise mag es so sein, aber ich bin mir dessen nicht bewusst.

Jedes inkarnierte Wesen hat einen Engel, oft mehr als einen, aber immer (mindestens) einen. Du kannst sie als einen ständigen Begleiter bezeichnen. Wenn du es versuchst, kannst du deinen Engel visualisieren/sehen.

Nicht immer zeigen sie sich mit ihren Schwingen. Wir wählen, wie wir dir erscheinen, entsprechend deinem Glauben und deinen Bedürfnissen in dem jeweiligen Moment.

Auf welche Weise würde man versuchen, seinen Engel zu sehen? Gibt es eine bestimmte Methode?

Es gibt sie, ja. Mindestens eine, die sich als die effektivste erwiesen hat.

Würdest du es uns erklären?

Da dein Engel immer bei dir ist, gibt es nie einen „falschen“ Zeitpunkt, um eine visuelle Bestätigung zu versuchen. Dazu musst du verstehen, dass dies in den meisten Fällen nicht physisch geschieht. Du wirst deinen Engel nicht berühren können. Unter einladenden Bedingungen wirst du sie jedoch spüren. Dies geschieht als ein Gefühl der starken Präsenz.

Es wird sich kraftvoll anfühlen. Der Kontakt beginnt dann am besten, wenn du dich wunderbar fühlst. Das könnte überall passieren. Wenn du von Freude erfüllt bist, beabsichtige, sie oder ihn zu sehen. Benutze deinen Verstand, um sie dir genau dort vorzustellen, genieße deine Freude mit dir und genieße sie. Denn das sind sie.

Engel sind feierliche Wesen! Du kannst versuchen, sie nach ihrem Namen zu fragen. Wenn du dann plötzlich/intuitiv einen Namen hörst oder dir ein Name in den Sinn kommt, dann wird er das sein! Um sicher zu gehen, kannst du eine Bestätigung anfordern.

Wenn du einen Namen hast, kannst du nach einem Bild fragen. Ob du sie siehst oder nicht, hängt von deiner eigenen Ebene der Anspannung, Angst, Akzeptanz und des Friedens (= Schwingungsniveau) ab. Es wird flüchtig, aber wirkungsvoll sein. Und natürlich wird ein tiefer Frieden auf alledem liegen. Das liegt daran, dass der Aufwand, sich so weit zu verlangsamen, dass du sie/die Engel sehen kannst, ganz enorm ist.

Ihr Zweck ist nicht, dich zu unterhalten, sondern dich zu beschützen. Dies erfordert ihre konsequente Aufmerksamkeit und Anstrengung und ist ihre primäre Zielsetzung. Sie geht all den anderen – von ihnen ergriffenen Maßnahmen & Handlungen voraus.

Wichtig ist, wenn du sie nicht siehst, bedeutet das nicht, dass du keinen Engel hast.

Die Menschheit kann vertrauen und sich entspannen und wissen, dass sie machtvoll geschützt und zutiefst geliebt wird.

Wir sind hier jetzt auch deshalb so kraftvoll anwesend, weil so viele unserer Art inkarniert sind. Wir sind Freunde und Mitarbeiter dieser (engelsgleichen) Menschen. Die vielschichtige und vermehrte Bedeutung dieses Moments auf Erden sowie die Kraft derer, die ihn nur zu gerne aufhalten würden (die „dunklen Hemdenträger“), bringt uns hierher.

Wir ruhen nicht, sondern sind immer bei dir, auch und gerade dann, wenn du ruhst.

Ich danke dir. Ich muss jetzt gehen.

Gibt es sonst noch etwas? Wenn du uns verlässt, gibt es dann ein Zeichen, dass du da warst oder noch in der Nähe bist?

Wir lassen in der Regel keine Visitenkarten zurück.

Du wirst eine Veränderung oder Verschiebung der Umstände oder der Persönlichkeit oder Gesundheit bemerken, die keinen weltlichen Ursprung hat. Sei aufmerksam. Halte Ausschau nach uns. Wir sind da.

Vielen Dank.

Wir danken dir, Sophia, und wir danken dir, geschätzte/r Leser/in.

Wir danken dir und euch für das Interesse und Vertrauen.

Das Gespräch endet hier.
Persönliche Anmerkung noch: * Ich kenne einige inkarnierte Engel, die jetzt bei uns sind. Sophia

Sophia

Copyright © 2019

https://www.sophialove.org/
https://www.sophialove.org/my-blog/archives/04-2019

Vorangegangene Texte von Sophia in deutscher Sprache findest du hier: https://esistallesda.wordpress.com/category/reblog/sophia-love/

Alle Rechte vorbehalten. Du darfst dieses Material sehr gerne teilen und weiterverbreiten, solange der vollständige Artikel, alle Links, der Name der Autorin und der Hinweis auf Sophias Webseite enthalten sind.

© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite …https://esistallesda.wordpress.com

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen

Danke für deinen Beitrag zum Erhalt dieses Blogs … Dein Beitrag über PayPal

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen