2019-06-30

WIE MAN WUNDER ERZEUGT TEIL 2 ~ SANANDA ÜBER ADELE ARINI (24. JUNI 2019)


Grüße, liebe Freunde

Es ist an der Zeit, dass wir unsere höherdimensionale Lehrreihe fortsetzen, die euch helfen soll, eure Meisterschaft zu meistern. Alle 7 Regeln, die wir in Teil 1 diskutiert hatten (das 5. Prinzip umfasste die folgenden drei Attribute: Akzeptanz, Dankbarkeit und Freude) sind essentiell auf eurem Aufstiegsweg, um vollständig Meister und Architekt der Matrix zu werden.

Die Menschheit hatte viele verschiedene Bezeichnungen verwendet, um Seelen zu beschreiben, die diese Stufe des Christus-Schöpfers erfolgreich erreicht hatten.

Diejenigen im spirituellen Kreis nannten diese Seelen: Aufgestiegene Meister; andere nannten sie Meisteralchemisten, Meistermagier/Zauberer/Zauberer/Hexen. Diejenigen in den Religionsgemeinschaften nannten sie: Heilige/Propheten/Gurus.

In der alten Vergangenheit wurden diese entwickelten Seelen von Menschen, die sie verehrten, oft als Götter bezeichnet, d.h. von denen, die ihre eigene Souveränität/Göttlichkeit vergessen hatten. Einige dieser höherdimensionalen Wesen (die zufällig auftauchen/verschwinden, wenn es nötig ist, während sie auf einer Mission sind, der Menschheit zu helfen) wurden auch Engel genannt.

Diese Tendenz, diese dreidimensionale Gewohnheit, diese Bezeichnungen zu verwenden, um hoch entwickelte, höherdimensionale Wesen auf einen Sockel zu stellen oder, in einer „speziellen“ Kategorie, ihren scheinbar höheren Status über euch selbst anzugeben, muss jetzt aufhören. Diese Art von flehentlichem Verhalten ist eine klare Verleugnung eurer mächtigen Gottes-Selbst; eurer Souveränität als jemand, der gleichermaßen fähig ist, jedes Wunder zu erschaffen, das ihr euch vorstellen könnt, ohne Grenzen. Und wenn Ihr ein bestimmtes Licht-Wesen als Gott bezeichnet und nicht auf Euch selbst als den gleichen Gott hinweist, sendet Ihr eigentlich eine kraftvolle, glasklare Botschaft an Eure Matrix.

Welche Art von starker Botschaft möchtet ihr fragen? Ihr sagt euch praktisch selbst; sagt der mächtigen Matrix, die ALLE umgibt, die das physische Universum bewohnen, dass ihr nicht mächtig seid. Dass ihr oft ein hilfloses Opfer seid, für diejenigen, die scheinbar „höher“ oder besser als ihr seid. Dass ihr schwächer seid als sie; weniger fähig als sie. Dieses Leben steht nicht unter eurer Kontrolle – d.h. das Leben geschieht euch, anstatt von euch erschaffen zu werden.

Dieser mächtige Leugnungs-/Falschglaube wird euch dann viel Spielraum geben, um dann diese „Höheren“ zu beschuldigen, wenn etwas in eurem Leben passiert, das nicht nach eurem Geschmack ist. Schließlich ist es viel einfacher, Gott die Schuld zu geben; seinem geistlichen Team, dem Höheren Selbst, den Menschen um euch herum oder der Welt die Schuld zu geben, wenn euch etwas „Falsches“ passiert, oder wenn das, was ihr wollt, in eurem Leben nicht erschienen ist.

Wir haben seit Äonen viele ähnliche Gebete wie dieses gehört:

„Ich bete schon seit langem für ein Wunder, warum erscheint es immer noch nicht in meinem Leben? Was verursacht den Überfall? Gott, mein Höheres Selbst, mein Team, liebst du mich nicht genug, um mir zu geben, was ich mir sehr gewünscht habe? Warum hast du zugelassen, dass mir das passiert?“

Viele von euch hier, die sich schon eine ganze Weile auf dieser Aufstiegsreise befinden, sind auf dem besten Weg, diese entmachtende 3D-Gewohnheit ein für allemal dauerhaft zu beseitigen. Aber ab und zu kann es bequemer sein, als euer 3D-Selbst zu laufen, als als euer unbequemes 5D-Selbst. Manchmal fühlt es sich wohliger an, alte, abgenutzte Kleidung öfter zu tragen als glänzende, brandneue Kleidung, die im Moment nicht ganz gut passt, oder an die man noch nicht gewöhnt ist.

Infolge eurer Unannehmlichkeiten haben viele von euch bis heute damit begonnen, gemischte Signale an: eure Matrix/ das Universum zu senden. Die Signale sagten manchmal: „Ja, ich weiß und glaube, dass ich so mächtig bin wie Gott und Quelle“. Zu anderen Zeiten, (besonders wenn ihr euch gefühlt habt: schwach/kraftlos/ungeduldig/verzweifelt), habt ihr vielleicht völlig vergessen, wie der mächtige, liebevolle und harmonische Gott zu denken/sagen/fühlen/ handeln, der ihr wirklich seid.

Und in dem Moment, in dem ihr vergessen hattet, wer ihr wirklich seid, sendet ihr sehr effektiv Signale an eure Matrix/ das Universum, die eurem inneren Wissen/Glauben an euch widersprechen: Göttlichkeit und Unendliche Kraft (das ist eure), um durch das Geburtsrecht als Gott zu befehlen. Ihr wart wieder dabei, (gewöhnlich vielleicht) eure Matrix wieder mit der 3D-Sprache von: Angst, Knappheit, Disharmonie, Trennung und Entlassung zu programmieren.

Ihr Lieben, wie lange wollt ihr noch zulassen, dass eure Umstände bestimmen, was ihr denkt, sagt, fühlt, fühlt, tut, was ihr für euch selbst oder für andere denkt? Es ist jetzt an der Zeit, dass ihr alle lernt, wie ihr für eure täglichen Schwingungen verantwortlich seid.

Wenn Meisterschaft euer Ziel ist, dann solltet ihr aktiv Frieden/Harmonie in all euren Interaktionen mit der Welt um euch herum wählen – um nicht mehr Karma für euch selbst zu schaffen, das dann zu einem Hindernis für euren Weg der Leben/Selbst-Meisterung wird. (Erinnert euch an die kanalisierte Botschaft „Right Vs. Wrong – Who Decides?“ von Portia & Pallas Athena, in der die Bedeutung der vollständigen Einhaltung der göttlichen kosmischen Gesetze betont wird, damit alle Chelas erfolgreich auf höherdimensionale Spielplätze aufsteigen können).

Wenn also Meisterschaft euer Ziel ist, müsst ihr lernen, immer die höheren Schwingungen zu wählen: Liebe, Freude, Harmonie und Dankbarkeit, bis sie euch zur zweiten Natur werden. Bis ihr euch proaktiv nur für diese höheren Schwingungen entscheidet, anstatt ständig reaktiv zu sein und euch durch die vielen Herausforderungen im Leben auszulösen.

Lasst uns jetzt ein Auto als Metapher für euer Leben verwenden. Dieses Kraftfahrzeug (das euren physischen Körper symbolisierte; das Gefäß und den heiligen Tempel eures Gottes-Selbst) ist niemand anders als ihr. Ihr sitzt (hoffentlich) auf dem Fahrersitz mit dem Lenkrad in Bereitschaft – ein Symbol dafür, dass das Auto unter Ihrer Kontrolle steht.

Wie lange ihr und euer Auto brauchen, um eure gewünschten Ziele zu erreichen (d.h. wie schnell sich eure Ziele/Träume manifestieren), hängt von mehreren Faktoren ab:

1) Wer fährt euer Auto (d.h. euer Leben)?

Seid ihr es wirklich, der das Fahren übernimmt, oder habt ihr das Gefühl, dass ihr oft die Kontrolle über euer Leben verloren habt? Sind es eure Eltern, eure Lieben, eure Finanzen oder die Welt, die derzeit bestimmen, wohin ihr geht – indem sie euer Auto für euch fahren?

2) Wie ist der Zustand des Autos/der physischen Karosserie?

Wie oft wird es gewartet und wie gut wird es liebevoll gepflegt? Betankt ihr euer Auto mit Premium-Benzin (d.h. gebt ihr eurem physischen Körper hochvibrierende Lebensmittel/Getränke, um ihn in optimalem Zustand zu halten?) oder, gebt ihr eurem Auto immer Junk, billige/alte Kraftstoffe mit null Vitalität? Bringt ihr euer Auto / euren physischen Körper oft an die Grenzen, indem ihr ohne regelmäßige Wartung non-stop fahrt? Oder nehmt ihr euch die Zeit, euch in regelmäßigen Abständen ausreichend auszuruhen, um Check-ups durchzuführen und die Akkus wieder aufzuladen?

Erinnert euch an die Lieben, so wie viele von euch, die hier ihre Autos wirklich gut gepflegt haben (da euer Leben davon abhängt, wenn ihr fahrt), müsst ihr jetzt auch lernen, euren physischen Körper zu lieben. Wenn ihr die Liebe kraftvoll als Treibstoff benutzt, um die „Motoren“ eures physischen Körpers zu betreiben, sind Vitalität, perfekte Gesundheit und sogar Unsterblichkeit leicht zu erreichen.

Die Teile eines Autos werden irgendwann ohne regelmäßige, liebevolle Fahrzeugwartung nicht mehr funktionieren.

In ähnlicher Weise ist der ursprüngliche Entwurf; der göttliche Bauplan, den Gott für den menschlichen Körper geschaffen hat, soll für immer Bestand haben und niemals verfallen/veralten. Wenn jemand an Krankheit, Krankheit oder Alter stirbt, genügt es zu sagen, dass es (meistens) auf die Nichteinhaltung der kosmischen Gesetze von Harmonie, Karma, Liebe und Energie zurückzuführen ist – die göttlichen Gesetze, die alle körperlich verkörperten Seelen regeln. Das Bewusstsein dieser Person hatte niedervibrierende Überzeugungen angenommen, die der Persönlichkeit Gottes-Selbst fremd waren, was dann zu einem eventuellen Zerfall und Tod des physischen Körpers führte.

3) Wie kompetent fahrt ihr euer Auto / euer Leben?

Folgt ihr zum Beispiel den Anweisungen eines 3D-GPS, das die Stimme eures alten, ängstlichen, kleinen Selbst darstellt, oder folgt ihr den Anweisungen eines 5D-GPS? Die Stimme, die von diesem 5D-GPS kommt, wird die von deinem Höheren Selbst sein. Euer Höheres Selbst wird Routen/Lebenswege wählen, die euch bei eurem Wachstum und eurer Expansion unterstützen sollen; euch ermutigen, alle Komfortzonen und alle 3D-Gefängnisse eurer eigenen Herstellung zu verlassen; euch immer wieder neu erschaffen und gleichzeitig alle vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Aspekte von euch selbst integrieren – mit Aufstieg als ultimatives Ziel.

Liebe Freunde, würdet ihr euch für einen erfahrenen Fahrer halten? Fahrt ihr ziemlich ruhig – indem ihr eurem 5D-GPS treu vertraut? Oder Sabotiert ihr ständig eure Reise, indem ihr oft unnötig die Bremsen betätigt (vielleicht aus Angst/niedrigem Vertrauen in eure Fahrfähigkeiten, d.h. in eure natürlichen, von Gott gegebenen Manifestationsfähigkeiten)?

Wann immer man die 3D-Programmiersprache Angst, Mangel und Trennung laut ausstrahlt, stellt man tatsächlich den Fuß auf die Bremse – stoppt die Fahrt seines Autos, d.h. stoppt die Dynamik der physischen Manifestationen seiner Träume und Wünsche. Wenn ihr weiter die Bremsen betätigt (oder, wenn das Pendel eurer täglichen Schwingungen immer wieder von 3D auf 5D hin und her schwang), wann werdet ihr jemals euer Ziel erreichen, ihr Lieben? Niemand außer euch selbst stoppt und verlangsamt die Manifestationen eurer Wünsche.

Längere Ausstrahlung negativer Signale, die von euren Gedanken, Worten, Gefühlen und Handlungen kommen, wird letztendlich in eurer Realität (auf der Reise eures Autos) das produzieren, was ihr nichtim Leben haben/erleben wollt. Eure Zellen hören immer zu. Eure eigene DNA verhält sich wie mächtige Funkempfänger/Sender; sie sendet ständig Signale an die Matrix/des Universums, die aus: allen positiven und negativen Gedanken, Worten, Gefühlen bestehen.

Die Signale, die ihr aussendet, werden bald zu den Lebenserfahrungen werden, die ihr mit präziser, mathematischer Genauigkeit empfangt.

Das physische Universum wurde perfekt entworfen, um den präzisen Befehlen zu gehorchen, die von allen Quell-Beings kommen, die in ihm leben; die von den energetischen Signalen kommen, die ihr/jeder nach außen und in die Welt im Allgemeinen übertragt. Mit anderen Worten, liebe Freunde, alles, was ihr jetzt tun müsst, um jedes Wunder vollbringen zu können, ist, nur positive Signale zu senden, die sich ganz auf das konzentrieren, was ihr wollt.

Ganz einfach, nicht wahr?

Es ist vielleicht einfacher für euch, euch vorzustellen, dass das gesamte Universum auf euch hört, genau wie ein unparteiisches Genie es tun würde. Immer alle eure Befehle befolgend, euch alles gebend, was ihr verlangt habt, entsprechend euren dominantesten (positiven/negativen) Schwingungen.

Denkt daran, dass Verantwortlichkeit hier der Schlüssel ist. Damit ihr: ein mächtiger Schöpfer; ein Manifestor der höchsten Ebene; Gott in Aktion sein könnt, müsst ihr einen starken Wunsch haben, ALLE Widerstände gegen das Gott-Selbst im Inneren freizusetzen.

Mit anderen Worten, von nun an müsst ihr voll verantwortlich und verantwortlich für eure täglichen Schwingungen sein; für eure Wege des Gebens, egal welche Auslöser, Provokationen und Herausforderungen ihr in Zukunft begegnen werdet.

Es ist an der Zeit, sich dafür zu entscheiden, harmonische, friedliche und liebevolle Gedanken, Worte, Gefühle und Taten auszudrücken – die eure Einheit/Einheit mit den kollektiven Energien von ALL-THAT-IS in der Existenz zeigen. Entscheidet euch jetzt, ihr Lieben, ob ihr reagieren wollt: als Gott oderals unglückliches Opfer, angesichts aller gegenwärtigen/künftigen Lebensherausforderungen, die ihr bewusst/unterbewusst für euch selbst geschaffen habt – um euch zu helfen, eure Meisterschaft zu meistern.

Die Tiefe eurer Leidenschaft und eures Wunsches, dauerhaft der Gott zu sein, der ihr immer gewesen seid, wird die entscheidenden Faktoren sein, die die Geschwindigkeit eures ICH BIN-Integrationsprozesses beeinflussen werden.

Wenn euer Wunsch, eure Göttlichkeit nach außen hin auszudrücken und wirklich der lebendige Gott in der Verkörperung zu sein, lauwarm ist, dann wird euer Integrationsprozess in seiner Manifestation ebenso lauwarm/langsam sein.

Wenn ihr jedoch leidenschaftlich daran interessiert seid, jetzt euer Selbst zu werden und euch ganz dieser heiligen Sache widmen wollt, indem ihr mit euren täglichen Praktiken hoch diszipliniert bleibt (z.B. durch Einladungen, Dekrete, Mantras, Meditation usw., um euer Bewusstsein von innen heraus zu reinigen), dann werdet ihr bald wieder das brennende, helle Licht Gottes sein, das ihr immer gewesen seid, bevor das falsche 3D-Bewusstsein euer Licht übernommen, eingemischt und bedeckt hat (genau wie Wolken am Himmel die mächtige Sonne vorübergehend verdecken können).

Warum glaubt ihr, dass Heilige, Engel oder aufgestiegene Meister oft in Bildern dargestellt werden, die vom Licht umgeben sind (z.B. mit einem Heiligenschein um den Kopf)? Während ihrer Lebenszeit wurde oft das Licht von Gottes Selbst in ihnen für alle leicht sichtbar; normalerweise nach Jahren täglicher hingebungsvoller, höher schwingender Praktiken.

Wenn euer Wunsch, unser liebender, gütiger Vater/Muttergott zu sein und zu handeln, stark ist, wird das Universum hinter den Kulissen viele Dinge/Personen/Umgebungen orchestrieren, um euch viele Möglichkeiten zu geben, über alle Herausforderungen hinweg zu bestehen; zu üben, euer Gott-Selbst in Aktion zu sein. Denkt an diese Meisterschaftstests als Spaß, egal wie schwierig es ist, ein solches Konzept zu akzeptieren – denn was ihr denkt und glaubt, werdet ihr sofort. Wenn ihr denkt, dass diese Herausforderungen Spaß machen, dann tut es das. Wenn ihr denkt, dass sie zu hart sind, und das sind sie auch.

Viele Lehrer, die wir unter euch geschickt hatten, um der Menschheit das Konzept zu lehren: Ihr werdet zu dem, was ihr denkt, glaubt und fühlt. Über dieses Konzept muss hier nicht mehr gesprochen werden; als kleine Erinnerung ist alles, was in diesem Moment gebraucht wird.

Und wenn man sich fragt, warum wir die Endphase eures ICH BIN-Integrationsprozesses so anspruchsvoll gestalten, ist die Antwort ganz einfach. Damit ihr euch wie Gott verhalten könnt – d.h. vollen Zugang zu den euch derzeit unverständlichen, immensen Kräften habt – müsst ihr erst einmal jemand werden, dem ihr mit diesen gottähnlichen Kräften völlig vertrauen könnt.

Ihr müsst wirklich und dauerhaft eine Person mit einem reinen, liebevollen und mitfühlenden Herzen werden; jemand, der das höhere Wohl ALLES als seinen einzigen Fokus und seine oberste Priorität hat; jemand, der alle Meisterschaftstests, die wir ihm schicken, erfolgreich bestanden hat. Mit anderen Worten, um die Quellenenergie vollständig beherrschen zu können, das Universum zu meistern und die Matrix zu meistern, müsst ihr zuerst eure göttlichen Attribute/Charakteristika erfolgreich demonstrieren, wenn Herausforderungen auftreten.

Dies soll verhindern, dass jüngere, unreife, negativ polarisierte oder sich selbst dienende Seelen den vollständigen Befehl/die vollständige Kontrolle über die gesamte Schöpfung – zum Nachteil vieler verkörperter Seelen – besitzen.

Wenn ihr immer wieder bewiesen habt, dass ihr jemand geworden seid, der immer in liebevoller Einheit und Harmonie mit ALL-THAT-IS handelt, dann werdet ihr feststellen, dass ihr das ganze Universum unter eurem Kommando habt.

Die allgegenwärtigen unveränderten Energien der Quelle, die im Universum unendlich reichlich vorhanden sind, sind ständig bereit, sich in jede Form zu formen, die das „ICH BIN“ als nächstes erschaffen will.

4) Wie gut kennt ihr eure Straßenverkehrsordnung?

Die Gesetze und Vorschriften des Landes; die Umgebung, in der ihr euch befindet? Wenn man beispielsweise in einem Land lebt und beabsichtigt, den ganzen Weg in ein anderes Land zu fahren (denn dort liegt das Endziel) – haben dann die beiden Länder die gleichen oder unterschiedliche Fahrgesetze/-vorschriften? Wenn unterschiedlich, was müsst ihr tun, um die Gesetze beider Länder einzuhalten? Benötigt man einen neuen, internationalen Führerschein oder muss man vielleicht mehr Fahrpraxis sammeln/aufrüsten (z.B. indem man lernt, sowohl auf der linken als auch auf der rechten Straßenseite zu fahren)?

In ähnlicher Weise müsst ihr, damit ihr die fünftdimensionale Umgebung, zu der euer Planet jetzt geworden ist, beherrschen könnt, zuerst die „Lage des Landes“ lernen. Passt eure Vorgehensweise an die Gesetze des 5D-OS (Betriebssystem) an, so dass ihr auf diesem „neuen“ höher schwingenden Spielplatz, auf dem ihr euch befunden habt, leicht gedeihen könnt. Diejenigen, die sich weigern, dies zu tun, und sich hartnäckig an ihre alten, dreidimensionalen Wege klammern, sich selbst zu dienen, anstatt ALLEM zu dienen, werden sich bald im „heißen Wasser“ wiederfinden.

Die Welt verändert sich, ihr Lieben. Nicht herzzerreißende Handlungen/Aktivitäten, die früher für die Gesellschaft akzeptabel waren, werden bald völlig inakzeptabel werden – so wie viele erwachte Seelen jetzt die Liebe & Harmonie erkennen, die ihre wahre Natur ist (erfolgreich in sich selbst gefunden) und kein Problem haben, diese nach außen hin zum höheren Wohl aller auszudrücken.

Denn „Das Höhere Gut von allen“ wird das Motto sein; die einzige Regel, nach der man auf 5D-Erden leben kann. Es ist jetzt an der Zeit, dass ihr eine starke Absicht macht, euch in all euren Interaktionen mit der Welt an die göttlichen kosmischen Gesetze zu halten. Wenn ihr immer mit diesen Gesetzen in Harmonie seid, dient ihr zweifellos dem höheren Wohl aller in euren Lebensweisen und beweist so eure Meisterschaft. Und wenn euer Höheres Selbst viele Beweise dafür sehen kann, dass ihr eure Meisterschaft gemeistert habt – indem ihr euch immer dafür entscheidet, mit Frieden, Liebe, Freude, Einheit und Fülle zu reagieren, egal was passiert – wird euer ICH BIN euch mit hart erarbeiteten Gotteskräften belohnen, indem es euch dauerhaften Zugang zum Nullpunktfeld gewährt, dem Wirbel der Ko-Kreation mit Gott und als Gott.

In diesem Wirbel, genau wie in Neo (Matrix Trilogy Filme), werdet ihr Meister und Architekt eurer Matrix. So wie der Töpfermeister seinen Ton fachmännisch so formen kann, dass er jede gewünschte Form annimmt – der Ton bleibt nachgiebig und biegsam gegenüber dem Bild bzw. der Vision, die der Meister für ihn im Sinn hat -, so werdet ihr die unendliche, elektronische Lichtsubstanz der Quelle zu eurer Verfügung haben. Um in die gewünschte Form gebracht zu werden, und um für jeden Zweck verwendet zu werden, wie er von euch festgelegt wurde.

Das phantastische, magische Genre in euren Büchern/Filmen ist ein beliebtes Genre auf eurem Planeten, nur aus einem Grund. Stellt euch vor, wie beliebt die Harry-Potter-Serie in ihrer Blütezeit war. Im Kern eures kollektiven und individuellen Bewusstseins, das in der Gottes-DNA eines jeden gespeichert ist (von vielen Wissenschaftlern in der nicht so fernen Vergangenheit oft als „Junk“-DNA bezeichnet), liegen die Erinnerungscodes, das innere Wissen über die immensen Kräfte, die ihr in euch trägt.

Kinder werden von Natur aus mehr von allen magischen Dingen angezogen, da sie der Quelle (in Bezug auf das Alter) am nächsten sind. Sie können leichter an ihre „magischen Kräfte“ glauben, bevor die Welt sie bildlich gesprochen aus ihnen herausschlägt. Denn sobald die Kinder erwachsen sind, besagt die 3D-Mainstream-Konditionierung aus der Gesellschaft, dass „Magie reine Fantasie ist“. Es ist nur für Unterhaltungszwecke nützlich und sonst nichts.

Vergleichen wir dies nun mit der Erziehung von Kindern in höherdimensionalen Zivilisationen wie den Arkturianern, Plejadiern, Venusianern usw. allein in eurer Galaxis. Die Kinder aus diesen Rassen von Wesen sind ausgebildet und hoch konditioniert, um an ihre eigene Größe zu glauben; an die großartige Kraft ihrer Gedanken, Worte und Emotionen als Werkzeuge der Schöpfung – seit dem Tag ihrer Geburt. Von Anfang an. Diese Kinder lernen auch die praktische Umsetzung der scheinbar abstrakten Konzepte von: Einheit, Freiheit, Liebe, Vergebung, Mitgefühl, Fülle und Harmonie, direkt von der „Kindergartenphase, der Grund- und Sekundarschule bis hin zur Hochschul-/Hochschulphase“ im Sinne erdbasierter Bildungsäußerungen, um das Erwachsenwerden dieser Kinder auszudrücken; ihren Abschluss in der Gesellschaft als Erwachsene.

Eure galaktische Familie wird bald Hilfe leisten (angeführt von euren lemurianischen Brüdern und Schwestern in Telos), um ihr Wissen und ihre Erfahrung nur mit denen zu teilen, die wirklich lernen wollen, wie man alle Aspekte eurer Gesellschaft in eine Gesellschaft der fünften Dimension umwandelt – eine mit Liebe, Harmonie, Fülle und Einheit im Kern.

Kehren wir nun zum Thema zurück, wie wir unseren Prozess der Erschaffung/Manifestation meistern können, zum Aufgestiegenen Meister, Stufe Christus-Schöpfer.

In erster Linie ist es an der Zeit, dass ihr alle erkennt, dass der Satz „Wunder erschaffen“ tatsächlich widersprüchlich ist. Es gibt keine solche Aktivität in höherdimensionalen Zivilisationen. Das Wort „Wunder“ selbst ist in der Tat oft: nicht vorhanden, fremd oder archaisch (selten verwendet) in der Muttersprache. Für sie sind Wunder einfach nur natürliche Nebenprodukte ihrer höheren Lebensweise. Was viele von euch hier auf der heutigen Erde als Wunder betrachten würden, sind in Wirklichkeit ihre regelmäßigen, alltäglichen, „normalen“ Aktivitäten.

Und so sind die beiden Worte: Das „Schaffen“ und die „Wunder“ schwingende oder energetische Widersprüche.

Denn man kann nicht wirklich etwas erschaffen, wenn man voll und ganz glaubt und das Gefühl hat, dass es nicht einfach erschaffen werden kann, oder dass es nicht oft im Leben passiert.

Außergewöhnliche Ereignisse werden oft als Wunder eingestuft, weil sie in der Regel als schwer zu erschaffen, zu erhalten oder zu erleben im Leben gelten (d.h. diese Phänomene sind nicht zur Norm geworden). Wenn zum Beispiel ein Mensch an einer lebensbedrohlichen Krankheit leidet, beten seine Lieben oft, dass ein Wunder geschieht. Oder, wenn ein Mensch stark in Schulden ertrinkt, betet er oft für ein Finanzwunder jeglicher Art, um ihm aus dieser schwierigen Situation herauszuhelfen.

Ein Wörterbuch definiert das Wort „Wunder“ wie folgt: ein außergewöhnliches und willkommenes Ereignis, das nicht durch natürliche oder wissenschaftliche Gesetze erklärbar ist und daher einer göttlichen Organisation zugeschrieben wird.

Es ist für euch alle von entscheidender Bedeutung, jetzt eure Perspektiven zu ändern; eure Überzeugungen und Denkweisen. Ihr müsst an eure eigene Magie glauben; an eure eigenen Kräfte und Majestät. Neo wurde Meister der Matrix, weil er endlich glaubte. Zuerst leugnete er, dass er „der Eine“ sei, aber als der Druck kam, beschloss er einfach, alles aufzugeben, was er einmal war. Ein für allemal ergab er sich, um alles zu werden, was er sein sollte, indem er an sich selbst und an seine eigenen Kräfte und Fähigkeiten glaubte. Mit anderen Worten, er hat sein Schicksal voll angenommen.

Seid ihr jetzt bereit, eure Bestimmung anzunehmen und könnt eure wahre, göttliche Natur als mächtiger Gott / Göttin – geliebte Menschen – wieder einmal zum Ausdruck bringen?

Ihr steht jetzt vor einer weiteren Kreuzung; entscheidet euch für einen der beiden verfügbaren Wege (siehe unten). Der Weg nach links, der als „Gott“ bezeichnet wird, ist definitiv ein beschleunigter Weg, der dir helfen wird, dein Gottes-Selbst in Aktion zu werden, eher früher als später. Der Weg nach rechts, der mit einem Fragezeichen gekennzeichnet ist, symbolisiert die „malerische“ Route; der längere, langsamere Weg, der euch letztendlich eines Tages, in einer entfernteren Zukunft, zum gleichen Ziel führen wird.

Die Mehrheit von euch, die hier unsere Botschaften lesen, gehört zu einer Gruppe von Seelen, die eifrig den Weg nach links wählen würden; diejenige, die als Gott bezeichnet wird. Ihr seid leidenschaftlich an der Lebenskunst und dem Aufstieg interessiert und bereit, jeden Tag das zu tun, was nötig ist, um euch vollständig in euer Gottes-Selbst zu integrieren. Ihr besitzt den starken Wunsch, euer Licht hell zu leuchten und strebt danach, durch persönliches Beispiel zu führen.

Für alle unsere Chelas in dieser Gruppe von Seelen ist die folgende Botschaft unsere kollektive Botschaft für euch:

Eure Wünsche wurden gehört, meine Lieben. Die Herausforderungen, denen ihr euch im Moment gegenübersieht, sind nichts im Vergleich zur Größe eures Höheren Selbst – sie sind nur Kieselsteine auf der Straße; solche, die ihr leicht entfernen könnt. Bleibt immer auf uns ausgerichtet und seid offen für unsere Führung. Denn wir überwachen ständig euren Fortschritt; wir stellen sicher, dass ihr alles, was ihr für das Seelenwachstum und die Meisterschaft braucht, habt/erfährt; diese werden immer zum perfekten, göttlichen Zeitpunkt kommen – in einem (schnelleren) Tempo, das ihr für euch selbst festgelegt habt.

Adele hatte kürzlich ein Gebet der Dankbarkeit an Gott ausgesprochen. Sie bedankte sich bei uns für alles, was wir arrangiert und orchestriert hatten, um ihr bei der Meisterung ihrer Meisterschaft zu helfen. Sie brachte auch ihren starken Wunsch zum Ausdruck, wieder völlig frei zu sein, die lebendige Verkörperung des Christus in ihr zu sein – eher früher als später. Nicht lange nachdem wir diese Bitte gehört hatten, schickten wir ihr mehrere Lebensherausforderungen und gaben ihr reichlich Gelegenheit, als die liebende, wohlwollende Gott/Göttin zu handeln, in der sie sich befindet. Was glaubt ihr, wie sie reagiert hat?

Nicht gut, liebe Freunde. Sie hatte die Bitte gestellt, die wir dann beantwortet und erfüllt haben. Dann, nicht lange danach, ärgerte sie sich über uns (*gelacht), weil wir ihr diese schwierigen Tests geschickt hatten. Wir teilen das nicht mit euch allen hier, um unsere geliebte Adele zu kritisieren; ganz im Gegenteil, liebe Freunde. Wir teilen dies, als Erinnerung an euch alle hier, um vorsichtig zu sein mit dem, was ihr vom Universum/Gott/Euerem Höheren Selbst erbittet. Denn wir nehmen alle eure herzlichen Wünsche sehr ernst und berücksichtigen sie.

Seid sicher, dass ihr bereit seid für den beschleunigten Lebensweg zu eurem Gott- Selbst; bereit für alle „Prüfungen“ und Herausforderungen, die ein solcher Weg euch bringen wird. Die Wahl dieses speziellen Weges mag beängstigend und anstrengend klingen, aber sobald man einmal begonnen hat, den Weg zu gehen, wird man feststellen, dass sein leichter Erfolg von seiner Bereitschaft und Bereitschaft zur Vollendung abhängt: Ergebt euch eurer alten, ängstlichen, ego-basierten 3D-Selbst und beseitigt alle negativen 3D-Gewohnheiten, an die ihr euch vielleicht noch hartnäckig klammert.

Lasst los und lasst Gott. Eure völlige Hingabe wird dann reichlich mit vielen Kräften und positiver Fülle in allen Aspekten eures Lebens belohnt werden.

Für diejenigen von euch, die unsere hingebungsvollen Chelas sind und den beschleunigten Weg der Meisterschaft über sich selbst gehen, ist es an der Zeit, dass wir die nächsten Schritte enthüllen, um euch zu helfen, Meister der Quellenenergie; Meister der Matrix zu werden.

In den Geboten in Teil 1 geht es um deine Art zu sein.

Damit ihr ein mächtiger Schöpfer auf der höchsten, aufgestiegenen Meisterstufe sein könnt, müsst ihr konsequent eine Punktzahl von 100% für alle 7 Regeln erreichen; 100% der Zeit, ohne Zweifel.

Wenn Ihr damit zufrieden seid, ein 3D-Standard-Master Creator zu sein (der alle üblichen Dinge manifestiert, die Menschen gerne im Überfluss haben, z.B. Wohlstand/Gesundheit, Gesundheit, wunderbare Freundschaften, romantische Liebe, erstaunliche Karriere, teure Vermögenswerte, etc.), müsst Ihr nur tun: konsequent eine hohe Punktzahl (für die meisten/alle der 7 Regeln) mindestens 70% der Zeit beibehalten. 70% der Zeit reicht aus, um als erfolgreicher Mensch angesehen zu werden – nach dem 3D-Standard des menschlichen Kollektivs.

Wenn jedoch, ist Ihr Ziel, schließlich a zu werden: 5D-Standard‘ Master Creator, (Meistern deiner Magie: Niederschlags-/Erdealisierungsfähigkeiten und andere spirituelle Fähigkeiten wie z.B. Hellsehen, Telekinese, Heilung, Reisen in deiner Merkaba, etc.), genau wie alle aufgestiegenen Meister, die einst auf diesem Planeten erfolgreich in ihren Lebenszeiten gelebt haben, dann müsst ihr ALLE 7 Prinzipien dauerhaft verkörpern, 100% der Zeit.

Ihr alle, die ihr diese Botschaft lest, hattet im Goldenen Zeitalter von Atlantis und Lemuria in einem (oder vielen) vergangenen Leben gelebt. Die Menschen, die in diesem hohen Alter lebten, gingen natürlich als ihre Christus-Selbst umher. Sie waren die Verkörperungen Gottes im physischen Körper. Sie lebten und atmeten die 7 Gebote, natürlich. Und als solche kamen die „magischen“ oder „wundersamen“ Akte des Niederschlags und der Ätherisierung sehr leicht zu ihnen allen. Zum Beispiel, wenn sie ein Haus bauen mussten, arbeiteten sie in einer Gruppe zusammen, um dieses Haus aus dem Nichts hervorzubringen; sie nutzten nichts als die kombinierten Kräfte ihres Willens, ihres dritten Auges und ihrer mentalen Stärke.

Lasst uns damit beginnen, euch die einfachste Erklärung der beiden obigen Begriffe zu geben.

Wenn ihr ein Objekt hervorbringt, bezieht ihr euch im Wesentlichen auf die unveränderte/rohe, elektronenhaltige Lichtsubstanz/Energie, die die Quelle ist. Mit der Kraft eurer Fokussierung/Absicht formt / formt ihr diese Rohenergien, um jedes beliebige Objekt, das ihr wünscht, in physische Materialisierung zu verwandeln. Mit anderen Worten, ihr verwandelt die reine, lichte Energie, die Gott ist, in jede feste Materie/Objekt eures Begehrens.

Wenn ihr ein Objekt, das ihr zuvor materialisiert habt, ätherisiert, verwandelt ihr technisch gesehen die feste Materie/ das Objekt wieder in die rohe, elektronische Lichtsubstanz/Energie, die die Quelle ist. Dies steht im Einklang mit dem Gesetz über die Nutzung von Energie, das besagt: Alle Lichtenergien, die der Menschheit zur Verfügung gestellt werden, müssen eines Tages in die universelle Lichtsubstanz, die Quelle ist, zurückgeführt werden.

Sobald alle 7 Regeln in eurer Art und Weise des Seins 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche vollständig demonstriert sind, sieht der Prozess der Präzipitation wie folgt aus:

2. Visualisiert den gewünschten Artikel/Ergebnis klar und deutlich. Platziert das Bild deutlich vor euch, vor dem Auge eures Geistes. Ihr müsst so spezifisch wie möglich sein, damit das zu entwerfende Element genau so materialisiert wird, wie es entworfen wurde. Je komplexer das Objekt, desto besser ist es, alle wichtigen Eigenschaften/Merkmale des Objekts aufzuschreiben. Es wird empfohlen, dass ihr mit dem Training der Präzipitation beginnt, indem ihr eine Zeichnung (des Objekts) auf einem Blatt Papier vor euch habt. Es ist wichtig, dass ihr eine starke Absicht habt, das Objekt mit einer bestimmten Qualität zu versehen, die ihr bei der späteren Verwendung des Objekts genießen/erleben wollt.

3. Konzentriert euch auf eure Gefühle -> wie ihr euch fühlen würdet, sobald dieser Gegenstand, den ihr gerade erschafft, physisch in eurer Realität materialisiert wird. Spürt diese Gefühle jetzt. Wenn ihr zum Beispiel ein Glas Wasser aus der universellen Lichtsubstanz erschaffen wollt, stellt euch vor, wie sich das Trinken dieses erfrischenden Glases Wasser für euren durstigen Körper anfühlen würde. Stellt euch das Gewicht des Glases/Tasse in eurer Hand vor und spürt es.

4. Verbindet euch mit dem großartigen Funken des Lichts; der Goldenen Sonne in eurem Herz-Chakra, das die Gegenwart Gottes im Inneren symbolisiert. Fühlt eure innige Verbindung; eure ständige Einheit mit eurem Höheren Selbst.

5. Als Schöpfer von ALLEM DAS IST Existierenden, gebt eine einfache, aber tiefgründige Erklärung ab: „Danke Gott für diese Gabe des Lichts“.

6. Und dann, als Quelle selbst, spürt ihr die Existenz der Originalen Energien/die Kraft Gottes – enthalten in der universellen, elektronischen Lichtsubstanz, die im ganzen Universum verfügbar ist. Streckt euch mental nach diesen unbearbeiteten Energien aus und gebt einfach die Absicht, diese Energien in das Bild eures Begehrens zu senden/leiten (Schritt 1). Vollkommen im Bewusstsein, dass ihr in diesem Moment als Gott handelt, die Kräfte Gottes nutzt und mit Gott zusammenarbeitet, um das Objekt eures Begehrens zu erschaffen.

7. Ihr müsst nicht wissen, welche farbigen Flammen/welche Elemente/Energien zuerst an das Bild gesendet werden sollen, oder in welcher Reihenfolge. Glaubt einfach, dass euer Gott-Selbst das automatisch für euch tun wird, denn wenn ihr diese 5D-Meisterstufe der Schöpfung erreicht habt, wird der Prozess so automatisch ablaufen.

Wir sprechen über die spezifischen Energien/Elemente, aus denen sich die chemische Zusammensetzung eures Objekts zusammensetzt; die Bausteine/Sakrale Geometrien des Objekts, das ihr gerade anfertigt. Es gibt einen ursprünglichen, göttlichen Plan für alles, was bereits irgendwo im physischen Universum geschaffen wurde. Und euer Gottes-Selbst wird Zugang zu ALLEN dieser Pläne der Schöpfung haben.

Damit ihr zum Beispiel das Glas Wasser (siehe Schritt 2) herstellen könnt, das ihr so wollt, müsst ihr Wasserstoff mit Sauerstoff (H2O) kombinieren können, um Wasser aus der universellen Lichtsubstanz herauszufiltern. Das Glas selbst wird aus mehreren Substanzen hergestellt, wobei der häufigste Bestandteil ist: Siliziumdioxid (SiO2).

Nochmals, wir erinnern euch daran, dass ihr nicht genau wissen müsst, was in dem Gegenstand enthalten ist, den ihr präzipitieren wollt. Eure Aufgabe ist es, so klar und spezifisch wie möglich zu sein, wie der Gegenstand sein wird, wie er aussieht, sich anfühlt oder schmeckt, sobald er vollständig in eine physische Form überführt ist.

7. Konzentriert euch darauf, diese Rohenergien, die Universelle Lichtsubstanz der Quelle, kontinuierlich in das Bild eurer Wünsche zu senden – und erwartet, dass sich das Objekt vor euch physisch materialisiert. Die Geschwindigkeit und die Intensität des Lichts entsprechend anpassen, wie es instinktiv von eurem Höheren Selbst gesteuert wird. Lasst nicht zu, dass Angst, Sorge oder Zweifel in euren mentalen, emotionalen Körper eindringen, wenn ihr erschafft. Denn in diesem Moment handelt ihr wie Gott, der Schöpfer. Ihr seid Eins mit den Energien der Quelle; immer gegenwärtig im Universum. Während des Aktes der Materialisierung handelt ihr in eurer natürlichen Eigenschaft als Meisterzauberer, Meisteralchimist, Meisterschöpfer und Meister aller Elemente.

8. Sobald das Objekt physisch materialisiert ist, optimiert man es einfach nach Belieben (mit den Kräften des Geistes), bis es vollständig auf eure Bedürfnisse zugeschnitten ist. Bedankt euch.

Wenn ihr mit der Verwendung des Gegenstandes fertig seid, den ihr zuvor präzipitiert habt, liegt es dann in eurer Verantwortung, diesen Gegenstand ätherisch zu machen, damit er wieder in den Zustand der reinen Lichtenergie zurückkehren kann, aus dem er stammt.

Der Prozess der Ätherisierung:
Gebt deutlich eure Absicht (laut oder per Verstand) an, dass ihr ätherisieren wollt, oder dass ein Objekt vollständig zerfallen soll. So dass die Energien, aus denen sich dieses spezifische Element zusammensetzt, zu den ursprünglichen Energien der Quelle zurückkehren können, um für etwas anderes, von euch/von jemand anderem, recycelt oder verwendet zu werden.

2. Verschmelzt mit eurem Gottes-Selbst im Inneren.

3. Als Gott/als Schöpfer von allem, was ist, sagt einfach: „Danke Gott für das Geschenk dieses Gegenstandes, den ich jetzt nicht mehr brauche. Ich gebe das jetzt zurück, zurück zu dir.

4. Als Quelle selbst sendet man einfach Licht in den Kern des Gegenstands (der die Dreifache Flamme enthält), mit der Absicht, ihn zu zerlegen. Denkt daran, für jedes lebende (animierte) oder nicht lebende (unbelebte) Objekt existiert die Dreifache Flamme, die in der Mitte des Objekts liegt. Benutzt einfach euer inneres Auge, um die Position des Kerns eures Objekts herauszufinden. Denn wenn ihr laserfokussiertes Licht in diesen Kern schickt, wird der Ätherisierungsprozess schneller abgeschlossen sein.

5. Sendet weiter das Licht, passt die Geschwindigkeit und Intensität entsprechend an, bis ihr spüren könnt, dass der Gegenstand vollständig im Nichts zerfallen ist. Bedankt euch.

So wie sich ein Anfänger beim Vorbereiten seines Autos für eine Fahrt (z.B. Einstellen des Rückspiegels, Fuß auf die Bremse, Lösen der Handbremse usw.) unangenehm/unsicher fühlen kann, so kann es sein, dass ihr euch bei den ersten Versuchen der Präzipitation/Ätherisierung überfordert fühlt. Der gesamte Prozess wird eines Tages automatisch ablaufen, je mehr ihr euch voll in euer Höheres Selbst integriert. Es gibt keinen Grund zur Sorge. Alles ist in Ordnung. Ihr werdet euch daran erinnern, wie einfach und natürlich, Präzipitation und Ätherisierung für euer Gott-Selbst wirklich sind. Ihr werdet euch mit „innerem Wissen“ oder einfachen Downloads von Informationen von innen begabt finden. Ihr werdet definitiv wissen, was zu tun ist, wenn die Zeit kommt.

Ein Mitglied einer von Adeles Gruppen fragte kürzlich, wie lange es dauern würde, bis sie das 5D Master Creator Level erreicht hätte. Die wahre Antwort auf diese Frage lautet: Es hängt von euch ab, von eurem Engagement und eurer Motivation. Eure Aufstiegsreise ist so einzigartig wie eure DNA. Für diejenigen unter euch, die diese kanalisierte Botschaft (im Jetzt-Moment) lesen, kann es zwischen 20 und 80 Jahre dauern, bis ihr eure Fähigkeiten in den Bereichen Präzipitation und Ätherische Veredelung wieder beherrscht. Diese Prognose basiert auf unseren Beobachtungen eures bisherigen / vergangenen Verhaltens und eurer bisherigen / vergangenen Hingabe an den Aufstiegsprozess. Wir haben bewusst das Wort „Vergangenheit“ hervorgehoben, um darauf hinzuweisen, dass sich eure Zukunft jederzeit ändern kann, wann immer ihr euch entscheidet, neue, positive Gewohnheiten anzunehmen, die euch mehr mit eurem mächtigen Höheren Selbst in Einklang bringen werden.

Harry Potter wurde mit dem magischen Potenzial eines Zauberers geboren, aber es brauchte mehr als 6 Jahre gründlichen Studiums und Übung in Hogwarts, bis er und seine Freunde erfolgreich höhere, komplexere Magie ausüben konnten. Mit anderen Worten, er verließ sein Zuhause und blieb in Hogwarts, um sich ganz auf seine magischen Studien zu konzentrieren.

Da es viele Jahre lang geduldig studiert und praktiziert hat, bis Harry seine Magie trainiert hat, wie lange wird es deiner Meinung nach dauern, bis ihr eure „magischen“ gottähnlichen Fähigkeiten beherrschen könnt? Vor allem, wenn man die vielen, scheinbar unendlichen Ablenkungen berücksichtigt, die man oft um sich herum hat – von der Arbeit, der Familie, den Freunden, den Herausforderungen, vor denen man heute steht. Angesichts dieser Ablenkungen war unsere obige Prognose vielleicht etwas zu optimistisch.

Stellt euch einfach auf euer Höheres Selbst ein, um eine individuelle Antwort auf diese „wie lange“ Frage zu erhalten (wenn ihr es wissen wollt), und bittet uns, euch zu führen, so dass ihr jeden Tag näher und näher an eure gewünschte „zukünftige“ Realität herankommt, in der ihr Meister aller Elemente, Meister der Quellenenergie, Meister und Architekt der Matrix seid.

Die heutige Botschaft ist darauf ausgerichtet, euch zu stärken und eure Definition von Meisterschaft zu erweitern/erweitern. Damit ihr von nun an die Messlatte wirklich hoch legen könnt, in eurem Ziel der vollen Integration mit eurem Gottes-Selbst. Es gibt viele wundersame, erstaunliche Selbstentdeckungen, auf die ihr euch freuen könnt; in nicht allzu ferner Zukunft!

Als Jeschua ben Yosef hatte ich damals meinen Jüngern folgendes Versprechen gegeben:

„Wahrlich, wahrlich, wahrlich, ich sage euch. Wer an mich glaubt, der wird auch die Werke tun, die ich tue; und größere Werke als diese wird er tun; denn ich gehe zu meinem Vater.“ (Johannes 14: 12-14)

Mit der heutigen Botschaft habe ich wieder einmal mein Versprechen an euch alle hier erfüllt (einige von euch, die dies gelesen haben, waren meine vergangenen und gegenwärtigen Jünger), mit euch alle Schlüssel zum magischen Königreich Gottes zu teilen.

Ruft mich, euer Höheres Selbst oder Mitglieder eures eigenen spirituellen Teams, jederzeit um persönliche Unterstützung und Anleitung, damit der Weg nach vorne für diejenigen von euch, die stark daran interessiert sind, früher als später ein 5D-Standard-Meister Schöpfer zu werden, kristallklar ist.“

Mit all meiner Liebe und Hingabe,

Euer Bruder im Licht, Sananda.

Channeling durch Adele Arini. Copyright 2019.

Wenn Sie erneut posten, behalten Sie bitte den Artikel in seiner Gesamtheit und geben Sie den untenstehenden Link an. Vielen Dank und Namaste. http://www.raphaelshealingspace.com.au

********************************************************

Übersetzt aus dem Englischen – mit http://www.DeepL.com/TranslatorElke – Emmy.X-Blog

Bitte bedenkt, dass wir keine „professionellen“ Übersetzer sind und sich durch die Übersetzung u.U. unbeabsichtige Verschiebungen der Texte ergeben können… Wir bitten um euer Verständnis…

Dieser Blog ist privat, Nicht-kommerziell, in Liebe geführt und dient der Aufklärung und ist für diejenigen bestimmt, die es in ihrem Herzen spüren und selbst wollen.

Bitte beachtet auch: https://emmyxblog.wordpress.com/impressum/ Vielen Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen