2019-06-03

Nachricht von Sananda über das Eintreffen des Plasmas ~ Jenny Schiltz ~ 1. Juni 2019


Hier eine kurze Nachricht von mir, bevor ich in den Wald gehe, um mich aufzuladen.

Während einer Sitzung mit einem Klienten neulich kam Sananda (der eine Inkarnation als Jesus hatte) herein, um mit dem Klienten darüber zu sprechen, was mit den Energien los ist. Er sagte, dass es einen wichtigen Unterschied bei der Energie gibt, die hereinkommen.

Er zeigte mir eine plasmaähnliche Substanz, wir erhalten seit einiger Zeit Plasma, aber was er mir zeigte, war fast wie eine Membran. Er erklärte, dass dieses Plasma programmierbar ist.

Das ist wirklich wichtig zu verstehen. Wenn das, was hereinkommt, programmierbar ist, können wir genau wählen, wie es programmiert werden soll. Wir können wählen, mit welchen Frequenzen wir es programmieren wollen, mit welchen Gedanken, welchen Gefühlen, welcher Realität.

Es hat keine andere Wahl, als zu gehorchen und dann damit zu laufen.

Faszinierend ist auch, dass gleichzeitig der Außenlärm super laut ist. Die Menschen gehen aufeinander los, finden Fehler aneinander, wie Betrunkene, die nach einem Kampf suchen. Dies liegt daran, dass wir nicht nur programmierbares Plasma empfangen, sondern auch Codes, die uns helfen, in unsere Selbstermächtigung zu kommen. Doch bevor man ermächtigt wird, muss man all die Dinge loslassen, die nicht in Übereinstimmung sind. Dies ist sehr unangenehm und einige haben das Bedürfnis, dieses Unbehagen an anderen auszulassen, um herauszufinden, warum sie so empfinden, wie sie es tun.  Es ist immer einfacher, auf einen anderen sauer zu sein, einen anderen zu beschuldigen, anstatt bei sich selbst zu schauen.

Wir müssen unser Bestes geben, um nicht in die Ablenkung zu geraten und im Zustand der Schöpfung zu bleiben. Erschaffen und konzentrieren wir uns auf das, was wir in unserem Leben wollen.

Was mir erklärt wurde, ist, dass alles, was wir in dem fixierten halten, gehen muss. Dies sind die Glaubenssysteme, die uns trennen oder zurückhalten. Dies sind Ängste, Unsicherheiten, Mangel, Würdigkeit und Unversöhnlichkeit (gegenüber sich selbst und anderen), die wir immer noch in uns tragen. Wir müssen diese loslassen.

Feste Konstrukte halten uns davon ab, die Fluidität der Realität zu erfahren, die die Fülle und Verbindungen enthält, nach denen wir uns auf dieser Reise sehnen.

Das Plasma, das hereinkommt, ist ein schönes Geschenk. Wir können es mit allem programmieren, was wir wollen. Ich werde euch mit dem zurücklassen, was Sananda zu mir sagte: "Ihr müsst euch in jedem Moment fragen: Was programmiere ich?"

Ich schicke euch allen Liebe und eine große Umarmungen. 

Vielen Dank an alle, die diese Arbeit gelesen und weitergegeben haben. Es wird so sehr geschätzt.

Jenny Schiltz

Quelle: https://jennyschiltz.com/message-from-sananda-about-the-plasma-coming-in/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen