2018-07-09

Botschaft von Arthos: Der sichere Hafen


Heute ist ein guter Tag, um zu erspüren, ob und wann der Sturm aufzieht, der es nötig macht, einen sicheren Hafen anzulaufen. Dabei geht es nicht darum, darüber nachzudenken, ob ein Sturm aufziehen könnte, so dass sich der Glaube an einen Sturm festigt. Es geht darum, die höheren Sinne einzusetzen, um zu wissen, dass er immer näher rückt. Dass der Sturm kommt, steht ausser Frage, und nur ein wirklicher Jahrtausendsturm kann all die Verunreinigungen, die sich mittlerweile angesammelt haben, bereinigen. Nun wäre es allerdings fatal, den sicheren Hafen nur anzusteuern, um dem Sturm aus dem Weg zu gehen, in der Hoffnung, er möge vorüberziehen, damit die alten Routen weiter verfolgt werden können. Das kann und wird nicht geschehen. Daher ist neben dem Einsatz der höheren Sinne vor allem der Einsatz des Herzens nötig, denn die Sinne warnen nur vor dem, was kommt, das Herz aber führt dich zu dem, was danach sein wird: Die Ruhe nach dem Sturm.

Im Hafen deines Herzens residiert die Liebe, Weisheit und Kraft, die jeden Sturm übersteht und alle Herausforderungen meistert. Wenn du in dem Hafern ankerst, bist du ausserhalb der Zeit, denn Zeit befindet sich nur dort draussen auf dem stürmischen Ozean, der die Abwesenheit der Wirklichkeit spiegelt. In der Liebe der Gegenwärtigkeit liegt die schöpferische Kraft aller Gestaltung. Nur in diesem Moment kannst du mit deinem Bewusstsein verschmelzen, nur in diesem Moment kann dein Geist mit dem Geist der Quelle verschmelzen, und nur in diesem Moment kann deine Seele mit der Seele der Quelle verschmelzen. Im Moment ist Alles vereint - sofern du die Einheit nicht verleugnest. In der Einheit der Liebe bist du Liebe. Das ist die Wahrhaftigkeit die du wirklich bist.

Alle Gedanken an Vergangenheit oder Zukunft sind nichts weiter als Kopfkino, das dich von diesem Moment ablenkt. Du denkst dich aus der Gegenwart in die Abwesenheit, und wenn du abwesend bist, bist du unbewusst. Das Unbewusstsein ist es, dass dich an die Illusionen bindet und weitere Illusionen erzeugt. Wenn du abwesend bist, agiert dein Verstand selbständig und erschafft, basierend auf Erfahrungen der Vergangenheit eine Zukunft, die ein weiterer Spiegel der Vergangenheit ist. Alle unbewussten Schöpfungen entstehen jenseits von Liebe. Wenn du dich von der Gegenwart entfernst, entfernst du dich von der Liebe, die du bist. Liebe ist die einzige Wirklichkeit des Moments, und sie kann nur in bewusster Anwesenheit tätig sein und erfahren werden.

Die Wirklichkeit der Liebe ist die absolute Wahrheit in Allem. Sie ist das Wesen der Quelle, und da sich die Quelle in alles Leben ergiesst, ergiesst sie sich auch in dich, und so ist Liebe dein wahres Wesen. Du bist ein Wesen der Liebe. Wenn du dich aber von der Liebe abwendest, indem du den äusseren Sinnen vertraust und die äussere Welt zur Wahrheit machst, koppelst du dich von der ewigen Wirklichkeit der Liebe, ab. Ohne Liebe erfährst du Unvollkommenheit, da nur Liebe Vollkommenheit erschafft. Liebe ist Vollkommenheit in Tätigkeit, und wenn sie tätig ist, kann und wird ewige Vollkommenheit entstehen. Die vollkommene Tätigkeit der Liebe ist das ewige Leben, die ewige Veränderung, der ewige Fluss. Ausserhalb der ewigen Liebe gibt es Nichts, denn Liebe ist Alles, was ist.

Wenn du draussen auf dem Ozean unterwegs bist und den Hafen nicht bewusst in dir trägst, dir also der Liebe in dir nicht bewusst bist, taumelst du inmitten des Ozeans der Dunkelheit wie eine Nussschale hilflos hin und her. Du wirst vom Wind mal in die eine, mal in die andere Richtung getrieben, unterliegst dem chaotischen Sog gefährlicher Strömungen, und die haushohen Wellen müssen und werden über dir zusammenbrechen und dir so die zerstörerische Kraft der Nicht-Liebe, mit der du in Resonanz bist, zeigen.

Es gibt nur einen einzigen Weg, nur ein einziges Mittel, das dich heil durch jeden Sturm bringt, und das ist die Liebe, Weisheit und Kraft, die dein Höchstes Selbst ist. Der Hafen der Liebe ist kein physischer Ort, sondern deine metaphysische Heimat. Der Hafen der Liebe ist kein äusserer Raum, sondern inneres Bewusstsein. Wenn du in diesen Hafen einkehrst, bist du Liebe, Weisheit und Kraft, und wenn du das bist, kann es durch dich wirken. Dann bist du Eins mit Gott, der Alles ist, und in dieser Einheit bist du sein auferstandener Sohn, der Christus, der kein Idol ist, sondern das Ideal. Er ist das Ideal der Göttlichen Schöpfung im Menschen und Ausdruck der natürlichen Ordnung, die gelebte Liebe ist.

Da, wo dich Religionen in Angst und Schuld versetzen wollen, werden sowohl Gott als auch Christus verleugnet. Beide sind in Liebe, Weisheit und Kraft vereint, und beide sind in dir, sobald du dir ihrer gewahr wirst. Um dir ihrer gewahr zu werden, musst du deine Persönlichkeit, die sich aus der Einheit der Liebe herausgelöst und somit von der Wirklichkeit abgetrennt hat, kreuzigen. Sie steht der Liebe, der Weisheit und der Kraft im Weg, da sie das verführerische Prinzip deren Abwesenheit ist und verhindert somit ihren natürlichen Fluss, der sich von innen heraus entfalten möchte. Nach der Kreuzigung ersteht dein wahres Selbst auf, und das ist Christus als Gott in dir. Sein Bewusstsein ist Liebe zu Allem. Das ist keine Theorie, sondern die einzige Praxis des einen und ewigen Lebens.

Und nun stehst du vor der Entscheidung, ob du weiterhin an Theorien glaubst oder dich der Praxis zuwendest. In unzähligen Inkarnationen und Zeitaltern hast du die Theorien erforscht und deren Auswirkungen erfahren. Du hast Schmerz, Leid, Mangel, Krankheit, Armut und Zerstörung am eigenem Leib erfahren, da alle Theorien auf der Unvollkommenheit der Abwesenheit von Liebe gründen. Die Praxis hingegen ist die Praxis der Vollkommenheit, die Praxis der Liebe als ewiger Wirklichkeit.

Die Wirklichkeit durchdringt nun den Schleier des Vergessens und legt sich als neuer Morgen über das alte Spiel der Nicht-Liebe, das alle Erfahrungen der Abwesenheit von Liebe ermöglicht hat. Es ist an der Zeit, in die Wirklichkeit zurückzukehren. Erkenne den Hafen in dir und verankere dich und deinen Frieden in der Liebe, die durch dich tätig werden will. Im ewigen Moment des Jetzt, der dein ewiges Leben ist, beginnt eine neue Reise. Sie ist kein weiteres zielloses Umherstreifen, um noch mehr von den alten Erfahrungen zu sammeln. Die neue Reise führt dich in eine neue Welt, und aus dieser wirst du niemals mehr zurückkehren.

Die alten Erfahrungen haben ihren Dienst vollbracht. Du hast gelernt, wie wertvoll das Wahre und Gute ist, indem du das Falsche und Schlechte erfahren hast. Jetzt ist es an der Zeit, die Konsequenzen aus den alten Erfahrungen zu ziehen, um dich aus ihnen und dem damit verbundenen Schmerz zu erheben. Erhebe dich aus der Gefangenschaft in die Freiheit, aus dem Mangel in die Fülle, aus der Krankheit in die Gesundheit, aus dem Krieg in den Frieden und aus der Angst in die Liebe. Erhebe dich aus der Illusion in die Wirklichkeit. Erhebe dich aus der Alten in die neue Welt. Was auch immer du gebraucht hast, um zu erkennen, was wertvoll ist: Erhebe dich darüber und erkenne nur die Liebe als einzige Wirklichkeit an. Sie ist der Weg, die Wahrheit und das Leben in der Einheit Gottes. Sie ist, was du wirklich bist: ICH BIN die Auferstehung in das ewige Leben.

ICH BIN. Meine Botschaft ist die Liebe.

Quelle: https://www.lebensrichtig.de/botschaft-von-arthos/der-sichere-hafen.html
Kommentar veröffentlichen