2019-04-09

ILLUMINATI-INSIDER, FRAGEN UND ANTWORTEN: SVALI BEANTWORTET FRAGEN DER LESER – TEIL 1 + 2


veröffentlicht auf Stillness in the Storm am 24. Januar 2019, übersetzt von Alkione

Svali ist eine von vielen angeblichen Illuminati-Insidern, die der Öffentlichkeit Geheimnisse des Kultes enthüllen. Der folgende Artikel enthüllt viel über diese verborgene Welt und kann somit dazu beitragen, einen Einblick zu erlangen und Hintergründe sowie Zusammenhänge besser zu verstehen.

Auf unserer Seite gibt es bereits Beiträge, die sich auf Svali und Illuminati beziehen. Einige werden am Ende dieses Artikels verlinkt.

Frage: Lassen sich die Stammbäume der Illuminati auf bestimmte Städte in Europa zurückführen?

Antwort: Ja, und das hängt vom jeweiligen Zweig ab. Es gibt den deutschen, den französischen, den britischen und den russischen Zweig. Sie haben ihre Wurzeln in verschiedenen Regionen Europas. Die Städte Mitteldeutschlands und Österreichs waren der Anfang für den deutschen Zweig. Ihre Wurzeln gehen auf die Tempelritter zurück, die die europäischen Nationen während der Kreuzzüge vereinten.

F: Halten sie den christlichen Gott für echt, aber einen Lügner?

A: Die Illuminati glauben an die Vergöttlichung der Menschen durch Wissen. Sie wissen, dass es übernatürliche Wesen gibt, die ihnen in diesem Prozess helfen, aber sie teilen die Dinge nicht unbedingt in „gut und schlecht“, sondern in „erleuchtet“ oder „unerleuchtet“ ein. Sie glauben, dass der christliche Gott real ist, aber dass die Anhänger des Christentums der Erleuchtung um einen Schritt hinterher sind, dass sie das „Gesamtbild“ nicht kennen wie sie es tun. Sie sehen Christen als Schafe, die einer schönen Geschichte folgen, die ihnen helfen soll, sich besser zu fühlen, weil sie „zu schwach“ sind, um die „volle Wahrheit“ erfahren zu wollen. (Das ist es, was ein Illuminati sagen würde, um den Unterschied zu beschreiben). Sie neigen dazu, dem christlichen Gott gegenüber zynisch zu sein, ihn als Placebo für die Schwachen zu sehen.

F: Halten sie ihren eigenen Gott für einen Lügner, wenn auch für „gut“? Wenn ja, wie vertrauen sie ihrem Gott?

A: Sie betrachten ihre Götter (sie haben mehrere) nicht als Lügner. Diese „Götter“ haben ihnen Macht, Reichtum, Status und alles, worum sie gebeten haben, gegeben. Ja, zu einem Preis, einem schrecklichen Preis, aber sie glauben, dass es nichts billig gibt, und je höher der Preis, den sie bezahlt haben, desto mehr schätzen sie das Geschenk. Es ist schwer, diese Art des Denkens gegenüber jemandem ausserhalb der Gruppe zu erklären, denn die Mainstream-Gesellschaft will sie als böse Satanisten sehen, die sich dem Christentum widersetzen. Sie selbst würden es nicht ganz so ausdrücken. Oh, sie werden das Christentum verspotten und abwerten, aber nur, weil sie wollen, dass seine Anhänger erkennen, dass sie die „Getäuschten“ sind. Der Gott dieser Welt hat ihre Augen wirklich verblendet.

„Vertrauen“ sie ihren Göttern? So sehr, wie sie allem vertrauen. Bedenke, dass Vertrauen kein Konzept in dieser Gruppe ist, wo „Verrat das grösste Gut ist“, eine ab der Kindheit gelehrte Maxime ist. Wenn du sie fragst, ob sie ihrer Gottheit „vertrauen“, würden sie verdutzt wirken und sagen: „Nur eine dumme Person vertraut dem, was sie nicht wissen kann“ oder eine andere Maxime.

F: Glauben sie, dass der christliche Gott ein Gott der naiven Liebe ist?

A: Ja, ja, sehr naiv, und dass sie seine Anhänger auf einen Niedergang vorbereiten. Das ist das Ausmass ihrer Arroganz.

F: Wenn sie Folter und Terror gegen diejenigen anwenden, die sie lieben und die von niedrigerem Rang sind, wie unterscheiden sie dann zwischen Liebe und Hass?

A: Das tun sie nicht. Sie sagen ihren Kindern, während sie sie foltern: „Ich tue das, weil ich dich liebe.“ Für sie ist die grösste Liebe, ein Kind stark und fit zu machen, um in der Gruppe eine Führungsrolle zu übernehmen oder weiter nach oben zu kommen – mit allen Mitteln, die dafür nötig sind.

Wenn eine Führungskraft ein Kind sieht und es als Prostituierte will, werden die liebenden Eltern es verschenken – glücklich darüber, dass ihr Kind einen höheren Status bekommt. Auch hier betrachten sie Verrat als das grösste Gut. Sie werden eine Inszenierung nach der anderen vornehmen, um ihren Kindern beizubringen, anderen nie ganz offen zu vertrauen.

Ich erinnere mich an Hunderte von qualvollen Machenschaften und Verrat und, als ich verraten oder verletzt wurde, zu hören: „Und das ist das Herz des Menschen.“ Diejenigen, die mir das antaten, dachten, sie würden mir etwas von Wert beibringen, das mir helfen würde. Und wegen der bösartigen und politischen Natur der Gruppe hatten sie in gewisser Weise Recht; die Naiven wurden getreten und verletzt. Ich kenne Eltern, die versuchten, ihren Kindern aus Liebe etwas davon zu ersparen. Aber oft wurden sie von anderen Familienmitgliedern überstimmt, die diese Eltern als „zu schwach“ und „ungeeignet“ betrachteten, ihr Kind zu erziehen.

F: Kannst du ihre religiösen Überzeugungen detailliert auflisten? Z. B. Reinkarnation? Himmel und Hölle? Sünde? Absolution? Elfen?

A: Welchen Teil? Das Spirituelle hat viele Zweige, darunter das keltische Druidenwesen, das Rosenkreuzertum, die babylonische Mysterienreligion, die ägyptischen Mysterien und das Reisen in den Ebenen. Ein Kind muss jede dieser und andere Disziplinen als Teil seiner Ausbildung erlernen. Sie haben auch Theta, oder psychische Ausbildung.

Die Illuminati haben das Beste (oder Schlechteste) jeder dieser Religionen genommen und integriert. Ausserdem gibt es NICHT nur EINE Religion, der jede Gruppe folgt. In Washington DC waren meine Haupttrainer keltische Druiden und Anhänger der babylonischen Mysterienreligion. In San Diego wird die ägyptische Mysterienreligion in den Mittelpunkt gestellt – zum Teil, weil Col. Aquinos diese Gruppe beaufsichtigt und absolut auf den Tempel von Set steht.

Hier ist ein kurzer Überblick. Ich tue mein Bestes, um diese Überzeugungen einzubeziehen.

Sie glauben, dass Reinkarnation möglich ist, wegen der Zeitreisen, die sie machen, aber sie betonen es nicht in ihrer Lehre. Sie glauben an eine endgültige Ebene von weissem Licht, die für sie die totale Erleuchtung und ihr Konzept vom Himmel ist. Sie glauben, dass sie immun sind gegen die Hölle, die für die Unerleuchteten ist. Ihr Konzept der Hölle ist anders als das der Bibel; sie glauben, dass es bedeutet, geringwertiger zu sein und im Jenseits nie höher zu kommen (sie glauben, dass es auch dort Ebenen gibt, die davon abhängen, wie man hier auf Erden voranschreitet).

Für sie bedeutet Sünde, schwach oder dumm zu sein und nicht die Intelligenz oder Fähigkeiten zu nutzen, die dir gegeben wurden, oder nicht voranzukommen. Ich habe noch nie eine Diskussion über Absolution gehört. Wenn du versagst, wirst du bestraft oder getötet. So einfach ist das. Es gibt einen gewissen Glauben an Elfen, Kobolde und andere kleine Wesen im druidischen Zweig, die auch das Leben in allen Schöpfungen der Natur sehen.

F: Einige Forscher behaupten, dass verschiedene Elemente, denen Menschen in der Gesellschaft häufig ausgesetzt sind, Teil der Mittel sind, um ihre Feinde zu schwächen. Deshalb frage ich mich, ob die Illuminati zulassen, dass ihre eigenen Führungsmitglieder diesen ausgesetzt werden, d.h. den folgenden:

1. Chlor und Fluorid in Wasser und Lebensmitteln
2. Impfstoffe
3. Medizinische Medikamente
4. Junk Food
5. Mikrowellenessen
6. Nahrungsergänzungsmittel
7. Biochips
8. Quecksilberfüllungen
9. HAARP
10. Chemtrails?

A: Im Allgemeinen wird die wahre Führung vor vielen der oben genannten Dinge geschützt. Sie sind angewiesen, nicht zu trinken, Drogen zu nehmen oder etwas, das ihnen schadet. Das beinhaltet aber nicht so etwas wie Junk Food oder Mikrowellenkost, da sie sich keine Sorgen machen. Aber bei Meetings werden gesunde Lebensmittel wie Müsli oder Studentenfutter während der Übungen verteilt, und sie wissen um die Bedeutung einer guten Ernährung.

Sie werden ihre Top-Führungskräfte NICHT dem umfangreichen Einsatz von Experimenten zur Gedankenkontrolle oder Implantaten, etc. wegen des damit verbundenen Risikos aussetzen. Diese Kinder und Erwachsenen sind dissoziativ, aber sie durchlaufen ein spezielles Programm, das sich von dem der unteren Ebenen unterscheidet. Sie bekommen Impfstoffe, denn selbst wenn das Kind krank wird, kann ein Heiler es wieder in Ordnung bringen. Und sie nehmen bei Bedarf Medikamente wie Antibiotika usw. ein.

Behaupten sie, Impfstoffe oder Medikamente zum Zwecke des Völkermords einzusetzen? Das hatte ich nicht gehört, als ich in der Gruppe war. Alle, die ich kannte, waren geimpft und nahmen Medikamente ein, aber auch Vitamine und eine gute Ernährung waren wichtig.

F: Einige behaupten, dass Mormonen, Zeugen Jehovas, Charismatiker, Heiden, die New-Age-Bewegung, Satanisten usw. von den gleichen Verschwörern gegründet wurden. Werden diese Gruppen oder zumindest ihre Führer von ihren Mitgliedern als Verbündete der Illuminati angesehen?

A: Einige dieser Gruppen haben sich heimlich den Illuminati angeschlossen (wegen des Geldes und der angebotenen kostenlosen Ausbildung), andere sympathisieren mit ihnen oder respektieren sie zumindest. Die Mormonen schlossen sich vor Jahren bei einem Treffen mit der Führung der Illuminati in den 1950er Jahren an. Das Gleiche gilt für die Zeugen Jehovas. Ich habe nicht gehört, dass Charismatiker oder Heiden angeschlossen waren. Die Heiden werden von den Illuminati als „Dilettanten“ angesehen. Die New-Age-Bewegung und die Satanisten sympathisieren mit ihnen.

F: Respektieren sie echte Wissenschaft oder Geschichte zugunsten des „Glaubens“ an ihren eigenen Glauben?

A: Nein. Sie werden die Wissenschaft respektieren, aber sie werden versuchen, die Geschichte in Setups und Dramen für Kinder neu zu schreiben (wo sie behaupten, ihnen „echte Geschichte“ hinter den Kulissen zu zeigen). Ausserdem werden sie Zeitreisen durch Portale unternehmen. Aber ich kann nicht sagen, wie korrekt das, was passiert, ist, da ich glaube, dass es dämonisch unterstützt wird.

Die Illuminati lehren ihre Kinder, dass mächtige Okkultisten, die erleuchtet waren, seit Anbeginn der Zeit heimlich hinter den Thronen Europas und im Laufe der Zeit hinter den Königreichen dieser Welt gestanden haben. Wahr oder Propaganda? Ich weiss es nicht. Sie lehren ihre Kinder, dass es unter Stonehenge einen grossen Raum gibt, der mit den Skeletten der Opfer gefüllt ist. Tatsache oder Fiktion? Ich weiss nicht und kann die archäologische Expedition nicht finanzieren, die nötig wäre, um dies zu überprüfen.

Wie genau ihre Lehren sind, frage ich mich, da sie auch die Rolle des Glaubens an Gott und seine Fähigkeit, das Böse zurückzuhalten, auslassen. Ich glaube, dass Gott letztendlich die menschliche Geschichte unter Kontrolle hatte, nicht das Böse.

F: Ich bin sehr besorgt über die Intrige der Neuen Weltordnung und meine Fragen sollen mir helfen, mögliche Wege zu finden, um die Intrige zu verhindern.

A: Ich weiss, ich klinge zynisch, aber viel Glück! Ich wünsche dir wirklich alles Gute dabei. Ich glaube, es würde viele Menschen brauchen, die sich zusammenschliessen, mit enormem Reichtum und ausgezeichneten Anwälten, um sie zu stoppen.

Ich persönlich habe keine Erfahrung mit Gruppen, die sich dafür einsetzen, sie zu stoppen, da ich in einer kleinen ländlichen Gemeinde lebe und keine derartigen Kontakte habe. Ich wünsche allen Gruppen, die sich dafür einsetzen, diesem schrecklichen Missbrauch von Kleinkindern ein Ende zu setzen, alles Gute und werde beten, dass es ihnen gelingt. Aber dies ist auch ein spiritueller Kampf, und jeder, der es mit dieser Art von okkultem Bösem aufnimmt, muss sich auch der spirituellen Kriegsführung bewusst sein. Die Illuminati verwenden es sicherlich gegen andere, und jeder, der ohne Gebet in diese Arena tritt, wäre meiner Meinung nach sehr verletzlich.

F: Hast du erwogen, eine 12-stufige Gruppe wie AA für rituelle Täter und Kultopfer zu gründen? Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass das spirituelle 12-Stufen-Programm funktioniert.

A: Ich glaube, dass es solche Gruppen wie diese bereits gibt. Ich weiss, dass es AA-Gruppen für Inzestüberlebende gibt, und viele haben sich auch in die Unterstützung von RA (Ritual Missbrauch) eingeklinkt. Da ich in einem ländlichen Gebiet lebe (100 Einwohner, es sei denn, man zählt die Eichhörnchen und Kühe), wäre ich nicht nah genug dran, um eine solche Gruppe zu leiten. Sie kommen meist in der Nähe grosser Ballungsräume vor. Tatsächlich fahre ich einmal im Monat zwei Stunden zur Therapie, da das dem Wohnort am nächsten ist.

F: Konntest du lesen und anhören, was du wolltest, während du bei den Illuminati warst oder wurde alles zensiert? Wenn es nicht zensiert wurde, könnte es passieren, dass die Mitglieder bemerken könnten, dass die Illuminati-Lehren über Verrat als eine menschliche Eigenschaft falsch sind. Oder?

A: Falsch. Es wurde nie zensiert, was ich las, aber man muss ihre Geisteshaltung verstehen. Als kleines Kind sagten mir meine Eltern, dass jeder heimlich Mitglied dieser Gruppe sei und dass der Tag eine „Fassade“ oder „Vortäuschung“ sei, die alle aufrechterhalten.

Sie brachten mich zum Abendessen zu Freunden nach Hause und danach fand ein Ritual statt, also glaubte ich ihnen. Ich bin seit meiner Kindheit in dem Glauben aufgewachsen, dass die Welt für alle genau so funktioniert: Tagsüber handeln die Menschen so, nachts anders. Ich wusste, dass in den Büchern von Liebe, Fürsorge und Vertrauen die Rede war, aber ich glaubte, dass es eine „Tagesqualität“ war und dass die Leute, die über diese Dinge schrieben, von ihren Tagespersönlichkeiten schrieben.

Von meinen ersten Lebenstagen an gab es eine vollständige und totale Trennung zwischen Tag und Nacht. Um etwas in Frage zu stellen, muss man in der Lage sein, aus dem herauszutreten, und ich hatte nie die Reife oder einen Grund, die Lehren in Frage zu stellen, bis ich viel älter war. Denke darüber nach. Überall waren Filme, die das, was der Kult lehrte, die Disney-Filme usw. verstärkten. Ich hörte Heavy-Metal-Gruppen, deren Werte das widerspiegelten, was mir nachts beigebracht wurde. Tatsächlich gibt es ausserhalb der christlichen Literatur nicht viel, was das Vertrauen in andere Menschen wecken würde.

F: Ich war schockiert, als du gesagt hast, dass du gezwungen wurdest, eine Freundin von dir zu erschiessen. Sind viele Mitglieder gezwungen, jemanden zu erschiessen oder zu töten, oder ist dies nur zum Bestrafungstraining? Sind es nur Aussenseiter, die getötet werden? Kannst du über das Erschiessen sprechen oder ist es zu schwer, darüber zu sprechen?

A: Die Freundin war keine Aussenseiterin, sie war Teil der Gruppe und galt als entbehrlich. In dieser Gruppe sind Menschen eines von zwei Dingen: „nützlich“ oder „entbehrlich“. Jeder arbeitet hart daran, nützlich zu sein. Es ist keine übliche, ja sogar seltene Strafe, aber meine Mutter war eine ungewöhnlich motivierte und ehrgeizige Person.

Sie war eine Cheftrainerin und sass im Regionalrat des Washingtoner DC-Gebietes im spirituellen Sitz (die anderen Sitze im Rat waren militärisch – verwaltet von ihrem Chef im Pentagon, wo sie arbeitete; sein Kultname war „Ashtoth“ – ein Regierungssitz, Führungs-, Stipendien- und Wissenschaftssitz).

Normalerweise bringen sie Aussenseiter für Rituale oder Tötungen mit, aber das war eine ungewöhnlich harte Strafe, um mir eine unvergessliche Lektion zu erteilen (Das hat funktioniert: Danach habe ich nie wieder einen Freund gefunden. Ich mochte die Höhergestellten nicht und hatte keinen Wunsch, mich mit denen anzufreunden, die sie für eine „Führungsposition“ und anderen Unsinn für „würdig“ hielt).

Sehr selten, in militärischen Übungen, wurden diejenigen, die schwach waren oder eine Einheit konsequent im Rückstand hielten, erschossen, um den anderen eine Lektion zu erteilen (ich sah es einmal). Das ist den Kindern von Leitern nie passiert, nur denen aus den unteren Ebenen.

F: Du sagst, du hast Gott jeden Abend um ein besseres Zuhause angefleht, bist aber verbittert über Gott, weil du es nicht bekommen hast. Hast du zu einem wohlwollenden Gott oder zum Gott der Illuminati gebetet? Wenn das Erstgenannte, wo hast du dann deine Vorstellung von einem wohlwollenden Gott her?

A: Das ist eine grossartige Frage. Ich habe NICHT zu den Gottheiten der Illuminati gebetet, denn für mich waren sie grausam, sadistisch und furchterregend. Ich betete zu meinem Konzept als Kind von einem guten Gott – inspiriert von meiner Lektüre, dem Fernsehen und auch dem angeborenen Wissen, das alle Kinder in ihren Herzen haben, dass irgendwo da oben ein guter Gott ist.

Ich hatte auch ein paar Erfahrungen mit Engeln und als Kind, während eines schrecklichen Traumas, geschützt zu werden. Und das prägte auch mein Konzept, dass es Gutes gab. Sie haben nie wirklich versucht, mich vom Beten abzuhalten, denn positive Spiritualität gibt Hoffnung und kann helfen, Selbstmord zu verhindern.

Tatsächlich war es mir verboten, in meinem Leben am Tag über das Okkulte zu lesen oder nach Wissen darüber zu suchen, denn sonst würde dem Okkulten zu viel Aufmerksamkeit geschenkt worden und das Selbstmordrisiko wäre gestiegen. Sie glauben an „Ausgeglichenheit“, auch in diesem Bereich.

F: Du sagtest, „Papa Brogan“ (siehe vorheriger Artikel) sei der einzige freundliche Erwachsene in deinem Leben gewesen, als du aufgewachsen bist. Meinst du, er hat dir Zuneigung gezeigt? Auf welche Weise?

A: Dr. Timothy Brogan war Professor an der George-Washington-Universität. Er war Spezialist für Neuropsychologie und einer der besten Illuminati-Trainer im DC-Bereich. Er war auch ein enger Freund von Sidney Gottlieb (einem weiteren „Freund“ meiner Mutter).

Wie auch immer, er konnte sehr freundlich und grausam sein. Er hielt mich auf seinem Schoss, nannte mich seine „Kleine“ und lobte mich sehr, wenn ich etwas Gutes tat. Er lehrte mich Schach und las mir Literatur vor. Er sagte mir, ich sei seine „Adoptivtochter“ und dass er stolz auf mich sei. Wir führten bis spät in die Nacht intellektuelle Diskussionen, und er teilte mir seine Ansichten über Führung und Training mit. Nicht alle Illuminati-Aktivitäten sind grausam oder unmenschlich; er konnte auch fürsorglich und liebevoll sein. Ich spielte mit seinen Kindern, die älter waren als ich, und er beantwortete geduldig meine Fragen zu Wissenschaft, Geographie und anderen Themen. Ich fühlte mich ihm ganz eng verbunden, was die Folter und den sexuellen Missbrauch besonders schmerzhaft und hinterhältig machte.

F: Du sagst, du hattest 7.000 Persönlichkeitsspaltungen und 16 interne Systeme. Meinst du, du hast gespaltene Persönlichkeiten entwickelt, die sich nicht kannten? Wenn ja, schien eine dieser Persönlichkeiten ein ziemlich schönes Leben zu führen?

A: Ja, gespaltene Persönlichkeiten. Die meisten der Menschen, die ich bei den Illuminati kannte, waren ziemlich zerbrochen (in der Tat kann ich mir niemanden vorstellen, der bis zu einem gewissen Grad nicht dissoziativ war). Sogar die lokalen und regionalen Leiter kommen alle zu regelmässigen „Programming Tune-ups“, wie Jonathan und ich sie nannten. Die grösste Aufteilung erfolgte zwischen Vorder- und Rückseite, d.h. Alltag und Nachtleben. Die meisten, aber nicht alle, der Nacht-Persönlichkeiten konnten kommunizieren, oder zumindest die Kontrollhabenden und die höheren Teile im Inneren konnten kommunizieren (und Informationen an die unter ihnen weitergeben). Und ja, viele meiner Persönlichkeiten hatten ein wunderbares Leben. Ich hatte 140 erstellt, um mich mit dem täglichen Leben zu beschäftigen, wie Arbeit, Freunde und Spass (die eine Verbindung eingegangen sind).

Viele meiner Nachtpersönlichkeiten hatten gute Erfahrungen, wie die, die ich oben mit Dr. Brogan beschrieben habe. Andere wurden verwöhnt und gelobt, ihnen wurde erzählt, dass ich in der kommenden „Neuen Ordnung“ ein Führer sein würde (natürlich sagen sie das allen …). Ich sollte wegen meiner Sprachkenntnisse und meiner Mediation-Fähigkeiten ein Vermittler zwischen Regierungsvertretern verschiedener Nationen werden. Viele meiner inneren Teile waren ziemlich stolz auf ihre Fähigkeiten und Leistungen in der Gruppe und trauerten schwer, als ich ging.

F: Sind die nicht-deutschen Illuminati nicht Nazis, rassistische weisse Rassisten oder genozidale Wahnsinnige? Und wenn die Führung in allen Ländern Illuminati sind, bedeutet das, dass sie von allen Rassen sind, was bedeutet, dass die weissen Rassisten gegen die nicht-weissen Illuminati sind. Ist das richtig?

A: Nicht alle Illuminati-Gruppen sind so fanatisch rassenfeindlich wie der deutsche Zweig, obwohl viele es sind. Diese Menschen sind im Extremfall rassistisch, aber sie sind auch sehr praktisch und erkennen, dass die Weltherrschaft ohne die Hilfe von nicht-weissen Rassen nicht möglich ist. Deshalb werden loyalen Persönlichkeiten in diesen Ländern unter der Aufsicht von Kommandanten der Illuminati Führungspositionen in ihrem Gebiet versprochen.

Sie betrachten die Orientalen auch anders als andere nicht-weisse Rassen, wegen der langen Geschichte der okkulten Mystik in vielen Ländern (wie zum Beispiel Tibet), der langen Kulturgeschichte und des grossen Wissens. Deshalb werden die orientalischen Zweige auch in Europa hochgeschätzt. Aber sie glauben, dass Europa das Zentrum der Weltregierung und -führung sein wird.

Selbst in nicht-weissen Ländern ist die oberste Führung immer noch weiss, oder fast so. So sind beispielsweise in Südamerika die Top-Führungskräfte von der Abstammung her europäisch, mit weniger Mestizenmischung. In Afrika sind viele der Führer hinter den Kulissen Weisse, obwohl es lokale schwarze Führer gibt, die extreme Loyalität gezeigt haben. Sie setzen sie jedoch ein, da diese Mitglieder nie in der Lage sein werden, eine Führungsrolle in der Welt zu übernehmen. (Diese Positionen sind bereits besetzt).

Trotz alldem glaube ich, dass die rassistische und hasserfüllte Politik der Illuminati extrem verabscheuungswürdig ist. Einer meiner grössten Streitpunkte mit der Führung war unter anderem diese Einstellung. Ich hoffe, dass damit einige eurer Fragen beantwortet wurden.

Beiträge, die in Zusammenhang mit diesem Artikel stehen:

https://transinformation.net/das-doppel-leben-von-mitgliedern-des-illuminati-kultes/
https://transinformation.net/bericht-ueber-den-seelenfamilien-workshop-und-update-ueber-die-planetare-situation/
https://transinformation.net/wer-sind-die-illuminati-die-abtruennigen-der-mysterienschulen/
https://transinformation.net/die-mysterienschulen-und-was-die-illuminati-damit-zu-tun-haben/

Quelle: https://transinformation.net/illuminati-insider-fragen-und-antworten-svali-beantwortet-fragen-der-leser-teil-1-2/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen