2018-10-24

Weitere Sprengsätze an Bösewichter verschickt: Obama, Clinton und CNN - Fast alle sichergestellt durch "Secret Service"


Erst gestern ist George Soros einem angeblichen Bombenanschlag entgangen, weil eine Paketbombe vorher entdeckt und sicher im Gelände von Soros gesprengt wurde. Heute erhielten weitere Bösewichte (Obama, Clinton und der Sender CNN) angeblich Paketbomben oder Briefe mit Sprengstoff, die erneut sichergestellt werden konnten. Eine Sendeanstalt des CNN in New York musste deshalb evakuiert werden.

Bei der Sicherstellung einiger Sendungen kam der Secret Service zum Einsatz und das wirft erste Fragen auf, wer dahinter stecken könnte. Denn der Secret Service hat die verdächtigen Sendungen an die Clintons und Obama während einer Routine-Kontrolle entdeckt. Die Sendung für CNN wurde auch vorher abgefangen, aber dort wird keine Quelle genannt. Es schaut deshalb nach mehr als nur Zufall aus und die Bösewichte benötigen vielleicht eine Menge Mitleid.
In den New Yorker Büroräumen des US-Senders CNN ist ein verdächtiges Paket eingegangen. Das teilte CNN am Mittwoch mit. Die Räume befinden sich im Time Warner Center in Manhattan. Das ganze Gebäude sei geräumt worden. Es bestehe der Verdacht, dass die Sendung einen Sprengsatz enthalte, berichtete der US-Sender. Es handele sich demnach offenbar um eine Rohrbombe.

- Spiegel Online

Bleiben wir gespannt, was für Nachrichten in den nächsten Tagen veröffentlicht werden, um die wahre Agenda zu erkennen.

Quelle: https://de.sott.net/article/33039-Weitere-Sprengsatze-an-Bosewichter-verschickt-Obama-Clinton-und-CNN-Fast-alle-sichergestellt-durch-Secret-Service#
Kommentar veröffentlichen