2019-05-26

Amanda Lorence: „Über das Verlassen von 4D und den Übergang …“


Ich veröffentliche hier noch einmal ein Video vom 19. Februar, in welchem die Übergangspassage, in der sich gerade viele befinden, näher erklärt wird.

Eine große Anzahl von Erwachten erlebt JETZT das, was ich die „das passagere Stadium/den Zwischenzustand“ nenne. Es ist DIE Stufe, nach der „Reinigung“. Es ist jener Moment, wo das „Kartenhaus“ (deiner 4D-Erfahrung) zusammengebrochen ist. Du nimmst die Unschärfe dieses dimensionalen Raumes wahr. Ich erlebe viele Menschen, die während dieser Übergangsphase innere Verwirrung erleben, ein Unwissen, ein Niemandsland, Angst davor, nicht zu wissen, was als nächstes zu tun ist. Und ja, die Leute spielen irgendwie mit „nicht hinter den Zaun zu schauen“ … sie wollen 4D nicht loslassen, aber ihre Zeit ist gekommen … sie haben 4D verlassen, sie wissen einfach nur noch nicht (bewusst), dass sie es getan haben. Selbst loslassen oder hineingezogen werden, ist die einfache Wahrheit. Denn in diesem Stadium seid ihr wirklich zwischen den Welten. Ihr seht das ALTE nicht mehr und das NEUE noch nicht, ergo haltet ihr an der Vertrautheit von 4D, der Aufstiegsdimension, fest. Das alte spirituelle Leben, in dem ihr euch befunden habt (4D), fühlt sich irgendwie sicher an, aber es erzeugt in euch Reibung, schwingt nicht mehr mit eurer JETZIGEN energetischen Frequenz. So wird es zu einem innerlichen Krieg, einem Jo-Jo-Effekt des Versuchs, in einer 4D-Dimension zu existieren, die man eigentlich (und tatsächlich) gerade verlassen hat.

Der Übergang ist (k)ein Spaziergang zwischen den Welten. Eine Erfahrung, 4D nicht ganz loszulassen, aber nur einen unbekannten Weg – verschwommen und undeutlich – vor sich zu sehen. Jedes Mal, wenn du zu 4D zurückkehrst, „verbrennst“ du dich. Das ist nur dein Höheres Selbst, das dich lehrt, durch deine wiederholten Erfahrungen der „Umkehr/Rückkehr“, dass du nicht mehr da bist, nicht mehr zu dieser Ebene der energetischen Erfahrung gehörst/passt. Doch der „Weg zwischen den Welten“ bringt die Verletzlichkeit zum Vorschein, es ist eine individuelle FACETTEN-Erfahrung. Nur du, nackt, auf dich selbst gestellt, ohne zu wissen, wohin dieser Weg dich führt. Doch der Durchgang lehrt dich viele Weisheiten, damit du sie empfangen/aufnehmen und integrieren kannst. Viele sind JETZT in diesem Stadium.

Der Durchgang führt jede/n schließlich und endlich zur NEUEN Existenz in 5D. Wo alles NEU ist. Es ist eine Lernkurve des Ankommens. Hier gibt es keine Anhaftungen, nur Liebe, Mitgefühl, Vertrauen, Präsenz, ENERGIEN … stelle dich darauf ein. Lass‘ dich bitte nicht von dieser Übergangsphase – 3D und 4D zu verlassen und in 5D zu gehen – entmutigen, denn aus der 5D-Ebene des Lebens IN deinem Körper kannst du 3D und 4D jederzeit besuchen (je nachdem, wie tief du in diese Dimensionen einsteigst … denk an deine Verbrennungen).

Wir können dort nicht mehr leben, aber wir sind IMMER NOCH in der Lage, zurückzukehren (wenn auch nur begrenzte Zeit), um all das zu unterstützen, was wir unterstützen wollen. Nichts geht verloren, im Gegenteil, ihr gewinnt mehr von dem, was ihr seid, wozu ihr fähig seid, was unendlich ist. Damit ihr in der Lage seid, so vielen zu helfen, durch eure Energie, eure unendliche Liebe und euer Mitgefühl, das sich daraus ergibt, dass ihr selbst diese tiefe menschliche Erfahrung (ge)macht (habt).

PS: Wenn du dieses Video teilst, kopiere bitte diesen obigen Text, damit die Leute wissen, worum es gerade geht. Danke. x

Eine Liebe

Amanda Lorence

24. Mai 2019
Amanda Lorence

Gestern um 13:34

Link zum Video (45 Minuten) in englischer Sprache/ohne Untertiteloption:

© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite …https://esistallesda.wordpress.com

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen