2019-05-27

Eine interplanetare Schockwelle traf die Erde am 26. Mai


Eine interplanetare Schockwelle traf die Erde am 26. Mai um 22:00 Uhr UT. Die CME-ähnliche Störung war unerwartet. Dadurch vervierfachte sich die Dichte des Sonnenwindes um die Erde abrupt, während sich das interplanetare Magnetfeld verdoppelte.

Diese Entwicklungen bildeten die Grundlage für die Entstehung von G1 (kleinen) geomagnetischen Stürmen heute (27. Mai).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen