2019-05-30

Ashtar an Christine: „Zeichen der HOFFNUNG!“


Geliebte Christine,
geliebte Kinder des Lichts, Ashtar spricht!


Viele Botschaften aus unserer Ebene des Seins erreichen Euch in diesen Tagen.

Viele Boten sind ausgesandt von denen, die in vielfältiger Weise Vater-Mutter GOTT dienen und ihnen auf unterschiedliche Weise die Ehre erweisen, um Euch, geliebten Kindern des Lichts, Zeichen der HOFFNUNG zu bringen.

Wir wissen sehr gut, in welch herausfordernder Phase Eurer Entwicklung und der Entwicklung Eures Planeten Ihr Euch derzeit befindet:

Es sind die Energien von ATLANTIS, die gegenwärtig die ERDE fluten!

Energien der Hybris, des Hochmutes und des Verrates überschwemmen die ERDE im Augenblick ebenso wie Energien von Machtmissbrauch, Übergriffigkeit und Manipulation.

Es sind alte Energien in neuem Gewand, die Euch so sehr durchschütteln und in Verwirrung versetzen!

Dies alles muss so sein, denn nur dann kann endgültig HEILUNG geschehen! Ihr wisst doch: „Alles dient nur noch der HEILUNG!“

Heilen aber kann nur, was an die Oberfläche des Bewusstseins gelangt. Solange die alten Wunden noch abgekapselt im Dämmer des Vergessens ruhen, entziehen sie sich der REINIGUNG.

Die kosmischen Lichtflutungen meiner Sternengeschwister sorgen in immer größerer Intensität dafür, dass Altes aufbricht, identifiziert und erkannt werden kann – und somit der HEILUNG zugänglich wird.

Wundert Ihr Euch immer noch, dass Ihr Euch so fühlt, wie Ihr Euch fühlt? Ihr steckt mitten drin, sowohl in den kosmischen Lichtflutungen, als auch in den neuen alten Turbulenzen von ATLANTIS! Und Ihr macht Eure Sache gut!

Gerade das, was Euch im Augenblick am meisten bedrückt, wütend stimmt oder traurig macht, sind die therapeutischen „Angelhaken“,

durch die Ihr mit etwas gutem Willen kraft Göttlicher GNADE die Situationen erreicht, in denen altes Leid und alter Schmerz noch immer auf ERLÖSUNG wartet. Ihr wisst, was ich meine. Denn Eure Schulung war gut.

Meine Lichtgeschwister und ich sind heute gekommen, Euch zu sagen, dass Ihr mehr bewirkt, als Euch bewusst ist! Genaueres dazu ein andermal.

Wir sind auch gekommen, Euch zu bestätigen, dass die ZEICHEN Göttlicher Unterstützung und Göttlichen Beistandes für Eure Heilarbeit wirklich und wahrhaftig echt und wahr sind!

Wir, die befreundeten Sternenationen des Lichts und die Mitglieder der Galaktischen Föderation des Lichts, sind an Eurer Seite!

Die Lichtschiffe, die in unserem Auftrag die ERDE schützen und Euch Rückhalt und Hilfe bieten, werden immer deutlicher am Nachthimmel wahrgenommen von denen, die zu sehen verstehen.

Es sind die „Sterne“ anderer Art, die durch etwas längere Form, stärkeres Strahlen und auch manchmal durch verschieden farbiges, rhythmisches Aufblinken auf sich aufmerksam machen.

Es sind auch die kleinen, fast unsichtbaren Shuttles, die manche Eurer Spezialeinsätze und Sonderaufträge schützen und begleiten.

Und es sind die Mitglieder unseres Brudervolkes der Drachen, die im Auftrag GOTTES und der GÖTTIN über Euch wachen!

Auch die Mitglieder der Anderwelt, der Zwerge und Gnome, und die Bewohner von AGARTHA und Inner ERDE sind an Eurer Seite und lassen Euch kleine und größere ZEICHEN ihrer LIEBE und ihres Beistandes zukommen!

Achtet auf Besonderheiten, die Eure Aufmerksamkeit auf sich ziehen, ähnlich den zarten Liebesbeweisen Eurer ENGEL, die Euch begleiten! Ihr seid nicht alleine!

Und auch diese, meine Botschaft an Euch, will ein Zeichen der HOFFNUNG setzen.

In LIEBE und LICHT,
ICH BIN Ashtar, von einigen von Euch auch Ashtar Sheran genannt.

Und um es hier einmal unmissverständlich auszusprechen:
ICH BIN es, dem die Lichtschiffe der Galaktischen Föderation des Lichts unterstehen. Es sei!

© Christine Stark, 30. Mai 2019

PS: Und für alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite www.christine-stark.de und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen