2019-05-29

Amanda Lorence: „Wege des Vertrauens IN DICH“


Stärke deine eigene Kraft … nähre deine eigene Macht:

Jeder Mensch (als Facette Gottes) hat seine ganz EIGENE Energie. So wird also jede/r hier mit einem eigenen „Plan“ geboren. Sie/die Menschen kommen herein, mit einer Ansammlung von innewohnender Seelenessenz, die auf den ersten Blick vom menschlichen Gefäß getrennt erscheint oder sich von diesem zu unterscheiden scheint. Bis diese Teile integriert sind.

Jeder Mensch (Facette Gottes) wird daher einen eigenen „Seelenplan“ haben. Wird seine eigenen Lebenserfahrungen machen. Seine einzigartige Reise. Er/der Mensch wird menschliche Erfahrungen machen, basierend auf seinem einzigartigen Christ-Kristallinen-Programm, das er vereinbart hat, zu dieser Zeit zu leben.

Er erlebt alles von/aus seiner EINZIGARTIGEN Energie. Er betrachtet alles aus seinem eigenen energetischen Zustand heraus. Er trifft Wahlen und Entscheidungen aus seiner eigenen, sich ständig verändernden Energie.

Die KRAFT, die eigene Energie zu erkennen und umzusetzen, ist in jedem Menschen angelegt. Basierend auf der menschlichen Blaupause/Vorlage … ihrem eigenen Kristall-Licht-Programm … & der Entscheidung jeder Seele VOR dieser Inkarnation.

Vertraue deiner Intuition:

Deine Intuition und auch deine innere Kraft sind wie ein „Muskel“. Wenn er nicht benutzt wird, wie ein Muskel benutzt werden sollte, wird er schwach und schwächer = kraftlos. Aber die Übung mit unserer energetischen Intuition, die sich zunächst praktisch nicht existent anfühlt, bedeutet, diesen „Muskel“ aufzubauen. Die eigene Intuition kann sich dann verändern, verstärken, wahrnehmbarer werden, weniger subtil, als es zunächst vielleicht schien. Aber es ist eine Entscheidung … zu üben, unsere Intuition zu beobachten und dann zu lernen, entsprechend danach zu handeln. Je mehr wir üben, auf diesen „Muskel“ zu „hören“, zu achten, auf ihn einzuwirken und ihn zu benutzen, desto mehr richten wir uns nach unserem Höheren Selbst, nach den ätherischen Energien, die wir wirklich sind, nach Gottes Willen. Wir werden im Denken, Wort und Handeln auf eine höher-frequente Intelligenz ausgerichtet. Wir werden auf den Fluss der Schöpfung ausgerichtet. Sie/die Intuition war immer da, als unsere Führung, eine ständig wachsende Kraft, deren unendliches Potenzial nicht ausgeschöpft wurde.

Je mehr wir auf unsere Intuition hören, desto mehr wird sie zu unserer höheren Form der „Entscheidungsfindung“, desto mehr erkennen wir, dass sie immer da ist, um uns zu leiten. Es wird zu unserer inneren Stärke, durch die wir navigieren können.

Wenn wir dieses innere energetische Leitsystem nicht nutzen, nutzen wir unsere göttliche Kraft nicht. Vielleicht erkennen wir anfangs nicht einmal unsere innere Kraft. Bis wir unserem Inneren zuhören, wie sich die Dinge anfühlen. Intuition ist kein GEDANKE, sondern ein GEFÜHL, dem wir dann KLAR, NEUTRAL, erlauben können, ein neutraler Gedanke zu werden. Nicht geübt (der Muskel untrainiert), kann sich der Mensch darauf verlassen, dass das Äußere ihn führt. Und weil wir uns darauf geeinigt haben, eine multidimensionale Umgebung zu erleben, können wir aus eigener Unwissenheit dem Äußeren erlauben, uns zu kontrollieren. Wo dann unser Mangel an innerem Verständnis, an unserer eigenen angeborenen Fähigkeit, unser eigenes Leben zu steuern, bedeuten kann, dass wir diese Führung außerhalb von uns selbst suchen.

Wenn uns ein anderer Mensch (Facette Gottes) sagt, was wir tun sollen, versucht, unaufgefordert Ratschläge zu geben, uns sagt, was wir fühlen, welche Maßnahmen wir in unserer Lebenserfahrung ergreifen sollen, Anweisungen gibt, nach denen wir handeln sollen … dann haben wir jederzeit die Möglichkeit, unsere eigene Wahl zu treffen: entweder unsere Macht an diejenigen abzugeben, die die Kontrolle über uns anstreben, oder uns von innen heraus zu stärken.

Unsere menschliche energetische Frequenz erhöhen:

Je höher wir in der Frequenz ansteigen, desto mehr wird das Unsichtbare sichtbar. Was subtil/unterschwellig war, wird markant/offensichtlich. Die subtilen höheren Energieebenen werden zu dem Raum, in dem wir existieren. So wird Energie WENIGER subtil, ausgeprägter, einfacher darin zu sein, durch sie/die Energie zu sehen, diese Energie zu werden, diese Energiequelle zu sein. Was also bei unserer vorherigen energetischen niedrigen/niedrigeren Hertz* Frequenz unsichtbar war, wird zuerst als subtil (an)gesehen, dann wird es zu uns, ergo wird es als unsere „neue“ Wirklichkeit erkannt.

[Das Hertz (mit dem Einheitenzeichen Hz) ist die abgeleitete SI-Einheit für die Frequenz. Sie gibt die Anzahl sich wiederholender Vorgänge pro Sekunde in einem periodischen Signal an. Die Einheit wurde 1930 nach dem deutschen Physiker Heinrich Hertz benannt.]

Das bedeutet für den Menschen, dass wir unsere Macht nicht mehr durch einen „Mangel an Wissen“ weggeben. Denn alles, was wir in diesem JETZT Moment unseres Wunsches nach „Führung“ suchen, kann in unserem eigenen höherfrequenten energetischen menschlichen Seinszustand gefunden werden. In diesen Zuständen absorbieren, integrieren wir eine tiefe EHRUNG des Weges eines jeden:

Den Weg einer/eines jeden ehren:

Auf der dritten Dimensionsebene (jedoch für jede menschliche Facette eine andere Erfahrung), können wir erleben, dass uns von anderen gesagt wird, was wir tun sollen, oder wir können uns selbst dabei erleben, dass wir anderen sagen, was sie tun sollen. Beide Male sind es Handlungen menschlicher „Unwissenheit“ gegenüber den subtileren und höher-frequenten Wahrheiten, die sich darlegen und offenbaren, während wir mehr und mehr verkörpern. Man verwehrt uns unsere angeborene Kraft im Inneren (um stattdessen Führung außerhalb von uns selbst zu suchen, anderen zu erlauben, uns zu sagen, was wir tun sollen, wie Kirche, Staat, Idole, Mitmenschen). Man sucht die „Kontrolle über …“ (darüber, einem anderen zu sagen, was er tun, fühlen, denken, denken soll). BEIDE sind „nur“ unwissend, weil sie eine Blindheit in sich tragen (von der Illusion geblendet), denn BEIDE Erfahrungen sind nur ein vollständiges Eintauchen in den Traum/Illusion/Maya.

Während wir heranwachsen/uns entwickeln, während wir die Verzerrungen im Inneren beseitigen, während wir immer höhere Wahrheiten verkörpern, die wir WERDEN & LEBEN/also unser Weg des Seins werden, erreichen wir den Punkt, an dem wir die dreidimensionale Realität, in der wir einst lebten, vollständig loslassen.

Bedingungslose Liebe:

Bedingungslose Liebe erlaubt ALLEN, ihre eigene Reise zu gehen. Es ist ein Zustand (Energie), der jede Reise mit VOLLER WERTSCHÄTZUNG betrachtet, damit jede/r ihre/seine eigenen Erfahrungen machen kann. Dieser Weg ist der Weg des BEOBACHTERS. Diese Beobachtung erlaubt jeder/jedem, die angeborene Kraft zum Ausdruck zu bringen. Das heißt, wir ehren das RECHT eines jeden Menschen, zu denken, zu fühlen, zu handeln, gemäß der Art, wie es ihnen zu diesem Zeitpunkt möglich ist, denn es ist ihre Reise. Es gibt keine Kontrolle, nur die Ehre der angeborenen Fähigkeit einer/eines jeden, sich für sich selbst zu entscheiden. Denn jeder hat die Macht im Inneren, jeden GEDANKEN zu wählen, der die eigenen Gefühle erzeugt, die dann entweder die eigenen Handlungen unterdrücken oder neue Handlungen und Vorgehensweisen und NEUE Wege erschaffen können. Wir erreichen einen Zustand, in dem wir einfach nur beobachten und anderen erlauben, dass sie Gebrauch von dem ihnen von Gott gegebenen RECHT machen … ihre Gedanken, Worte und Taten zu wählen … einfach weil es ihre eigene Reise ist, nicht unsere. Und indem wir jedem diese SCHIERE und REINSTE Ehre geben, ehren wir uns selbst. Dein jede/r da draußen, in der weiten Welt, ist ein Teil von uns. Wir sind es selbst. Du bist Ich. Ich bin Du. Wir haben sie in unseren (Lebens)Traum gesetzt, damit wir darauf re-agieren können. Wie wollen wir also mit uns(erem) Selbst umgehen?

Wir verkörpern den BEOBACHTER … weil wir JETZT wissen, dass jede/jeder ein Teil von uns selbst ist, und wir treffen einfach UNSERE Wahl, wie WIR denken, fühlen, reagieren, innerhalb UNSERERER Selbstgeschaffenen Realität SEIN wollen. Indem wir die Macht und die potentiellen Mittel in jeder Facette ehren. Indem wir den „Freien Willen“ ehren. Weil wir wissen, dass, sich einzumischen, zu kontrollieren, einem anderen zu sagen, was er tun soll, einen anderen zu zwingen, DAS IST, was wir mit uns selbst machen/uns selbst antun. Und wir wissen auch, dass das heißt, in UNSEREN Traum von einer 3D- und 4D-dimensionalen Realität, von der wir uns befreien wollen, einzutauchen. Als Beobachter erweisen wir jeder/jedem anderen die HÖCHSTE EHRERBIETUNG, um auch allen anderen (also DIR) ihre eigenen Erfahrungen zu ermöglichen. Denn jede humanisierte Facette ist EINZIGARTIG, mit dem gleichen souveränen Recht auf (Durch)Reise. ALLE sind von und durch Gott geschaffen.

Durch unsere Entscheidung, nach innen zu gehen, nach innen zu schauen, im innen zu FÜHLEN und die höhere Energie zu praktizieren, die wir „Intuition“ nennen, können wir dieses energetische Leitsystem, das in JEDER EINZELNEN FACETTE DES LEBENS eingebettet ist, wachsen lassen, es pflegen, erweitern, unendlich erweitern, also die Kraft, die wir, die jede/r von uns bereits in sich trägt. Du bist es schon, alles. Und durch interne Wahl und Entscheidung kann das ÜBERALL, JETZT und JEDERZEIT realisiert werden.

Eine Liebe, ein Herz,

Amanda Lorence / Gestern um 13:24 ·



© Übersetzung: Roswitha

Gerne dürfen die von mir übersetzten Beiträge weitergegeben werden. Bitte immer mit dem Hinweis auf die Herkunftsseite…https://esistallesda.wordpress.com

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diese akustisch für andere zugänglich zu machen

Danke für deinen Beitrag zum Erhalt des Blogs: https://www.paypal.me/esistallesda

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen