2019-05-27

Mike Quinsey – 24.Mai 2019


Das lange Warten geht weiter, und es scheinen immer noch wieder Dinge aufzutauchen, die den Anschein erwecken, als ob wichtige Veränderungen zwar bevorstehen könnten, ohne dass es jedoch zu einem wirklichen Ergebnis kommt. Dennoch gibt es Entwicklungen, die darauf hindeuten, dass das, was geschieht, insgesamt Bestandteil des langsamen Prozesses ist, sich vom alten Paradigma zu lösen und dem Neuen genügend Zeit zu lassen, um wirksam werden zu können. Es ist klar, dass viele der alten Methoden, die immer noch praktiziert werden, dem Entstehen des Neuen weichen müssen, und das bedeutet teilweise auch, dass diejenigen, die sich dem Fortschritt noch verweigern, aus dem Weg geräumt werden müssen. So sind auch Veränderungen an der Spitze unerlässlich, wenn keine Zeit verloren gehen soll, den Wandel in Gang bringen zu können. Denn plötzlich Welt wurde die in ihrem Zustand erkannt, in dem sie sich vor allem aufgrund menschlicher 'Kriegslust' befindet, – ein Zustand, der nicht ohne eigene Gefahr ignoriert werden kann. Die öffentliche Meinung ist eine Kraft, die nicht übersehen werden kann; ihre Forderungen nach Handeln müssen ernst genommen werden.

Textauszug Kryon, 2019:

„Das Jahr 2020 wird alles Negative umwandeln“

Eure Zukunft wird oft als Wiederholung der Vergangenheit betrachtet, aber wenn ihr doch nun einen Paradigmen-Wandel habt, kann nichts von dem, was an Prinzipien, Aktionen, Verknüpfungen oder Erwartungen aus dem, was bisher in der Vergangenheit abgelaufen ist, auf die Zukunft angewendet werden, und da bis jetzt noch niemand unter euch dort gewesen ist oder deren Veränderungen erlebt hat, könnt ihr diese ja auch noch gar nicht einschätzen oder begreifen. Deren Tiefgründigkeit reicht für euch noch weiter als nur ein einfacher Paradigmen-Wandel. Wenn ihr jene Elemente der Physik, die über den Begriff 'Zeit' reden, wirklich begreifen würdet, dann würdet ihr wissen, dass sie sich „im Kreis“ drehen, und ihr neigt dazu, weiterhin mit diesen selben Energien zu arbeiten, die ihr selbst in der Vergangenheit geschaffen habt, und damit erneut jene Episode zu beschwören, die ihr dann als „die Geschichte wiederholt sich“ bezeichnet; doch ich sage euch nun ja, dass noch niemand unter euch „dort“ (in dieser Zukunft) gewesen ist; und wenn nun einige unter euch mir vorgreifen möchten, könnten sie fragen: „Was ist mit dem Kreis geschehen?“, und die Antwort ist: Ihr habt ihn durchbrochen. Ihr befindet euch jetzt auf einem anderen (neuen) Weg, nennt ihn „Dimensions-Verschiebung“, wenn ihr wollt, nennt ihn, wie ihr wollt, wenn er vor allem dies zum Ausdruck bringt: „Ihr beginnt etwas Neues, das auf diesem Planeten noch niemals zuvor geschehen ist“, und die treibende Kraft dabei ist keine äußere Quelle, die einige unter euch fürchten, nein: ihr selbst seid es! 

Es ist das Bewusstsein des Einzelnen, das gemeinschaftlich beginnt, einen inneren Zusammenhang herzustellen, ein Zusammenfließen von Energien, die auf dem Planeten allmählich die Führung übernehmen wird. Blickt auf das Timing: Nie zuvor hattet ihr diese „Social Media“, nie zuvor wart ihr in der Lage, zwar für euch allein im Zimmer zu sein, aber Millionen Menschen zu kontaktieren – und das tagtäglich. Nie zuvor wart ihr in der Lage, einen Konsens dessen zu bewirken, was ihr denkt – und das tagtäglich. Zehntausende, hunderttausende menschlicher Wesen können kollektiv etwas tun, was sie nie zuvor tun konnten, sie können Dinge tun, die Politiker zittern lassen wie Espenlaub, weil diese sich plötzlich kontrolliert sehen; dies ist euch zwar noch nicht so bewusst, doch ihr werdet es wissen. Das ist ein perfektes Timing für einen Paradigmenwandel, der bereits vor Jahrtausenden prophezeit wurde, schon lange vor den Religionen; die antiken Vorfahren waren bereits darin involviert und sagten es von den Sternen aus voraus. 

Im (zyklischen) Rhythmus von 26.000 Jahren wird ein Tag kommen, da wird die Erde schwanken, feststellbar an einer Präzession zum Zeitpunkt der Tag-und-Nacht-Gleiche (Equinox). Und es wird ein Tag kommen, da wird für die Menschheit die Zeit-Messung enden, in der sie sich bisher befand; eine neue Zeit wird für sie beginnen. Für die Mayas lag jener Kalender zugrunde, der in eurem Jahr 2012 endete. Es handelte sich da keinesfalls um einen Fehler; jener Kalender galt für 5.125 Jahre. – Und nun ist es an der Zeit für einen Wandel, und in diesem befindet ihr euch jetzt. Es ist ein Zeitenwechsel, ein Paradigmenwechsel, eine 'Dimensionalität' – und das Wesentlichste wird sich in den Reihen der Futuristen vollziehen. Die Spur verläuft jetzt woanders, man kann nicht einfach weitermachen mit dem, was war, nicht einfach weiterhin das anwenden, was auf den gleichen Prinzipien und Paradigmen beruhte. Was sich da vollzogen hat, ist systemisch; ihr müsst ein neues „Weg-Protokoll“ erstellen über die Strecke, der ihr nun für eine Weile folgen müsst, bevor ihr die Zeichen zu sehen vermögt, die sich an einem anderen Maßstab ausrichten als früher. 

Selbst die profundesten Studien basieren auf der Vergangenheit, nicht auf der Zukunft, sodass sie den logischen Schlussfolgerungen darüber, was als nächstes passieren könnte, im Weg stehen. Trefft eure Einschätzungen darüber, was als nächstes sein könnte, also nicht auf der Grundlage dessen, was in der Vergangenheit Gültigkeit hatte, auch nicht, wenn ihr der Meinung seid, dass es doch in der Vergangenheit „analytisch korrekt“ gewesen war. Die menschliche Natur selbst wird sich verändern; und wie könnt ihr dies in eurer erkennen? Falls ihr einfach nur das Alte mit dem Neuen vermengt, habt ihr Probleme; der Wechsel in die neue Energie wird schwierig, und einige werden es als beängstigend und erschreckend empfinden, weil das 'Ruder', dem ihr in der Vergangenheit vertraut hattet, weg ist. Das 'Ruder' fehlt; ein neues wird gebaut; das Paradigma dessen, wie der neue Mensch denkt – und was er will und was er kollektiv tun kann in einer neuen Zeit, in der der Zusammenhalt des Bewusstseins der Länder gemessen wird. Es sind die alten Seelen, die jeweils Schritt für Schritt, vielleicht unter Millionen diesen Zusammenhalt auf dem Planeten, diesen Zusammenfluss der Einstellung gegenüber dem Planeten verändern werden, und wenn das seinen Anfang nimmt, werdet ihr es wahrnehmen. 

Es ist bemerkenswert, und wir haben das schon einmal erwähnt; in der Tat werden jene Leute mit der 'alten Energie' irgendwann aussterben; sie werden es in ihr Grab mitnehmen; sie werden immer noch versuchen, 'dies und das' zu tun, aber daran werdet ihr sie als die letzten der 'alten Garde' erkennen, die letzten der Illuminaten, die, wie ihr wisst, die Menschheit bisher beherrscht haben; und an ihre Stelle treten nun Dinge, die ihr nicht erwartet habt; und deshalb müsst ihr die Dinge mit Intuition – und nicht 'logisch' –, sondern auf der Grundlage der menschlichen Natur in die Hand nehmen. Einige solcher 'Dinge', die gar nicht 'messbar' sind, habt ihr bereits in euch, sie wurden euch als die 'Futuristen' bereits 'an die Hand' gegeben: dass ihr Dinge ohne 'Daten' projizieren könnt, und sie werden geschehen. Ihr bewegt euch aus einem dunkleren Ort in einen Lichteren Ort, den das magnetische Gitternetz für euch verändert hat, damit ihr es vollendet. Es ist jener Ort im Weltraum, an dem ihr als Sonnensystem existiert. Zwar ist es schwierig, dies zu erreichen, aber die Sterne richten sich so aus, dass dies erreichbar ist; so ist es der richtige Ort zur richtigen Zeit. Fürchtet euch nicht vor dem, dem ihr euch verpflichtet habt.

– Ende des Textauszugs –

Nichts kann den Fortschritt der Menschheit aufhalten, der von denen vorbestimmt wurde, die euer Geschick überwachen. Ihr habt eine starke Anhängerschaft, die euch vorantreibt und euch ihre Liebe sendet, damit ihr wisst, dass ihr nicht allein seid im Kampf gegen diejenigen, die versuchen, eure Fortschritte zu bremsen. Gebt niemals eure Entschlossenheit auf, alle Hindernisse zu überwinden, die euch im Weg stehen, denn ihr habt immer unsichtbare Helfer, die euch Mut machen. Die Energie für das Gute erhöht sich von Tag zu Tag und unterstützt eure positiven Handlungen, um euch weiter in die richtige Richtung zu bewegen. Du ziehst solche Energien an, weil „Gleich und Gleich einander anzieht“, und bald werdet ihr erkennen, dass ihr Hilfe bekommt.

Bleibt weiterhin dabei, eure Blicke auf die Zukunft zu richten, – sie ist golden, – sie ist alles, was ihr euch jemals vorgestellt habt, wie es sein könnte. Sie ist das, worauf ihr seit Äonen zugegangen seid; blickt also niemals zurück; alles ist in Ordnung.

In LIEBE und LICHT,

Mike Quinsey

Website: Tree of the Golden Light

Deutsche Übersetzung: Martin Gadow - www.paoweb.org

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen