2021-01-31

Heike Kühnemund: Eine Öffnung



Gestern ist für mich eine große Öffnung geschehen. Ich fühle noch immer das Leuchten, das hinter all dem steht. Es ist, als ob sich jetzt all jene Felder miteinander verweben, die gebraucht werden, um Neues zu erschaffen und zu leben. Es ist aber auch, als ob diese Felder befreit wurden und noch werden, damit jeder von uns in seine Vollkommenheit und in seine Kraft kommt, damit wir sehen was uns ausmacht, damit wir Schritte wagen, die wir bisher nicht sehen konnten.

Meine Gedanken von gestern Abend: „Ich fühle hinein … in das, was sich gerade öffnet. Es ist, als ob auf neue Felder zugegriffen werden kann, als ob etwas zur Seite geräumt/aus dem Energiefeld jedes Einzelnen aber auch der „Menschheitsseele“ entlassen wurde …

Diese neue Ebene lädt uns alle ein, den nächsten Schritt zu gehen, zu schauen, was bisher noch fehlte, nicht möglich war, man sich nicht traute oder wo man so „drumherum geschlichen ist“. Genau das will jetzt angegangen werden. Es leuchtet wie verrückt. Etwas zeigt, dass wir dem unbedingt folgen sollen, auch wenn wir dabei eigene Grenzen überschreiten müssen (gerade dann).

Die Zeit ist jetzt. Wir als Menschheit sind bereit, bereit Verantwortung zu übernehmen, in die Selbstverantwortung zu gehen, unser Leben selbst zu gestalten. Das beginnt jetzt! Wir zeigen uns, werden sichtbar und finden zueinander.“

Daraufhin war meine Nacht sehr unruhig. Es arbeitet wie verrückt … ja scheinbar wird auch hier noch etwas ver-rückt  . Doch ich sehe und spüre, es geht etwas ganz Schönes und Neues auf und beginnt zu wachsen. Für mich persönlich eine neue, sehr interessante Erfahrung, so eine Gruppe zu „führen“ bzw. dort eine Verantwortung übernommen zu haben. Ich sehe mit Staunen, dass sich die Menschen schon nach ein paar Stunden zeigen und finden 

Wobei ich anmerken möchte, dass das ein Weg sein kann. Dieser ist vielleicht nicht für jeden stimmig, deshalb … findet eure eigenen Wege!

All das zeigt mir, dass sich jetzt gewaltig etwas verändert. Ich fühle momentan das Leuchten dieser Öffnung und „sehe“, wie sich die Menschen jetzt finden. Gleichzeitig ist da kaum noch Substanz in all den anderen Themen, es ist, als ob sie noch weiter weg rücken, ja, als ob es sie gar nicht mehr gibt. Sehr seltsam und erstaunlich … wobei, vielleicht ist genau das die Art und Weise, wie diese Veränderung geschieht? Wir werden sehen …

Das, was hier gerade geschieht, ist wie ein Einschwingen auf den neuen Monat. Vielleicht bringt dies und die Schwingung des Februar uns ja auf leichte Weise weiter, vielleicht säen wir gerade jetzt die Samen, die dann bald aufgehen und gebraucht werden … ja, das ist ein passendes Bild. 

Gleichzeitig möchte ich noch einmal auf unsere Kraft eingehen. Jede von uns trägt diese in sich. Und jetzt wird sie sichtbar. Denn wenn man sich traut und sich zeigt, zu sich steht und darüber spricht, was einem am Herzen liegt, was einem wichtig ist, dann geht das Herz auf, man berührt andere Herzen, zeigt sich neu und öffnet somit gleichzeitig Felder für sich selbst. Denn dann ist es möglich, den nächsten Schritt zu gehen, voller Mut zu erkennen und die eigene Kraft dafür zu nutzen, für das große Ganze da zu sein. Denn wir sind alle ein Teil dieser Wandlung! Jeder Einzelne von uns trägt seinen Beitrag dazu bei, indem wir sind, indem wir leben, indem wir zu uns und unserer Wahrheit stehen.

Lichtvolle Grüße an alle, lasst es uns gemeinsam angehen 

Hier noch mal die Links zur Vernetzung (ihr findet sie dann auch rechts oben):

Hier könnt ihr schauen, ob eure Region schon dabei ist, wenn nicht, übernehmt die Initiative und gründet selbst eine 

https://t.me/DasSindWirMenschen

Und meine Gruppe:

https://t.me/DasSindWirmitteldeutschland

PS1: Für meine Arbeit als Blogautor erhalte ich kein regelmäßiges Einkommen. Deshalb freue ich mich, wenn du mich finanziell durch deine Spende unterstützt… danke💗 

PS 2: Meine Seite bei Telegram … https://t.me/imsein2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.