2021-01-30

Von 3D zu 4D und 5D - Der große Quantenübergang - Teil 3 (sehr lesenwert!)



Von 3D zu 4D und 5D - Der große Quantenübergang - Teil 3

von Lev.

Fragen:

- Wie gehen wir vor, wenn wir ein echtes Problem haben, wenn wir (unsere Körper-)Symptome mit einer energetischen Dunkelattacke verwechseln? Es gibt immer noch viele Menschen, die nicht wissen, was da vor sich geht. Und viele von uns brauchen Führung.

Was ist, wenn wir nach so vielen Erfahrungen plötzlich merken, dass wir eigentlich gar nichts mehr wissen. Wenn die violette Flamme nicht ausreicht, die Protokolle sehr beschäftigt sind und der Lichtstrahl gestört ist, unsere Intuition durch Illusion verwirrt ist und wir darauf hereinfallen?... Wie können wir uns vor diesen (dunklen) Angriffen schützen? Wie schaffen wir ein Schutzschild für sichere Meditation und anstehende Aufgaben?

Ashim 27/01/2021 at 6:51 pm, From 3D To 4D And 5D Part 3

____________________________

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass die 5D-Realität ganz anders ist als das, was wir bisher kennen. In solchen Momenten verliere ich das Gefühl der Persönlichkeit oder jeglicher Individualität, oder das Gefühl der Trennung. Was mich dann durchströmt, obwohl es ziemlich schwer in Worte zu fassen ist, ist ein Gefühl der völligen Leichtigkeit und Freude in der völligen Verschmelzung und Akzeptanz der Realität so wie sie ist. Bedingungslose Liebe zur Existenz selbst...
Inwieweit wirkt sich die kollektive Schwingung auf den Einzelnen aus?...

Dieser 5D-Zustand kommt zu mir nicht während der Meditation oder einer besonderen Vorbereitung. Er kommt ganz überraschend, manchmal während der gewöhnlichsten täglichen Aktivitäten. Wie würden Sie diese Spontaneität erklären?

Wie kann man diesen 5D-Zustand, wenn er einmal da ist, aufbauen oder beabsichtigen und wie ...länger halten?...

Aurora 28/01/2021 at 9:34 am, From 3D To 4D And 5D Part 3
____________________________________

- Wie wirkt sich dieser Übergang auf Kinder aus, ist er für sie derselbe wie für Erwachsene? Auch für alle 3D-Menschen, die sich nicht verändern wollen, die entweder nicht die geringste Ahnung von höheren Existenzformen haben, oder sie haben es, aber sie wollen sich einfach nicht darum kümmern, was passiert mit ihnen? Werden sie krank, oder es wird ihnen etwas Schlimmes passieren und sie werden sterben, und was dann?

Den 26/01/2021 at 2:58 pm, From 3D To 4D And 5D Part 3
_____________________________________

- Was ist der Übergang zu einem flüssigen Körper und dem Anhalten der Zeit in 5D?

Sjsbxbxjsjsjs 26/01/2021 at 11:10 am, From 3D To 4D And 5D Part 3
______________________________________

Gestern gab es bei Schumann-Resonanz eine 6000 Power, und sicherlich ist etwas Großes passiert. Letztes Jahr starben viele Menschen (Prominente) und sehr reiche Menschen, ich interpretierte dies als den Abriss des 3D-Systems wegen der hohen Schwingungen, die ständig auf der Erde ankommen.

Noor 23/01/2021 at 9:26 pm, From 3D To 4D And 5D Part 3
________________________________________

LEV: 

Wenn wir ein gutes Verständnis davon haben, wie die 3D-Matrix der Archons funktioniert, ist es sehr einfach, die wahren Ursachen unserer ständigen oder zeitweiligen Beschwerden zu erkennen: ob sie durch unsere innere Transformation, oder durch dunkle Angriffe verursacht werden.

Bis heute haben die Mitschöpfer, Höheren Licht-Hierarchen, Karma-Lords, Aufgestiegenen Meister und Bodenteams die 3D-Matrix auf der subtilen Ebene fast zerstört und sind dabei, sie auch auf der Erdenebene zu beenden. DNI hat dieses Thema in den letzten Monaten sehr ausführlich behandelt und wird dies auch weiterhin tun.


Das Hauptproblem für diejenigen, die uns beim Übergang zu 4D/5D helfen, ist, dass die 3D-Matrix tief in unseren feinstofflichen und physischen Körpern verwurzelt ist, bis hinunter zu unserer DNA.

Wie kann man also die 3D-Matrix zerstören, ohne uns zu töten?

Das kann nur mit unserer aktiven Hilfe für die Lichtkräfte geschehen. Ja, wir wissen, dass die 3D-Matrix gerade ihr letztes Leben auslebt. Aber selbst in ihrem halb zerstörten Zustand funktioniert sie noch. Wie geht das?

Die Matrix hat jetzt nur noch eine und letzte Lebensquelle - unsere negativen Schwingungen. Die Archonten und ihre "Elite" haben sie so gebaut, dass die Menschen durch die blosse Tatsache ihrer Existenz das System unterstützen und ständig mit ihrer Energie füttern.

Wenn wir plötzlich beschliessen, es zu beenden und das System verlassen wollen, wie die Figuren im Film Matrix, wie wird die Matrix reagieren?

Aus Selbsterhaltungstrieb wird das System alles tun, um uns zurück in die Matrix zu holen und einzupferchen, um uns weiterhin die Lebensenergie abzusaugen.

Aber wenn wir erwacht sind und unser Wille, uns mit der Quelle zu verbinden, stark ist, kann uns KEINE MACHT der Welt aufhalten.

Das bedeutet nicht, dass die 3D-Matrix sich nicht trotzdem wehren wird. Wie sieht es in der Realität aus, wenn das System bereits erkannt hat, dass wir abspringen wollen, uns aber nicht loslassen will?

Zum Beispiel so.

Du arbeitest an Dir, Deine Seele singt, Dein Herz ist voller Liebe, und Du möchtest die ganze Welt umarmen. Und dann gehst du auf die Strasse und bekommst sofort einen Strafzettel, weil du keine Maske trägst...

Oder du gehst die Strasse entlang und erfreust dich an der Sonne. Du siehst den blauen Himmel und die weissen Wolken... Den hellen, gesegneten Tag, die dunkle, heilige Nacht... Und mit Louis Armstrong pfeifst du so vor dich hin, was für eine wunderbare Welt... Und plötzlich hupt jemand fängt an mit Dir zu schimpfen: "Wo willst du denn hin, du Idiot...?

Oder Du teilst Deine guten Gedanken, Erfahrungen und Infos im Internet, und man schreibt Dir zurück: Was glaubst du, wer du bist? Warum fütterst Du uns mit nicht offiziell bestätigten Informationen? Wir haben keine Ahnung, wer du bist. Also, Admin, schmeiß ihn raus... Und deine Verbannung wird mit allgemeinem und langanhaltendem Beifall begrüßt...

Das sind heute Standardsituationen. Sobald man sich entscheidet, auf der hellen Seite zu sein und diese Absicht verstärkt, erschafft die Matrix sofort etwas, um einen auszuschalten.

Sie hat eine Menge Optionen: Rauswurf von der Seite/Feuer auf der Arbeit/Konflikt mit einem geliebten Menschen/zerbrochenes Telefon/Autounfall/Krankheit... und so weiter. Und natürlich kommen die Trolle und Bots aus allen Löchern.

Dann sitzen wir da und denken: Was war falsch? Vielleicht sollte ich bald die Welt lieben und Menschen helfen? Vielleicht ist es nicht gut? Hat die Liebe die falsche Adresse bekommen? Vielleicht sollten wir es einfach sein lassen und die Sache auf sich beruhen lassen?

Wenn wir solchen Gedanken und Haltungen erlegen sind, ist das Ziel der Archonten und der Matrix erreicht worden. Wir haben den Test nicht bestanden, haben ihre Techniken für bare Münze genommen und sind in destruktive Emotionen und negatives Denken zurückgefallen - die Energie, die die Dunklen und ihre gesamte Horde so dringend benötigen.

Ja, es ist sehr demotivierend, wenn wir nicht auf die helle Seite gelangen können. Wir wollen aufgeben und das Problem in uns selbst suchen. Aber wenn wir entschlossen und aufrichtig in unserem Wunsch waren, aus der Matrix herauszukommen, sind nicht wir das Problem - das Problem ist der Widerstand des Systems.

Er sollte uns nicht beunruhigen, sondern uns nur glücklich machen. Es ist eine Bestätigung, dass wir alles richtig machen und dass wir uns auf eine höhere Ebene erheben. Wenn der Kampf um uns begonnen hat und sie uns so sehr zurückhaben wollen, bedeutet das, dass wir den richtigen Weg gefunden haben.

Wenn wir den Kampf um unsere Seelen gewinnen wollen, müssen wir jede Versuchung, in Negativität zu verfallen, rücksichtslos ignorieren. Dies sind Tests für die Wahrheit unseres Erwachens und die Ernsthaftigkeit unserer Absichten.

Wie sieht die Matrix auf der feinstofflichen Ebene aus? Wie genau arbeitet sie mit unseren Gedanken, Emotionen und unserem Bewusstsein?

Um sie mit einem Wort zu beschreiben, sie ist eine Krake.

Auf der feinstofflichen Ebene sehen manche eine Struktur aus Röhren und kleinen Zentrosomen, die einem molekularen Kristallgitter ähnelt.

Dies ist das Gitter des Bewusstseins. Seine Struktur ist dünnstofflich, das Gewebe der Röhren ist porös, korkig.

Alle Lebewesen sind mit dem Bewusstseinsgitter verbunden. Es wurde im Universum aufgebaut, sobald die individuellen Gedanken begonnen haben, aus dem Lichtgewebe des Unterbewusstseins hervorzutreten, und ein Selbstbewusstsein bekamen.

Um die Erfahrung des Bewusstseins zu teilen, wird ein Netzwerk geschaffen, durch das Informationen schnell an alle Benutzer gesendet werden. Es trägt auch den Fluss des Bewusstseins, seine Energie, da jeder Gedanke von schwingenden Ausstrahlungen begleitet wird.


In der 4D-Realität ist das dünnstoffliche Gitter des Bewusstseins mit dem normalen blossen Auge vor jedem weissen Hintergrund sichtbar. Es ist bei jedem Menschen einzigartig, wie ein Fingerabdruck, der die individuelle Qualität des Denkens widerspiegelt.

In seiner ursprünglichen Form ist das Bewusstseinsgitter transparent. Es dient dazu, sich der im Moment stattfindenden Ereignisse bewusst zu werden (sie zu fühlen).

Man muss erkennen, leben, was gerade passiert, und das war's. Man muss die Information bekommen, sie schlucken, sie für sich selbst spüren, daraus Schlussfolgerungen ziehen und sie verlassen.

Von da an muss diese Energie losgelassen werden. Sie ist gekommen, sie ist erkannt (als Tatsache), und sie ist weg. Es muss fliessend sein. Denn dann ist es nicht mehr real, es ist die Vergangenheit, an der es keinen Sinn macht, festzuhalten, die Energie ist weg.

Bewusst sein bedeutet, das, was man sieht, als Tatsache zu akzeptieren und zu benennen: warm-kalt, leicht-hart, mögen- nicht mögen, hilfreich-schädlich. Klares sonniges Wetter ohne Wind - ein böiger Wind, ein Orkan... Und die angemessene Reaktion auf das Ereignis.

Wenn es z. B. ein schönes Blumenfeld ist, können wir herumliegen und die Düfte geniessen. Dickichte mit Stechapfel oder Bärenklau - meiden. Oder es mit einem Unkrautvernichter besteuen, wenn es sich auf unserem Gelände befindet.

Sonniges Sommerwetter - wir gehen schwimmen. Hurrikan - verstecken wir schnell alle leichten Gegenstände, sonst fliegen sie weg. Wenn wir in der Stadt sind - bringen wir unser Auto an einen sicheren Ort.

Das Grundprinzip des gegenwärtigen Moments: gekommen - realisiert (durchlebt) - gegangen.


Geniessen wir daher jeden Moment.

Wenn wir unsere Aufmerksamkeit weiterhin auf das richten, was weg ist, bilden wir in uns einen künstlichen Ersatz für das wirkliche Gefühl: eine Reaktions-Emotion, die nicht der Wahrheit entspricht. Und der nächste Teil der Information wird durch diese falsche, eingefrorene Emotion gefärbt sein, sei es mit einem künstlichen Plus oder einem künstlichen Minus.

Die Geschwindigkeit, mit der diese Information verarbeitet wird, wird am Ende falsch sein. Entweder wir verdauen etwas hart und lange und denken hinterher, oder wir machen schnell eine verzerrte Markierung.

Die Qualität unseres Bewusstseinsgitters hängt davon ab. Es kann rein, transparent (wahr) oder wolkig sein.

Ist das Netz sauber, ist es in der Lage, unverzerrte Informationen zu empfangen und weiterzuleiten, egal wie komplex sie sind.

Ist das Netz vernebelt, werden Informationen mit Emotionen vermischt, im Kristall der Person verzerrt, falsch eingeschätzt und von der Kurve in das Bewusstseinsnetz abgestrahlt.

Das Netz kann auch ein kombiniertes, gemischtes sein. Einige Röhren können transparent sein, andere trüb. Einige Zentrosomen sind klar, leuchtend, die folgenden mit einer grauen Patina.

Warum ist das Netz trübe? Es liegt daran, dass wir den gegenwärtigen Moment falsch, unwahrhaftig und fehlerhaft bewertet haben.

Das bedeutet, dass unsere Bewertung von verzerrten Glaubenssätzen, Bekenntnissen und vergangenen subjektiven Erfahrungen beeinflusst wurde, die im unterbewussten Feld festsitzen. Selbstsüchtige Begierden. Illusorisches, konstruiertes, äusseres Wissen, das von aussen kommt, und nicht von innen realisiertes Wissen, das vollständig (frisch) im Raum unseres Körpers, in unseren Zellen, Muskeln, Geweben gelebt wird.

Und dann ist unser Bewusstseinsnetzwerk blockiert. Wir können keine wahren und reinen Informationen mehr empfangen. Aber ohne den Austausch von Informationen kann der Mensch nicht existieren. Leben ist Bewegung.


Für diejenigen, die sich dem fehlerfreien Bewusstseinsfeld verschlossen haben, haben die Archonten eine zweite Linie, ein paralleles Netz geschaffen. Dies ist die 3D-Matrix, die künstliche Intelligenz, das krakenförmige, dicke (im Gegensatz zum anmutigen, leichten) Netz der Welt, mit fetten, hässlichen Tentakeln. Sie ist in das neuronale System unseres Gehirns eingewoben und ahmt es sogar nach.

Wir sind durch unser Denken mit ihm verwoben. Wenn wir unseren Verstand als einen Computer betrachten, dann ist die Matrix der ätherische Internetraum der Welt. Im Sekundentakt sendet sie in unseren Verstandescomputer Gedanken, die ausschliesslich für das System, für die parasitären Zwecke der Archonten, notwendig sind.

Wir verarbeiten diese Gedanken und geben Emotionen raus, die ebenfalls für die Matrix notwendig sind. Gewöhnlich sind dies die niederfrequenten Emotionen von Aggression, Hass, Bosheit, Angst, Scham, Schuld, Hoffnungslosigkeit, Verrat und Unzufriedenheit mit allem.

Die zweite Version des Lebens in der Matrix ist eine emotionale Schaukel. Mit hellen, farbenfrohen Ausbrüchen von hochschwingenden Hoffnungen und Träumen, und dann mit einem rüden und vollständigen Zusammenbruch eben dieser Hoffnungen. Und diese Schaukel zermürbt uns noch mehr und saugt unsere Vitalität Tropfen für Tropfen aus.

Kinder sind zum Beispiel sehr vernarrt in Computerspiele. Wenn sie ernsthaft "süchtig" nach einigen werden, beginnt sich ihre Stimmung zu verschlechtern.

In solchen Momenten kann man auf der feinstofflichen Ebene sehen, dass vom Computer aus ein dunkler Energieklumpen über dem Kind schwebt, der wie eine Krake mit seinen Tentakeln den Kopf des Kindes kraftvoll festhält.


In solchen Fällen ist es notwendig, das Kind ruhig zu bitten, den PC auszuschalten und ihm auch ruhig zu erklären (natürlich in der sparsamsten Form), was mit dem umgebenden Raum während des Spiels geschieht.

Viele Kinder sind sich der mehrdimensionalen Welt bereits bewusst und können daher zuhören. Aber es kann schwer sein, sich von Spielen abrupt zu trennen. Die Entwöhnung dauert Wochen, wie von einer schlechten Angewohnheit, mit Entzugserscheinungen. Sogar die Temperatur steigt auf 37-39 an.
Und dann kehrt alles zur Normalität zurück. Das Kind hat eine Blockade gegen solche viralen Spiele, und es hat gelernt, sie zu erkennen. Die Computerwelt ist wieder sicher. Und ein solches Problem tritt nicht mehr auf.

Solche Lektionen sind nicht umsonst. Sie geben uns ein Verständnis dafür, wie die Matrix funktioniert, die wir oft als dunkle Angriffe, Besessenheit, etc. wahrnehmen. Diese Lektionen geben uns auch einen Ausweg aus ihr (siehe auch - Von 3D zu 4D und 5D Teil 1 und Teil 2 hier auf dem Blog).

Die Menschen fragen oft: Was bedeutet es, wenn sich dieselben Zahlen auf Uhren, Werbetafeln, Nummernschildern usw. wiederholen?

Es ist die Art und Weise, wie unsere Multidimensionalität versucht, uns aus dem Winterschlaf in der 3D-Matrix aufzuwecken. Der gegenwärtige Moment versucht, unsere Aufmerksamkeit auf ihn zu lenken. Damit wir ihn erkennen, seine Bedeutung und Schönheit spüren. Sie lädt uns ein, ein freies, natürliches, volles, reiches Leben zu leben, nicht ein künstliches, begrenztes und von parasitären Programmen abhängiges.

Heute sind viele Menschen unter uns vier- und fünfdimensional. Wie geschieht der Übergang von 3D zu 4D und 5D? Wie nehmen die Pioniere die Welt wahr, und wie nimmt die Welt sie wahr? Mit welchen Problemen werden sie im Alltag konfrontiert?

Um diese und andere Fragen vorwegzunehmen, finden Sie hier die Antworten auf einige von ihnen.

Wie verändert sich die Weltsicht eines Menschen in 4D und 5D?

Der Mensch beginnt, die feinstoffliche Ebene und Energien zu sehen. Gleichzeitig ändert sich auch die Wahrnehmung der Welt. Alle materiellen Objekte werden nicht mehr als Körper wahrgenommen, sondern als Energien, in denen Körper schweben. Aber es ist noch keine vollständige Transformation, nicht bis in die Tiefe.

Nach einer tieferen Transformation wird die Welt als vierdimensionale Raum-Zeit gesehen.

Als ein einziges Bewusstsein (und Ich Bin ist ein Teil dieses Bewusstseins), innerhalb dessen sich dichte und feinstoffliche Objekte manifestieren.


Von nun an geschieht alles nicht mehr am Menschen, sondern in ihm. Er sieht alles, was in ihm geschieht, von aussen. Das Bewusstsein ist schon näher an der 5. Dimension, obwohl der Körper noch lange in der 4D bleiben kann.

Leben 5D-Menschen in Großstädten oder überwiegend in der Natur?

Im Moment leben die meisten 5D-Menschen in Städten. Aber in der Zukunft wird es sowohl natürliche Siedlungen als auch Städte von 5-dimensionalen Menschen geben.

Können die Schwingungen von Stress, eine lebensbedrohliche Situation eine 4-dimensionale Person in einen 3D-Zustand stürzen?

Ja, viele 4D-Menschen machen das durch. Und sie landen sogar im Krankenhaus, wegen des Energieunterschieds, der Unverträglichkeit. Aber es gibt normalerweise die Kraft, endlich aus der 3D-Matrix herauszukommen.

Kann ein 4-dimensionaler Mensch an COVID-19 erkranken?

Ja, es kann in Momenten des Herausfallens aus dem Bewusstseinsfeld passieren. Das Bewusstseinsfeld ist ein einzelnes elektromagnetisches Bewusstseinsfeld mit der höchsten Schwingung. Wegen seiner sehr hohen Frequenz wird es als ein Feld mit nahezu Nullschwingung wahrgenommen. Seine Erscheinungsform ist Licht. Es ist der wirksamste Schutz gegen alle Viren. Es ist besser, nicht aus ihm herauszufallen.

Ist sich eine 4D-Person bewusst, dass sie 4-dimensional ist?

Nicht immer. Die dichte 3D-Matrix, die darauf programmiert ist, dem Menschen Energie zu entziehen, wird von erwachten, bewussten Menschen, die diese Matrix erkannt haben, bewusst "gerockt".

Sie machen sie weicher, flexibler, subtiler, menschlicher. Die Matrix beginnt sich auf den neuen Menschentyp einzustellen.

Die Früchte ihrer Arbeit können dann von allen genossen werden, die dies wünschen. Von allen, die müde sind vom Überlebensprogramm, von der Konkurrenz. Der müde ist, ohne Liebe zu leben. Der eine andere Realität sehen möchte, glücklicher und sicherer.

Solche Menschen nehmen unbewusst Licht in ihren Körper auf (durch positives Denken) und mutieren zusammen mit den Erwachten. Es gibt auch Indigo- und Kristall-Menschen. Sie sind sich vielleicht nicht einmal der Einzigartigkeit ihrer Qualitäten bewusst, aber sie tragen mit ihren Ausstrahlungen zur Zerstörung der Matrix bei.


Die Matrix stellt sich auf den neuen Menschentyp ein

Kann man sagen, dass die 4-dimensionalen Menschen überwiegend Frauen sind, oder sind sie gleichmässig nach Geschlecht verteilt?

Es ist 50-50. Bei Frauen geschieht es ganz natürlich, durch Intuition, durch die sinnliche weibliche Natur, durch das Herz. Viele leben, ohne zu merken, dass sie schon lange auf der ätherischen Ebene leuchten. Für sie ist es normal.

Männer gehen eher durch den Verstand in das 4D-Bewusstsein. Und sobald sie sehen, wie die Welt wirklich ist, nehmen sie es als eine Epiphanie, als Heureka Moment wahr.

Einige, die die offenbarte Wahrheit intelligent und vernünftig artikulieren können, werden zu Meistern des Bewusstseins und wecken andere auf. Sie bleiben nicht stumm, wie es viele Frauen tun.

Was das Alter betrifft, sind sie überwiegend jung, sagen wir unter 30, oder sind sie gleichmässig nach Alter verteilt?

Es ist gleichmäßig verteilt.

Was ist mit Kindern? Gelten die Qualitäten von 4D auch für Kinder? Gibt es sie in 4D?

Alle Kinder sind von Geburt an vierdimensional und haben eine räumliche Wahrnehmung der Realität.

Sie sind zu 100% in den gegenwärtigen Moment eingetaucht. Sie sind aufmerksam für jede Schattierung und jedes Detail im Raum.

Und dann verschlingt die 3D-Matrix viele von ihnen, lässt sie dreidimensional denken.

Und entwöhnt sie allmählich und unwiderruflich von der angeborenen natürlichen, einzigartigen Gewohnheit, einfach alles wahrzunehmen, zu fühlen, zu hören. Und sich an allem zu erfreuen, auch am Unbegreiflichen...

Alle Kinder sind 4D

Was bedeutet der Übergang zu einem fließenden Körper und das Anhalten der Zeit in 5D?

Es bedeutet die Fähigkeit, sich frei vom physischen Körper zum feinstofflichen Körper und zurück zu bewegen und so lange zu leben, wie man will, ohne alt zu werden.

Können 3D-Menschen 5-dimensionale Menschen sehen?

Sie können es nicht. Sobald das Bewusstsein auf die 5D-Ebene geht, hört eine solche Person auf, von Menschen der 3. Dimension am selben Tag gesehen zu werden.

Der schnelle Übergang einer Person von einer Realität in eine andere ist unmöglich. Es muss allmählich geschehen, aber nicht unendlich lange. Die Materie wird Zeit haben, sich in einfachen Schritten und sanft zu transformieren.

Aber wie ist es möglich, dass ein Mensch reibungslos in die fünfte Dimension übergeht, zumindest in die erste Stufe? Wird es schliesslich doch irgendwann geschehen?

Kürzlich beschlossen die Mitschöpfer einem Lichtarbeiter, einem 4D-Menschen, der in einer grossen europäischen Metropole lebt, zu zeigen, wie es für ihn praktisch ablaufen könnte, in der 5D zu sein. Wie sie sagen würden, bleib standhaft, Kumpel...

An diesem Tag ging er, wie immer, zur Arbeit und stieg in die U-Bahn ein. Morgens, zur Hauptverkehrszeit, war sie überfüllt. Alle waren in Eile. Die Menschen bewegten sich im Gegenstrom und mischten sich allmählich auf den Bahnsteigen, wobei sie versuchten, Zusammenstösse so gut wie möglich zu vermeiden. Das tat auch unser Lichtarbeiter.

Und dann sieht er, dass einige der Leute plötzlich mit voller Geschwindigkeit direkt auf ihn zukommen, ohne auch nur ein bisschen langsamer zu werden. Es war, als ob er weg wäre. Ihm wurde plötzlich klar, dass sie ihn aus irgendeinem Grund nicht sehen konnten.

Ihre Augen reagierten nicht auf ihn; sie markierten ihn nicht als ein sich bewegendes Objekt.

Er begann sich eilig zu ducken, aber es waren viele von ihnen. Nachdem er einem ausgewichen war, stiess ein paar Schritte später ein zweiter und dann ein dritter mit ihm zusammen.

Ausserdem reagierten die Leute in keiner Weise, wenn sie ihm gegenüberstanden. Es gab kein "Pass auf, wo du hingehst" oder irgendeine Art von anzüglichen Blicken. Es war, als ob sie durch den Lichtarbeiter hindurchgehen würden. Obwohl die Konfrontationen recht schmerzhaft waren, erregte das nicht ihre Aufmerksamkeit.

Der Eindruck war für ihn beängstigend. Er bekam es mit der Angst zu tun.

Am Abend erzählte er seiner Frau und seinem Sohn davon. Beide waren schockiert. Am nächsten Morgen fuhren sie mit ihm in der U-Bahn. Es stellte sich heraus, dass dies genau so war. Die Leute sahen sie (seine Frau und seinen Sohn) und haben ihn nicht bemerkt. Seine Frau hat sogar fast geschrien: "Was ist los? Was ist denn los? Sehen ihr ihn denn nicht?"

Von diesem Tag an begannen seine Frau und sein Sohn, den Lichtarbeiter in der U-Bahn zu begleiten. 

Seine Frau war vorne, er war in der Mitte und der Sohn war hinten. Das ging eine Woche lang so weiter.
In der zweiten Woche beschloss er, ein Taxi zu nehmen, um zur Arbeit zu kommen. Zu seiner Überraschung passierte aber das Gleiche mit den Autos.

Er sass auf dem Vordersitz und Minuten später wurde ihm alles klar... Und er erstarrte vor Schreck... 

Die Autos kamen direkt auf sie zu. Keine Signale haben geholfen, es war, als ob die anderen Fahrer sie nicht wahrnehmen würden. Und der Taxifahrer begann, den Autos auszuweichen. Genau so wie der Lichtarbeiter vor kurzem den Leuten in der U-Bahn ausgewichen war.

Nach ein paar Minuten brüllte er nur noch: "Sehen die uns nicht? Mann, das irgendwie unheimlich!" 

Der Lichtarbeiter beschloss, kein Risiko mehr einzugehen. Er stieg an der ersten U-Bahn-Station aus, bedankte sich bei dem Fahrer und wandte sich an den Leiter seines Bodenteams. Der Gruppenleiter erklärte ihm, dass die Mitschöpfer so auf seinen Wunsch antworteten, schnell von der vierten in die fünfte Dimension zu gelangen. Als er diese Ursache verstanden hatte, hörte es schon am nächsten Tag auf.

Was sind Schlüsse aus dieser Demonstration?

Alles wird sich nach dem eigenen Willen richten, ohne Zwang. Wer gehen will, wird gehen; wer nicht will, für den wird sich nichts ändern. Er wird die neue Art der Realität, die sich parallel manifestiert, einfach nicht wahrnehmen.

Vierdimensionale Menschen (erwacht, hochschwingend), die 3D- und 5D-Energien vermischt haben, werden irgendwann für 3D-Menschen nicht mehr sichtbar sein. Nicht für alle auf einmal, sondern nur für die niedrig schwingenden (von sehr dichter Materie).

3D-Menschen mittlerer und hoher Schwingung werden Euch sehen, wenn Ihr bereits vollständig in 4D seid. Für Menschen niedrigerer Schwingungen jedoch werdet ihr eines Tages aufhören zu existieren. 

Wenn Ihr eine Strasse entlang geht, werden die Anderen einfach an Euch vorbeigehen. In einigen Fällen wird es sogar etwas Gutes für Euch sein.

Was ist mit Familienmitgliedern, die andere Frequenzen ausstrahlen?

Euer innerer Kreis wird sich in keiner Weise verändern. Wenn aber der Wechsel zu 4D oder 5D stattfindet, werden die Familienmitglieder und Freunde zuverlässig mit euren erwachenden Emanationen, hochfrequenten Schwingungen durchtränkt sein.

Es wird keine grossen Energiebarrieren zwischen Euch geben. Die ganze Gruppe mutiert gleichzeitig, manche gehen voraus, und andere folgen dann vielleicht nach. Alle helfen sich gegenseitig. So wirkt die Kraft der gemeinsamen, kollektiven Emanationen.

Auch der äussere Kreis wird sich nicht verändern. Alle Erwachten werden ihre Arbeit finden, die ihnen gefällt. Sie werden die Kollegen und Weggefährten findden, die sie verstehen und lieben. Und die ebenfalls auf dem Weg der Transformation sind.

Wie kann ein 5D-Mensch die hohen Schwingungen der fünften Dimension den ganzen Tag lang halten, während er in der 3D-Welt ist und in alle möglichen Situationen gerät?

Die Energiefelder um unseren Körper herum sind gleichmässig verteilt - mit gleichem Abstand zueinander. Aber ihre Dichte ist unterschiedlich. Je weiter die feinstofflichen Körper vom physischen entfernt sind, desto höher sind ihre Schwingungen.

Wenn wir in unserer spirituellen Entwicklung von 3D zu 5D fortschreiten, werden unsere Subtilen Körper grösser. Aber während wir in der 3D-Welt leben, sind sie ziemlich eng zusammengedrückt: im Durchschnitt bis zu zwei oder drei Meter für eine 5D-Person, und nicht mehr als einen Meter für eine gewöhnliche "unerwachte" 3D-Person.

Was passiert, wenn die 3D-Matrix oder die Menschen uns aus unserem harmonischen Zustand herausholen und Energien mit niedriger Schwingung, wie Irritation, Groll und Angst, in unsere subtilen Körper eindringen?

Die hochkonzentrierten dunklen Energieklumpen bombardieren unsere subtilen Körper. Und dann beginnen sie sich zu wehren, indem sie alle Kräfte an die Orte des Angriffs zusammen zu ziehen. Das bedeutet, an diesen Stellen nimmt die Konzentration der Energie stark zu - alle Teilchen aus 5D gehen dorthin, in die 3D, und schwächen so die "Rückseite".

Und wenn solche Angriffe weitergehen, bilden sich allmählich Löcher in unserer Aura, in ALLEN unseren feinstofflichen Körpern, und wir haben nichts, womit wir uns verteidigen können.


Wenn ein 5D-Mensch in eine unangenehme Situation gerät und spürt, dass er sie nicht beherrschen kann und aus dem Gleichgewicht geworfen wird, sollte er sich sofort alle seine Subtilen Körper farbig vorstellen und sich mental darauf fokussieren, bildlich so, als wenn man ein zerknittertes Tuch mit den Händen entfaltet.

Er fokussiert seinen inneren Blick auf die subtilen Körper Ebenen, bis er sieht, dass alle Energiepartikel in ihnen gleichmässig verteilt sind. Er visualisiert die Struktur seines dünn geglätteten Gewebes als ein dichtes Netz, das ihn zuverlässig vor äusseren Einflüssen schützt.

Diese Technik kann nicht nur von einem 5D-Menschen, sondern von jedem von uns perfektioniert werden. Und dann sind wir wahrhaftig unantastbar für Energien niedriger Schwingung, einschliesslich kollektiver sehr giftiger Energien.

Die Welt ist darauf bedacht, sich selbst zu verbessern, und das mit vor allem ungetrübten Gedanken. 

Man muss erst wirklich bewusst denken lernen, bevor man darüber nachdenkt, was man denken will. 

Der grosse Quantenübergang besteht in erster Linie aus Arbeit an sich selbst. Gedanken wirken (materialisieren) jetzt fast augenblicklich. Es ist zu unserem Alltag geworden.

Unsere Physiologie verändert sich. Das Raumenergiegitter transformiert sich. Die Dimensionen und Portale öffnen sich. Das Verständnis dessen, was in Politik und Wirtschaft vor sich geht, wird klarer. Nicht-standardisierte Entscheidungen konnten getroffen werden, die praktisch alles verändern.

Da der grosse Quantenübergang einen Wechsel aus dem Bereich niedriger Schwingungen in den Bereich hoher Schwingungen bedeutet, ändern alle Beteiligten auch natürlich ihre Rollen. Es bildet sich ein Mosaik des neuen Bewusstseins, welches ausgedehnter und mobiler ist.

Die neue Wahl der neuen göttlichen Evolution wird von allen und gemeinsam getroffen. Hier, auf der menschlichen Ebene, kommt es zum Aufbrechen von etablierten Beziehungen. Und so ist es auch mit allem anderen.

Der zentrale Punkt bildet in seiner Essenz eine alternative Lebenslinie (Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft). Erinnert ihr euch vielleicht daran: "Gib mir einen festen Punkt, auf dem ich stehen kann, und ich werde die ganze Erde bewegen." So ist es auch hier und jetzt. 

Die Welt, wie wir sie kennen, wird auf den Kopf gestellt.

Formal haben die Ereignisse bereits stattgefunden (wenn wir damit die Vergangenheit meinen), aber unsere Einstellung ihnen gegenüber hat sich verändert. Das bedeutet, dass sich unsere Wahrnehmung verändert hat (auf die eine oder andere Weise). Die schlechten Gedanken sind verschwunden, also sind die Folgen davon auch anders geworden.

Und in unserer neuen Lebenslinie können wir unseren festen Körper ebenfalls formen. Es gibt viele Techniken, aber alle sind gedankenbasiert (Psychotechniken).

Zuerst kommt der Wunsch, dann die Gewissheit. Dann wird eine Phrase-Affirmation gebildet (wortgenetische Verbindung) in der Gegenwartsform. Für das Gehirn gibt es keine Zeitformen, denn es ist ALLES gegenwärtig.

Dann wiederholt man diese Phrase periodisch als Resonanz für den Körper, so dass sich die Zellen an die neue Ebene erinnern werden und beginnen, auf eine neue Art und Weise zu arbeiten, wie wir es wollen.

Dann wird die Wiederholung im Subkortex aufgenommen und wird zu einem Befehl für unseren sogenannten "Autopiloten", d.h. die DNA wird mit all unseren Befehlen neu programmiert. Und nach einiger Zeit bemerken wir auch Veränderungen in unseren subtilen und physischen Körper zum Besseren.

Jeden Tag, trotz aller Hindernisse, lässt die fünfte Dimension allmählich in unserem Leben aufkeimen. 

Oder umgekehrt, wir wachsen in sie hinein.

Und wir beginnen, eine neue Realität zu sehen, wie es die Leserin Aurora vor kurzem gesehen und in ihrem Kommentar beschrieben hat:

"Es passierte eines Nachts, als mich etwas aus dem Tiefschlaf aufgeweckt hat, und ich noch in diesem Zustand zwischen Schlaf und Wachsein war.

Ich öffnete meine Augen und was ich sah, war magisch.

Ich war definitiv in meinem Schlafzimmer mit all den physischen Elementen um mich herum, aber wo auch immer ich hinschaute, statt 3D-Formen sah ich alles mit sehr viel mehr Dimensionen und nicht nur das ... alles bestandd aus Goldkonstruktionen in verschiedenen geometrischen Formen, die nicht fest aussehen, sondern wie eine Art Flüssigkeit, eine Flüssigkeit, die in geometrische Formen eingebaut schien.

Warum habe ich es als Flüssigkeit wahrgenommen? 

Weil es, so fest es auch aussah, es so eine leichte schwebende Bewegung wie Plasma hatte.

Ich nahm es auch als eine Art atmende Bewegung wahr, die in einem sanften Ein- und Ausatmen zu sein schien. In einem absolut magischen Tanz.

Und wohin ich auch schaute in meinem Zimmer, das ohne Wände und diese geometrischen, mehrdimensionalen, schwebenden Formen aussah, die sich unendlich weit fortsetzen schienen, undd das soweit ich schauen konnte. 

Zu diesem Zeitpunkt war ich mir absolut bewusst, dass ich mich in einem Psycho-Trans befinde und in mehreren Dimensionen, die miteinander verschmolzen waren...

Ich stieg aus dem Bett, absolut wach vor innerer Freude, diese Magie erlebt zu haben. Ich ging zum Fenster oder zumindest zu dem, woran ich mich als einen Ort erinnere, an dem es ein Fenster gibt, und schaute nach draussen ... es regnete, und gegen die Strassenlaternen fielen die Regentropfen nicht schwer, wie sonst, sondern sie hatten diese sanfte, wellenförmige Bewegung, und der ganze Strom und die Tropfen waren wie aus goldener Farbe.

Dieser Zustand dauerte auch ein paar Minuten, und dann begann ich langsam, nicht plötzlich, in die Realität der mir bekannten Dimension zurückzukehren. Es fiel mir auf, dass ich in der Lage war, aus freien Stücken lange genug in dieser Realität zu bleiben, da meine innere Schwingung perfekt harmonisiert war, ich erkannte alles, wie in einer Art Ekstase und mein Ego mischte sich nicht ein.

Ich spürte jedoch sofort das Ego, als es anfing zu "wieder zu denken, und zu argumentieren, erklären zu wollen", und ab da an, begann ich, meine Multidimensionalität visuell zu verlieren.

Ich bemerkte auch, wie sich mein Puls beschleunigte, wie ein inneres Zittern oder Vibrieren" 

(siehe - Von 3D zu 4D und 5D Teil 2).

Wir ALLE sind multidimensionale Wesen, nur denken die meisten von uns nicht darüber nach. Und wir glauben sicherlich nicht, dass wir unsere Multidimensionalität auch wirklich sehen können.

Aber es ist möglich. Und viele, wie Aurora, haben es bereits getan.

Zum Schluss noch weitere wichtige Nachrichten aus den letzten Tagen.

Die Zerstörung der 3D-Matrix schreitet mit zunehmendem Tempo voran. Beginnend am 6. und 7. Januar 2021 liessen die Mitschöpfer kontinuierliche Energieströme von M87 und M97 auf uns los. (siehe auch Kommentare in Von 3D zu 4D und 5D, Das neue galaktische Jahr, Disclosure News, 25. Januar 2021).

Diese Ströme verändern unsere DNA und das Energiefeld der Erde. Vor dem Jahr 2000 hielten die Archonten mit Hilfe der 3D-Matrix die Schumann-Frequenz, auf der sie gemessen wird, im Bereich von 8 bis 10 Hertz. In der menschlichen Schwingung entspricht dies der Angst und dem Schmerz. Nach 2012, insbesondere in den letzten Wochen, stieg die Frequenz durch die Zerstörung der Matrix auf 18 bis 20 Hertz, also auf die Schwingungen von Freude und Liebe.

Nachdem das Bodenteam der Lichtkräfte die Operation "Bloodstained Iron Glance" erfolgreich beendet hatte (Disclosure News, 20. und 23. Januar 2021), akzeptierte das Galaktische Komitee die Erde als Kandidat für die Aufnahme als assoziiertes Mitglied in den Rat der Logos. Und somit auch die Menschheit in einen ähnlichen Status für den Rat der Zivilisationen.

Zwei Menschen, ein Mann und eine Frau, wurden als assoziierte Mitglieder des Galaktikums ohne Stimmrecht (mit dem Recht auf eine beratende Ad-hoc-Stimme in bestimmten Fällen) zugelassen. Beide sind Eingeborene des Planeten, waren schon viele Male auf ihm inkarniert und kennen unsere Heimat Erde sehr gut.

Obwohl die Menschheit nach keinem Kriterium für die Mitgliedschaft in Galacom qualifiziert ist, hat sie mehr als nur eine deklarative Entscheidung getroffen. Sie garantiert uns die Mitgliedschaft im Rat der Galaktischen Zivilisationen in der Zukunft, wenn viele Bedingungen erfüllt sind und wir uns und unseren Planeten in Ordnung bringen.

[Achtung: Formulierungs-Update - 0.46 Uhr - 31.01.2021]


[übertragen von max - Spenden sind💖willkommen. DANKE 🙏]

Kommentare:

  1. Habt vielen herzlichen Dank! Irgenwie musste ich an den Film van Gogh, der mal bei Arte lief und nur aus Gemälden bestand, denken. Diese hellen, käftigen fließenden Formen kamen mir wieder in den Sinn. Van Gogh malte die Welt so, wie er sie wahrnahm: als wirbelnde Enegieformen.

    AntwortenLöschen

Danke.