2022-06-26

Christine Stark: „Gut gebrüllt, LÖWE…!“

Liebe Leserin, lieber Leser,

einen mittelprächtigen, regnerischen „Guten Abend!“ und „GEDULD über alle Grenzen!“ -
oder sollte ich besser „MUT“ sagen?

Heute Abend nur noch kurz und eher im Galopp. Und hoffentlich wieder in Begleitung von Erzengel GABRIEL, dem Großen Weißen Erzengel der Verkündigung! Das geht ja gar nicht, dass der sich so aus seinem „Job“ schleicht…!

Ok! Wie es scheint, soll ich mich tatsächlich heute Abend noch bei Ihnen melden. Die Überschrift war jedenfalls sofort parat – und der „Löwe“ auch. Erzähle ich Ihnen dann später.

Zunächst einmal hoffe ich, dass es Ihnen allen „gut“ geht, - jedenfalls so gut wie möglich -, und dass Sie erfolgreich durch das LÖWEN TOR gekommen sind!

Ich hab davon irgendwie gar nichts mitbekommen gehabt, bis ich bei Rosi den Text von Celia Fenn gefunden habe.

Celia Fenn: Galaktische Weisheit: Sternennavigation 101 und das LöwenPortalTor. 25.06.2022, 15 Uhr – Es Ist Alles Da … Ent-Spannendes Wochenende … dir/euch und mir auch ;-)

Soviel zum Thema „LÖWE“, - erster Teil.

Und nun zum „Brüllen“:
Vorhin bin ich auf die neue Botschaft unseres lieben Professors William Toel aufmerksam geworden, diesmal mit groß eingeblendeten deutschen „Ober“-Titeln.

(Na, endlich! Ich hatte schon gedacht, meine lieben kleinen Humor-Begleiter flattern sonst wo durch die Gegend…!)

Ich hab echt überlegt, ob ich Ihnen diesen etwas „katastrophalen“ Titel zumuten kann, - aber darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an.

Wer bis jetzt noch nicht gemerkt hat, dass wir keinen Kindergeburtstag feiern, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Wer die Zeichen der ZEIT liest, ist innerlich vorbereitet. Und Beschönigungen nützen niemandem.

https://odysee.com/@MaxWende:f/Prof.-William-Toel---Warum-auf-Deutschland-eine-Katastrophe-zukommt---25.06.2Q22:6

Ich hab mir das Video jetzt bereits 2 ½ - mal angesehen. Wer Herrn Toel kennt, weiß, dass es seine Absicht ist, uns aufzumuntern und in unsere KRAFT zu bringen. Die werden wir auch dringend nötig haben.

Welche „Katastrophe“ es sein wird, sagt er natürlich nicht. Aber das kann sich jeder an zwei Fingern ausrechnen. Abgesehen davon, muss es erst schlechter werden, bevor es besser werden kann.

Ich achte den guten Professor sehr, wie Sie wissen, - auch, wenn ich zwei Äußerungen von ihm in dem Video nicht ganz verstanden habe.

Abgesehen davon, kann ich ihn wirklich gut verstehen. Weil ich weiß, wie schwierig es ist, gegen Wände anzulaufen und „anders“ zu sein.

Gerade gestern hab ich mich plötzlich in einer Situation wiedergefunden, wo mich ein lieber Mensch nach weiteren „Informationen“ gefragt hat.

Ich wusste absolut nicht, wie ich ihm all das, was wir uns in den vergangenen Jahren mühsam an Hintergrundwissen angeeignet haben, in „Kurzfassung“ beibringen und erklären sollte.

Und dabei hatte ich doch selbst im vorigen Blog auf die gute Zusammenfassung bei Sierra hingewiesen! Ich hab wirklich nicht gewusst, wie oder womit ich beginnen sollte. Ja, wenn Sie das gewesen wären, wäre es einfach gewesen.

Aber der gute Mann hatte null Ahnung und war bis oben hin voll mit den gängigen Theorien und Nachrichten der „Qualitätsmedien“, wie Bodo immer so schön sagt. Und im Internet ist er auch nicht unterwegs...

Inzwischen vermute ich, dass ich alles „richtig“ gemacht habe. Es wäre ein zu großer Schock für ihn gewesen… Sollte einfach nicht sein.

Ja, „selber schuld“: Ich hatte unser Gespräch zuvor unterbrochen, weil ich es einfach nicht mitanhören konnte, wie da einer meiner beiden Alltagshelden schlecht gemacht wurde.

Normaler Weise halte ich da den Mund, aber hier wusste ich, waren meine Worte und meine Überzeugung gefragt.

Wie damals, als ich einer früheren Klassenkameradin in einem Brief deutliche Worte zu einem anderen Lieblingsmenschen geschrieben habe.

Für diese kluge Frau bin ich inzwischen „Vergangenheit“. Macht aber nichts. Sie für mich schließlich auch.

Gestern war es etwas anderes. Weil ich weiß, dass mein Gesprächspartner ehrlich an meiner Meinung interessiert war. Auch, wenn es sich für ihn „abenteuerlich“ anhörte.

Da schließt sich nun der Bogen zu unserem guten Professor! Auch er wird von vielen als „seltsam“ beäugt. Kennen wir diese Situation nicht nur zu gut aus unserem eigenen Leben?

Und doch reden wir, wenn wir dazu geführt werden, und es ist uns egal, wenn wir uns lächerlich machen. Oder wir schweigen, wenn Diskussionen sowieso nicht hilfreich wären.

Wichtig ist nur, dass wir uns selber treu bleiben.

In diesem Sinne… „Gut gebrüllt, LÖWE!

Mit herzlichen Grüßen,
Christine Stark

25. Juni 2022

Neumond voraus!

PS: Danke an alle, die diesen Text freundlicher Weise vollständig und unverändert auf ihren Blog übernehmen wollen: Bitte immer mit Hinweis auf meine Webseite Blog (christine-stark.de) und dem folgenden Hinweis:

Es ist nicht gestattet, ausschließlich Teile des Textes wiederzugeben oder diesen akustisch für andere zugänglich zu machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke.