2022-06-27

Siriusbotschaft: „Es gibt nicht wirklich etwas zu „überwinden“ und „aufzulösen“, Ihr entwickelt euch gemäß eurer Urteile und Betrachtungsebenen.“



Dr. Ilse-Maria und Jürgen Fahrnow 86919 Utting am Ammersee https://liebeslicht.net

Auszug aus dem Buch der Fahrnows: Lichtspuren-auf-dem-Weg

Fortsetzung von: erst-durch-eure-urteile-

Die Sirianer:

Indem ihr die sichtbaren Widersprüche in euch vereint, entsteht Frieden in euren Herzen.

Daraus wächst der Frieden in euren Herzen. Daraus wächst der Frieden in euren Gemeinschaften, und schließlich eines Tages der Frieden in eurer Welt.

Ihr werdet auch weiterhin in der Vereinigung gegensätzlicher Kräfte leben. Diese Vereinigung stiftet euer körperliches Sein. Aber ihr werdet anerkennen (falls ihr euch dazu entscheidet), dass die positiven Kräfte ebenso kostbar sind wie die negativen. Dass Männer und Frauen gleichermaßen kostbar sind. Dass Tag und Nacht ihre eigene Schönheit besitzen.

Dass Opfer und Täter aus demselben Göttlichen Licht entstehen. Dass Himmel und Hölle zwei verschiedene Qualitäten eures Bewusstseins beschreiben, und keine äußere Wirklichkeit. Schließlich werdet ihr entdecken, dass nur euer Blickwinkel über „Gut und Böse“ entscheidet.

Wenn das geschieht, gewinnt ihr die Freiheit eures Herzens zurück, die ihr in den Irrtümern und Verstrickungen der vergangenen Jahrtausende verloren zu haben glaubtet! In diesem Augenblick erreicht ihr den tatsächlich unbeschreiblichen Quantensprung in eurem Bewusstsein, der euch auf magischen Flügeln in Höhere Dimensionen zieht.

Dort angekommen werdet ihr lächeln. Ihr werdet euch wundern über die einfache, brillante Schönheit des Seins. Ihr werdet euch fragen, warum es so lange dauern musste, bis ihr dies alles erfahren konntet.

Gleichzeitig werdet ihr wissen und anerkennen, was die Schöpfung weiß seit Anbeginn: durch die Wege, Irrtümer und Fallstricke der Evolution entstehen neue Welten. Und das genau ist das Spiel!

So gibt es nicht wirklich etwas zu „überwinden“ und „aufzulösen“, liebste Geschwister. Ihr entwickelt euch gemäß eurer Urteile und Betrachtungsebenen.

Betrachtet euch und euer Leben aus dem Blickwinkel der Höheren Dimensionen, und taucht dabei ein in die Energie der Synthese. Fühlt, wie sich euer Bewusstsein ausdehnt in solchen Momenten. Und freut euch an der kostbaren Entdeckung, die dann geschieht: die Ausdehnung eures Bewusstseins zeigt euch das reinste, Göttliche Liebeslicht, das euer Sein erschafft!“

Anmerkung von mir (Albrecht)

Indem ihr die sichtbaren Widersprüche in euch vereint, entsteht Frieden in euren Herzen. …….So gibt es nicht wirklich etwas zu „überwinden“ und „aufzulösen“. Ihr entwickelt euch gemäß eurer Urteile und Betrachtungsebenen……Betrachtet euch und euer Leben aus dem Blickwinkel der Höheren Dimensionen (s.o.)

Nochmal ein Beispiel……. Ich ärgere mich (der Grund ist egal…) Wie vereine ich den Widerspruch, da ich ja auch die göttliche Gelassenheit und Heiterkeit in mir trage? Ich spüre, wie sich das Gefühl des Ärgers zusammen mit urteilenden Gedanken in mir meldet. Es steigt hoch und zeigt sich mir. Ich gehe aus der Identifikation und betrachte es mit Abstand oder auch aus Sicht der Höheren Dimension, beispielsweise aus dem Bewusstsein meiner Göttlichen Seele. Mit der Zeit der Übung genügt ein Raum der Präsenz, und der Ärger löst bzw. wandelt sich. Geht das nicht so schnell, dann lass ich ihn noch etwas in Ruhe und gebe ihm jedoch keine Aufmerksamkeit, bis er nicht mehr spürbar ist; dies kann ich verstärken durch einen Bewusstseinssatz oder die bewusste Einatmung von kosmischer Heilungs- und Erlösungsenergie…..

Nach meinem Verständnis tragen wir auch hier Selbstheilungskräfte in uns. Mit der Hingabe und dem Geschehenlassen können diese Kräfte wirken. Ich störe sie nicht mehr durch meine Einmischung…..Die Selbstheilungskräfte fügen die Widersprüche zusammen und eine dritte Kraft, die der unpersönlichen Liebe, entsteht hieraus…..

…..Auch kann ich die Energie der Synthese einladen und den Ärger hiermit durchdringen lassen. Oder ich stelle im Geiste den Ärger auf eine meiner Hände, die Gelassenheit und Souveränität auf die andere und füge diese Energiefelder zusammen….so wie die betenden Hände….Mit der Zeit finden immer mehr Widersprüche in die Vereinigung und die Bewertung eines Geschehens lässt sich leichter stoppen….Alles ist natürlich auch eine Frage des Bewusstseins und der Entscheidung: Will ich weiter Opfer/Täter sein oder steige ich aus dem dualistischen Spiel von Gut und Böse aus, und wende mich dem Lichtvollen zu in klarer Absicht und einem Ja, Ich Will an meiner spirituellen Entwicklung arbeiten….

1 Kommentar:

Bitte nur freundliche Kommentare. Danke.