2021-12-01

AURORA-ÜBERRASCHUNG


Gestern traf eine Co-rotating Interaction Region (CIR) auf das Magnetfeld der Erde und löste einen geomagnetischen Sturm der Klasse G1 aus. "Er erzeugte die stärksten Polarlichter der Saison", sagt Markus Varik, der dieses Bild aus Tromsø, Norwegen, schickt - CIRs sind Übergangszonen zwischen sich langsam und schnell bewegenden Sonnenwindströmen. Sie enthalten Schockwellen und starke Magnetfelder, die koronale Massenauswürfe (CMEs) imitieren können und oft farbenprächtige Polarlichter erzeugen, wenn sie eintreffen.

CIRs sind notorisch schwer vorherzusagen. Dieser kam kurz vor einem Hochgeschwindigkeitsstrom an, der aus einem nördlichen Loch in der Sonnenatmosphäre strömte. Die Prognostiker erwarteten, dass der Strom (und sein CIR) nördlich unseres Planeten vorbeiziehen würde - ein kompletter Fehlschlag. Was stattdessen geschah, war eine angenehme Überraschung.

Thx Hendrik SUN EVO NEWS

Quelle: Andrea Renate

3 Kommentare:

Danke.